BruchhagenSchalke macht der Eintracht Konkurrenz: Wie „Der Western“ in seiner Ausgabe heute Morgen berichtete, soll der FC Schalke 04 seine Fühler ebenfalls nach Sascha Lewandowksi ausgestreckt haben. Zwar sei bei den Knappen weiterhin der belgische Nationaltrainer Marc Wilmots Wunschkandidat für den Posten des Cheftrainers, doch sollte sich der Belgier weiter für sein bisheriges Amt in der Nationalmannschaft entscheiden, könnte Lewandowski eine Alternative darstellen. Lewandowski soll nach hr-online Informationen weiterhin ein Kanidat bei der Eintracht sein, nachdem einige Medien zwischenzeitlich berichteteten, der Fußballlehrer habe sich aufgrund unterschiedlicher Auffassungen beim Konzept der Eintracht zu einer Absage bewogen.

Bruchhagen verabschiedet: Der auf eigenen Wunsch aus dem Ligavorstand der DFL ausscheidende Heribert Bruchhagen wurde von Dr. Reinhard Rauball offiziell aus seinem Amt verabschiedet. Wie der kicker berichtet, sei auch schon sein Nachfolger bestimmt worden. So werde nach dem 30. Juni Klaus Filbry, Vorsitzender der Geschäftsführung in Bremen, seinen Posten übernehmen. Der Vorsitzende des Ligavorstands ließ hierzu verlauten: „Heribert Bruchhagen gilt es für die Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren zu danken. Sowohl als Mitglied des Ligaausschusses noch unter dem Dach des DFB als auch als DFL-Geschäftsführer und Ligavorstand hat er die Entwicklung der Bundesliga und 2. Bundesliga eng begleitet.

Valdez nach Ausraster mit Platzverweis: Nachdem sein Gegenspieler ihm in der Begegnung Paraguay gegen Honduras in einem Zweikampf unglücklich mit dem Fuß an der Brust erwischte, konnte sich Nelson Valdez nicht beherrschen und riss sich zu einer unsportlichen Tat hin. Den Kopf des am Boden liegenden Spieler drückte er nach dieser Aktion auf den Rasen und gestikulierte dabei wie entfesselt. Es kam zu einer Rudelbildung mit dessen Ende der Eintracht-Stürmer mit einer Roten Karte vom Platz gestellt wurde. Wenig später postete Valdez via instagram ein Bild seiner Verletzung an der Brust und entschuldigte sich zu dieser Unsportlichkeit. Manchmal seien die Emotionen stärker als die Intelligenz, sagte er und versprach zugleich, dass er daraus seine Erfahrung gesammelt habe und dies nicht wieder passieren werde.

Keine Vertragsgespräche zwischen Veh und der Eintracht: Nach Informationen der Bild habe das Treffen am vergangenen Samstag zwischen Armin Veh, Bruno Hübner und Heribert Bruchhagen aus rein privater Natur stattgefunden. So sagte Veh: „Wir sind ja nicht so deppert und führen Verhandlungen über einen Vertrag, wenn die halbe Fußball-Welt in der Stadt ist. Wir haben uns einfach nur nett unterhalten.“ Bruchhagen unterstützte dabei dessen Aussage: „Es war ein ganz normales Gespräch mit Armin Veh in Berlin. Mein Nachfolger wird vom Aufsichtsrat gesucht. Bruno Hübner und ich suchen den Trainer.“ Die Gerüchte kochten am Samstag wieder hoch, nachdem ein Foto der drei Personen auf der Terrasse des Hotel Abion in der Bundeshauptstadt aufgetaucht war. Dabei saßen sie entspannt am Tisch, um evtl. über Vehs Engagement bei SKY zur neuen Saison zu plauschen?!

Eintracht-Experten für FIFA 16 gesucht: Wie bereits vor einigen Tagen berichtet, sucht das FIFA-Talent Scout-Team von EA SPORTS FIFA weiterhin nach Eintrachtfans, die bei den Daten für die Fußballsimulation FIFA 16, die am 24. September 2015 erscheint (hier vorbestellen), ein Wörtchen mitreden möchten. Die Talent Scout-Community ist mit ihren über 6.000 aktiven Mitgliedern immer auf der Suche nach wissensreichen Fußballfans, die beim Prüfen der FIFA-Daten mithelfen. Weitere Informationen erhaltet ihr hier: EA SPORTS Football Talent Scout-Homepage

 

- Werbung -

3 Kommentare

  1. so geht scouting heute! größere clubs schauen einfach, was die nächst kleineren tun um dann mit den scheinchen zu wedeln…..

  2. Vielleicht sollten wir den Zambrano Ersatz in Honduras suchen. Sorry, kleiner Scherz sieht ja echt übel aus. Bin erst erschrocken, weil ich dachte Valdez hätte seinen Gegenspieler so zugerichtet.

  3. Was ist denn mit Valdez los? Der fällt ja nur noch durch solche Sachen auf. Irgendwie glaube ich nicht dass der bei uns eine große Zukunft hat. Das war ein Schaaf-Transfer.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -