Beflügelt die Europa-League-Euphorie die SGE auch im Liga-Alltag? (Bild: Heiko Rhode)

Nach der berauschenden Europapokalnacht am Donnerstag muss die Frankfurter Eintracht am heutigen Sonntag die volle Konzentration wieder auf die Bundesliga und den Gegner Fortuna Düsseldorf legen. Und die Teilnehmer des Fantalks sind sich einig: Das wir diesmal nicht so ein Selbstläufer wie in der vergangenen Saison als die SGE die Fortuna zuhause mit 7:1 aus dem Stadion schoss.

Der Fantalk erscheint während der Saison an jedem Bundesligawochenende, an dem Eintracht Frankfurt ein Heimspiel bestreitet, sonntags zwischen 12 und 14:30 Uhr auf SGE4EVER.de. Ihr wollt auch einmal mit uns diskutieren? Dann bewerbt euch über das Fantalk-Bewerbungsformular und seid bei einem der nächsten Fantalks, die per Telefonkonferenz geführt werden, dabei.

Am heutigen FPS-Fantalk nehmen teil: SGE4EVER.de-Redakteur Kai Philipp, SGE-Fan Mathias Päßler und in Vertretung für Paul Taaffe sein Stiefsohn Kai Behrens.

These 1: Die Europa League Gruppe ist dieses Jahr deutlich leichter als letzte Saison. Mit dem FC Arsenal in der Gruppe kann die SGE den Gruppensieg aber vergessen.

Kai:Das ist eine gute These, ich weiß jedoch nicht, ob sie wirklich viel einfacher ist. Ich finde Lüttich ziemlich stark, auch die muss man erstmal schlagen. Auf der anderen Seite denke ich, dass die Eintracht es, gerade beim Heimspiel gegen Arsenal, auch packen kann. Zuhause sind wir sowieso super schwer zu schlagen. Ich bin mir recht sicher, dass wir weiterkommen, da habe ich keine Zweifel dran und ich glaube sogar der Gruppensieg ist machbar.“

Mathias:Arsenal ist meiner Meinung nach auch definitiv schlagbar zuhause und somit der Gruppensieg möglich. Was in London geht, haben wir ja mit Chelsea gesehen, da waren wir auch nahe dran Chelsea zu besiegen. Ob jetzt Arsenal stärker ist oder Chelsea muss man dann sehen. Wichtig ist, dass wir bei den drei Heimspielen punkten. Ich sehe es übrigens genauso wie Kai, dass Lüttich nicht zu unterschätzen ist. Sie haben schon einige gute Spiele hingelegt in dieser Saison und stehen somit auch zurecht auf dem ersten Platz der belgischen Liga. Ob die Gruppe wirklich einfacher ist als letztes Jahr weiß ich jetzt gar nicht. Im Nachhinein – und das lässt sich immer leicht sagen – fand ich die letztjährige Gruppe auch gar nicht so schwer. Es waren vor allem die Namen, die so toll klangen mit Marseille und Rom, aber das haben wir ja auch mit Bravour überstanden.“

Kai B.:Ich finde die Gruppe sehr interessant und deutlich interessanter als letztes Jahr. Es ist alles machbar, vom Ausscheiden bis zum Gruppensieg, aber ich bin mir sicher, dass die Eintracht-Fans auch dieses Jahr wieder etwas Geiles auf dem Platz zeigen werden und dies die Mannschaft nach vorne peitschen wird, sowohl bei den Heim- als auch den Auswärtsspielen. Es gibt der Mannschaft noch einmal einen Schub von 100% auf 120%. Arsenal hat stark nachgelassen in den letzten zehn Jahren. Sie haben natürlich Spieler, die besser sind, aber wenn man jetzt einen Kostic sieht, ist er schon besser als drei oder vier Spieler, die bei Arsenal in der Startelf stehen.“

Kai: „Ich finde es schwierig zu sagen, dass Arsenal in den letzten zehn Jahren nachgelassen hat, ich bin jedoch der Meinung, dass sie vor zehn Jahren schon nicht mehr so stark waren wie vorher. Arsenal hat einen ziemlich guten Kader, macht jedoch nicht so viel daraus. Der Sturm mit Lacazette und Aubameyang ist eigentlich ein Sturm, der sich vor der Weltspitze nicht verstecken müsste, aber sie machen nicht so viel daraus in letzter Zeit.“

Mathias: „Ich habe keine Sorge, dass es zu einer Unterschätzung kommt. Man hat bereits in der Qualifikation gesehen, dass das Umfeld, ob es Fans waren oder der Gesamtverein, das Ganze immer noch als großes Fest ansehen und als Besonderheit für Eintracht Frankfurt in der Europa League zu spielen. Ich kann es mir nicht vorstellen, dass irgendein Gegner unterschätzt wird.“

Kai B.:Ich denke, dass die Eintracht auf jeden Fall weiterkommen wird. Ob wir letztendlich auf dem ersten oder zweiten Platz landen weiß ich nicht. Natürlich würde ich es mir für die Fans und den Kopf wünschen, dass wir den Gruppensieg holen und die Euro League als Sieger verlassen.“

Kai:Ich hoffe, dass noch ein Stürmer kommt. Wenn Rebic bleibt bin ich sehr optimistisch gestimmt, so dass ich mir bis zum Finale eigentlich alles vorstellen kann. Diese Stimmung und Euphorie tragen die Mannschaft einfach, deshalb möchte ich da gerne träumen können.“

These 2: Ante Rebic muss bei Eintracht Frankfurt bleiben. Wenn er wie in Mannheim seine Höchstform abruft, ist er der beste Mann im Kader.

Mathias: „Ja, auf die zweite Halbzeit in Mannheim trifft das zu. Nach der ersten Halbzeit hätte ich ihn ausgewechselt. Er kann Spiele alleine entscheiden, was man am Donnerstag und im DFB-Pokal gesehen hat. Es ist keine Frage, dass er ein sensationell guter Spieler ist. Wenn er in Topform ist, bringt er die Eintracht auf jeden Fall weiter. Aber er hat auch immer wieder Spiele, wo er einen Schlendrian drin hatte, wo Pässe nicht ankommen und er lustlos auf dem Platz steht. Da weiß ich nicht, ob er der Mannschaft dann in den Momenten mehr schadet, als er der Mannschaft in guten Situationen hilft. Deswegen würde ich ihn auch verkaufen, wenn jemand die angeblichen 40 Millionen bezahlt. Wenn er dem Trainer natürlich garantieren kann, dass er immer alles gibt und so Spiele wie das Hinspiel in Straßburg nicht mehr vorkommen, dann ist er für jede Mannschaft eine Unterstützung. Dann macht er die Mannschaft deutlich besser, das ist keine Frage. Für mich waren es gerade in der letzten Saison zu viele Spiele, wo er mir nicht so gefallen hat.“

Kai B.: „Für mich ist Rebic nicht der beste Mann im Kader, das ist für mich ganz klar Filip Kostic. Ich habe mich gewundert, dass Hütter nach dem Spiel gegen Hoffenheim sagte, dass er Rebic nicht als alleinigen Stürmer sieht, da er dann zu hilflos sei, ihn dann vier Tage später aber wieder alleine vorne aufstellt und sich dann wundert, dass er schlecht spielt.  Ich bin Fan von Adi Hütter, aber das war echt nicht gut. Rebic ist ein Spieler, der geil spielt, wenn er Lust hat, vor allem gegen Bayern, Dortmund, in der Europa League. Wenn er nicht hochmotiviert ist, ist er noch ein guter Spieler, aber es kommt dann meistens wenig rum, weil er dann zu egoistisch spielt.“

Kai: „Ich muss meinem Namensvetter da in weiten Teilen zustimmen. Ich denke er war der beste Mann im Kader, aber wir haben uns in den letzten zwei Jahren super verstärkt. Daher finde ich, dass der Kader aufgeholt hat. Ich denke aber trotzdem, dass ein Rebic in Bestform nicht zu ersetzen ist. Er hat eine Körperlichkeit und einen Drang nach vorne, da wüsste ich nicht, wen man holen sollte, um das zu ersetzen. Donis, der ja im Gespräch ist, sehe ich da nicht. Ich würde mich freuen, wenn er kommt, aber ich halte Rebic in einer gewissen Art und Weise einzigartig.“

Mathias: „Donis ist sicher ein ähnlicher Spielertyp, aber ich würde die beiden nicht tauschen wollen. Rebic hat einfach die Wucht und die Kraft, die ich bei Donis nicht sehe. Er wäre sicher eine Verstärkung und auch gut, wenn Rebic bleibt, aber nicht als Ersatz.“

Kai B.: „Die Eintracht braucht auf jeden Fall noch einen schnellen Mann, den man für Kostic oder da Costa einwechseln kann. Da fände ich Donis ganz gut. Wir haben oft vier Verteidiger und nur zwei offensive Spieler auf der Bank. Da kann man schlecht reagieren. Daher wäre es gut, wenn wir da noch einen Flügelstürmer verpflichten könnten. Bei Rebic war es jedes Jahr so, dass man sich nach der Saison fragte, ob er bleibt. Es kann auch sein, dass er bis 33 bei uns spielt.“

Kai: „Ich tue mich immer sehr schwer ihn einzuschätzen. Einmal denke ich er bleibt, dann denke ich, dass er zu einem Champions League-Klub geht. Ich kann mir auch vorstellen, dass Rebic selbst nicht weiß, wo er hinwill.“

These 3: Trotz der Europa-Euphorie steht der Liga-Alltag wieder an. Alles andere als ein Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf zählt nicht.

Kai B.: „Ich würde mich über einen Sieg freuen. Ich wäre auch nicht enttäuscht, wenn es wieder einen 7:1-Sieg gibt und Bas Dost fünf Tore macht (lacht). Wir können das spiel mit der perfekten Aufstellung gewinnen, mit Kamada, Rebic und Dost und in der Defensive mit Torro und Rode. Gacinovic sehe ich sehr schwarz. Ich bin für einen Abgang von Gacinovic und würde ihn nicht mehr so oft spielen lassen.“

Mathias: „Ich würde mich auch über ein 7:1 freuen. Aber Düsseldorf ist jetzt eine ganz andere Mannschaft. Dort wird versucht, mit vielen Leihspielern die Mannschaft stärker zu machen. Da haben sie auch ein paar Treffer gelandet. Sie haben Bremen im ersten Spiel an die Wand gespielt. Ich bin neugierig, wie sie auftreten werden. Friedhelm Funkel wird das 7:1 noch im Kopf haben. Es wird definitiv kein Selbstläufer, eher ein Kraftakt. Man darf sie nicht unterschätzen. Ich hoffe, dass Hütter die Spieler auf den Boden der Tatsachen holt und das Spiel aus der Vorsaison keine Rolle mehr spielt. Ich wäre mit einem 2:0 zufrieden.“

Kai: „Ich denke, es kommt erschwerend hinzu, dass wir aus diesem berauschenden Europa-League-Abend kommen und jetzt in der Liga gegen Düsseldorf ranmüssen. Das ist eine andere Welt. Über einen Sieg freut man sich immer. Ich bin mir aber unsicher, wer heute spielt. Wir hatten ein kräftezehrendes Spiel am Donnerstagabend. Auf der anderen Seite ist dann nach dem Spiel gegen Düsseldorf erstmal Pause. Ich tue mir schwer, das Spiel einzuschätzen und weiß nicht, ob Hütter rotiert.“

Kai B.: „Wenn Abraham fit ist, wird er spielen. Ich hoffe auch auf Ndicka. Ich denke nicht, dass so viel rotiert wird. Vielleicht spielt Durm für Da Costa. Und Kohr würde ich auch mal eine Pause gönnen. Und ich würde mich freuen, wenn Dost spielt.“

Mathias: „Ich würde mich freuen, wenn Kamada trifft. Er hat mir in den letzen Spielen gut gefallen. Und dann wird Dost noch sein erstes Tor für die SGE schießen.“

Kai: „Ich tippe, genau wie Mathias auf ein 2:0 für die Eintracht. Dost knallt in der ersten Minuten einen Kopfball nach einer Ecke rein.“

Kai B.: „Ich glaube nicht, dass sie so schnell in Führung gehen werden. Ich tippe auf ein 3:1. Es treffen Dost, Kostic und Kamada.“

- Werbung -

12 Kommentare

  1. Freunde der Eintracht, das ist ein sehr, sehr wichtiges Spiel heute, ein Sieg und es ist wirklich ein gelungener Saisonstart.
    Das wird aber kein Selbstläufer, und Düsseldorf ist nicht mehr mit der Mannschaft vom 7 : 1 zu vergleichen.
    Wichtig, das ist das letzte Spiel vor der Länderspielpause, deshalb kann es nur heißen : Volle Kapelle und volle Pulle.
    Meine EintrachtSachen liegen bereit, es kann los gehen, darum ALLE
    Forza SGE !

  2. @1 Dieter:
    Ich sehe es genauso. Das wird kein Selbstläufer heute und Düsseldorf ist keine schwache Mannschaft.
    Ich bin mir aber sicher, dass wir heute gewinnen!

    Forza SGE

  3. Für viele Spieler ist das aber keine Pause. Sehr viele Nationalspieler.

    An Dost in der Startaufstellung glaube ich nicht so. Noch nicht.

    DDC war sehr platt, daher freue ich mich auf Chandler rechts. Seine Flanken haben Qualität. Gonca in der Mitte, dann Tausch mit Dost. Daichi vorne als 10. Dejan.

    Torro und Fernandes, deGuzman im MF. Nicht dass ich das wünsche, kann’s mir aber als Option vorstellen.

    N‘Dicka, Abraham, Hase, Kostic.
    Trapp, sofern die Hand gesund ist.

  4. „Aber Düsseldorf ist jetzt eine ganz andere Mannschaft. Dort wird versucht, mit vielen Leihspielern die Mannschaft stärker zu machen. Da haben sie auch ein paar Treffer gelandet. Sie haben Bremen im ersten Spiel an die Wand gespielt“

    Sehe ich gar nicht so. In Bremen hatten die richtig Mehl. Waren aber sehr effektiv.

  5. Wird kein Selbstläufer, aber ich tippe auf 2:1, auf geht’s.
    Denke doch mit Dost, Sow wird vielleicht eingewechselt, auch für DDC vielleicht TC, wäre mal schön ihn wieder mal länger drin zu haben.
    Aber wer weiß das ausser dem Trainer schon.

  6. Wahnsinn wie hier schon wieder nur noch diskutiert wird, ob wir Erster oder Zweiter in der Gruppe werden und das Spiel heute Abend sowieso schon gewonnen ist. Fehlt nur noch dass einer die deutsche Meisterschaft oder den Gewinn der Euroleague als Ziel ausruft…
    Ernsthaft, bleibt mal auf dem Boden der Tatsachen, dann gibt´s auch nicht direkt wieder so ein Geschrei wenn es mal nicht so läuft 😉

  7. In den Euro-Sphären, in denen wir seit 1 Jahr spielen, sollte kein Gegner unterschätzt werden.
    Guimares ist zwar auf dem Papier schlechter als wir, aber bestimmt keine Laufkundschaft.
    Tallin war auch sehr motiviert und da haben wir uns auch schon schwergetan.

    Tatsache ist, dass es kein leichtes Spiel gibt. Qualitativ ist ab jetzt jede Mannschaft fähig sich gegen uns zu stellen und vielleicht auch zu gewinnen.

    Aber ich denke, dass unsere Mannschaft und Trainer mittlerweile so ausgereift sind, niemanden zu unterschätzen und sich immer zu 100+% auf den kommenden Gegner einstellen kann.

    Heute wird es sicherlich schwer werden aber die 3 Punkte sollten drin sein.
    Wir einfach zu gut aufgestellt, um zu verlieren.
    Würde heute gerne mal TC für DDC spielen sehen.
    Da gefallen mir die Flanken einfach besser.

    Das Thema, wer denn nun der beste Spieler bei uns ist, kann ich ganz und garnicht befeuern.
    Jeder hat seine Qualitäten.
    Kamada, Hasebe, Hinti, Rebic, Kostic etc.
    Die sind alle super stark und nur das Mannschaftsgefüge gewinnt Spiele oder auch nicht.

    Jedenfalls haben wir aber auch tatsächlich mit Rebic, Kostic und hoffentlich auch Bas Dost, Spieler, die den Unterschied machen können.

    Ich muss es jetzt noch einmal hier sagen: so eine gute Mannschaft, wie aktuell, haben wir noch nie gehabt.

    Wobei mir die Mannschaft mit AMFG14 und Seferovic unter Schaaf auch sehr gut gefallen hat und ich bis zu diesem Zeitpunkt gedacht habe, wir hätten die Spitze erreicht 😀

    Schön, dass es doch nur besser geworden ist.

  8. Direkt nach Euro spielen kommt normalerweise ein Kick des Grauens. Es liegt an der Fortuna, ob sie das ausnutzen können. Ich stelle mich zumindest auf graue Haare ein.

  9. Auch wenn es nervt…

    Sky Info: Ante Rebic steht kurz vor einem Wechsel zum
    @acmilan
    . Er wird bereits heute in der Italienischen Metropole erwartet. Alle Parteien sind sich grundsätzlich einig, aber es fehlen noch Details und natürlich der Medizin Check.

    Grad getwittert von marc behrenbeck von sky

  10. Dazu passt das Rebic wohl auch nicht im Kader ist…
    Schade wenn es so kommen würde…

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -