„Adi“ Hütter soll neuer Cheftrainer bei der Eintracht werden. (Bild: Imago/Ukrainian News)

Entgegen der uns vorliegenden Information und laut Berichten der „Frankfurter Rundschau“ und der schweizer Zeitung „Der Blick“ wird Adolf „Adi“ Hütter neuer Eintracht-Trainer. Der Österreicher soll demnach Niko Kovac am Main beerben. Sportvorstand Fredi Bobic habe sich mit dem Vorarlberger eingehend beschäftigt, eine Einigkeit bestehe schon seit längerer Zeit.

Der 48-Jährige trainiert seit drei Jahren erfolgreich den schweizer Top-Club Young Boys Bern und führte ihn in dieser Saison zum Meistertitel.

 

- Werbung -

60 Kommentare

  1. @Ball99
    Ich sehe in deinem Beitrag nicht ein Argument das gegen ihn spricht.
    Du redest um den heißen Brei herum, schilderst uns deine eigene Meinung und behauptest, dass jeder der nicht deiner Meinung ist keine Ahnung hat. Coole Diskussionskultur. Nach Bobic fälle ich keine voreiligen Urteile mehr.

  2. Ja moin, Herzlich Willkommen Adi!
    Ich wünsche ein glückliches Händchen… gegen eine Meisterschaft hätte ich nichts, ist aber schon ein wenig länger her als 32 Jahre 🙂

  3. Soll sich der Liebe ball99 ein bisschen austoben. Er ist halt der einzige der Ahnung hat, er hat zwar keine Argumente und vergleicht Äpfel mit Birnen aber sind halt nur naive und ahnungslose. NUR DIE SGE

  4. @ball99: reichlich unverschämt Deine Texte. Gibst Du anderen Menschen in Deinem Leben die gleichen Chancen?

    Gib ihm doch einfach eine Chance! Du weißt doch auch nicht im entferntesten, welche Spieler er nächste Saison zur Verfügung hat. Da kann genauso überraschendes passieren wie mit diesem „vermeintlichen“ Trainer! Vielleicht bleibt Wolf, weil er kommt, das weiß doch niemand. Unglaublich, wie man so dummdreist auf jemandem rumhacken kann!

    Ich habe allerdings, wohl wie die meisten, keine Ahnung, wofür er steht und ob es passt. Aber das haben Leute entschieden, die sich das genau überlegt haben. Also gebt ihm eine Chance, wenn es stimmt. Was mir daran am besten gefällt: den Namen hatte mal wieder niemand auf der Rechnung. Tausende umsonst getippte Buchstaben über Rose, Weinzierl, Gisdol, Bili- und Buvac! Herzlich Willkommen!

  5. @52
    auch gerade gelesen. Sehr beeindruckendes Interview. Ich glaube, das kann sehr gut passen.
    Herzlich willkommen Adi Hütter!

  6. zu 9 sge Stephan

    wir kommen aus dem Hamburger Raum und haben jetzt zweimal Glockenturmstaße geparkt. von da kommt
    man zu Fuß in 20 min. zum Stadion.
    Ein anderes mal parkten wir Theodor Heuß Platz. Hier verkehrt direkt eine u Bahn Linie, Station Reichsstraße.
    Beides paßte gut,auch nach dem Spiel kamen wir sehr gut wieder raus.
    Gruß
    Thomas

Kommentiere den Artikel

- Werbung -