Lothar Matthäus sieht die Frankfurter Eintracht als Bayern-Jäger. (Foto: IMAGO / Eibner)

Riesenlob für SGE: Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus hat die Frankfurter Eintracht in seiner Kolumne für „Sky“ extrem gelobt. „Was dieser Klub in den letzten Jahren geschafft hat, ist unglaublich. Pokal-Finale verloren, im nächsten Jahr den Pott geholt. Europa-League im Halbfinale im Elfer-Schießen verloren, drei Jahre später den Wettbewerb gewonnen. Jetzt auf Platz zwei hinter Bayern und im Achtelfinale der Champions League. Das ist ein Märchen, aber ein wahres“, so der heutigen TV-Experte. Er traue der SGE auch den ganz großen Coup zu: „Selbstverständlich könnte es die Eintracht sein, die nach einer gefühlten Ewigkeit dafür sorgt, dass nicht wieder Bayern Meister wird.“ Gründe hierfür sieht der Weltmeister von 1990 in „Power, Spieler und Fans“ und einer guten Transferpolitik: „Was in Frankfurt entstanden und gewachsen ist, ist trotz vieler Wechsel auf den wichtigsten Positionen beeindruckend. Und was Mario Götze, Jesper Lindström, Randal Kolo Muani, Kevin Trapp oder Daichi Kamada veranstalten, ist herrlich anzuschauen.“

Mehr Grundgehalt für Trapp? Neben dem Sportlichen und den vielen Gerüchten um Abgänge sind die Vertragsverlängerungen derzeit eines der Hauptthemen bei der Frankfurter Eintracht. Während es bei Daichi Kamada und Evan N’Dicka immer wieder heißt, dass die Tendenz in Richtung Abgang geht, ist bei Kevin Trapp weiterhin alles offen und die SGE scheint weiterhin optimistisch zu sein, den Vertrag des Nationalkeepers, der 2024 ausläuft, zu verlängern. Die „Bild“ berichtet nun, dass sich die beiden Seiten zwar grundsätzlich einig sind, es aber noch am Finanziellen hapert. Demnach will die SGE das Grundgehalt drücken und mehr auf Prämien setzen, Trapp selbst will aber wohl ein höheres Grundgehalt. Nachdem Trapp die ganze Saison über bärenstark hielt und auch bim 3:0-Sieg am Samstag gegen Schalk 04 der beste Mann auf dem Platz war, wurde er von vielen Seiten gelobt. „Seit Kevin 2018 aus Paris zurück zu uns kam, war für mich irgendwie klar, dass er jetzt hier bleibt bis zum Karriere-Ende und danach bei Eintracht was anderes macht. Darauf hoffe ich. Er ist der absolute Ruhepol bei uns und mit seiner Erfahrung vor allem für die jungen Spieler enorm wichtig. Und er identifiziert sich mit dem Verein“, erklärt zum Beispiel Legende Uwe Bein.

Beide Hitlergruß-„Fans“ identifiziert: Vor dem Spiel der Frankfurter Eintracht bei Olympique Marseille kam es zu einem Skandal, als zwei Fans der Hessen den Hitlergruß in Richtung gegnerischer Fans zeigten. Seitdem beschäftigt diese Aktion die SGE, jetzt berichtet die „Bild“, dass beide Täter identifiziert seien. Allerdings kann die Eintracht nicht dagegen vorgehen, da die Personalien bisher nur bei der Polizei bekannt sind, einer davon soll nicht einmal in Deutschland leben. Axel Hellmann betonte bei „Sky90“, dass die SGE alles tue: „Wir sind da hinterher. Und wenn der eine versucht, zu einem Spiel von uns zu kommen, und erkannt wird, hilft ihm auch der Wohnort nicht. Und da sind wir, glaube ich, ganz gut…“

Interesse an Sturmkante? Nach Informationen des Transferexperten Nicolo Schira soll die Eintracht Interesse an dem Stürmer Paul Onuachu gezeigt haben. Der 28-jährige Stürmer des KRC Genk spielt in dieser Saison groß auf und erzielte 15 Tore in 21 Pflichtspielen. Der 2,01 Meter große Offensivmann wird von „Transfermarkt.de“ mit einem Marktwert von 15 Millionen Euro beziffert. Übereinstimmend spricht das nigerianische Sportportal „owngoalnigeria.com“ schon von einer Einigung der Eintracht mit dem Spieler über einen Wintertransfer und hält eine Ablösesumme von 12 bis 15 Millionen Euro für realistisch. SGE4EVER.de hält einen Wechsel nur dann für wahrscheinlich, sollten Rafael Borré oder Lucas Alario doch noch für eine saftige Ablöse den Verein verlassen in der laufenden Transferperiode.

Hrustic operiert: Ajdin Hrustic wechselte im Sommer zu Hellas Verona. Dort verletzte sich der Australier im Oktober unglücklich am Knöchel. Diese Verletzung kurierte er überraschend schnell und konnte bei der Weltmeisterschaft für die „Socceroos“ antreten. Komplett verheilte die Verletzung aber nicht, sodass der 26-Jährige nun operiert wurde. Wie Verona und Hrustic heute bekanntgaben, ist die OP gut verlaufen. SGE4EVER.de wünscht schnelle Genesung.

- Werbung -

9 Kommentare

  1. Damit wäre Onuachu ja sowas wie ein historisch teurer Transfer, nur um die Bank hinter Muani zu besetzen? Klingt schräg, selbst wenn Borre und Alario gehen würde UND hohe Ablösung generieren würden. Ja selbst dann stünde das in keinem Verhältnis; bei dem Alter zumindest. Wäre absolut nicht Eintracht-like. Andererseits muss man sich hinter den Kulissen auch schräge Gedanken machen. Wir spielen schließlich um die direkte Quali zur CL und haben drei ernstgemeinte Hochzeiten zu betanzen.

    48
    1
  2. Lasst Loddar und Co. reden, was sie wollen. Es ist deren Job, Schlagzeilen zu produzieren und es ist das Ziel von Eintracht Frankfurt, kontinuierlich Schritte nach vorne zu machen. Immer in der richtigen Schrittfolge, und nicht den übernächsten vor dem nächsten.
    Das hat in den letzten Jahren sehr erfolgreich funktioniert, weiter so und nicht anders.

    54
    1
  3. 2 Meldungen, die ich als deutlich wesentlicher einstufe:

    Rafa bleibt. Ganz wichtig, wir haben noch gar keine Vorstellung, wie sich die Rückrunde entwickelt, ob wir Verletzte in der Offensive zu beklagen haben oder ob neben unseren Bekannten Stärken auch noch andere gebraucht werden… Und er hat einiges zu bieten, gerade in den engen Spielen, wenn es darum geht zu beißen und zu fighten. Freut mich sehr.

    Wenn es an der Höhe des Grundgehaltes bei Kevin hängt, bin ich doch sehr optimistisch und diese TVertragsVerlängerung ist für mich ein ganz wesentlicher Baustein für unsere mittelfristiges Wachstum, zumal ich Kevin zutraue, dass er auch nach seiner aktiven Karriere bei uns eine prägende Rolle spielt. Wir hatten ja in den letzten Jahrzehnten leider das Pech, dass unsere besten Fußballer keine Ambitionen und wahrscheinlich auch zu wenig Talent zum Manager hatten, große Ausnahme natürlich Holz Ende der achtziger und in den frühen Neunzigern, als er – unentgeltlich- maßgeblich zur Fast-Meisterschaft beitrug.

    20
    3
  4. Von Loddar kann ich das Lob auch gerne annehmen, im Gegensatz zu Hoeneß, bei dem immer so ne neidische Note drin versteckt ist und der gleich wieder ganz billig versucht, die öffentliche Diskussion vom sportlichen abzulenken und Unruhe zu erzeugen. Der Loddar is eh kein Freund vom Hoeneß, der Gauner hat ja über ihn gesagt: „Der wird bei mir nicht mal Platzwart.“. Loddar kommentiert auch nicht parteiisch, der ist einer der wenigen Kommentaren, bei denen nicht jede gelungene Aktion der Siegermannschaft „Weltklasse“ und jede der Unterlegenen Glück, er lobt und kritisiert immer beide Seiten fair. Da kann man den armen Matthäus nicht in einen Topf mit schmeißen, seine Frauengeschichten muss man ihm nicht nachmachen, aber fußballerisch ist der ne absolute Koryphäe.

    Onuachu scheint lange unter dem Radar geflogen zu sein, was gar nicht so leicht zu übersehen ist, immerhin seit etlichen Saisons Scorer bei Genk und Torschützenkönig geworden mit 29 toren in 33 Spielen, plus 2 Vorlagen. Ganz anderer Typ als Muani, riesig und reiner Mittelstürmer. Man darf nie vergessen, dass die Offensive bis jetzt ziemlich verletzungsfrei ist in dieser Saison, da hat man aber keine Garantie drauf.

    45
    2
  5. Eintracht like war es die letzten Jahre ein ausgewogenes Verhältnis bei den Transfers zwischen jungen Spielern mit großem sportlichen und finanziellen Entwicklungspotential, sowie Spielern mit Erfahrung und einer gewissen Qualität.
    Außerdem haben wir auch immer wieder Spieler probiert, die woanders nicht funktioniert haben.
    Beispiele junge Spieler: Jovic, Haller, Tuta, Saw, Ndicka, Kamada, Hauge, Lindström, Kolo-Muani, Embimbe…
    Erfahrene Spieler: Trapp, Kohr, Rode, Hinti, Alario, Kostic, Lenz …
    Spieler die eine 2 Chance suchten: Götze, Lammers, Younes, Jovic Leihe, zweite Rebic Verpflichtung, Silva …
    Ein wirklicher Wandspieler, fehlt im Kader und würde direkt helfen, beispielsweise bei Rückständen oder wenn wir einen hoch pressenden Gegner einfach überspielen müssen.
    Allerdings bin ich sicher, ein solcher Transfer in dieser Woche, findet nur statt, wenn wir Borre und/oder Alario verkaufen. Wir werden sehen.
    Auswärtssieg.
    Forza SGE

    9
    7
  6. Nun, da ein Tag vergangen war und das Spiel gegen Freiburg gespielt, offenbarte unser Loddar eine um 180° geänderte Meinung bei eben jenem Sender der da Sky heißt…

    Gruß SCOPE

    2
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -