Wie unter den Eintracht-Fans, Comic-Liebhabern und Badesalz-Jüngern sicherlich bekannt ist, haben Henni Nachtsheim und Michael Apitz vor ein paar Jahren das Buch mit dem Titel „Adlerträger“ veröffentlicht. Darin wird die Geschichte von Eintracht Frankfurt erzählt und illustriert aus der Sicht der neunjährigen Lilli Pfaff, deren Opa Bonifaz, und ihres Papageien namens „Adler“ – der auch als Einziger wirklich glaubt, genau ein solcher zu sein!

Nachdem die beiden ersten Auflagen vergriffen waren, war das Buch eine Zeit lang nicht mehr erhältlich, weil der zuständige Verlag es trotz des großen Erfolges aus seinem Programm genommen hat. Jetzt aber hat Badesalz mit “Batz books“ seinen eigenen Verlag gegründet. Und genau da erscheint in den nächsten Wochen auch die 3. Auflage von „Adlerträger“!

Im Buch selbst gibt es ein „Eintracht-Dreamteam-Mannschaftsbild“, auf dem Spieler aus allen Eintracht-Jahren zu sehen sind. Dafür hatten wir 2015 zur Erstauflage des Buches eine große Abstimmung hier auf SGE4EVER.de stattfinden lassen. 13 Spieler hatten die beiden bereits im Vorfeld festgelegt, die Leserschaft sollte dann für weitere elf Adlerträger aus 32 Eintracht-Spielern votieren.

Welche drei Eintracht-Spieler gehören in Zukunft noch auf das Dreamteam-Bild?

Zur Neuveröffentlichung haben Nachtsheim, Apitz und die Redaktion von SGE4EVER.de beschlossen, noch drei weitere Spieler aus der jüngeren Vergangenheit oder der noch aktiven Mannschaft ins Dream-Team, sprich auf das Bild, zu holen. Also haben wir erstmal eine ganze Reihe prominenter Eintracht-Fans aus Unterhaltung, Sport und Politik gebeten, uns ihren Favoriten zu nennen.

Im Einzelnen waren das folgende Personen, die allesamt den Adler im Herzen tragen:

  • Bundesliga-Rekordspieler und Eintracht-Legende Karl-Heinz „Charly“ Körbel
  • Tanja Rösner & Tobi Kämmerer von hr3
  • hr-Gerichtsreporterin Heike Borufka
  • ARD-Mann Alex Jakubowski
  • „Schlappekicker & Himmelsstürmer“ Uli Matheja
  • Basti Red & Marvin von Fußball2000
  • Sportreporter Carsten Schellhorn
  • hr-Heimspiel-ModeratorenInnen Janine Hilpmann, Markus Philipp, Sebastian Rieth und Patrick Stricker
  • hr1-Moderator Jürgen Rasper
  • Thomas Stillbauer alias BALLHORN von der FR
  • Sportchefin Südhessen von vrm/ECHO sowie SGE4EVER.de-Chefredakteurin Nadine Peter
  • Adler-Sportjournalisten Christopher Michel, Benjamin Heinrich und Stephan Reich
  • Matze Thoma vom Eintracht-Museum
  • Innenministerin Nancy Faeser mit Aylin Fischer
  • Grünen-Chef Omid Nouripour
  • Ex-Bundesminister Franz Josef Jung
  • Sowie Kai Becker (SV Geinsheim) und die EFC-Mitglieder Walter Schaffner (Goller Adler & , EFC Gran Canaria), Pascal Ponzer (EFC Neckar-Odenwald) und Sven Franke (EFC Gießen)

Daraus hat sich diese Liste ergeben:
David Abraham, Kevin-Prince Boateng, Timothy Chandler, Mijat Gacinovic, Makoto Hasebe, Sebastien Haller, Martin Hinteregger, Luka Jovic, Filip Kostic, Ante Rebic und Sebastian Rode

Und jetzt kommt ihr ins Spiel: Stimmt mit ab, wer eurer Meinung nach aus dieser Liste noch unbedingt mit aufs „Foto“ soll. Die Abstimmung läuft bis Sonntag, den 27.03.2022 um 20:00 Uhr. Es können 1 bis maximal 3 Spieler ausgewählt werden.

Wer soll noch auf das Dream-Team-Bild?
- Werbung -

12 Kommentare

  1. Schlimmer geht es nicht. Gegen Barca und zuerst zu Hause. Hätte mir die erst im Endspiel gewünscht. Egal, hauen wir die halt vorher raus.

    18
    4
  2. Frage. Bekomme ich als Mitglied ohne Dauerkarte auch noch Karten für das Spiel in Barcelona oder gehen die alle an die Dauerkartenbesitzer / dauerauswärtsfahrer? Oder wird frei verlost?

    4
    1
  3. Vamos contra Barca…Schmunzeln erlaubt.
    Barca fehlt die Erfahrung in der Euro League/UEFA Cup, haben die Catalanen noch nie gewonnen.
    Wir hingegen wiederholen gerne unseren Erfolg von 1980.
    Ich glaube an ein Weiterkommen, auch weil das Hinspiel in Ffm gespielt wird…
    Barca hat die Zwischerunde und auch das Achtelfinale gegen Neapel bzw Galatasaray
    Jeweils im zweiten Spiel auf Gegners Platz gewonnen.
    Vamos a ganar

    2
    2

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -