Lucas Torró bejubelt sein erstes Saison-Tor (Foto: imago images / Manngold).

Halbzeitinfo: Eintracht Frankfurt hat deutlich ehr Spielanteile, dennoch steht es nach 45 Minuten nur 1:1. Lucas Torró eröffnete aus 25 Metern zum 1:0 (24.), Mihkel Ainsalu glich kurz darauf mit der ersten Chance der Esten aus. Felix Wiedwald war chancenlos. Die Adler hatten deutlich mehr Spielanteile, oft fehlte aber noch der letzte Pass. Tallinn lautere vor allem auf Fehler der Gäste, um dann schnell umschalten zu können. Allerdings kam der FC Flora in der Schlussphase des ersten Durchgangs immer besser in die Partie. Eine Schippe sollte die Eintracht noch drauf legen, wenn sie mit einem Sieg aus Estland abreisen will.

34. Minute Aus dem Nichts der überraschende Ausgleich: Konstantin Vassiljev lässt Mijat Gacinovic am linken Flügel alt aussehen und flankt genau auf den Fuß von Mihkel Ainsalu, der aus kurzer Distanz den chancenlosen Wiedwald überwindet.

24. Minute Die Führung für die SGE! Für das erste Eintracht-Tor der neuen Saison sorgt Lucas Torró nach 24 Minuten. David Abraham passt den Ball zu dem im Zentrum völlig freistehenden Spanier, der aus rund 25 Metern mit einem platzierten Schuss zum verdienten 1:0 abschließt.

Europacup in diesem Jahr – Mit dem heutigen Pflichtspiel gegen Flora Tallinn beginnt für Eintracht Frankfurt offiziell die Saison 2019/2020. Es steht das Hinspiel der 2. Qualifikationsrunde zur Europa-League an. Drei Runden müssen die Hessen überstehen um ihr erstes Ziel, die Gruppenphase, zu erreichen. Knapp drei Wochen Vorbereitung liegen hinter der Mannschaft. Neben den Abgängen von Sebastien Haller und Jovic fehlen im Vergleich zur letzten Saison noch die Leihspieler Kevin Trapp, Martin Hinteregger und Sebastian Rode. Fünf absolute Garanten für den Erfolg der letzten Saison. Zudem verletzte sich mit Frederik Rönnow die aktuelle Nummer 1 der Hessen an der Schulter und fällt für das heutige Spiel aus.

Folgende elf Spieler schickt Adi Hütter auf das Feld:

Wiedwald – Abraham (C), Hasebe, N’Dicka – da Costa, Kohr, Torró, Kostic – Gacinovic – Rebic, Paciencia

Auf der Bank:

Zimmermann (ETW), Durm, Chandler, Touré, de Guzman, Joveljic, Kamada

Flora Tallinn beginnt mit folgender Startelf:

Igonen – Kams (C), Kuusk, Pürg, Järvelaid – Liivak, Kreida, Ainsalu, Miller – Vassiljev – Sorga

Auf der Bank:

Aland (ETW), Lukka, Nurmela, Poom, Alliku, Lepik, Sinyavskiy

- Werbung -

61 Kommentare

  1. Nun….auf dem Transfermarkt wird es noch Bewegung geben. Insofern wird sich die Mannschaft noch verändern.
    Vorbereitung, Pflichtspiel-Sieg. Mund abputzen und Rückspiel abwarten.

  2. @euroadler, um es dir mal in Zahlen aufzuzeigen. Der Junge kam aus einer zweitklassigen Liga für 1,25 Mio Euro zu uns, war entscheidend an unserem Klassenerhalt in der Relegation, hat fast 100 Bundesliga Spiele und ist Laut Transfermarkt 11Mio wert………für Eintracht Frankfurt ist er ein sehr guter Spieler, der zur Entwicklung des Vereins gehört wie kein anderer im Kader……..und dann sagst du er entwickelt sich nicht……..

  3. Positive Erscheinungen heute: N’Dicka, Torro, Wiedwald
    Mehr hätte kommen sollen von: Rebic
    Enttäuschend fand ich: Hasebe, Abraham, Kohr und Gacinovic

    Gute Wechsel von Hütter……..auch mal den da Costa auszuwechseln ist eine gute Entscheidung.

  4. @53
    Du hast natürlich vollkommen Recht. Er hat sich vom U20 Weltmeister zu einem unumstrittenen Stammspieler unter Hütter entwickelt, hat letzte Saison ein Haufen Tore in der Bundesliga geschossen (0) und wird bestimmt auch diese Saison unumstrittener Stammspieler.

    Während Leute wie Kostic, Rebic, Haller , Jovic, NDicka, da Costa sich kometenhaft entwickelt haben, hängt Gacinovic da deutlich hinterher. Deswegen wird er kommende Saison kein Stammspieler werden, da können wir gerne wetten. NDicka und da Costa beispielsweise haben Gacinovic in kürzester Zeit beim Marktwert überholt.

  5. @Euroadler,welcher von dir genannte Spieler außer DDC, hat 1Mio Ablöse gekostet? Wenn ich jemanden für 6 Mio hole habe ich natürlich ganz andere Ansprüche bzw Hoffnungen in die Entwicklung des Spielers….. du bist nen Babbler….

  6. Gaci wird definitv nicht in der Stammelf stehen….Kamada ist ein starkes Upgrade dazu …und wenn ein KBP noch kommen sollte, Sow wieder gesund ist, dann sowieso nicht .

  7. Kamada ist eine Hoffnung, schauen wir mal der, hat auch so 1,5 Mio gekostet. Technisch beschlagen, hoffentlich kriegt er es auch läuferisch/körperlich hin.

  8. Da wir im Sturm( unser Prunkstück der letzten Saison) starke Federn gelassen haben und es auch schon angekündigt wurde, wird unser Spiel nun mehr über das MF kommen.
    Da braucht es einen stabilen und soliden Rückhalt in Form von Torro + Kohr( De Guzman/ Fermandes/Rode) , sowie Spielstärke 8er/10 er( letzte Saison hierfür lediglich Gaci geeignet , leider aber nicht mit der Effektivität , welche für diese Positionen gebraucht wird( wurde ausgeglichen per starkem Sturm) und starke Aussen( Kostic(Durm) /DDC(Chandler ). Gaci wird nun ersetzt werden durch Kamada / Sow und wird meiner Meinung nach nicht mehr auf die Spielzeit der letzten Saison kommen.

  9. Nunja , Euroadler hat schon recht. Gaci ist unumstritten ein guter aber entwickelt hat er sich bedingt. Unabhängig davon wieviel er gekostet hat. Daran kannst Du das eh nicht festmachen. Er ist ja nun auch schon ein paar Jahre bei der Eintracht und jede Saison sagen wir hier im Forum „nun platzt der Knoten“ und… ?! Und mach es nun bitte nicht an 3 Spielen (Relegation und Finale) fest , das trotzdem alles toll ist.

    Nochmal ich mag ihn, entwickelt ? Heute hätte er sich mal zeigen können…

    Grüße aus dem warmen Langgöns
    Barth

  10. Das Tor kam nur zustande weil joveljic wusste das die Flanke eh wieder zu kurz kommt und deshalb einfach kurz gerannt ist

    Seis drum Sieg ist Sieg. Freue mich auf nächste Woche!

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -