Wechselt David Abraham von Hoffenheim zur SGE?

von - 01.07.2015 um 21:46:13 | Profis

09.05.2015, Fussball, 1. BL, Eintracht Frankfurt - TSG HoffenheimLaut Informationen von BILD ist Eintracht Frankfurt bei der Suche nach einem Innenverteidiger in Hoffenheim fündig geworden. Der Argentinier David Abraham soll für eine Ablösesumme in Höhe von 2 Millionen Euro an den Main wechseln. In den nächsten Tagen wird der Medizin-Check erwartet.

Der 28-jährige Abraham spielte von 2003 bis 2007 für den argentinischen Klub CA Indepediente, wurde für ein Jahr nach Spanien zu Gimnàstic de Tarragona ausgeliehen, bevor er 2008 zum FC Basel wechselte. Für die Schweizer absolvierte er bis 2012 105 Erstligaspiele und erzielte zwei Treffer.  Zur Saison 2012/13 spielte er für den FC Getafe (Spanien), ehe ihn 2013 die TSG Hoffenheim für vier Millionen Euro verpflichtete.

Meldung weiterlesen | Kommentare (13)

SGE Kompakt – Das wichtigste vom Tage

von - 01.07.2015 um 20:51:59 | SGE kompakt > Spieltagscomic

28.08.2014, Fussball, 1. BL, Training Eintracht FrankfurtKein Frankfurter im Finale der Copa America: Nelson Valdez’ Traum vom Einzug ins Finale der Copa America ist jäh geplatzt Nach Peru (mit Carlos Zambrano) scheiterte auch Paraguay im Halbfinale der Copa America. Die Südamerikaner hatten gegen Argentinien keine Chance und gingen mit 1:6 baden. Nur in der 1. Halbzeit konnte die La Albirroja genannte Nationalmannschaft mithalten, lag da aber schon 1:2 zurück. Für Valdez war die Partie dann nach knapp einer Stunde vorzeitig beendet: Der 31-Jährige wurde in der 56. Minute beim Stand von 1:4 ausgewechselt. Im Spiel auf Platz 3 wird es aber nicht zu einem direkten Aufeinandertreffen der beiden Frankfurter kommen – Zambrano wird aufgrund seines Platzverweises im Halbfinale gegen Chile (1:2) gesperrt fehlen.

Meldung weiterlesen | Kommentare (3)

Startschuss in die neue Saison: Alle Infos zum Start

von - 01.07.2015 um 16:42:36 | Profis

LaktattestAls einer der letzten Bundesligaclubs nimmt Eintracht Frankfurt heute die Saisonvorbereitung auf. Der obligatorische Laktattest mit den medizinischen Untersuchungen für die Deutsche-Fußball-Liga (DFL) stand deshalb zuerst auf dem Programm. Im Sportzentrum Kalbach traf sich die Mannschaft unter der Leitung des neuen Cheftrainers Armin Veh, um zu Beginn einige lockere Runden zu laufen. Mit fortdauernder Zeit wurde die Intensität immer weiter gesteigert und die Spieler kamen immer mehr ins Schwitzen. Mit dabei waren auch die drei Neuzugänge Stefan Reinartz, Heinz Lindner und Luc Castaignos, sowie die mit einem Profivertrag ausgestatteten Youngster Yannick Zummack und Enis Bunjaki. Wie bereits gestern angekündigt, verpassten den Saisonstart aufgrund von Verletzungen (Alex Meier, Bamba Anderson, Sonny Kittel und Vaclav Kadlec), Länderspiel-Einsätzen (Carlos Zambrano, Nelson Valdez, Luca Waldschmidt und Timothy Chandler) oder eines verlängerten Urlaubs durch Länderspiel-Einsätze (Haris Seferovic, Marc Stendera, Emil Balayev und Makoto Hasebe) insgesamt zwölf Spieler. Mit dabei war auch Kapitän Kevin Trapp, der sich selbstverständlich nicht zu seinen Wechselgerüchten äußern wollte. Alexander Madlung, dessen Vertrag ebenfalls wie der von Carlos Zambrano auslief, war heute noch nicht dabei, dennoch stehen auch hier die Zeichen eindeutig auf Bleiben. Veh erklärte hierzu in einem Interview auf hr-online: “Er wird mutmaßlich morgen kommen.

Meldung weiterlesen | Kommentare (6)

Madlung vor Verlängerung – Kadlec bleibt wohl

von - 01.07.2015 um 13:55:14 | Profis

12.05.2015, Fussball, 1. BL, Training Eintracht FrankfurtBeim Laktattest am heutigen Vormittag waren sie (noch) nicht dabei: Alexander Madlung (32) und Vaclav Kadlec (23). Der Tscheche Kadlec fehlte auf Grund einer Bänderdehnung, wohingegen sein Mannschaftskollege Madlung seit heute morgen offiziell als vereinslos gilt. Denn sein im Januar 2014 abgeschlossener Kontrakt bei Eintracht Frankfurt ist zum gestrigen 30. Juni ausgelaufen. Eintracht-Trainer Veh kannte den Innenverteidiger noch aus gemeinsamen Wolfsburger Tagen und holte den seinerzeit arbeitslosen 1,93m Hünen in die Mainmetropole. Unter Veh als Stammspieler gesetzt (1.534 von 1.800 Pflichtspielminuten / Quote: 85,2 %) baute dessen Nachfolger Thomas Schaaf erst gegen Ende der Saison auf Madlung, was mitunter der Personalknappheit in den Defensivreihen geschuldet war (1.440 von 3.240 Pflichtspielminuten / Quote: 44,4 %). Noch im Februar hieß es, er werde die Eintracht verlassen, da der Verein so entschieden habe. Kurze Zeit und wichtige Einsätze später wurde entsprechend zurückgerudert.

Meldung weiterlesen | Kommentare (19)

Castaignos möchte sich beweisen

von - 01.07.2015 um 13:34:24 | Profis

CastaignosGestern erst wurde Luc Castaignos für die kommenden drei Jahre als neuer Stürmer für die SGE unter Vertrag genommen. Den Medizincheck hat er schon hinter sich gebracht, genauso wie den ersten Laktattest am heutigen Mittwoch und das erste Interview mit EintrachtTV. Dort sprach er über seine Ziele und seine ersten Eindrücke.

Castaignos, der vom FC Twente Enschede kam, freut sich nun auf seine neue Aufgabe bei den Frankfurtern. Er sei froh hier zu sein und bei einem Verein wie Eintracht Frankfurt, in einem so tollen Stadion spielen zu dürfen. Auch von der Zuschauerkulisse zeigte sich der 1,87m. große Rechtsfuß beeindruckt. „Ich war beim letzten Spiel der Frankfurter gegen Leverkusen da. Ich habe das Spiel sehr genossen, die Fans, das Stadion. Es war ein toller Tag. Ich mag die Fans, man sieht das sie wirklich ihr Team unterstützen, das hat mir sehr gut gefallen.“

Meldung weiterlesen | Kommentare (3)

Dauerkartenvergleich: Welcher Bundesligist verkauft wie viele Tickets?

von - 01.07.2015 um 07:30:51 | Profis

StadionAm heutigen Mittwoch, den 1. Juli 2015, startet offiziell die neue Bundesligasaison 2015/2016. Auch unsere Eintracht beendet damit die alte Saison sowie die Urlaubsphase und startet mit einem Laktattest mit anschließendem Training in die neue Runde. Es fällt der Startschuss für die Vorbereitung, der in sechs Wochen startenden 53. Bundesliga-Saison und nicht nur die Spieler und Verantwortlichen sind bereits mit voller Kraft dabei, um diese möglichst erfolgreich zu gestalten. Auch der Dauerkartenverkauf bei den 18 Mannschaften im Oberhaus läuft derzeit heiß, auch wenn viele Vereine bereits den Verkauf neuer Dauerkarten aufgrund des begrenzten Kontingentes stoppen mussten und bei vielen kein freier Verkauf mehr möglich ist. Doch wo werden eigentlich die meisten Dauerkarten abgesetzt? Und für welchen Verein gibt es überhaupt noch welche?

Meldung weiterlesen | Kommentare (15)

SGE kompakt – Das Wichtigste vom Tage

von - 30.06.2015 um 23:25:56 | Profis

02.12.2014, Fussball, 1. BL, Laktattest Eintracht FrankfurtTrainingsauftakt am Mittwoch: Bereits um 09:30 startet morgen der Trainingstag für die Profis von Eintracht Frankfurt. Los geht es mit dem berühmtem Laktattest, bevor um 15:00 das erste offizielle Training beginnt. Da die Rasenflächen vor dem Stadion erneuert werden, wird das Training auf dem Platz vor der Wintersporthalle stattfinden. Neben dem frisch verpflichteten Luc Castaignos aus Holland werden auch Stefan Reinartz, Heinz Lindner und die Neuprofis Enis Bunjaki und Yannick Zummack dabei sein. Länger ist die Liste derer, die morgen nicht dabei sind. Auf Grund von Verletzung, Länderspielen oder längerem Urlaub fehlen 12 Spieler. Unter anderem Alex Meier, Luca Waldschmidt oder Haris Seferovic.

Meldung weiterlesen | Kommentare (11)

Luc Castaignos Wechsel nach Frankfurt perfekt!

von - 30.06.2015 um 18:17:09 | Profis

Quelle: Youtube.com

Quelle: Youtube.com

Der niederländische “Telegraaf” hat es heute schon angekündigt und soeben hat es die Eintracht in einer Pressemitteilung verkündet. Luc Castaignos wechselt für vermutlich rund 2,5 Millionen Euro von FC Twente zu Eintracht Frankfurt. Der 22-jährige absolvierte im Laufe des Tages bereits den obligatorischen Medizintest und unterschrieb dann ein Arbeitspapier über drei Jahre. Er erhält bei uns, wie bei seinem Ex-Verein die Rückennummer 30.

Meldung weiterlesen | Kommentare (33)

Und täglich grüßt das Murmeltier: Ultimatum für Paris Saint Germain?

von - 30.06.2015 um 11:58:43 | Profis

VehBei der Eintracht dreht sich derzeit alles um die Namen Carlos Zambrano und Kevin Trapp. Das Umfeld wartet gespannt auf die offiziellen Bestätigungen von Verein und Spielern. Die Fragen, die sich alle stellen, ändern sich auch nicht mehr. Verlängert der Peruaner tatsächlich für vier Jahre? Wenn ja, gibt es Klauseln? Wenn nein – wohin zieht es den Innenverteidiger, der trotz roter Karte im letzten Spiel der Copa America gegen Chile ein ganz starkes Turnier spielte?  Aktuell deutet allerdings alles darauf hin, dass die Eintracht einen schwierigen Kampf um den Südamerikaner gewonnen haben. Und Armin Veh befeuert in der Frankfurter Rundschau diese Ansicht: “Ich werde doch solch einen Spieler, der gerade mal 25 Jahr alt ist, nicht abgeben.” Zambrano betonte immer wieder, dass er sich in Frankfurt unheimlich wohl fühle. Schon im März sagte der Abräumer, dass er gerne seinen Kontrakt verlängern würde. Für die Hessen wäre die Unterschrift ein wichtiger Schritt in Richtung Planungssicherheit. Mit Marco Russ, Zambrano und David Kinsombi, im Notfall auch Stefan Reinartz, stünden somit vier Innenverteidiger zur Verfügung. Bei Alex Madlung bewahrt man weiterhin die Ruhe – hier sucht Bruno Hübner nach einer jüngeren Alternative. Nachdem die beiden Ex-Lauterer Willy Orban (zu RB Leipzig) und Dominique Heintz (1. FC Köln) andere Clubs vorzogen, muss noch weiter gefahndet werden.

Meldung weiterlesen | Kommentare (9)

Copa America: Rote Karte für Carlos Zambrano!

von - 30.06.2015 um 07:37:14 | EM/WM

Foto: TC HD

Foto: TC HD

Um 01:30 Uhr deutscher Zeit fand das Halbfinalspiel der Copa America in Chile statt. Frankfurts Carlos Zambrano traf hierbei mit der peruanischen Nationalmannschaft auf den gastgebenden Verein Chile. Nachdem die Partie noch auf Augenhöhe begann, holte sich Zambrano bereits nach 7 Minuten die erste Gelbe Karte der Partie ab. Weitere 13 Minuten später passierte etwas, das ihm in zuvor 141 Pflichtspielen in Deutschland noch nicht widerfuhr: Schiedsrichter Jose Argote schickte den Innenverteidiger mit der glatt Roten Karte vom Feld. Was war passiert? Nach einem Klärungsversuch trat Zambrano seinem Gegenspieler Charles Aránguiz unglücklich, aber auch ungestüm mit gestrecktem Bein in den Rücken (siehe Video unten).

Meldung weiterlesen | Kommentare (23)