28.08.2014, Abend der Pokalsieger von 1974 im Eintracht-MuseumEine Delegation des Bremer SV besichtigte am gestrigen Abend die Spielstätte vom Bezirksliga-Meister FC Oberneuland. Der Sportpark am Vinnenweg fasst 5.000 Zuschauer und erlebte auch schon Spiele in der Regionalliga, so dass man davon ausgehen kann, dass die Sicherheitsrichtlinien des DFB erfüllt wären. Die dortigen Gegebenheiten und das Stadion machten einen positiven Eindruck auf die Verantwortlichen vom Bremer SV. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch keine Entscheidung gefallen. Weiterhin im Gespräch ist das Weserstadion Platz 11 (5.500 Plätze), Weserstadion (42.100 Plätze) und das Marschweg-Stadion in Oldenburg (15.200 Plätze). Die Bremer möchten in den kommenden ein bis zwei Wochen eine Entscheidung treffen.

- Werbung -

3 Kommentare

  1. 5000 Plätze! Okay. Wollen alle Bremer Fans auf Sky schauen oder was.
    5000 kommen ja mindestens schon von uns mit.

  2. Ich würde das Stadion in Oldenburg favorisieren. Haben wir zu Zweitligazeiten bereits gegen den heimischen VfB gespielt und auch schon gewonnen. Ebenfalls vor zig Jahren einmal im DFB-Pokal – 5:4 gewonnen!

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -