Mitarbeiter von Eintracht Frankfurt e.V. bieten in der Zeit von Corona ihre Hilfe an. (Bild: Eintracht Frankfurt)

Solidarisch zeigen – eine Phrase, die man in den letzten Wochen vermehrt wahrnimmt und die jeder für sich selbst verinnerlichen kann. In diesen Zeiten wohl mehr denn je, denn das Corona-Virus hat nicht nur den Fußball, sondern die komplette Gesellschaft durcheinandergewirbelt. Viele Unternehmen, freiwillige Einzelpersonen, aber auch Vereine machen sich Gedanken wie sie das Beste aus der aktuellen Situation machen können, um das „solidarisch zeigen“ auch in die Tat umsetzen zu können. Immer häufiger entnimmt man der lokalen und überregionalen Presse Hilfsangebote jeglicher Art. Vor allem zentral organisierte Nachbarschafts- und Einkaufshilfen sind ein gefragtes Thema.

Eintracht Frankfurt möchte seinen Beitrag leisten und bietet ab sofort „Verpflegungsfahrten an für alle Vereinsmitglieder, die der Risikogruppe angehören“. Da der Sport in dieser Zeit beim Verein für ungewisse Zeiten ruht, sind Kapazitäten freigeworden, die nun in der Aktion „In Eintracht helfen“ zum Tragen kommen.

Wie sieht das Angebot der Eintracht konkret aus? Grundnahrungsmittel und Haushaltswaren können bequem von zu Hause aus per Telefon oder E-Mail-Bestellformular geordert werden. Die Lieferung wird bis an die Haus-/Wohnungstür geliefert und die Bezahlung wird kontaktlos per Rechnung beglichen. Weitere wichtige Hinweise, sowie die Kontaktadressen zu der Aktion, findet ihr direkt bei der Pressemitteilung des Vereins unter In Eintracht helfen.

- Werbung -

4 Kommentare

  1. Dieses Hilfsangebot für Mitglieder ist zwar schon vor 3 Tage ins Leben gerufen worden,
    dennoch ist natürlich zu sagen, dass das eine ganz tolle solidarische Maßnahme ist, die allen Respekt verdient.
    Das ist eben auch „Eintracht“ und keineswegs selbstverständlich.
    Großes Kompliment und Dankeschön an „die Macher“.

  2. Beim FSV fahren sie in der Zeit für die Frankfurter Tiertafel. Schön, dass sich so etwas in solchen Zeiten ergibt.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -