Joselu hat den ganz großen Wurf vor Augen. (Foto: Heiko Rhode)

Ex-Adler zerstört Bayern-Traum: Der Traum des deutsch-deutschen Championsleague-Finals ist dahin: Real Madrid hat das Rückspiel des Halbfinals gegen den FC Bayern mit 2:1 gewonnen, nachdem der deutsche Rekordmeister sogar zwischenzeitlich in Führung gegangen war. Was hat das ganze mit der Eintracht zu tun? Der Doppeltorschütze für die „Königlichen“ war niemand geringeres als Joselu. Der mittlerweile 34-jährige Spanier spielte in der Saison 2013/2014 für die Hessen und erzielte 32 Spielen starke 14 Tore und drei Vorlagen. Er war von der TSG Hoffenheim ausgeliehen, doch die SGE war damals wohl nicht bereit, die Ablösesumme zu bezahlen. Im Spätherbst seiner Karriere kann sich Joselu, der letztes Jahr mit 33 Jahren sogar für die spanische Nationalmannschaft debütierte, noch den ganz großen Traum mit dem Gewinn der Champions League erfüllen. Für die Eintracht wäre derweil ein Dortmunder Sieg vorteilhaft, da somit der sechste Tabellenplatz für die Qualifikation zur Königsklasse reichen würde.

Fanaufruf für das Gladbach-Spiel: Die Vorzeichen für die letzten beiden Saison-Spiele sind sehr eindeutig. Eintracht Frankfurt braucht noch drei Punkte, um sicher nächste Saison in der Europa League vertreten zu sein. Diese drei Punkte sollen nach Möglichkeit schon am kommenden Samstag um 15:30 Uhr auswärts gegen Borussia Mönchengladbach geholt werden. Die Fanszene startet jetzt den Aufruf, dass alle Auswärtsfahrer möglichst in einem Eintracht-Trikot erscheinen sollen.

Konkurrenz für SGE: Seit einiger Zeit wird berichtet, dass die Eintracht großes Interesse an einer Verpflichtung von Mohammed Amoura hege. Der Stürmer des belgischen Erstligisten und SGE-Schreck Union Saint-Gilloise hat in dieser Saison für 17 Tore in 23 Ligaspielen gesorgt und damit ordentlich Aufsehen erregt. Nun berichtet der „Kicker“, dass auch der VfL Wolfsburg interessiert an den Diensten des 24-Jährigen habe. Die Ablösesumme für den Algerier soll bei etwa 20 Millionen Euro liegen.

Zwischen Platz 6 und Platz 9: Punktverlust um Punktverlust gilt es Woche für Woche zu verschmerzen. Dennoch sieht die Ausgangsposition für Eintracht Frankfurt immer besser aus. Zwei Spieltage sieht es stark nach Europapokal im nächsten Jahr aus. Nur der Wettbewerb scheint noch nicht klar zu sein. Während der erste und letzte Platz bereits fix vergeben ist, ist die Range bei einigen Klubs noch ziemlich groß.

- Werbung -

8 Kommentare

  1. Hochtalentierte Fußballer, die trotzdem gerannt sind, als ginge es um ihr Leben.
    Was ne Power, was ein Einsatz, was für eine Mentalität von beiden Seiten.
    Sollte ich diese Sätze unter DT mal über unsere Jungs schreiben können, gibt’s noch nen Hunni fürs Tierheim um die Ecke.

    62
    9
  2. Joselu ist ein Held, da hat er doch dem ohne-Titel-Kane eine lange Nase gemacht.
    Obwohl, die hatte er schon vorher.

    35
    39
  3. Eigentlich völlig absurd. Da holt Madrid einen 33-jährigen Joselu, der in seinem ganzen Leben noch kein einziges CL-Spiel gemacht hat, vor der Saison als einzigen nominalen Mittelstürmer und der schießt die dann im Alleingang durch zwei Tore ins CL-Finale, obwohl er 81 Minuten lang nur auf der Bank saß.

    41
    0
  4. Das nennt man wohl Knipser. Kann mich noch gut erinnern wie schockiert ich war, als er statt bei uns zu bleiben zu H96 gewechselt ist.

    35
    0
  5. @@@@4. eldelabeha
    10.05.2024 – 04:13 Uhr

    Zudem darf man nicht vergessen das Joselu mit seinen La Liga Toren RealMadrid 9 Punkte diese Saison sicherte.

    15
    0
  6. Gladbach unten drin, wir können Europa sichern – spricht alles für maximal 1 Punkt. 😀

    17
    2
  7. drei Punkte einfahren gegen Gladbach !
    Entspannt in den Liga Endspurt gehen und gucken welches Ergebnis wir da gegen Leipzig brauchen ….
    Dann aufs Sofa setzen und Dortmund die Daumen drücken den Henkelpott zu holen …

    Das wäre für uns unverdient – aber es täte sicherlich allen ganz gut in der CL anzutreten ….
    und für den deutschen Fußball wären zwei Eurocup Siege in einem Jahr natürlich auch ein Brett gegen die achso starke PremierLeague …

    16
    1

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -