Die Damen der Eintracht haben sich einen späten Punkt erkämpft. (Foto: imago images / Jan Huebner)

Auch nach fünf Spielen in der Flyeralarm-Bundesliga bleiben die Frauen der Frankfurter Eintracht unbesiegt – wenn auch dieses Mal recht glücklich aus Frankfurter Sicht. Der Treffer zum 2:2-Endstand gegen Bayer 04 Leverkusen fiel am Mittwochabend erst kurz vor Ende durch einen Elfmeter von Laura Freigang. Über den Punkt waren zum Ende alle glücklich – trotzdem wurde ebenso gemahnt. 

Laura Störzel: „Ich glaube, dass wir mit dem 2:2 glücklich sein können, weil wir die ersten zwanzig Minuten komplett verschlafen haben. Insgesamt hatten wir dann vielleicht sogar bisschen mehr vom Spiel, wir hatten ein paar Chancen mehr. Aber Leverkusen war jederzeit sehr gefährlich. Wir haben nicht gut verteidigt und der Spielaufbau war nicht gut. Am Ende kann man über den späten Ausgleich glücklich sein, das ist definitiv besser als eine 1:2-Niederlage. Chapeau, dass Laura (Freigang, Anmerkung der Redaktion) am Ende den Elfmeter reingemacht hat.“

Barbara Dunst: „Ich denke insgesamt war es ein verdientes Unentschieden. Wir haben die ersten zwanzig Minuten total verschlafen und haben keinen Rhythmus gefunden. Wir sind dann besser aus der Kabine gekommen, haben uns bessere Chance erspielt und den Ausgleich erzielt. Aber wir müssen am Sonntag wieder eine Schippe drauflegen.“ 

Trainer Niko Arnautis…

…über das Spiel: „Im Großen und Ganzen müssen wir aufgrund des ganzen Spiels mit dem Punkt heute leben und zufrieden sein. Bei der Leistung bin ich etwas hin- und hergerissen. Wir waren in der Anfangsphase nicht so griffig und entschlossen genug und haben uns den Schneid abkaufen lassen. Wir gehen dann trotzdem in Führung und kassieren dann den Ausgleich. Die Leistung wurde mit dem Ende der ersten Halbzeit besser und wir haben das dann in der Pause klar angesprochen. Wir musste in der ersten Halbzeit und in der Pause schon zwei Mal verletzungsbedingt wechseln. Ich denke wir sind dann viel, viel besser und entschlossener aus der Kabine gekommen und hatten auch die ein oder andere Chance und gerade als wir das Spiel in den Griff bekommen haben, kriegen wir durch einen Fehler von uns und einen Konter das 1:2. Das war natürlich ärgerlich. Wir sind dann sehr druckvoll angelaufen. Wir hatten dann in der zweiten Halbzeit sehr viele klare Torchancen, da können und müssen wir eigentlich viel früher das 2:2 machen, dann wäre noch mehr drin gewesen. Wir haben am Ende einen berechtigten Elfmeter bekommen, den Laura Freigang souverän verwandelt hat. Dann hätten wir die Gegnerinnen fast noch einmal eingeladen, das wäre die negative Krönung gewesen. Wir müssen mit dem Punkt leben und wissen, dass wir über 90 Minuten Fußball spielen müssen. Aber das ist ein Prozess, der weiter geht. Man muss auch sagen, dass wir den Punkt geholt haben und ungeschlagen geblieben sind. Gegen Sand müssen wir es einen Ticken besser machen, um dann als Sieger vom Platz zu gehen.“

…über die Regeneration in der englischen Woche: „Es war schon klar, dass wir ein Regenationstraining bzw. ein Spielersatztraining für die Spielerinnen, die nicht oder nur wenig gespielt haben, machen. Wichtig wird sein, dass wir regenerieren. Am Freitag ist trainingsfrei, das hat sich die Mannschaft auch mal verdient. Am Samstag bereiten wir uns dann mit einem Abschlusstraining und einer Videoanalyse auf Sand vor, um dort gut vorbereitet zu sein und einen Sieg einzufahren.“

- Werbung -

16 Kommentare

  1. Liebe Redaktion, so sehr ich mich über unsere neue Fußballmannschaft der Frauen einschließlich über ihre Leistungen freue und diese auch wertzuschätzen weiß, würde ich mir wünschen, dass die Diskussionen über die Zukunft der Mannschaft der Herren nicht in den Hintergrund gedrängt werden!

    Danke & Gruß

  2. Also ich komme aus Zeitgründen kaum dazu die Berichte der Frauen zu lesen. Macht ja nichts, klicke kurz rein und überfliege es, auch wenn ich wenig bis gar nichts kommentiere. Dennoch würde ich sagen das kann alles so bleiben wie es ist. Ich sehe nicht, dass der Herrenbereich in den Hintergrund gedrängt würde, wie kommst du darauf? Das einzige, was ich feststelle ist, dass es mehr Berichte gibt insgesamt. Bei einem FrauenBuLi Spieltag z. B. 3 Berichte, wie bei den Männern. Vorbericht, Spielbericht, Stimmen zum Spiel. Das wirkt in dem Moment viel, aber drängt doch die Männer nicht in den Hintergrund. Da war halt gerade kein Spieltag. Transferfenster ist auch zu. Da gab es wohl keinen Bericht, weil halt nichts passiert ist.

    Ich denke also, dass die Frauen die Herren bisher nicht in den Hintergrund drängen. Kann von mir aus so bleiben.

  3. Ich finde die Berichterstattung über unsere Damen ebenfalls sehr positiv.
    Ich wünsche mir, dass in der Fußnote von Berichten über unseren Frauenfußball die nächsten Spiele und die aktuelle Tabelle aufgeführt werden, analog zur Männerabteilung.

  4. sehe es ähnlich wie @1
    Würde lieber eine Rubrik für die Mädels einführen, die man extra anklicken muss um auf die News zu kommen….mich stören diese News eher, weil mich persönlich nur die Herren Abteilung interessiert…das hat aber nichts mit Macho Gehabe oder so zu tun…genau so würde es mich stören wenn es hier um Eintracht Tennis, Basketball usw geht…wie gesagt, das meine ich den Mädels gegenüber nicht abwertend oder respektlos bevor das jetzt einem unterstellt wird 😉

  5. Dieses Forum hier heißt : SGE4ever !
    Glücklicherweise ist UNSERE SGE mehr als Männerfußball und auch mehr als nur ein normaler Sportverein, emotional, Aushängeschild unserer Region, international , antirassischtisch und ………….
    Natürlich steht hier der Fußball im Mittelpunkt und wir freuen uns über erfolgreichen Fußball bei Männern und Frauen !
    Dem einen interessiert manche Dinge mehr, ich bin mit Leib und Seele Eintrachtler, mich interessiert emotional Alles zur SGE.
    Weiter so
    Forza SGE !

  6. Meine Meinung ist da ja bekannt. Weiter denke ich für die Redaktion ist das so viel einfacher, im Prinzip hätten hier ja manche gerne eine zweite Website.
    Ich denke es geht um Fußball, sge4ever berichtet ja auch über die U Mannschaften, interessiert dass dann auch nicht, weil es Jugendliche sind? Nachvollziehen kann ich durchaus wenn Mann oder Frau sich nicht für andere Sportarten interessiert aber auch hier gilt für mich, interessante News aus dem Verein allgemein sind immer willkommen. Wir sind Eintracht und damit eine Familie. Die bezieht sich nicht nur auf die Profi Herren Mannschaft. Eigentlich erwarte ich fast von jedem Fan sich wenigstens minimal für den Verein als ganzes zu interessieren. Und ja, sicher ist unsere Profimannschaft Herren das Aushängeschild, dass auch mich am meisten bewegt. Und sicher werden absehbar keine Diskussionen zu Transfers im Frauen Team hier zu erwarten sein, muss auch nicht. Aber fast alle meine Fanfreunde finden es richtig geil, dass wir endlich eine offensichtlich gutes und talentiertes Frauen Team am Start haben. Die tragen zwei Sterne auf dem Trikot, sollen die Männer erstmal nachmachen 😉

  7. Dr. Hammer: Ab der U 17 wird getrunke…die Jungs müssen sich schnell an den Zaubertrank gewöhnen!!!

  8. @11 Willideville:
    verständlich, da bewegte Bilder rar sind und man allerhöchstens die geschriebenen Worte kommentieren könnte. Ich wäre froh, wenn hier mehr übertragen/gestreamt würde. Zu den in hessenschau.de gezeigten Spielen gab es ja einige Kommentare.

    Zu den Berichten auf sge4ever:
    Ich finde sie in Form und Menge richtig und befürworte auch, dass sie nicht auf ein extra URL gelegt werden. Genau wie mich Infos zu unserer Jugend, Berichte vom NLZ und zu Infrastrukturmassnahmen bei der Eintracht rund um den Fussball hier interessieren. Die Idee, die Frauen-Tabelle würde mir auf der rechten Seite auch gut gefallen.

  9. Ich schließe mich @1 und @5 an.
    Selten habe ich hier Stimmen zu den Spielen der U19 oder der U17 nach dem Spiel gesehen. Das ist auch Fußball und interessiert mich persönlich wesentlich mehr.

    Ich fands anfangs cool nen Artikel über die Frauen zu lesen. Einer je Spieltag würde mich auch nicht stören. Mir ist das in der Quantität viel zu viel.
    Aber gut, solange wie hier eifrig über die Frauen diskutiert wird (das Interesse der Besucher sieht man wohl am meisten über die Kommentare sowie die Klicks der Artikel), macht es wohl Sinn.
    Als demokratisch denkender Mensch erschließt es sich mir mal ne Umfrage zum Thema zu machen.

  10. Na ja ob man da einen Umfrage machen muss sei dahingestellt. Könnte eine Möglichkeit sein aber hier entscheiden die Macher*innen von sge4ever. Wir User nur über unsere Klicks am Ende.

  11. @14
    Klar! Aber auch eine Umfrage kann man ja anpassen.
    Das kann ja bei ‚1-2 Artikel reicht‘ anfangen und bei ‚Mich interessiert alles zu den Frauen und bin bei den meisten Spielen auch live mit dabei‘ aufhören.
    Den Rahmen steckt ja der Umfragemacher.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -