Timothy Chandler (re.) freut sich mit Daichi Kamada über das 3:3.  (Foto: imago images / Poolfoto)

3:3 hieß es am Ende zwischen der Frankfurter Eintracht und dem SC Freiburg. Insgesamt gesehen ein sehr unglücklicher Punkt für die Hessen, wenn man das Chancenplus betrachtet, dass sich die Hessen heute herausspielten. Wie die Akteure selbst das sehen, haben wir, wie immer, für euch zusammengefasst:

Stefan Ilsanker (bei Sky): „Nach so einem Spiel kann man nicht mit einem Punkt zufrieden sein. Wir hatten sieben oder acht hundertprozentige Chancen, die die Stürmer mit unserer Qualität verwerten müssen. Im Gegenzug bekommen wir drei leichtfertige Tore. Ich bin überhaupt nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Dass diese Mannschaft Moral und Herz hat, weiß ich. Deshalb wollte ich auch hier herkommen. Aber wenn du man jedes Mal drei bis fünf Tore bekommst, wird es schwierig, Spiele zu gewinnen.“

Timothy Chandler (bei Sky): „Wir hätten das Spiel gewinnen müssen. Ein Punkt ist zu wenig, aber über mein Tor bin ich sehr glücklich. Wir haben uns immer wieder Torchancen herausgespielt, aber auch zu viele Hundertprozentige nicht gemacht. Die Mentalität stimmt auf jeden Fall. Wir sind nach dem 1:3 Wieder zurückgekommen, aber wir müssen es abstellen, so viele Gegentore zu bekommen und müssen als Mannschaft zusammen verteidigen.“

Nils Petersen (Stürmer SC Freiburg bei Sky): „Als Stürmer ist es immer gut, wenn man nach einer Negativserie wieder trifft. So eine Phase ist nie leicht. Wenn man ganz ehrlich ist, dann nehmen wir diesen Punkt heute sehr, sehr gerne mit. Natürlich, wenn man 3:1 führt, dann muss man gewinnen, aber insgesamt gab es so viele Hochkaräter auf Frankfurter Seite, auch schon in der ersten Halbzeit. Mit einem Unentschieden sind wir gut bedient heute. Aber natürlich ärgern wir uns, dass wir die Punkte nicht holen konnten.“

- Werbung -

52 Kommentare

  1. @46
    ich halte grundsätzlich nicht so viel von Kickerdaten, aber da Du diese Bewertungen ja aufgegriffen hast, hier sämtliche seiner Noten seitdem er bei uns spielt:
    Note 4 gegen Düsseldorf (spielte eine HZ und war akut gelb/rot gefährdert. Eine wohlwollende Bewertung).
    Note 3 gegen Augbsurg (sein einziges Spiel in dem er ganz gut war. Gegner allerdings auch damals extrem schwach. Trainer wurde anschließend entlassen).
    Note 5 gegen Dortmund
    Note 5 gegen Leverkusen
    Note 5 gegen Gladbach
    Note 4,5 gegen Bayern
    Note gegen Freiburg kommt Morgen, wird aber auch mindestens die 5, da er zwei (nicht eins) Tore verschuldet hat. Toure hatte sicher auch seine Aktien am ersten Tor, aber Ilsanker hätte noch klären können/müssen. Er war halt mal wieder zu langsam. Würde mal gerne wissen ob wir außer Torro einen noch langsameren Spieler haben, aber das nur am Rande.

    Die Bild hat die Noten bereits gegeben für gestern: 5

    Ich weiß, dass diese Noten nicht immer repräsentativ sind, aber eine Tendenz ist da schon erkennbar. Zusätzlich fordert wie gesagt ein sehr wohlwollender (das Gegenteil der „NRW Fraktion“) Journalist wie C. Michel klipp und klar, dass er auf die Ersatzbank gehört. Ich glaube daher nicht, dass ich so weit weg von der Realität bin mit meiner Einschätzung. Ob er bundesligatauglich ist wird man noch sehen. Bislang ist er es nicht. Sagt für mich einfach nicht so viel aus, wenn man bei RB ab und zu unauffällig mitspielt gegen meist unterlegene Gegner. Das würde auch Nils Stendera schaffen.

    @49.
    Ilsanker wurde geholt, weil Fernandes lange ausfiel. Durch die Corona Pause ist er wieder gesund. Jetzt bleibt er hoffentlich nur ein Back up für Abraham, da Fernandes, Torro und Kohr es ganz sicher nicht schlechter machen werden als er auf der 6.

    Ist schon abenteuerlich, dass wir trotz mega Krise Ende letzten Jahres niemanden ausser den geholt haben. Aber so ist es halt. Schönen Nachmittag zusammen. Hoffentlich gelingt Schei… 04 heute das Wunder.

  2. @51: Ilsanker ist kein Spieler den ich in der ersten Elf sehe. Zu den von dir genannten Noten. Die 3 gegen Augsburg fehlt da. Und die Info, dass in den Spielen gegen Dortmund , Leverkusen, Gladbach und Bayern fast die ganze Mannschaft die Noten 4,5 oder 5 hatte. Er war also nicht schlechter bewertet als 5-6 seiner Mitspieler. Soviel Zeit sollte sein.

    Mir wäre die Dreierkette mit Hasebe, Ndicka und Hinteregger und davor Torro und Roder sowieso am liebsten. Daher hat er in meiner WUnschelf eh keinen Platz.
    Mir geht es nur immer zu schnell, einem Spieler alles abzusprechen.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -