Hakan Calhanoglu – hier noch im Trikot von Bayer Leverkusen – könnte offenbar in die Bundesliga zurückkehren.

Eintracht-Interesse an Calhanoglu? Laut einem Bericht der italienischen Zeitung „Tuttosport“ soll Hakan Calhanoglu vom AC Milan vor einer Rückkehr in die Bundesliga stehen. Die Zeitung bringt als mögliche Interessenten Eintracht Frankfurt und RB Leipzig ins Spiel. Das Online-Portal „Spox.com“ dagegen dementiert die vermeintlichen Wechselabsichten des türkischen Nationalspielers. Calhanoglu spielte unter anderem beim Hamburger SV und Bayer Leverkusen. Im Sommer 2017 war er für rund 21 Millionen Euro nach Mailand gewechselt.

Legenden werden Botschafter: Sie sorgten für Gänsehautmomente im Adler-Dress – jetzt sind sie zurück. Sechs Ex-Eintrachtler sollen den Verein künftig international vertreten. Cha Bum-kun, Jan-Aage Fjörtoft, Oka Nikolov, Jay-Jay Okocha und Anthony Yeboah wurden beim Sportpresseball am Samstagabend als neue internationale Markenbotschafter vorgestellt. Chen Yang konnte nicht vor Ort sein. „Es ist toll, dass diese Persönlichkeiten, die aufgrund ihrer sportlichen Leistungen große Verdienste um die Eintracht erworben haben, für uns Aufgaben übernehmen“, sagte Eintracht-Vorstand Axel Hellmann. „Sie werden uns helfen, das Eintracht-Gefühl in die Welt zu tragen.“

Gacinovic zurück, Quartett fraglich: Mijat Gacinovic ist zurück auf dem Trainingsplatz. Der Serbe fehlte zuletzt gegen den VfB Stuttgart verletzt, kehrte am Montag ins Mannschaftstraining zurück. Nur individuell trainieren konnten Marco Russ, Lucas Torro, Deji Bayreuther und Gelson Fernandes. Ob es für das Trio für die Partie am Donnerstag in Limassol reicht, ist noch unklar.

Ex-Adler loben Eintracht-Sturm: Eintracht-Legenden schwärmen von dem neuen „magischen Dreieck“ aus Frankfurt. „Früher bei Yeboah, Bein und Möller wusstest du immer, die machen ein Tor. Das ist heute genauso“, so Ex-Torwart Oka Nikolov in der Bild-Zeitung. Kult-Coach Dragoslav Stepanovic geht noch einen Schritt weiter: „Die drei wirken, als würden sie schon 20 Jahre zusammen spielen. Alle drei sind Stürmer, in den Neunzigern war nur Yeboah die Spitze, die anderen kamen aus dem Mittelfeld. Es ist schwer zu vergleichen, aber ich denke, Haller, Rebic und Jovic haben die Nase vorn.“ Auch Jan-Aage Fjortoft ist überwältigt von der Adler-Offensive: „Das Tolle ist, dass alle drei an den Toren beteiligt sind und sich füreinander freuen. Jovic ist der klassische Torjäger, der Killer. Haller ein spielender Mittelstürmer. Und Rebic will jeder in seiner Mannschaft haben. Der sorgt echt für Stress bei den Gegnern!“

Fischer lehnt Super League ab: Peter Fischer lehnt eine „Super League“ strikt ab. „Wir wissen, wo wir herkommen. Das wird bei der Eintracht kein Thema sein“, so der Eintracht-Präsident zu „hr Sport“. Das Thema gebe es seit sechs Jahren, so ein System werde aber nie funktionieren und bleibe eine Luftnummer, so Fischer. „Ich bin mir vollkommen sicher, dass es eine Super League nie geben wird“, sagte er. Der „Spiegel“ hatte berichtet, dass Bayern München und weitere europäische Topklubs die Gründung einer eigenen Liga planen.

Okocha wünscht sich Afrikaner: Jay-Jay Okocha lobte beim Sportpresseball die Internationalität der Eintracht. Und hat noch einen Wunsch: Was Eintracht noch fehlt, ist ein Afrikaner. Ich hoffe, dass bald wieder mehr von uns in der Bundesliga spielen.“ Der Nigerianer sieht die Adler auf einem guten Weg: „Eintrachts Weg, internationaler zu werden, ist nur vernünfftig. Frankfurt steht für Internationalität. Die Fußball-Sprache versteht jeder. Und der Erfolg gibt den Verantwortlichen recht“, sagte die Eintracht-Legende zur „Bild“ über seinen Ex-Verein.

- Werbung -

21 Kommentare

  1. Mögliche, qualitative Verstärkung hin oder her. Charakterlich jedoch nicht für unseren Verein geeignet. Zu Leipzig passt er besser, kann als Ersatz zu Forsberg auf der Bank sitzen.

  2. Was fehlt ist einer mit seinem Füßchen wenn wir mal Freistöße am 16er haben. Aber nur weil Müller und Kostic bei uns als alte HSV-Spieler eine neue Heimat gefunden haben, heißt das nicht dass wir alle nehmen müssen.

    Gruß SCOPE

  3. Ich ebenso. Erinnere mich dunkel an den Zirkus beim HSV/Lev Wechsel. Wird zwar sicherlich in erster Linie von den Beratern „empfohlen“, aber charakterlich ist er mir ebenfalls in schlechter Erinnerung geblieben. Zudem ist er keinesfalls ein Laufwunder, bzw. nicht sonderlich schnell. Technisch sicherlich ein feiner Typ, aber ich sehe ihn nicht bei der Eintracht. Zudem glaube ich eher weniger das er ins Gehaltsgefüge passt und da würde ich auch in dem Fall nicht nachbessern. Für mich wäre er keine Option.

  4. Welche ist denn Calhanoglus Hauptposition? Wer spielt denn bei uns auf dieser Position? Könnten wir uns denn solch eine Ablöse (ohne jemanden vorher zu verkaufen) leisten?
    Ich hoffe, dass keiner aus unserem derzeitigen Sturm schon zur Winterpause geht.

  5. Schön, dass die Alt-Stars Bock auf uns haben. Außer Oka hatten die ja auch alle andere Vereine. Die wissen aber schon, wo es am schönsten war… 😉

  6. Wäre er genau so ein feiner Kerl wie Mijat und mindestens so schnell, dann sehr gerne.
    Ich hätte es aber lieber anders herum: Mijat + Calhanoglus Reife, strategische Übersicht und Ruhe am Ball. Aber dann würden sich leider die Top-Clubs für ihn überbieten.

  7. @1 und alle anderen die am Charakter zweifeln
    Könnt ihr euch eigentlich noch ernst nehmen?
    Über Rebic, Kostic und andere war das auch hier immer wieder zu lesen. Und was ist der momentane Stand bei diesen Spielern?
    Zunächst mal finde ich es immer wieder anmaßend wie man hier oder auch in anderen Foren über den Charakter eines Spielers urteilt aufgrund von Berichten die man aus der Presse hat. Aber gut, wer meint das tun zu können der soll es tun.
    ABER: Unsere Verantwortlichen haben in den letzten Jahren gerade bei Spielern die oftmals als schwierig galten ein gutes Händchen bewiesen. Warum sollte dies in HCs Fall anders sein?
    Nüchtern betrachtet, glaube ich trotzdem nicht an diesen Wechsel. Einfach aufgrund der zu erwartenden Ablösesumme. Klar haben wir in der EL schon gut verdient und auch noch einiges auf der hohen Kante. Allerdings soll davon ja auch schon mal die KO von Jovic bedient werden. Milan hat HC für etwas über 20 Mio gekauft und sein Marktwert hat sich seitdem nicht verschlechtert. Außerdem spielt Milan keine schlechte Runde bisher. Er ist und das hat mich erstaunt aber auch erst 24. Gefühlt ist er doch schon ewig im Geschäft.
    Was ich mir vorstellen könnte ist eine Leihe wie bei Jovic. 2 Jahre und dann erst die KO. Nur warum sollte Milan das wollen? Mein Fazit ist daher, dass er eher nach Leipzig geht sofern er überhaupt wechselt.

  8. Ja, Stephan, ich kann mich selbst ernst nehmen. Habe ich charakterliche Defizite von Rebic oder gar Kostic dokumentiert? In irgendeinem Kommentar. Gut, ich habe mich womöglich zu sehr über die damalige Rote Karte von Willems aufgeregt. Aber auch in diesem Fall habe ich nicht an seinem Charakter gezweifelt. Diese Zweifel besitze ich jedoch bei Herrn Calhanoglu und / oder dessen Beratern. Die Möglichkeit der Selbstfindungsphase und der Reife besteht immer. Unser Verein hat bewiesen, dass er angeblich schwierige Spielertypen auf Kurs bringen kann. Dieses Risiko bei diesem Spieler einzugehen, halte ich jedoch für zu hoch.

  9. Solltest Du, SGEStephan, ein ausgewisener Fachmann im Hinblick auf dem Spieler sein, wäre es für die MItforisten hilfreich, wenn Du ein kurzes Resümee über die Entwicklungen und Abläufe der jeweiligen Vereinswechsel des Spielers einstellen kannst. Im Besonderen würden mich als Leser die Wechsel von Karlsruhe und vom HSV interessieren. Es liegt ein paar Jahre zurück, aber ich erinnere mich noch schemenhaft, dass diese Wechsel nicht gerade lautlos und seriös abliefen. Diese Vergangenheit bewegt mich dazu von solchen Spielertypen Abstand zu nehmen.

  10. @11 Ich glaube es ist ein Unterschied, ob wir von einem schwierigen Charakter sprechen, oder einem Spieler, der ganz offensichtlich wochenlang gelogen, und sich diesem Possenspiel hingegeben hat. Stellenweise hatte das Theaterqualität. Dembele läßt grüßen. Das wurde auch nicht nur in der Presse behandelt, sondern ist teilweise vor laufender Kamera ausgetragen worden. Und da wird es schwerer zu behaupten, das man falsch zitiert worden ist…. Bin aber in dem Punkt bei Dir, das ich unseren Verantwortlichen da ein gutes Händchen zutraue, wird aber wahrscheinlich sowieso kein Thema….

  11. Oh Mann…was in Italien so alles geschrieben wird…die haben mehrere täglich erscheinende Sportzeitungen, die irgendwas liefern müssen…da kannste mal null komma nix uff Gerüchte geben…

  12. @14, 15
    Genau so sehe ich es auch. Vor 1-2 Tagen hatte ich das Gerücht ja schon mal als OT aufgeworfen, aber das was ich eigentlich bemerkenswert an der ganzen Geschichte finde, ist, dass Spieler vom Kaliber HC jetzt mit uns in Verbindung gebracht werden. Das ist doch klasse!

  13. Eigentlich wollte ich mich zu diesem Thema nicht äußern, weil man nicht jeden Mist kommentieren muss, aber da sich dieses Gerücht tatsächlich hier verselbstständigt, dann doch ein kurzes Intro:
    Wieso sollte ein Spieler, der angeblich bei seinem aktuellen Verein den nächsten Schritt gemacht und dort wohl Stammspieler ist, von eben diesem Verein einfach mal so „günstig“ abgegeben oder per Leihe angeboten werden??

  14. Und trotzdem habe ich auch schon überlegt, was war mein erster Gedanke bei Boateng? Was wollen wir denn mit dem? Der kommt doch nur wegen des Nachlebens und als Party-Prince von seiner Insel zu uns. Ich war schon auf Suff-Fahrten und ähnliche Skandale eingestellt, sowie rote Karten auf dem Platz. Meine Bedebken wurden nicht bestätigt. Bekommen haben wir einen diziplinierten Leader. Machen wir es bei Hakan doch nicht am Spieler fest, sondern an den Zuhältern im Hintergrund. Die vergiften es und wie nervig das ist wissen wir seit Lukas, den ich als Typen und Spieler mochte, seinen familiären Beifang jedoch nicht.

    Gruß SCOPE

  15. Offenkundig scheinen Vorurteile und üble Nachrede bei dir ganz hoch im Kurs zu stehen. Deine Fantasien über KPB sind jedenfalls vielsagend. Aber von welchem Lukas ist die Rede? Etwa Hradecky? Wo und wann waren da „Zuhälter in Hintergrund“? Und wer oder was ist mit diesem verächtlichen „familiärer Beifang“ gemeint? Etwa der Vater, der seinen Filius zu einem echten Prachtkerl groß gezogen und ihm jüngst einen Vertrag verschafft hat, den nur ganz wenige Torhüter auf diesem Planeten ausschlagen würden?

  16. Hach ist dieses Thema doch erfrischend. Mangel an Langeweile entsteht bei mir also nicht. Dank Euch allen. Mtfbwy

  17. „Nur individuell trainieren konnten Marco Russ, Lucas Torro, Deji Bayreuther und Gelson Fernandes. Ob es für das Trio für die Partie am Donnerstag in Limassol reicht, ist noch unklar.“

    Um einen Fritz-Walter-Gedächtnisspruch zu bringen: es ist nicht ein Trio, sondern ein Quintett!

Kommentiere den Artikel

- Werbung -