Die Spekulationen um Filip Kostic nehmen nicht ab. (Foto: Heiko Rhode)

West Ham will Kostic: Laut der britischen Zeitung „The Sun“ ist West Ham United stark daran interessiert, Eintracht-Flügelspieler Filip Kostic zu verpflichten. Dabei sei der Serbe für die Engländer nur Plan B, denn ursprünglich wollte der Premier League-Klub David Raum von der TSG Hoffenheim auf die Insel locken. Der Linksverteidiger steht Medienberichten zu Folge aber vor einem Wechsel zu Pokalsieger Leipzig. Zudem ist Kostic wegen seines auslaufenden Vertrages vermutlich auch die etwas günstigere Variante. Allerdings soll die SGE ihrem Leistungsträger ein verbessertes Vertragsangebot vorgelegt haben. Demnach soll Kostic in Frankfurt bis 2026 verlängern und zu einem der Top-Verdiener im Verein werden. Vergangene Saison schied West Ham gegen die Hessen im Halbfinale der Europa League aus und spielt in der aktuellen Spielzeit in der Qualifikation um die Conference League.

Ohne Rode gegen Amsterdam: SGE-Kapitän Sebastian Rode wird das anstehende Freundschaftsspiel gegen Ajax Amsterdam verpassen. Das verriet der Mittelfeldmann im vereinseigenen Interview auf der Website der Hessen. „Ich hatte Probleme mit dem Rücken und der Leiste und deshalb ein paar Tage ausgesetzt. In dieser Woche habe ich eher individuell gearbeitet, deswegen bin ich beim Testspiel gegen Ajax nicht dabei“, so Rode wörtlich. Schon jetzt ist für den 31-Jährigen klar, dass er nicht jedes Saisonspiel bestreiten wird – erst recht nicht bei der Dreifachbelastung: „Ich denke nicht, dass ich oft drei Spiele in einer Woche durchziehen werde, aber der Trainer hat ein gutes Gefühl dafür. Außerdem haben wir auch genug andere gute Spieler auf dieser Position. Von daher mache ich mir keine Sorgen.“ Die Eintracht habe genügend erfahrene Spieler, die auf dem Feld Verantwortung übernehmen können, wie zum Beispiel Kevin Trapp, Makoto Hasebe, Djibril Sow oder Neuzugang Mario Götze. Rode blickt jedenfalls zuversichtlich auf die neue Saison: „Wir haben sehr gute Spieler dazubekommen, was unsere Qualität in der Breite erhöht. Es funktioniert noch nicht alles, aber im Vergleich zum vergangenen Jahr sind wir schon deutlich weiter. Wir sind auf einem guten Weg.“

Rode bei Gerüchten gelassen: In der Sommerpause kursieren die verrücktesten Transfergerüchte, die den ein oder anderen Fan hoffen lassen aber auch ganz schön nerven können. Bei Eintracht Frankfurt beispielsweise gibt es gefühlt täglich neue Entwicklungen über die Zukunft von Leistungsträgern wie Filip Kostic, Daichi Kamada oder Evan N’Dicka. SGE-Kapitän Sebastian Rode kennt das Geschäft und zeigte sich im „Kicker“ gelassen: „Bei Filip ist das eine never ending story, da ist man mittlerweile schon gelassener. Was Evan und Daichi angeht: Das sind absolute Säulen unserer Mannschaft. Klar, haben sie nur noch ein Jahr Vertrag. Aber ich habe das Gefühl, dass sie eigentlich hier bei uns bleiben und die Champions League miterleben wollen.“

Kolo Muani trainiert wieder: Eintracht-Neuzugang Randal Kolo Muani ist zurück im Mannschaftstraining. Laut übereinstimmenden Medienberichten trainierte der Franzose am gestrigen Donnerstag wieder mit den Adlerträgern. Am Mittwoch habe der Angreifer das Training abbrechen müssen, nachdem er mit Torhüter Diant Ramaj zusammengeprallt sei. Mit einem Tapeverband im Beckenbereich habe er das Trainingsgelände verlassen.

Gute Nachrichten von Haller: Nachdem bei Ex-Eintracht-Stürmer Sébastien Haller ein Hodentumor diagnostiziert wurde, meldete sich der 28-Jährige jetzt in den sozialen Netzwerken selbst zu Wort. Er postete ein Foto mit einem Daumen nach oben aus dem Krankenhaus und schrieb dazu: „Ich wollte euch mitteilen, dass Schritt 1 abgeschlossen ist! Ich möchte mich beim BVB und dem medizinischen Team bedanken, die sich hervorragend um mich gekümmert haben. Ein großes Dankeschön auch an alle Pflegekräfte des Krankenhauses für ihre Unterstützung.“ Haller war der dritte Bundesliga-Spieler innerhalb von kurzer Zeit, bei dem ein Tumor entdeckt wurde. Zuvor war dies auch bei Marco Richter und Timo Baumgartl der Fall.

Körbel trauert um Uwe Seeler: Eine Legende trauert um die andere! Am gestrigen Donnerstag wurde bekannt, dass Uwe Seeler im Alter von 85 Jahren verstorben ist. Kurz darauf meldete sich auch Eintracht-Rekordspieler Karl-Heinz „Charly“ Körbel zu Wort. „Uwe Seeler ist verstorben! Mein großes Vorbild sportlich, aber vor allem aufgrund seiner unglaublich menschlichen Seite. Persönlich habe ich ihn mit 16 Jahren bei einem Probetraining bei seinem HSV kennengelernt. Mein Gegenspieler war Uwe. Er sagte zu mir, dass ich meinen Weg gehen werde. Ich lachte und bedankte mich höflich! Uwe ist und bleibt ein Aushängeschild des deutschen Fußballs in der ganzen Welt!“, so Körbel auf Facebook. Auch SGE4EVER.de drückt sein Mitgefühl und Beileid aus und wünscht den Angehörigen von Uwe Seeler viel Kraft in dieser schwierigen Zeit!

Folgst du uns schon auf Instagram?

Eröffnungsspiel am Freitag: In der Frauen-Bundesliga eröffnet die Eintracht die neue Saison 2022/2023 mit einem Heimspiel im Frankfurter Waldstadion gegen den FC Bayern München. Der Deutsche Fußball-Bund teilte mit, dass das Duell am Freitag, den 16. September, um 19:15 Uhr angepfiffen wird. Der Ticketverkauf startet laut der SGE Mitte August. Das erste Auswärtsspiel für die Hessinnen findet eine Woche später am Sonntag, den 25.09., in Freiburg um 16 Uhr statt.

SGE-Quartett im Halbfinale: Vier Adlerträgerinnen sind noch im Rennen um den EM-Titel: Deutschland besiegte Österreich am gestrigen Donnerstag mit 2:0 und steht im Halbfinale. Dort trifft die DFB-Auswahl kommenden Mittwoch entweder auf Frankreich oder Titelverteidiger Niederlande. Von der Eintracht kam nur eine Spielerin zu einem Kurzeinsatz: 60 Sekunden nach Sophia Kleinhernes Einwechslung in der Nachspielzeit pfiff die Schiedsrichterin auch schon ab.

- Werbung -

48 Kommentare

  1. Im Sinne einer seriösen Abwicklung hat sich übrigens die Bank of Cayman Islands bereit erklärt, für die Zahlung zu garantieren.

    Filip, tu das nicht!

    88
    2
  2. Bin gespannt falls er wechseln sollte, wer da hinten links dann kommt!
    Yilmz, mit dem man lange in Verhandlungen und ziemlich weit war, wechselt kaut Medien sehr wahrscheinlich woanders hin.

    Ich hoffe man hat sich dann nicht verzockt bzw. verspekuliert und man von neu suchen muss für hinten links….Zeit, die uns dann fehlt!

    16
    48
  3. Na da bin ich ja froh, das uns ein Zahlungswilliger Verein Kostic abnimmt. Irgendwie ist doch alles weder Fleisch noch Fisch! Klar möchte ich das er bei uns bleibt, man munkelt er könnte bei uns zum Topverdiener aufsteigen. Aber wenn er nicht bleiben möchte dann soll er lieber Heute statt Morgen gehen, so kann der Verein planen. Ist aber ein schwieriges Ding…. Jetzt verkaufen oder auf den sportlichen Mehrwert setzen und Ablösefrei gehen lassen. Andererseits kann er sich ebenso morgen verletzen und dann muss es ohne ihn funktionieren!
    Oder ich rege mich umsonst auf , und er hat schon verlängert und es ist das Sommerloch Gebabbel.

    69
    6
  4. Mein Gott Krösche!
    Wie lange willst du noch abwarten.Mach endlich Nägel mit Köpfen!
    Für die 3 Spieler ein letztes Angebot mit 14 Tagen Entscheidungsfrist.Wenn nicht tschüss.
    Mit diesem Rumgeeire verliren wir wieder mal Zeit für Ersatz.
    Hoffen,dass sie vielleicht doch bleiben…vergiss es.

    21
    473
  5. @—) 5 Junge, bleib cool. Wir alle werden das nicht verändern…und bis 01.09. ist noch extrem viel Zeit…denk an Dein Herz…. Wenn einer geht, kommt ein anderer…. so einfach ist das. Was mir nur auffällt—Kamada wird da immer genannt bei den dreien…aber es hat noch nie ein Verein Interesse gezeigt 😉

    76
    3
  6. @5: Da auch dieser Beitrag (der übrigends schon hart an Spam grenzt, weil er quasi identisch mit deinem Kommentar des vorletzten Kompakt ist) auf gutem Weg ist:

    Gratulation zum 4er Pack. Seit Einführung der Like/Dislike Funktion hat es kein User geschafft in 4 Aufeinanderfolgenden Beiträgen ein Like/Dislike Ratio von pi mal schepp 1:50 zu erlagen, und knapp 500 Dislikes auf dein letzen 3 Beiträge kombiniert sind auch Lewandowski artige Dimensionen.

    171
    25
  7. Um Conference League und in der PL um die Plätze 7 – 10 zu spielen?? Bei FK schwer vorstellbar meiner Meinung nach….
    Das Angebot ist wohl bestenfalls geeignet, um den Preis gegenüber Juve in die Höhe zu treiben, falls er tatsächlich wechseln will (und davon gehe ich immer noch eher aus, leider).
    Aber Geduld, Geduld, wir werden mit Sicherheit eine richtig gute Mannschaft am Start haben, die vielleicht auch diese Saison wieder für eine (positive) Überraschung gut ist!

    51
    3
  8. Der Verlust von Dicka würde schwerer wiegen als der von Kostic finde ich. Toure, Dicka ,Tuta, das ist schon ne echt starke Bank. Und Spieler ablösefrei ziehen zu lassen finde ich schwierig, dann lieber gute 15 Mio für Kostic, warum nicht. Da er nur noch 1 Jahr da ist wirst du auch nicht mehr bekommen. Und was spricht gegen eine neue Epoche auf links.

    35
    56
  9. @5
    Entweder biste noch im jugendlichen Alter oder einfach zurückgeblieben, anders sind solche Kommentare nicht möglich!

    Sorry, aber solche dummen Aussagen kann ich anders nicht erklären!

    62
    31
  10. @5: Du brauchst keine Kommentare zu wiederholen, wir verstehen dich auch beim ersten Mal schon. Das gilt übrigens auch für treffende Kommentare. Sorry, deiner gehört leider nicht dazu. Ich habe aber schon den Eindruck, dass du absichtlich provozierst. Deshalb werde ich ab jetzt grundsätzlich nicht mehr auf deine Kommentare reagieren, weder verbal noch durch Like oder Dislike.

    73
    4
  11. @10
    Du hast vermutlich einen Fließband Job und drehst Tag und Nacht die gleiche Schraube irgendwo rein,armer Wicht.
    Mitarbeiter und Personalführung Fehlanzeige

    8
    271
  12. @12
    Da muss ich dich leider enttäuschen. Mein Beruf ist mit Sicherheit abwechslungsreicher und anspruchsvoller als deiner, da bin ich mir sicher! Auch Personalführung wird beim größten Arbeitgeber Deutschland großgeschrieben!

    Ich hoffe das du kein Personal führen darfst bei solchen Beiträgen die da kommen! Sollte es dennoch so sein, dann Hut ab an deinen Arbeitgeber und Amen für dein dir unterstelltes Personal!

    Wer hier ein Wicht ist, kann jeder für sich beurteilen…..du Wurst!

    51
    33
  13. Einmal breche ich meinen obigen Vorsatz:

    Es macht für 718s ist keinen Unterschied , ob ihr ihm Recht gebt oder ihm widersprecht. Durch beides füttert ihr sein System und dieses System ist auf Dissenz und Machtspiele aus.

    Es geht ihm nicht um Inhalt, Wahrheit oder dergleichen. Der amerikanische Philosoph Harry Frankfurt – wie passend- nennt dergleichen Bullshit. Donald Trump ist ein typischer Vertreter.

    Dem kann man nur begegnen, indem man solche Äußerungen wirklich konsequent ignoriert und auch nicht likt oder dislikt und die Diskussion mit sinnvollen Beiträgen fortsetzt, denn jede Resonanz speist dieses sinnlose Konzept.

    101
    12
  14. @5:

    Mal davon ab. Was genau wäre eigentlich der Mehrwert deiner Idee? Wir stellen den Spielern ein Ultimatum von zwei Wochen – und dann? Das einzige was wir damit erreichen ist eine schlechtere Verhandlungsposition – bei den Spielern und den interessierten Vereinen.

    Krösches Job ist auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein und wir können uns sicher sein, dass die Eintracht Alternativen für alle drei Spieler im Köcher hat.

    44
    12
  15. Um von der Diskussion der letzten Posts wegzukommen (da es sowieso zu nichts führt), mal eine Frage an alle (älteren) Eintracht-Fans:
    Ich habe versucht, den aktuellen Kader mit dem der 90 er zu vergleichen. Ich meine die Mannschaft um Stein, Möller, Bein und Yeboah.

    Was meint ihr, ist unsere Mannschaft so stark wie damals?

    Auch wenn uns noch Spieler verlassen, so wird unsere Führung darauf vorbereitet sein und entsprechend auf dem Transfermarkt reagieren.

    25
    10
  16. @16
    Ich denke das ist schwer einzuschätzen.
    Einen Yeboah haben wir mMn 1 zu 1 nicht.

    Ob Götze die tödlichen Pässe oder allg. Pässe ala Bein spielen kann, ist abzuwarten. Aber die Anlagen hätte er finde ich.

    Weiß nicht ob man die Mannschaft vergleichen kann von heute mit einer Mannschaft aus den 90gern.

    Das muss jetzt aber nicht schlechter sein.

    Der Spielstil ist auch nicht mehr vergleichbar finde ich.

    31
    3
  17. Wenn wir Kostic für 15 Millionen verkauften, wäre das fast das Entgelt, dass wir für Hauge zahlten. Bedenkenswert im traurigen Sinn. Hans im Glück lässt grüßen.

    18
    57
  18. West Ham United, who?
    Dieser unseriöse Club, der für Haller die Ablöse nicht zahlen wollte.
    Der Club, bei dem Haller nicht glücklich
    wurde.
    Der Club, der unsere Fans schlecht behandelt hatte und von uns rausgekickt wurde.
    Krösche wird bei Verstand sein und mit diesen Loosern nicht verhandeln.
    Ausser, die legen jede Menge Bargeld auf den Tisch und Kostic würde gezwungen, von welchen teuflischen Mächten auch immer, dort sein Unglück zu suchen.
    Sehr unwahrscheinlich, nahezu utopisch.
    Kostic liegt ein tolles Vertragsangebot von uns vor, Kostic spielt in der SGE-Familie, dem vielleicht authentischsten Club der Welt, mit den weltweit treusten, besten Fans. Mehr geht nicht.
    Der „Verkauf“ N’Dicka’s würde nicht überraschen, wenn die AL stimmt und er möchte. Die Verpflichtung N’Dicka’s war Bestandteil eines Finanzierungs/Entwicklungsprojekts der SGE in Zeiten absoluter Finanzschwäche. Aktuell ist solch ein Transfer nicht zwingend nötig. Im Gegenteil, mit allen Assen, der besten Mannschaft in die Saison gehen, national und international.
    Nach neuen Sternen greifen, go on Eintracht.

    80
    3
  19. zu 16: Na mit 40 Lenzen muss ich natürlich sagen, dass ich damals die Liga kaum verfolgt hab und es gab ja eh nur den Kicker und kein Internet.

    Man kann aber durchaus sagen, dass in dieser Mannschaft, auch wenn sie in der Zusammensetzung erhalten bleiben sollte, natürlich noch nicht alle durchgehend so lange im Verein sind und zusammen spielen. Deswegen kann man das -zumindest noch- nicht so vergleichen. Nicht mehr Aktive kann man auf transfermarkt ja auch gucken, was ich sehr schätze, da sieht man beispielsweise, dass Yeboah in der ersten Saison 8 Tore und 6 Vorlagen erzielt hat, was sehr ordentlich ist, aber der Spitzen-Goalgetter war er auch nicht von Anfang an.

    D.h. zum einen muss da min. noch ne Saison ins Land gehen, bis das Zusammenspiel wirklich auf Top Level funktioniert, zudem ist die Fluktaktion vielleicht noch wilder als in den 90ern. Bei einigen kommts mir so vor, dass die eher zu früh wechseln. Ob ein Kolo Muani wirklich so lange bleibt, dass er den Zenit seines Könnens hier erlebt, das bleibt abzuwarten.

    Andre Silva beispielsweise hat selbst gesagt, dass die tolle Torquote bei der Eintracht dem geschuldet ist, dass er halt auch mal zwei Saisons bei einem Verein geblieben ist. Er weiß also genau, woran es liegt, dass er nicht solche Quoten auf die Gesamtkarriere erreicht, wie die aboluten Topscorer, die dann auch mit nem 100 Mio. Preisschild rumlaufen und mit Sicherheit nochmal in ner ganz anderen Gehaltsklasse spielen – er ignoriert das und geht wegen nem netten Handgeld und vielleicht 2 Mio mehr im Jahr(oder so) lieber zu nem Verein, bei dem das Mannschaftsgefüge gerade erst wieder von den Bayern in der Vorsaison völlig zerpflückt wurde, um da nicht mal unersetzlicher Stammspieler zu sein. Da wunderts einen nich wirklich, dass er da „nur“ 16 Scorerpunkte in 33 Spielen gesammelt hat. Haller war auch so´n Fall, geht nicht zu nem Spitzenclub, sondern zu West Ham, die da jede Saison safe auf dem 10ten-6ten rumdümpeln und ihn scheinbar nich mal richtig zu schätzen wussten. Is n bisschen was anderes, wenns n Club is, der die Liga stabil vorher zig Jahre dominiert hat und n Spieler in Top-Form, wie bei Juve/CR7 z.B..

    Bei der Eintracht sind ja jetzt erstmal wieder zig Neue. Da entwickelt sich noch viel und vielleicht sieht man in n paar Jahren, dass sich ne ähnlich tolle Spielkultur entwickelt. Na hoffentlich bleibt uns das Mannschaftsgefüge noch ne Weile erhalten, dann wer weiß. Es is gut, dass die Eintracht sich geduldet, denn bei den kolportierten 20 Mio. Transferverlust diese Saison wird oft vergessen, dass die SGE letzte Saison mit 15 Mio rausgekommen is! Der Kolo Muani Deal kam ja nich zustande. Also ne positive Transferbilanz kann sich der Krösche zumindest anheften für letzte Saison. Dann wärens nur -5 Mio bis jetzt. Die Eintracht ist nicht unter Zugzwang.

    29
    2
  20. Der 718 ist doch bestimmt ein Autobot, andere Erklärung für den Bullshit habe ich leider nicht.

    19
    9
    - Werbung -
  21. @ all:

    Hinsichtlich 718s … don`t feed the troll. Ignoriert diesen User ganz einfach. Keine Antwort auf derartige Posts ist die allerbeste Antwort. Ist ganz einfach – nehmt diesem User durch Ignoranz den Wind aus den Segeln.

    31
    8
  22. Was soll der Unfug sich so auf 718 einzuschießen und dann auch noch den überflüssigen Kommentar von dem Adler aus Hamburg. Laßt 718 doch einfach seinen Spaß. Nehmt ihr das hier ernst? Tierisch ernst? Soll doch jeder nach seiner Facon selig werden, wenn es um solch ‚bitterernsten‘ Dinge wie Fußball geht.

    27
    37
  23. West Ham, West Ham, who the Fuck ist West Ham?

    jetzt melden sich sogar Inselaffen, Brexitkollegen, die haben doch ganz andere Sorgen…

    Der Filip verlängert, Punkt aus Ende der Diskussion !

    13
    7
  24. Westham also. Filip träumt von jeher von Italien und dann soll’s dieser K.ckclub sein? Im Lewe net!

    @27
    718 stelle ich mir einsam auf einer Bühne vor, ‚Wiao sind das Vōlg‘ skandierend.
    Wer „Für die 3 Spieler ein letztes Angebot mit 14 Tagen Entscheidungsfrist.Wenn nicht tschüss.“ zu Spielern, deren Verträge noch ein Jahr Laufzeit haben, schreibt, steht doch völlig neben den Schuhen.

    9
    20
  25. @16:

    Das gleiche habe ich mich auch schon gefragt. Natürlich kann man das noch nicht realistisch einschätzen, da die Mannschaft komplett neu zusammengestellt ist. Zumindest in der Tiefe ist der Kader stand heute definitiv besser besetzt.

    Und wir können uns zumindest drauf einigen, dass es höchstwahrscheinlich der beste Kader seit dreißig Jahren ist

    17
    5
  26. @16 von den Einzelspielern her gesehen war die 90er Jahre Mannschaft für mich stärker.

    In der heutigen Mannschaft ist aber mehr „Team“.

    Ich kann mich noch erinnern, dass Möller damals ein Riesenkicker war und der Transfer super, aber er hat in meiner Erinnerungen nicht so mannschaftsdienlich gespielt. U.a. dadurch konnte das Team nicht dauerhaft den nächsten Schritt gehen. Und dann kam Heynckes…

    19
    6
  27. Wenn kostic gehen würde, dann wünsche ich ihn alles Gute.
    Aber es kommt auf den Wechsel an.
    Ein Wechsel zu Juve, Mailand, Chelsea etc würde ich verstehen und mich für ihn freuen.

    Aber nach West Ham??

    Es hieß die ganze Zeit, es muss ein großer Verein kommen, das Kostic wechselt.

    Ist West Ham der große Verein???

    Also er kann bei West Ham zwar mehr verdienen aber soooo groß wie der Unterschied zum Angebot der Eintracht nicht sein.

    Haller Wechsel zu West Ham hatte ich sogar verstanden, er wollte sich in der Premier League zeigen und dann bei einem großen Verein anbieten.
    Aber kostic ist da schon älter, was großes wird da wohl nicht mehr kommen.

    Also wenn kostic wirklich zu West Ham wechselt, dann liebt er die SGE nicht so sehr wie es immer behauptet wird.

    Für ein paar Euro mehr die Champions League mit so einem geilen Verein und Fans zu verpassen.
    Für ein paar Euro den Verein verlassen, wo ihn alle vergöttern,ist leider nicht zu verstehen.

    Und an alle die wegen Krösche rumlabern.
    Was soll er tun?
    Er hat gesagt, dass kostic, Kamada und ndicka bei einem passenden Angebot wechseln dürfen aber wenn da nicht passendes reinkommt, was soll er machen.

    Die Leute die jetzt meckern, dass sich das alles hinauszögert, die würden auch meckern, wenn man diese Spieler unterm Wert verkauft

    41
    3
  28. West Ham GanzMeinHumor. Wenn nur Bargeld(schweizer franken) plus das Geld das wir durch die am Seb.Haller Deal verloren haben

    33
    1
  29. Mal unabhängig von Kostic. Bei einem Ndicka Abgang wäre unsere Defensive ein ziemlicher Trümmerhaufen. Kein Hinti, kein Evan, sowas macht die Mannschaft mindestens eine Klasse schlechter. Smolcic wird Zeit brauchen, Onguene ist viel zu schwach (kann ja keinen geraden Pass spielen) und Tuta wird nicht mal eben die beiden noch stärkeren IV ersetzen. Hoffentlich sind wir darauf vorbereitet und holen noch mindestens einen IV. Schade, dass uns Itakura durch die Lappen ging. Der wäre (auch weil er auf der 6 spielen kann) optimal gewesen. Man kann wie gesagt nur hoffen, dass die Defensive nach all den super Transfers in der Offensive nicht vergessen wird. Selbst mit Evan würde ein Neuzugang gut tun, da ein aktuell(!) formstarker Touré in drei Wettbewerben nicht reichen wird.

    22
    23
  30. Da muss ich mich doch auch mal zu Wort melden. @31 In den 90ern gab es reichlich gute Kicker bei der Eintracht. Das Problem war keineswegs Heynckes. Das stimmt einfach nicht. Diese Mannschaft hat als Team nie funktioniert, bzw. es gab nie die Situation, das alle an einem Strang gezogen haben. Dazu Verantwortliche die bei manchen Finanzdienstleistern Persona non grata gewesen sind. Von Ohrfeigen bei der Jahreshauptversammlung bis zu Spielern, die selbst über Trainingsaufwand entscheiden wollten. Heynckes ist geholt worden um den Verein weiter zu bringen, aber alle wollten ihre Befindlichkeiten weiter pflegen und nichts ändern. Charly Körbel hat sich in einem Interview mal eindeutig zur Personalie „Heynckes“ geäußert. Gaudino, Yeboah etc. … keiner hat sich in seine Befindlichkeiten reinreden lassen. Jupp hat bei der offiziellen Vorstellung davon geredet das die „Uhren nun anders gehen…“. Leider wollten alle nach dem Motto „wasch mich, aber mach mich nicht nass“ verfahren. Nein, die Schuld nur bei Heynckes zu suchen ist einfach falsch.

    31
    23
  31. @muc_adler

    Sehr schwieriges Thema, das eigentlich nur die Zeitzeugen unter uns beurteilen können.
    Heynckes hat viel falsch gemacht. Seine Art war grundfalsch in Frankfurt.
    Da prallte Preußische Etikette auf afrikanische Lust.
    Unserem Toni Yeboah, dem ersten schwarzen Kapitän der Bundesliga, die Binde mit dem Hinweis auf seine unzureichenden Sprachkenntnissen wieder abzunehmen, lässt erahnen, welche Kulturclushs da aufeinander geprallt sind.
    Nicht umsonst hat J. Heynckes Jahre später in einem Interview, inzwischen weise und milde, zugegeben, damals „das eine oder andere“ zu verbissen gesehen zu haben.

    31
    1
  32. Wenn er geht, wissen wir worums ihm letztlich geht $. Dann isses mir wurscht. Juve hätte ich noch verstanden aber hier geht’s dann nur ums eine.

    In dem Fall und wenn Raum nach Leipzig geht Angelino holen und Thema abhaken.

    19
    5
  33. @35
    Die alleinige Schuld liegt sicher nicht bei Heynckes, aber ein ganz wesentlicher Teil. Das einzelne Spieler zuviele Freiheiten hatten und sich nicht in den Dienst der Mannschaft stellen wollten war wohl so. Aber wenn ich daraus die Konsequenzen ziehe und dann diese Leistungsträger (und das waren Yeboah und Gaudino) in die Wüste schicke, dann muss ich auch ein Konzept und Ersatz für danach haben. Er hat die Mannschaft auseinander gerissen und dann den Bettel hingeworfen. Das ist unter aller Sau gewesen!

    36
    1
  34. Ich glaube das Ding mit kostic ist fast durch und er wechselt. West Ham hat ja schon ein Angebot abgegeben und das würden sie nie machen, wenn Kostic nicht zugesagt hätte bei denen.

    9
    28
  35. @41
    Ja genauso spekuliert die hessenschau.de auch. Vermutlich wird die Eintracht das erste Angebot ablehnen und West Ham nachbessern. Frag mich immer noch was FK dort will. Ist doch sportlich ein Rückschritt.

    21
    2
  36. @36/38 weise da dann mal auf ein Interview mit Charly Körbel hin, der sich ganz klar auf die Seite von Heynckes gestellt und ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert hatte. Leider fällt mir nicht mehr ein wo das war. Eventuell bei 11Freunde. Er ist geholt worden und dann hat man ihn mit den ganzen Befindlichkeiten der Spieler alleine gelassen. Im Vorstand haben auch fast alle ihr Ding gemacht, wollten sich aber mit einem Welttrainer schmücken. Natürlich hat Heynckes seinen Teil dazu beigetragen, aber die Geschichten um die Suspendierung der Stars, oder einiger, konnte Körbel zumindest komplett nachvollziehen. Zuviel ist vorgefallen und keiner wollte seinen „gewohnten“ Sonderstatus aufgeben. Schwierig für einen Trainer, der den Verein auf ein anderes Niveau bringen soll, aber ansonsten alleine gelassen wird. Ich habe damals im „Lemon“ in Offenbach Bein, Studer, Stein, Gaudinho etc. kennengelernt, bzw. ein paar mal getroffen. Alle waren super nett, aber ich meine damals schon gemerkt zu haben, das sie alle umgänglich sind, solange man sie machen lässt. Ansonsten dreht sich der Wind. Zusammenfassend: Alle haben Fehler gemacht, aber es wird meistens so getan das Heynckes an allem Schuld ist und das entspricht nicht der Wahrheit.

    11
    9
  37. @40 & 41
    Laut F. Romano gehen West Ham und Kostic erst noch in die Verhandlungen…sieht leider nicht mehr so gut aus wie noch vor ein paar Tagen.. hoffentlich wird keine Einigung erzielt

    6
    5
  38. Wie Lewandowski möchte evt Kostic auch nochmal was anderes erleben, was ich verstehen kann. Wenn dem so ist das er nach WH geht wünsche ich ihm alles gute und sage Danke für alles. Nach Alex Meier ist er für mich die nächste Legende bei uns. Ein Spieler der in jedem Spiel immer alles gegeben hat. Persönlich freue ich mich wenn es klappt. Alte Strukturen aufbrechen und neue beginnen. Ja ich weiß sehen viele anders, ist auch ok.

    8
    15
  39. Ich halte einen Wechsel von Ndicka weiterhin für wahrscheinlicher als ein Wechsel von Kostic nach Westham, dessen Berater evtl. einfach nur schmutzige Spielchen spielt (um Juve unter Druck zu setzen). Sollte ich falsch liegen, dann wissen wir wenigstens, dass es auch FK nur um Geld und sonst um nichts geht. Bei Juve gäbe es viele logische Gründe, bei Westham nur einen. Deshalb müsste man ihm nicht böse sein, denn so ist nun mal das Geschäft. Schau mer ma.

    18
    3
  40. @44 „was anderes erleben“ ist ja okay. Aber zu West ham um conference League zu spielen statt Champions League bei uns könnte ich persönlich überhaupt nicht nachvollziehen. West ham hat nur eins wo sie besser als wir sind und das ist das Gehalt! Zu Juve könnte ich ja nachvollziehen, aber west ham wäre Söldnertum pur. Aber ich glaube nach wie vor an eine Verlängerung, Bekanntgabe beim Heimspiel gegen Bayern 🙂

    15
    3
  41. Ich halte einen Wechsel von Ndicka weiterhin für wahrscheinlicher als ein Wechsel von Kostic zu Westham, dessen Berater evtl. einfach nur schmutzige Spielchen spielt (um Juve unter Druck zu setzen). Sollte ich falsch liegen, dann wissen wir wenigstens, dass es auch FK nur um Geld und sonst um nichts geht. Bei Juve gäbe es viele logische Gründe, bei Westham nur einen. Deshalb müsste man ihm nicht böse sein, denn so ist nun mal das Geschäft. Schau mer ma.

    4
    5
  42. @42
    Wie geschrieben, Heynckes war sicher nicht der alleinig schuldige. Ich kann mir auch durchaus vorstellen, dass er vom Vorstand, speziell Hölzenbein war damals ja für den sportlichen Bereich verantwortlich, im Stich gelassen wurde. Aber trotzdem bleibe ich dabei, daß er wenn er Leistungsträger aussortiert sich dann um Alternativen kümmern muss. Das muss er dann mit den Verantwortlichen besprechen, was er ja wohl auch gemacht hat, denn er kann ja keine Spieler verkaufen. Aber dann in den Sack hauen geht gar nicht! Dann muss er vor den Spielern gehen und seinem Nachfolger die Optionen lassen und nicht einen Scherbenhaufen hinterlassen.

    Hölzenbein ist damit natürlich als Sportvorstand nicht unschuldig und ausdrücklich auch nicht aus der Verantwortung!

    2
    8

Kommentiere den Artikel

- Werbung -