Jessic Ngankam war der Held in der ECL-Qualifikation, danach lief es nicht mehr rund beim Angreifer. (Foto: Frederic Schneider/SGE4EVER.de)

Ngankam ohne Zukunft: Jessic Ngankam ist auch bei Mainz 05 nicht in Fahrt gekommen. Der aktuell verletzte Angreifer, ausgeliehen von Eintracht Frankfurt, hat laut „kicker“ keine Zukunft in Rheinhessen. Die Eintracht-Verantwortlichen wurden laut „fussball.news“ darüber noch nicht in Kenntnis gesetzt. In Frankfurt hat Ngankam allerdings wohl erstmal keine Zukunft. Gut möglich, dass er nochmal ausgeliehen wird. Auch eine Leihe in Liga zwei steht im Raum.

Tuta mag 6er-Position: Obwohl er gelernter Innenverteidiger ist, spielte Eintracht-Brasilianer Tuta in dieser Saison bereits mehrfach als defensiver Mittelfeldspieler vor der Abwehr. In der „Bild“ betonte er nun, dass er Gefallen an dieser Position gefunden habe: „Ich mag diese Position und kann mir auf jeden Fall vorstellen, sie in Zukunft häufiger zu spielen. Wenn der Trainer mich auf der Position sieht, bin ich bereit. Denn ich glaube, dass ich der Mannschaft auch in der Offensive etwas geben kann. Außerdem gefällt mir diese Rolle, weil ich noch aktiver am Spiel teilnehmen kann.“ Nachteil ist aber, dass die Position deutlich laufintensiver sei: „Gegen Wolfsburg bin ich zum Beispiel 12,5 Kilometer gelaufen. Ich werde nie wieder etwas gegen Ellyes (Skhiri, d. Red) sagen, wenn er nicht nach hinten arbeiten sollte, denn ich weiß jetzt, wie viel er laufen muss.“

Hölzenbein beigesetzt: Am gestrigen Donnerstag fand auf dem Südfriedhof in Frankfurt die Beerdigung von Eintracht-Legende Bernd Hölzenbein statt. Unter den rund 300 Gästen befanden sich selbstverständlich auch viele Personen aus dem Eintracht-Umfeld, unter anderem der Vorstand und Ehrenpräsident Peter Fischer. Laut der „Bild“ sprach unter anderem Ex-Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen und Rekordspieler Karl-Heinz „Charly“ Körbel.

Tuchel ist vor SGE gewarnt: Thomas Tuchel, der Cheftrainer des FC Bayern München, geht gewarnt in das Bundesligaspiel zwischen seiner Mannschaft und Eintracht Frankfurt am morgigen Samstagnachmittag. Auch er hat das furiose 5:1 der SGE aus dem Hinspiel in der Hinrunde nicht vergessen: „Eine Niederlage, die extrem wehtut. Besonders jetzt in der Woche vom Rückspiel kommen die Bilder wieder hoch. Man schaut sich an, was Frankfurt gemacht hat und was wir gemacht haben. Da sind Bilder dabei, die man sich nicht gerne nochmal anschaut. Wir wissen nicht genau, wie sie vorgehen, weil sie in allen unterschiedlichen Grundordnungen spielen. Sie spielen sehr lösungsorientiert für das, was sie vom Gegner erwarten. Sie finden Lösungen in allen Grundordnungen und haben eine enorme Geschwindigkeit im Offensivbereich. Eine technisch gute Mannschaft, die im Umschalten in beiden Richtungen extreme gut sind. Es ist schwer sie im Konter zu erwischen, weil sie im defensiven Umschalten fleißig sind. Umgekehrt sind sie sehr effektiv, das haben wir schmerzhaft erfahren. Wir müssen unsere Ballverluste auf ein Minimum reduzieren, sonst werden wir die Strafe dafür erhalten. Es ist schwer sich systematisch auf sie vorzubereiten, weil sie eine fließende 5er- und 4er-Kette spielen. Darauf müssen wir vorbereitet sein“, so der Trainer des Rekordmeisters.

- Werbung -

11 Kommentare

  1. Die Bayern müssen nur extrem mauern und uns das Spiel machen lassen.
    Zum Glück ticken die nicht so. Von daher können wir mit Glück einen Punkt entführen.
    Das Real-Spiel werden die noch nicht im Hinterkopf haben. Außerdem hoffe ich, dass die Rachegelüste wegen des Hinspiels nicht allzu heftig ausfallen.

    52
    13
  2. Ich mach‘ mal das Ngankam-Orakel und würde einen 10er wetten: Nächste Saison spielt der wieder bei der Hertha (ausgeliehen, mit 1,5 Mio€ Kaufoption), um in bekannter Umgebung zu (alter) Stärke zu finden…

    53
    13
  3. Schönes Spiel von Bochum heute. Vielleicht beruhigt das den ein oder anderen ein bisschen. Mich erleichtert es einfach…

    56
    1
  4. Wie??? Die verlieren gegen diese Absteiger??? Unglaublich… wobei Hoffenheim ja für etliche Nörgler hier such alles Absteiger sind…
    Unsere Jungs spielen nächstes Jahr in Europa, 100%! Und alle ewigen nörgler bitte dann hier aus dem Forum. Danke und tschüssikowski

    25
    85
  5. Genau solche Aussagen wie wir wissen nicht was sie spielen gefallen mir extrem gut.
    Natürlich sollte unsere Mannschaft wissen was sie tun und die erwarteten 0 Punkte hoffentlich übertreffen…
    Dennoch sehe ich das als genau den richtigen Weg. Nur so kannst immer wieder überraschen. Klappt es nicht ist Toppmöller wieder den vielen Besserwissern ausgesetzt, klappt es ein Taktikfuchs. Aber so war es immer und wird es immer sein, egal wie der Trainer heißt.
    Drücke allen morgen die Daumen, dass es ein erfolgreiches Spiel wird, damit meine ich die Ausbeute nicht die Schönheit.

    32
    1
  6. Ngankam: Eine weitere Leihe macht hier wohl kaum einen Sinn. Der Spieler passt einfach nicht zur Eintracht. Ich sehe keinerlei Zukunft in Frankfurt. Also gezielt abgeben.

    42
    7
  7. @6
    Das seh ich nicht so. Ngankam braucht einfach mal ne komplette Saison als Stammspieler. In der zweiten Liga, Belgien, Holland, Portugal, auch USA passt. Keine Ahnung, wohin es ihn zieht und wer Interesse hat. Hertha ist grundsätzlich natürlich ne Topoption. Danach sind wir schlauer.
    Woran machst du fest, dass Ngankam ‚einfach nicht zur Eintracht passt‘?

    21
    14
  8. Wir laufen in Real Madrid Trikots auf, dann scheißen sich die Bayern in die Hose und sie bekommen eine Packung.
    Wird schon Jungs, lasst sie das Spiel machen, wir machen die Tore

    14
    3
  9. @4: Ehrlich gesagt bin ich überzeugt davon dass es n Großteil begrüßen würde, wenn du endlich „tschüssikowski“ sagst.

    Andere (mit anderer Meinung) hier ständig Nörgler zu nennen ist einfach nur billig und lässt tief blicken…

    Schon unfreiwillig komisch: Deine posts werden hier regelmäßig (zurecht) zerrissen, aber andere sollen das Forum verlassen.

    Merkste es selbst?

    8
    3

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -