Seit einigen Wochen in Topform: Tuta. (IMAGO / Sven Simon)

Der Trend bei der Eintracht zeigt nach oben. Die letzten drei Pflichtspiele konnte die SGE für sich entscheiden und vermied damit gegen Bochum die fünfte Heimniederlage in Folge. Einer, der sich dabei in Topform präsentierte, ist Lucas Silva Melo – kurz: Tuta. Der brasilianische Verteidiger belohnt sich in den vergangenen Wochen für die harte Arbeit der letzten Monate. Gegen die Hertha vergoldete er seine gute Leistung mit dem dritten Saisontreffer, gegen Betis zeigte er überragende Defensivarbeit, sodass die SGE4EVER.de-User ihn zum Spieler des Spiels wählten – wie auch nach der Partie am Wochenende, als er den Bochumer Angreifern keine Chance ließ. Im Interview mit den vereinseigenen Medien, erklärte er die Bedeutsamkeit des Sieges gegen Bochum und gab einen Ausblick auf die kommende „spannende Woche.“

Wichtiger Sieg zu wichtigem Zeitpunkt

„Es war ein wichtiger Sieg, der zu einem wichtigen Zeitpunkt in einer wichtigen Phase der Saison kam.“ Man wollte nach dem Sieg in der Europa League auch in der Liga nachlegen. Trainer Oliver Glasner würde von der Mannschaft verlangen jedes Spiel wie ein Finale zu interpretieren. „Damit haben wir vergangene Woche bei der Hertha in Berlin angefangen, dann ist unser Auswärtsspiel bei Betis geglückt und jetzt war es wichtig einen Heimsieg zu fahren.“

Die kommende Woche wird zur Feuertaufe für die Elf vom Main. „Es wird auf jeden Fall eine spannende Woche in der wir unsere Konzentration und unseren Fokus zu 100 % hochhalten müssen.“ Auf den Vorteil aus dem Hinspiel in Sevilla will sich Tuta nicht verlassen: „Wir haben uns zwar (…) einen leichten Vorteil erarbeitet, aber wir sollten uns darauf nicht ausruhen. Wir wissen, was für ein harter Gegner auf uns zukommt. Betis bringt sehr viel Qualität mit. Insofern werden wir erneut eine großartige Leistung abrufen müssen, um zu bestehen und in die nächste Runde einzuziehen.“ Sowohl gegen die Spanier als auch gegen Leipzig am Wochenende, will die Eintracht auf Sieg spielen.  „Das Spiel wird eine schöne Challenge für uns in der Liga, bei der wir wieder auf Sieg gepolt sein werden.“, so der Brasilianer. Das Team will auf jeden Fall eine bessere Leistung als im Hinspiel abliefern. Damals rettete Tuta mit seinem Tor in der Nachspielzeit den Adlern einen Punkt. Mit einem Sieg würden die Frankfurter die „Ambitionen auf das internationale Geschäft untermauern“.

- Werbung -

2 Kommentare

  1. Als er das erste Mal von allen Seiten gelobt wurde, übertrieb er es ein wenig mit dem Selbstbewusstsein und wollte zu viel! Denke aber, dass er auch da reifer geworden ist, und nun nicht mehr meint alles alleine regeln zu müssen. Bin hier genauso überzeugt, wie von einem guten Spiel unserer Eintracht. Es wird aber mit Sicherheit auch ein Zitterspiel, indem wir bestimmt wieder mindestens zwei Tore machen müssen. Auf geht`s Eintracht!

    7
    2

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -