Okaerinasai! Japan-Duo zurück im Eintracht-Training

von - 28.01.2015 um 19:37:14 | Profis

28.01.2015, Fussball, 1. BL, Training Eintracht FrankfurtNicht mehr lange und die Eintracht startet mit dem Spiel beim SC Freiburg in die Rückrunde. Beim heutigen Training waren zwei schmerzlich Vermisste wieder mit an Bord: Frühzeitig waren die beiden mit der japanischen Nationalmannschaft beim Asien Cup ausgeschieden – nun sind Flügelflitzer Takashi Inui und Mittelfeldmotor Makoto Hasebe wieder in Frankfurt angekommen und zum Training der Eintracht hinzugestoßen. “Okaerinasai” oder “Willkommen zurück!”. Die Eindrücke, die beide Japaner bei Coach Thomas Schaaf hinterließen, waren durchaus positiv: “Die beiden machen einen sehr guten Eindruck”, so der 53-Jährige Fußballlehrer. Zudem seien sie in “guter Verfassung.” Nun spricht einiges dafür, dass dem Duo am Samstag ein Einsatz in der Startelf winkt.

Meldung weiterlesen | Kommentare (0)

Faninfo für das Auswärtsspiel beim SC Freiburg

von - 28.01.2015 um 19:15:37 | Fanszene > Profis

scfreiburg-eintrachtHallo Eintrachtler, am Samstag, 31.01.15 geht es mit unserer Eintracht zum Spiel gegen den SC Freiburg. Aufgrund unserer Anfrage haben uns die Verantwortlichen aus Freiburg folgende Fanutensilien genehmigt:
- Kleine Fahnen (bis 1 Meter Stocklänge, Stabdurchmesser: Holz 2cm, Kunststoff 3cm)
- 5 Trommeln (nach vorheriger Anmeldung bis Freitag, 30.01., 15:00 Uhr bei m.francis@eintrachtfrankfurt.de)
- Große Schwenkfahnen (insgesamt 3 Stück im Innenraum zum Einlaufen der Mannschaften möglich, im Gästeblock selber verboten, dann Ablage und nach dem Spiel wieder Ausgabe der Schwenkfahnen; nach vorheriger Anmeldung bis Freitag 30.01., 15 Uhr bei m.francis@eintrachtfrankfurt.de)
- Zaunfahnen / Banner (Es steht eine Aufhänge Vorrichtung mit ca. 13 Lfm. zum Hochziehen im Gästeblock zu Verfügung, dabei wird ein Ordner des SC Freiburg behilflich sein. Die restlichen Banner/Zaunfahnen müssen VOR dem Gästeblock ausgelegt werden, solange der Platz reicht, Direkt vorm Block dürfen keine Fahnen an den Zaun gehängt werden)

Meldung weiterlesen | Kommentare (0)

Andreas Köpke: In der Bundesliga “kann man auch schon Stärke zeigen!”

von - 28.01.2015 um 14:52:48 | Profis

KöpkeEs ist schon lange her, dass die Eintracht einen Nationaltorhüter in ihren Reihen hatte. Andreas Köpke wechselte im Sommer 1994 nach dem Abstieg des 1. FC Nürnberg für 500.000 Euro an den Main. Die Hessen ihrerseits hatten gerade eine turbulente Rückrunde hinter sich. Als Herbstmeister gingen sie in das neue Jahr, um dann am letzten Spieltag etwas glücklich in den Uefa-Pokal einzuziehen. Die Frankfurter erlebten ein wildes Frühjahr 94, welches in der Entlassung des damaligen Trainers Klaus Toppmöller gipfelte. Auch Torwart Uli Stein musste am selben Tag seine Sachen packen. Unter Charly Körbel erreichten die Hessen in den letzten vier Spieltagen dann wenigstens noch ihr Minimalziel. In der nächsten Spielzeit sollte es mit Jupp Heynckes (auf den hier jetzt nicht näher eingegangen werden soll…) dann vorwärts gehen, die erste Bundesliga-Meisterschaft ins “Herzen von Europa” geholt werden. Und Köpke wollte mit dem Traditionsverein endlich ganz oben mitspielen. Doch der ehemalige Nationaltorwart erlebte zwei unbefriedigende Jahre, kam in der Zeit, die in der Eintracht-Historie als “Sportlicher Abstieg und Niedergang der Führungsebene” betitelt wird: Die Spielzeit 1994/95 schlossen die Frankfurter zwar immerhin noch auf Rang 9 ab, in der darauffolgenden Saison stieg der Traditionsclub dann aber das erste Mal überhaupt – mit 32 Zählern auf Rang 17 – ab. Und der bedauernswerte Köpke kassierte in diesen beiden Spielzeiten insgesamt 117 Gegentreffer in 66 Partien – eine Horrorbilanz!

Meldung weiterlesen | Kommentare (0)

Stürmer Haris Seferovic gibt Europa League als Ziel aus

von - 28.01.2015 um 09:19:15 | Profis

24.01.2015, Fussball, Testspiel, Eintracht Frankfurt - Servette GenfZusammen mit Top-Torjäger Alex Meier bildet er ein gefährliches und durchschlagkräftiges Sturmduo – wahrscheinlich das Beste der gesamten Hinrunde. Der Schweizer Neuzugang Haris Seferovic konnte bisher alle Erwartungen erfüllen, wenn nicht sogar übertreffen. Kurz vor dem Bundesliga-Start gab der neue Publikumsliebling der Sport-Bild ein Interview, in dem er unter anderem über die Chancen auf eine Qualifikation für die Europa League spricht und auch über seinen Sturmpartner berichtet. Schon im September des vergangenen Jahres voller Euphorie, erwähnte er als Ziel Europa. Auf die Frage, ob er sich nun bestätigt hierbei fühle, entgegnet er, dass die Eintracht in der Vorrunde gezeigt habe, dass sie es könne. Aber die Mannschaft würde wissen, dass es auch schnell wieder nach unten gehen kann.

Meldung weiterlesen | Kommentare (10)

Neue Details im Fall Yaffa

von - 28.01.2015 um 07:23:07 | Profis

15.12.2014, Fussball, 1. BL, Training Eintracht FrankfurtDie Akte Yusupha Yaffa wird immer brisanter. Wie schlimm war es wirklich, was in der Nacht zum Sonntag in der Wohnung von Carlos Zambrano vorgefallen ist? Die Polizei spricht, nach Informationen der BILD-Zeitung, von einer schwerwiegenden Beweislast gegen den Angreifer, der eine 19-Jährige Frau vergewaltigt haben soll. “Es kam zum erzwungenen Beischlaf. Die Akten- und Spurenlage gegen den Beschuldigten ist erdrückend“, äußerte sich nun ein Ermittler. Der 18-Jährige Yaffa soll die Frau abends kennengelernt und die Straftat dann zwischen 2 und 5 Uhr begangen haben. Zambrano und Piazon, die mit dem jungen Mann aus Gambia unterwegs gewesen sind, waren zu diesem Zeitpunkt nicht zugegen. “Als ich nach Hause kam, war die Polizei schon da. Es tut mir schrecklich leid, was passiert ist. Er ist ein junger Spieler. Wir wollten uns um ihn kümmern. Ich habe mir nix Böses gedacht“, berichtet Zambrano.

Meldung weiterlesen | Kommentare (52)

Erneut “drei Sterne” für das Leistungszentrum von Eintracht Frankfurt

von - 27.01.2015 um 20:11:16 | Verein

25.11.2014, Fussball, 1. BL, Training Eintracht FrankfurtDie Nachwuchsarbeit und das Leistungszentrum der Eintracht waren in den vergangenen Wochen und auch im Rahmen der Mitgliederversammlung am Sonntag Gegenstand kontroverser Diskussionen. Nun hat die Talentschmiede der SGE bei der dritten Zertifizierung der Nachwuchsleistungszentren der Vereine der ersten und zweiten Bundesliga 2014/15 erneut die höchstmögliche Auszeichnung von drei Sternen erhalten. In fünf von acht bewerteten Dimensionen erreichte die Eintracht sogar ein „exzellentes Level“.

Im Ergebnisbericht der Firma Foot PASS Deutschland, die die Zertifizierung im Auftrag der DFL und des DFB vorgenommen hat, heißt es: “Die gegenwärtige Qualität des LZ (Saison 2014/15) zeigt sich im Vergleich zur letzten Zertifizierung insgesamt wieder deutlich verbessert.

Meldung weiterlesen | Kommentare (11)

Japanisches Duo kehrt zurück

von - 27.01.2015 um 13:00:22 | Profis

Hasebe, InuiDes einen Freud, ist des anderen Leid. Während die Japanische Nationalmannschaft natürlich gerne den Asien-Cup in Australien gewonnen – und somit bis zum kommenden Samstag daran teilgenommen – hätten, hält sich im Umfeld der Eintracht die Trauer darüber, dass die “Samurai Blue” im Viertelfinale gegen die Vereinigten Arabischen Emirate ausgeschieden ist, verständlicherweise in Grenzen. Morgen werden mit Takashi Inui und Makoto Hasebe zwei wichtige Bausteine der Frankfurter Mannschaft zurückerwartet. “Wir müssen abwarten, in welcher Verfassung sie wiederkommen“, wollte Thomas Schaaf gegenüber dem hr-sport noch nicht in Euphorie ausbrechen. Man dürfe nicht vergessen, dass die beiden Mittelfeldspieler vier Spiele in zwölf Tagen bestritten hätten, “das ist natürlich eine Menge.” Gerade auf Hasebe, der während des Turniers 32 Jahre alt geworden ist, ruhen die Hoffnungen. Der Ex-Wolfsburger und Nürnberger kam in den letzten Wochen vor Weihnachten in Form, trieb das Spiel permanent mit an und stabilisierte seine Leistungen auf einem ordentlichen Niveau. Slobodan Medojevic und Johannes Flum konnten die Lücke im Trainingslager in Abu Dhabi nicht schließen und keine Eigenwerbung betreiben – im Gegenteil: Der Ruf nach einem neuen Sechser wird bei den Fans immer lauter.

Meldung weiterlesen | Kommentare (7)

Fall Yaffa: Eintracht hält zum Spieler – Betroffenheit und Ratlosigkeit bei Verantwortlichen

von - 27.01.2015 um 09:33:49 | Profis

15.12.2014, Fussball, 1. BL, Training Eintracht FrankfurtDie Nachricht schlug gestern ein wie eine Bombe. Der erst vor kurzem verpflichtete Nachwuchsstürmer Yusupha Yaffa sitzt seit Sonntag in Untersuchungshaft. Was SGE4EVER.de und mehrere Zeitungen gestern übereinstimmend berichteten, hat auch die Eintracht mittlerweile bestätigt: dem 18-Jährigen wird von der Staatsanwaltschaft versuchte oder vollzogene Vergewaltigung vorgeworfen. Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen zeigt sich betroffen und auch ratlos: “Wir sind ein Fußballverein und mit solchen Themen auch nicht so häufig konfrontiert, um es mal so zu sagen“, so der 66-Jährige auf der gestern kurzfristig einberufenen Pressekonferenz der Eintracht. Tatort soll die Wohnung von Abwehrchef Carlos Zambrano in Sachsenhausen gewesen sein – dieser und der Brasilianer Piazon sollen sich zum Tatzeitpunkt allerdings nicht mehr in der Wohnung aufgehalten haben. Sonntagmorgen wurde Yaffa von der Polizei festgenommen, nachdem das angebliche Opfer bereits eine Meldung abgegeben hatte und sich im Krankenhaus behandeln ließ.

Meldung weiterlesen | Kommentare (12)

Präsidentschaft ohne Stil und Anstand – die Ära Matthias Ohms

von - 27.01.2015 um 08:08:05 | Ehemalige

Ohms 2008Der vorgestern gescheiterte Kandidat für das Präsidentenamt bei Eintracht Frankfurt, Reiner Schäfer, rief vor und während der Mitgliederversammlung manches Kopfschütteln bei Mitgliedern und Fans der SGE hervor. Für gänzliches Unverständnis bei älteren Anhängern unseres Vereins sorgte er allerdings, als er in einem Interview Sympathien für den ehemaligen Präsidenten der Eintracht, Matthias Ohms, zum Ausdruck brachte.

Matthias Ohms war von 1988 bis 1996 höchster Repräsentant von Eintracht Frankfurt und ist für nicht wenige Fans mit ausgeprägtem Gedächtnis ein “rotes Tuch”, weil sie mit dem vom Boulevard gerne als “Fünf-Milliarden-Dollar-Mann” titulierten Ohms in erster Linie Großmannssucht, Rotlicht-Milieu und zweifelhafte Personalentscheidungen verbinden. Da nicht nur Schäfer an den früheren Präsidenten erinnerte, sondern auch die Montagsausgabe des “Kicker” einen Teil der großartigen Serie “Präsidenten, Typen, Sonnenkönige” Matthias Ohms widmete, nutzen wir die Gelegenheit, jüngeren Usern von SGE4EVER.de die Frage zu beantworten: “Wer war denn eigentlich dieser Ohms?”

Meldung weiterlesen | Kommentare (2)

Yaffa in U-Haft – Polizei ermittelt wegen versuchter Vergewaltigung

von - 26.01.2015 um 19:02:15 | Profis

yaffaIm Dezember wechselte der 19-jährige Yusupha Yaffa zu Eintracht Frankfurt mit dem Ziel die U19 vor dem Abstieg zu bewahren. Auch am Trainingslager in Abu Dhabi nahm der Gambianer teil. Wie diverse Medien nun berichten, ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts einer versuchten Vergewaltigung. So bestätigen die Frankfurter Ermittlungsbehörden, dass der Stürmer heute Vormittag einen Termin vor dem Landgericht in Frankfurt wahrnahm. Gegen eine Kaution in Höhe von 100.000 €, die die Eintracht stellt, wird Yaffa aber vermutlich auf freiem Fuß bleiben.

Meldung weiterlesen | Kommentare (35)