Auf die Adler wartet jetzt das Viertelfinale der Europa League. (Foto: Imago/Gribuadi/Image Photo)

Es geht nach Lissabon!

Mit dem gestrigen 1:0-Sieg der Eintracht gegen Inter Mailand im Rückspiel, gelang den Adlerträgern der größte internationale Erfolg seit 24 Jahren. Zuletzt standen die Frankfurter in der Saison 1994/1995 im Viertelfinale der Europa League. Dort musste man sich dann der „alten Dame“ aus Turin geschlagen geben (1:1 und 0:3). Zuletzt im Halbfinale stand die Eintracht vor dem Titelgewinn 1980.

Nach den sechs Siegen in der Gruppenphase, dem Weiterkommen gegen Shakhtar Donezk und den beiden Spielen gegen Inter Mailand stehen in dieser Europa-League Saison bisher acht Siege und zwei Unentschieden aus zehn Spielen zu Buche.

Heute um 13:00 Uhr fand, wie gewohnt im schweizerischen Nyon, die Auslosung für das Viertelfinale statt. Pedro Pinto, Pressechef der UEFA, Giorgio Marchetti Generalsekretär der UEFA und „Losfee“ Pierre van Hooijdonk losten der Eintracht Benfica Lissabon zu.
Die Eintracht wird am 11. April zuerst Auswärts in Lissabon spielen und anschließend dann am 18. April die Möglichkeit haben, zuhause in Frankfurt alles klar zu machen.

Gleich mit ausgelost wurden die möglichen Paarungen in den Halbfinals, sowie das Heimrecht für das Finale.
Sollte die Eintracht Benfica Lissabon schlagen können, so lauten die möglichen Gegner im Halbfinale Slavia Prag oder FC Chelsea. Gesetzt den Fall, der Frankfurter Weg sollte tatsächlich bis Baku führen, so hätte man dort das Heimrecht.

Stimmen zur Auslosung:

Axel Hellmann (über Twitter): „Lissabon ist ein starkes Team, ein großer Club und eine tolle Stadt. Wir freuen uns über dieses grandiose Los. In vielerlei Hinsicht eine tolle Sache!“

Adi Hütter: „Gott sei Dank geht die Reise weiter! Wieder ein großer Verein mit großem europäischen Namen. Benfica hat eine gute Mannschaft. Ich freue mich über das Los.“

Die übrigen Paarungen der im Wettbewerb verbliebenen Vereine:

SSC Neapel – FC Arsenal
FC Villareal – FC Valencia
Slavia Prag – FC Chelsea

- Werbung -

26 Kommentare

  1. Seferovic…
    Schönes Los. Sportlich interessant, aber absolut machbar. Benfica hat keine Übermannschaft.
    In einem Halbfinale wäre es dann wohl Chelsea.

  2. Gaaanz schweres Los – was müssen die für Spieler in der ersten Mannschaft haben, wenn Ersatzspieler der Zweiten, solche vom Format eines Jovics sind?

    Für Luca bestimmt ein Highlight, einen Hattrick im Estádio da Luz zu schießen…

  3. Benfica ist nicht sooo einfach. In der Liga punktgleich mit Porto, die immerhin noch in der CL spielen. Dennoch zu schaffen für die Eintracht!
    Nur schade, dass Chelsea den wohl leichtesten Gegner gezogen hat. Chelsea ist mMn mit der Qualität des Kaders trotz ihrer zuletzt kleineren Probleme der Topfavorit auf den Titel.

  4. Ob wohl Auswärtsfans zugelassen sind?! Ich bin da hin- und hergerissen. Einerseits wäre es bedauerlich, wenn es ein paar Idioten gelingt, Tausenden von echten Fans das Erlebnis zu verderben. Andererseits sind vielleicht solche Maßnahmen erforderlich, damit sich was ändert. Nein, ich rede nicht von den Schwachmaten, die zündeln. Die erreicht man eh nicht. Ich meine die Weicheier, die danebenstehen und nichts unternehmen.

  5. Lissabon. Eine tolle Stadt. Schade, dass die Fans diese nicht erleben können/dürfen.

  6. Da wird eine Bestrafung der UEFA gegen Benfica keinen Sinn machen.
    Gegen Zagreb knapp 48.000 Zuschauer
    Gegen Istanbul knapp 49.000 Zuschauer
    Gesamtkapazität 65.600

    Meines Wissens gibt keine ähnlichen Beschränkungen wie in Italien. Daher hätte ein leerer Gästeblock die Folge einer „Gästekurve in einem Heimbereich“

  7. Die darf man nicht unterschätzen, die haben einen Hammer Sturm. Benfica konnte es sich leisten Jovic zugunsten von Seferovic ziehen zu lassen. Das kann nicht jeder 🙂

  8. Wenn man auf Youtube von den Ultras Germany eingestellte Videos sieht mit der Überschrift:
    Support -15.000 SGE Fans in Mailand verbunden mit dem Hinweis auf „Drück den Link und bestell
    Pyro und Feuerwerkskörper“ wundert mich nichts mehr.
    Habe auf mehreren ins Netz gestellten Videos zwar drei , vier Fackeln ausmachen können jedoch
    nirgends etwas sehen können von den abgefeuerten Leuchtspurgeschossen.
    Bei der Auslosung wurden unsere Fans ja vom Veranstalter über die Begeisterung dieser sehr gelobt.
    Vieleicht kommen wir ja mit dem dritten blauen Auge davon den auch Lissabon ist nicht außer
    Reichweite für weitere 15.000 Fans. Der Glaube stirbt zuletzt.

  9. Ich denke mit der Leistung und einem gesunden Kader kann man da auch weiter kommen. Hoffentlich mit vernünftigen Fans die endlich kapieren, das man solche Pyrotechnik Schwachmaten nicht weiter deckt, sonst leidet nur die Mannschaft die sich nicht nur für sich alleine den Ars…. aufreist, sondern auch für viele tolle Fans.
    Es war vorher in der Stadt ein toller Auftritt der mich schon sehr beeindruckt hat. Schade drum, einfach durch Dummheit alles zu zerstören.

  10. Es wäre wohl der richtige Zeitpunkt,
    die Kauf-Option für Luca Jovic
    .
    VOR
    .
    den Spielen gegen Benfica zu ziehen, um
    Luca jede Last von der Seele zu nehmen ….

  11. @17. Nein, hätte es nicht. Bei Jovic haben wir eine seit Beginn der Leihe allen kommunizierte Kaufoption.
    Da würde es sich ja geradezu anbieten, den Lissabonern am 09.April einen Scheck zu schicken, und am 10. April dann den Kauf in der PK vorm Spiel gemeinsam von Jovic und Hütter zu verkünden.

    Benfica hatte (wenn ich mich nicht irre) auch kein schlechtes Gewissen zu warten, bis Seferovic ablösefrei war – obwohl vorher schon bekannt war, das Sefe dahin wechseln will.

  12. Traumlos. Tolle Stadt im Süden, dazu ein guter Gegner auf Augenhöhe. Das wird toll. Hoffentlich mit Auswärtsfans …

  13. Ich kann mir nicht helfen, aber von den Gegnern könnte das auch eine Reise durch die Champions League sein:
    Donezk, Inter, Benfica, evtl. Chelsea und dann in meinen kühnsten Träumen Napoli oder Arsenal.

  14. @21
    Haben unsere bisherigen Gegner Donezk, Inter und Benfica ja auch in der Gruppenphase gespielt.

  15. Wann wird eigentlich klar sein, ob es gg lissabon ein geisterspiel wird? Oder nur beim Auswaerts Spiel???? Kann man in lissabon auch so Karten kaufen, oder wirds so schwierig wie in Italien? Fragen ueber Fragen…

  16. Die Jungs waren gestern am Ende des Spiels schon ziemlich ausgepowert. Gut, dass jetzt die Pause kommt. Zumindest für die nicht Nationalspieler.
    Jetzt noch gegen Nürnberg alles geben und dann Akku aufladen.

  17. „Es geht nach Lissabon“… aber leider ohne Fans 🙁

    Zeit das endgültig durch gegriffen wird und diese Chaoten raus geschmissen werden. Schlimm das alle drunter leiden müssen. Ein Selbstreinigungsprozess ist wohl unumgänglich.

    - Werbung -

Kommentiere den Artikel

- Werbung -