Es wirkte wie ein typisches Mainz-Spiel. Die Gastgeber kamen nach fünf sieglosen Spielen in Folge nach Hessen und kehrten mit drei Punkten zurück nach Hause. Am Ende verlor Frankfurt verdient mit 0:2 – vor allem die Einfallslosigkeit in Hälfte zwei machte den Adlerträger zu schaffen.

Möglicherweise hätte Adi Hütter der Floskel „Never change a winning team“ folgen müssen. Denn nach dem 3:0-Sieg gegen Werder Bremen tauschte der Cheftrainer auf zwei Schlüsselpositionen um. Für Mijat Gacinovic und David Abraham begannen Bas Dost und Stefan Ilsanker.

An der Leser-Bewertung gemessen, betrug die durchschnittliche Mannschaftsleistung gegen FSV Mainz 05 der 15 zensierten Spieler den Wert 3,97. Die Spieler werden zukünftig in Noten-Kategorieneingeteilt. Die Leistungen innerhalb einer Kategorie sind von oben nach unten zu bewerten. Der erste Spieler einer Kategorie hatte das beste Gesamtergebnis, der letzte Spieler das Schlechteste innerhalb der Kategorie. Die Einzelnoten der über 420 abstimmenden SGE4EVER.de-User im Überblick:

Jonathan de Guzman: Viel zu spät eingewechselt für eine seriöse Beurteilung. Jonathan de Guzman erhielt dennoch die beste Bewertung aller Adlerträger. Eine Auszeichnung zum Spieler des Spiels verkneifen wir uns dennoch.

Djibril Sow: Auch der Schweizer Djibril Sow kann nicht ernsthaft bewertet werden. Er trat quasi gar nicht in Erscheinung.

Makoto Hasebe: Es war sein 309. Bundesligaspiel und damit ist Makoto Hasebe der Rekord-Asiate in der Bundesliga. Sicherlich war es kein starker Auftritt, in Relation zur Leistung seiner Teamkollegen war der Japaner mitunter noch der stabilste.

Sebastian Rode: Lange nicht so emsig wie in den Wochen zuvor. Ihm fehlte es an Konstanz und Überblick. Große Fehler unterliefen ihm aber nicht.

Kevin Trapp: Kevin Trapp wirkte unsicher. Zeigte zweimal technische Fehler bei der Ballverarbeitung. Seinen Kasten hielt er aber abgesehen von den Gegentoren mit ordentlicher Leistung sauber.

Filip Kostic: Viel ging nicht bei Filip Kostic. Dynamik hat er, ohne Frage. Nur in den richtigen Momenten zündet er momentan nicht.

Dominik Kohr: Dominik Kohr baut sich ein stabiles Leistungspensum auf. Die großen Bäume riss er aber nicht aus. Nach vorne ist er, mit Abstrichen seiner Distanzschüsse, gar nicht zu finden.

Martin Hinteregger: Martin Hinteregger ließ sich zu häufig von den agilen Mainzern überrumpeln. Da ist der Fan besseres gewohnt gewesen.

Timothy Chandler: Sollte nach der Pause für mehr Schwung sorgen. Doch Timothy Chandler kam nie so wirklich in Fahrt. Kaum einmal konnte er sich gewinnbringend im Zweikampf durchsetzen oder eine gefährliche Flanke schlagen.

Mijat Gacinovic: Warum Mijat Gacinovic nicht von Anfang an spielen durfte, bleibt rätselhaft. Als Einwechselspieler konnte er allerdings auch nichts bewirken. Wirkte fahrig und zu überhastet.

André Silva: André Silvas Anwesenheit auf dem Platz war kaum spürbar. Viel zu selten am Ball. Nie in gefährlichen Positionen.

Daichi Kamada: Analog dazu die Leistung von Daichi Kamada. Gegen die körperlich robusten Gastgeber konnte er nichts entgegenwirken.

Bas Dost: Bas Dost ist zwar der Herr der Lüfte aber gegen Mainz lief nichts zusammen. Es ist einfach nicht das System des Niederländers in das er hineingedrückt wird.

Almamy Touré: Almamy Touré ist einfach kein Rechtsverteidiger. Viel zu viele Stellungsfehler, keine ordentlichen Flanken.

Stefan Ilsanker: Gegen Bremen war Stefan Ilsanker noch der gefeierte Mann. Holte sich die Note 1 ab. Gegen Mainz ging es in die andere Richtung. Note 5 – verschuldete beide Gegentore.

- Werbung -

5 Kommentare

  1. „Almamy Touré ist einfach kein Rechtsverteidiger. Viel zu viele Stellungsfehler, keine ordentlichen Flanken.“
    Was denn dann? Stellungsfehler sprechen nicht gerade für einen Einsatz in der Innenverteidigung und miese Flanken nicht für einen Platz auf dem Flügel. Soll hier gar nicht böse gemeint sein. Ich bin durchaus dafür ihm noch ein bisschen Zeit zu geben, das muss ja nicht zwingend als Stammspieler sein.
    Bei seiner Bewertung geht ein bisschen unter, dass um ihn rum auch verhältnismäßig viel rotiert wird. Mal Abraham, mal Ilsanker hinter ihm(der zuletzt auch nicht geglänzt hat und ihm dadurch Sicherheit geben könnte). Vorne darf sich auch jeder mal versuchen, bislang mit überschaubarem Erfolg. Das sieht auf der linken Seite anders aus. Da steht hinten mit Hinti eine Bank und er und Kostic sind eingespielt.

  2. Wer sich schon mal auf das Spiel am Mittwoch einstimmen möchte….Sky Sport zeigt soeben unser nettes Treffen mit den Bauern in Berlin vor 2 Jahren.

  3. Jetzt ohne Witz und Hähme… Habt ihr euch mal angeschaut, wie die anderen Touré immer und immer wieder ansagen, wo er wie und wann zu stehen hat?

    Bei jedem Einwurf in der Nähe des Strafraumes weist ihn jemand auf den freien Mann oder den freien Raum zurecht. Mir bleibt eine Szene vor 3-4 Spielen in Erinnerung, wo Rode, Gacinovic und Kostic ihn jeweils anbrüllten, sich mal aus dem freien Raum dem Gegenspieler zu witmen.

    So etwas habe ich bislang bei keinem Spieler gesehen – dass ein Abraham oder Hasebe nem jungen Spieler mal nen Handzeig geben, klar. Aber sowas?

    Doch… Caio hatte so konzeptlose Ansätze… Der war aber im OM einfach nur phlegmatisch in der Rückwärtsbewegung. Aber in der Abwehr sollte sowas nicht passieren.

  4. Gut erkannt Vex. War schon öfters zu hören, wie verzweifelt die Mitspieler mit ihm sind. Weiß nicht was er im Vertrag stehen hat, dass er dauernd spielt.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -