Siri Worm und Sandrine Mauron (v. li.) werden die SGE im Sommer verlassen. (Bild: IMAGO / foto2press)

Der Abgang von Merle Frohms steht bereits seit Februar fest. Die deutsche Nationaltorhüterin schließt sich nach der noch laufenden Saison dem frischgebackenen Deutschen Meister VfL Wolfsburg an. Am heutigen Donnerstag verkündeten die Eintracht Frankfurt Frauen drei weitere Transfers: Saskia Matheis, Sandrine Mauron und Siri Worm verlassen die SGE im Sommer.

Johannes bisher einziger Neuzugang

Die Verträge von Matheis und Mauron laufen am 30. Juni aus und werden nicht verlängert. Während Mauron mit ihrer langjährigen Erfahrung regelmäßig Spielzeit erhielt, hatte Matheis das Pech, die letzten Jahre fast durchgängig verletzt gewesen zu sein. Die 24-Jährige erlitt unter anderem einen Kreuzbandriss und spielte 15 Jahre für Frankfurt. Mauron dagegen wechselte erst 2019 an den Main und bestritt hier insgesamt 65 Pflichtspiele.

Worms Vertrag wurde einvernehmlich aufgelöst und die Niederländerin schließt sich ab dem 1. Juli PSV Eindhoven an. Letzten Sommer kam die Defensivspielerin von Tottenham Hotspur zur Eintracht. Worm sammelte in Deutschland sieben Bundesliga-Einsätze. Als bisher einziger Neuzugang für kommende Saison steht nur Torhüterin Stina Johannes fest.

- Werbung -

4 Kommentare

  1. Allen dreien das Beste für die Zukunft!

    Falls es die Frauen schaffen sich für die CL zu qualifizieren, könnte ich mir vorstellen, dass ihr Kader noch verstärkt wird.

    Forza SGE!

    25
    4
  2. @2: Es ist, wie es immer ist.

    Dumme Menschen tun dumme Dinge. In dem Fall … Daumen nach unten.

    3
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -