Kevin Trapp pariert den Elfer von Marcelo Brozovic und lässt sich anschließend feiern

Eintracht Frankfurt gegen Inter Mailand. Die Hessen sorgten gestern wieder für einen stimmungsvollen und unvergesslichen Europapokal-Abend. Zwar konnte man erstmals in dieser Europa-League-Saison das Heimspiel nicht für sich entscheiden, mit dem nicht kassierten Gegentor hat man sich nun aber eine ordentliche Ausgangslage für das Rückspiel am kommenden Donnerstag erarbeitet. Dabei wäre gestern Abend durchaus auch noch mehr drin gewesen. Zwar zeigte sich die Hütter-Elf von den spielstarken Mailändern zu Beginn noch stark beeindruckt, mit fortlaufender Zeit wendete sich aber das Blatt, weshalb Inter in Halbzeit zwei gar nicht mehr gefährlich vor das Tor der Hessen kam. Am Ende fehlte allerdings das letzte Quäntchen Glück und Entschlossenheit um die Italiener zu besiegen.

Ante Rebic musste das Privatduell gegen seinen Kumpel Ivan Perisic auf kommende Woche verschieben. Der Kroate laboriert an einer Knieverletzung, befindet sich aber auf dem Weg der Besserung. Almamy Touré ist für die internationalen Auftritte der Hessen nicht gemeldet und fehlte ebenfalls. Dafür kehrte Gelson Fernandes nach überstandener Muskelverletzung zurück und Luka Jovic rückte in die Startelf.

An der Leser-Bewertung gemessen, betrug die durchschnittliche Mannschaftsleistung der dreizehn zensierten Spieler den Wert 2,46. Die Einzelnoten der über 410 abstimmenden SGE4EVER.de-User im Überblick:

Kevin Trapp:
Kevin Trapp stand im Mittelpunkt. Die Leihgabe von Paris hielt seinen ersten Elfmeter nach seiner Rückkehr und sorgte mit dieser Glanztat dafür, dass die Eintracht ins Spiel fand. War lange Zeit der Spieler mit den meisten Ballkontakten und blieb in der zweiten Halbzeit weitestgehend beschäftigungslos. Die Leser von SGE4EVER.de konnten es sich nehmen lassen und versehen ihn mit der Bestnote 1.

Martin Hinteregger, Makoto Hasebe, Sebastian Rode, Filip Kostic, Goncalo Paciencia:
Martin Hinteregger machte mit Makoto Hasebe ein Riesenspiel. Beide agierten extrem zweikampfstark und sorgten mit ihrer Erfahrung dafür, dass nichts anbrannte und man nach Mailand ohne Gegentor fahren darf. Ähnliches gilt für Sebastian Rode, der zudem auch noch ordentlich mit der Spieleröffnung betraut war. Adi Hütter sieht noch Potenzial in seiner Leistung. Dann dürfte er tatsächlich unverzichtbar sein. Es war ein typischer Filip Kostic Tag: Ohne Pause rannte er die linke Seite hoch und runter. Am Ende fehlte ihm teilweise die Zeit und die Konzentration um die Bälle ordentlich zu verarbeiten.

Mijat Gacinovic, Gelson Fernandes, Evan N’Dicka, Danny da Costa, Jetro Willems, Sebastien Haller, Luka Jovic:
Mijat Gacinovic wirkte gallig und mehr als motiviert. Die Europapokal-Abende sind seine Spiele, wenngleich ihm kein Scorerpunkt gelang. Gelson Fernandes fegte als Kapitän oft dazwischen, wenn es erforderlich war. Fehlt im Rückspiel gesperrt und das Trainerteam muss sich Gedanken machen, wie man seine Stärken auffangen kann. War für den zweifelhaften Elfmeter zuständig. Evan N’Dicka musste zu Beginn der Partie noch Lehrgeld zahlen. Die Offensive der Mailänder war ihm teilweise zu schnell. Fing sich im Laufe aber deutlich. Danny da Costa war etwas unauffälliger auf seiner Seite als Kostic, wenngleich er immer mit voller Einsatzbereitschaft offensiv und defensiv seinen Mann stand. Jetro Willems kam spät in die Partie, konnte sich aber nicht auszeichnen. Sebastien Haller und Luka Jovic taten sich sehr schwer und wurden oft ordentlich rangenommen von den Verteidigern. Sie mussten beide viel für das Team arbeiten und bekamen nicht so viele Torchancen wie sie es sonst gewohnt sind.

- Werbung -

2 Kommentare

  1. Jooh habe Hasebe die 2 gegeben da wir keine halben vergeben können.Hätte sonst 1,5 .Trapp hat das erstemal das Spiel gerettet .Nicht nur durch den 11er.Abwehr sowieso grundsolide und der Matchwinner.N´dicka beim Kicker sehe ich zu schlecht.BeiJovic und Haller bin ich bei den Kickernoten hatte da Note4 .gegeben.Rode wie immer ein Tier im Mittelfeld.Bei ihm muß die Gesundheit stimmen.An der Einstellung liegst nie.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -