Goncalo schnürte gegen den FC Wels einen Hattrick.

Es war kein Testspiel mit besonders hoher Aussagekraft, das die Frankfurter Eintracht am Sonntagabend gegen den österreichischen Klub FC Wels am Rande ihres Trainingslagers in Windischgarsten bestritt. Aber eines, das fürs Gefühl sehr gut war. Am Ende stand es zwischen dem deutschen Bundesligisten und dem Regionalligisten aus dem Nachbarland 7:0. Bereits nach 45 Minuten führte die SGE mit 5:0.

Eintracht-Trainer Adi Hütter schickte folgende Startelf ins Rennen:

Zimmermann – Touré, Russ, Falette – Durm, de Guzman, Fernandes, Willems, Stendera – Müller, Paciencia

Nach zehn Minuten klingelte es zum ersten Mal im Kasten der Österreicher. Gonçalo Paciencia eroberte an der Strafraumgrenze den Ball und vollstreckte aus etwa 14 Metern zum 1:0. In der 21. Minute legte der Portugiese nach. Jonathan de Guzman brachte einen Eckball passgenau auf den Kopf des Stürmers, der unbedrängt zum 2:0 einköpfen konnte. Zehn Minuten später reihte sich der Vorlagengeber von eben dann selbst in die Torschützenliste ein. Ein schöner Angriff über Erik Durm endete mit einem schönen Pass auf de Guzman, der aus der Zentrale einschieben konnte.

Dreifacher Paciencia 

Und die Eintracht hatte weiter viel Zug zum Tor. Nur neun Minuten nach dem 3:0 fasste sich Marc Stendera aus 17 Metern ein Herz und zog einfach mal ab. Der nicht wirklich gut platzierte Schuss wurde wohl noch leicht abgefälscht und trudelte zum 4:0 über die Linie. Kurz vor der Pause schnürte Paciencia dann noch einen astreinen Hattrick. Wie schon beim 2:0 köpfte der Goalgetter nach einer Ecke von de Guzman aus kurzer Distanz ein.

Joveljic beweist Torriecher 

Hütter wechselte zur zweiten Halbzeit die Hälfte seiner Feldspieler aus: Dejan Joveljic kam für Paciencia, Daichi Kamada für de Guzman, Sahverdi Cetin für Gelson Fernandes, Timothy Chandler für Durm und Tuta für Almamy Touré.

Und auch diese neu zusammengestellte Mannschaft hatte richtig Lust auf offensiven Fußball. Das erste Tor im zweiten Durchgang fiel in der 64. Minute, als Kamada sich stark auf der rechten Seite durchsetzte und ein Auge für den in der Mitte freistehenden Joveljic hatte. Der Serbe musste nur noch den Fuß hinhalten – 6:0 für die SGE. Fünf Minuten später sorgte erneut das Duo Kamada-Joveljic für ein (sehr sehenswertes) Tor: der quirlige Japaner ließ gleich mehrere Abwehrspieler aussteigen, spielte dann im richtigen Moment auf den Stürmer, der frech über den Keeper hinweg lupfte und  das 7:0 zu bescherte.

- Werbung -

29 Kommentare

  1. Meiner Meinung nach sollte man Kamada nicht abgeben. Der Junge könnte einschlagen. Und falls nicht, dann kann man im Winter immer noch reagieren.

  2. Kamada hat mit am besten gespielt. er hat ein auge für den mann und reagiert sehr schnell. er ist auch ein schneller spieler. ich kann nur hoffen, dass er nicht abgegeben wird. ich denke er würde uns noch sehr viel freude bereiten. alle 2 tore bereitete Kamada vor und bediente Jovelic, der erfolgreich abschloss. fredi mach keinen fehler.

  3. Kamada 🙂
    Tja, es ist zwar nur ein österreichischer Drittligist, aber nichtsdestotrotz – und mal wieder – konnte sich Daichi mit zwei, drei anderen in den Vordergrund spielen. Seine beiden Assists, ich habe just die 15 Minuten gesehen, in denen die beiden Tore der zweiten Hälfte fielen, waren Marke „80% des Treffers gehören dem Vorbereiter“.
    Es nützt alles nichts, Jungs: der Typ scheint es wirklich wissen zu wollen und wir sollten so klug sein, ihm dabei unsere Plattform zu bieten.

  4. Kann mich den Vorrednern nur anschließen. Kamada ist ein Spieler, mit Auge fürs Spiel. Sollte eine Chance bei uns bekommen.

  5. weiss nicht warum hier einige der Meinung sind , 5 mio super für uns , wenn wir Kamada bei den Preis ziehen lassen. Nun bereits das 3. Spiel in welchem er zu überzeugen wusste . Geiler Junge mit mega Potenzial. Für mich gehört er am Donnerstag in die erste 11.

  6. Kamada bekennt sich auch zur Eintracht und möchte gerne hier bleiben und sich durchsetzen. Ich hoffe ja das er bei uns diese Chance bekommt. Am Donnerstag würde ich ihn gerne in der Startelf sehen.

  7. Ich schließe mich auf jeden Fall, wie die anderen gefühlten 99% der Eintracht Fans,an . Kamada wird vielleicht keine Erste Elf spielen,aber wenn es gegen einen tiefstehenden und etwas leichteren Gegner geht ,dann hat er immer eine Lösung.
    Natürlich wird es schwer für ihm wenn es körperbetont zugeht . Da muss er zulegen. Eigentlich deswegen hat er seine erste Saison bei uns komplett abgegeben.

  8. Ich werde Kamada bei jedem Ballkontakt im Stadion abfeiern.
    Sollen die Verantwortlichen sehen, dass wir ihn behalten wollen.

    Kann mir einen Verkauf aber eh irgendwie nicht wirklich vorstellen.
    Es spricht nichts dafür.
    Weder die Aussagen vom Trainer, noch Kamadas gute Leistungen.
    Sow ist verletzt, Rode wird nicht gleich zu 100% dabei sein und zur Zeit ist Kamada besser als Gaci im ZOM.
    Kohr und Torró sehe ich eher etwas defensiver.
    Stendera wird seinen Vertrag aussitzen aber ist kein Konkurrent auf viele Einsätze.

    Aber was ist, wenn Boateng kommt?
    Brauchen wir dennn überhaupt so viele im Mittelfeld?

    Ausgedünnt werden wird sowieso noch.
    Aber dann lieber Leute verkaufen, die eh keine große Chance auf Einsatz haben.
    Wäre echt Schade, wenn ausgerechnet der vielversprechende Kamada Opfer der Kaderbreite wird.

    Das kann ich mir einfach nicht vorstellen.

    Ausser bis auf das Gerücht vom, “in der Regel gut informierten italienischen Starreporter “, kam da eh nichts mehr.

  9. Aus der heutigen Gazzetto dello Sport mit Google Übersetzer:
    Genua, entscheidende Stunden für Kamada. Und es ist die Jagd des Regisseurs
    Daichi Kamada, 22 Jahre alt. Epa
    MARKET
    1
    Genua, entscheidende Stunden für Kamada. Und es ist die Jagd des Regisseurs
    Filippo Grimaldi

    28. Juli – 9:05 – GENUA
    Der japanische Spielmacher von Eintracht ist vielleicht schon heute Abend in Italien. Kontakt auch mit Lucas Silva und Biglia

    Trequartista-Einsatz: Genua definiert den Transfer des japanischen Daichi Kamada nach Italien unter der Eintracht Frankfurt, der zwischen dem heutigen Abend und dem morgigen Morgen in der Stadt eintreffen könnte. Wenn die Operation erfolgreich ist, wird Kamada sofort Dinard in der Bretagne erreichen, wo Andreazzolis Team seit letztem Montag in den Ruhestand geht. Es ist ein Spieler, an dem der Rossoblu-Verein seit einiger Zeit arbeitet, in einer Operation, die jetzt vielleicht zu Ende gegangen ist. Der Griffin hielt ihn in der vergangenen Saison unter Beobachtung, als der Spieler in Belgien bei Sint-Truiden ausgeliehen war und eine absolut positive Saison spielte. Für ihn waren es insgesamt sechsunddreißig Spiele mit sechzehn Toren und neun Vorlagen. Im Sommer kehrte er nach Deutschland zurück, und dort schien es, dass er seine Reise fortsetzen sollte. Die Longe von Rossoblu wird jedoch Kamadas Schicksal erneut ändern. Dies könnte Genuas zweites Japaner sein, 25 Jahre nach Kazuyoshi Miura, der auch der erste japanische Fußballspieler war, der in unserer Liga spielte. Nach Angaben der deutschen Presse sollte Kamada mit der Formel des Darlehens mit Rückzahlungsrecht nach Italien kommen

  10. Warum hat Kamada letzten Donnerstag nicht für Gacinovic von Anfang an gespielt, wenn er in der Vorbereitung so sehr überzeugt hat?
    Mijat hat letzte Saison offensiv jedenfalls nicht viel positives geboten. Gegen Tallinn kann man sicherlich die Kreativität eines Kamadas der Pressingstärke eines Gacinovics vorziehen.
    Würde mich freuen den Jungen am Donnerstag mal von Anfang an in einem Pflichtspiel an zu sehen.
    Falls er wieder nicht spielen sollte, spräche das ganz und gar nicht für ihn.

  11. Erinnert schon ein bisschen an Hrgota. Wenn es nach Leistungen in Vorbereitung und Freundschaftsspielen letzte Saison ging, hätte Hrgota zumindest Spielminuten bekommen müssen.

  12. OFF TOPIC
    Die Freunde der BILD schreiben grade, dass da was zwischen der SGE und Ribéry gehen könnte… 🙂

  13. Ribéry: genau unser Beuteschema: junger, hungriger Spieler, der sich beweisen will….
    Außer hungrig auf goldene Steaks passt da garnichts.
    Kann ich mir nicht vorstellen / will ich mir nicht vorstellen !!!

  14. Wieso nicht Kamada ? ……. usw…….usf….., Kamada ja und überhaupt….., Besser als ….. Chance verdient !
    Wieso wird diese Frage ùberhaupt so gestellt ?
    Wieviel Vetrauen haben die Fragensteller, das FB oder AH diese Fragen seriös angehen und im Interesse der Eintracht entscheiden ?
    Es entsteht schon manchmal der Eindruck, hier sind Einige die besseren Manager oder Trainer !
    Noch dazu, ohne täglich mit diesen und allen anderen Spielern mehrere Stunden in Kontakt zu stehen und über jede Minute des Trainings besten informiert zu sein.
    Ganz klare Ansage, ich bin für freie Diskussion, offen für abweichende Meinungen und zugänglich für die Boateng s dieser Welt.
    Doch wenn es um Kompetenz, wirtschaftliche Interessen und Entwicklung unserer Eintracht geht, dann vertraue ich doch lieber unserem leitenden Angestellten. Ja, auch diese können und werden mal Fehler machen, so wie das auch in der Wirtschaft selbst bei Weltmarktführern passiert, Tuta scheint ja auch nicht die Erwartungen zu erfüllen, doch trotzdem werden ein Müller, Stendera oder Kamada nicht besser, nur weil es manche Seele gerne so sieht..
    Auch ich würde den Jungen gerne bei der Eintracht spielen sehen, doch genauso akzeptiert werden sollte, das es Gründe gibt, wenn er nicht spielt oder eventuell doch noch abgeben werden sollte.
    Forza SGE !

  15. Erstmal zu Kamada: ich hoffe so sehr das er bleibt! Er gefällt mir richtig gut und es genau der Typ Spieler der den Unterschied machen kann… natürlich muss er erstmal in der Bundesliga ankommen aber ich traue ihm das auf jeden Fall zu!

    Zu Ribéry: das wäre schon ein richtiger Kracher! Der Typ kann trotz seines Alters noch richtig gut spielen, aber erstmal ist er keiner für regelmäßig 90 Minuten und ich wüsste auch nicht wo man ihn aufstellen sollte… und wie vorher auch schon von anderen Usern geschrieben passt er eigentlich nicht in unser Beuteschema. Trotzdem fänd ich eine Ribéry Verpflichtung besser als eine Balotelli Verpflichtung.

  16. @Dieter: Es wird seit gestern ein italienischer Super-Reporter/Experte zitiert, der die sichere Info hat, dass Kamada nach Genua wechselt…. vielleicht hat das auch zur Unruhe/zur betonten Fürsprache beigetragen.
    Mir gefällt seine Art, wie er sich zwischen den Reihen in Position schleicht. Er scheint auch eine gute Übersicht zu haben.

  17. Hör mir uff mim Ribéry…den will ich nicht in unserem Trikot sehen, genauso wenig brauch ich nen Balotelli!!!

  18. Also Balotelli Ribery und Boateng holen und Kamada abgeben wäre jetzt nicht so direkt zukunftsorientiert. Oder reden die von den Söhnen ?

  19. Meine subjektive Meinung… Gebt Kamada eine Chance durchzustarten… Zum Goldsteak esser einfach ohne Worte… Nur die SGE

  20. Nee zu Ribery. Glaube auch nicht, dass er in der Bundesliga für einen anderen Verein als Bayern spielen wird.

    Zu unserem fehlenden Offensivmann. Ich finde einen Aspekt nicht unwichtig: bestenfalls kein Spieler einer Nationalmannschaft. Gerade in der aktuellen Saison sollten die wenigen Pausen dann auch Pausen sein. Nach dem Kriterium sind es eher alte Spieler, wo Nationalmannschaft kein Thema ist: Boateng, Mandzukic, Balotelli (aus anderen Gründen), Jaime Mata (kommt aber vielleicht rein), Loiic Remy.

  21. @ 11. lebbe geht weider
    So sehe ich es auch, natürlich hat er Potential und hatte gute Aktionen, er hatte aber auch Fehlabgaben wo man dachte, hat er die Beine heute falsch eingehängt. Auch bleibt er bei Ballverlust gerne erstmal stehen und reagiert verspätet. Er wird seinen Weg machen, dahe wäre eine weitere Ausleihe der richtige Weg bei unserem Überangebot im Mittelfeld. Wobei wir dort ja mehr Kämpfer als Techniker haben, hätte mir noch einen Techniker als Sow-Ersatz gewünscht, für Kamada ist dieser Job noch zu früh wie ich finde.

  22. Ribéry ist für mich ein NO GO, ohne Wenn + Aber.
    Hoffe in den nächsten Tagen, zumindest bei Hinti, auf Vollzugsmeldung.

  23. Also ich kann ja schon ein bisschen verstehen, dass Ribery jetzt endlich seine Karriere krönen will und wenigstens einmal den Adler auf der Brust tragen möchte. Wird ihm leider verwehrt bleiben.
    Moment mal, kann es sein, dass da ein Kaderplatz bei den Balljungen freigeworden ist???

  24. Natürlich wird Ribéry nicht kommen, aber warum man teilweise so reagieren muss. Ich wäre froh wenn man einen Spieler mit so hoher Qualität und Erfahrung an Land ziehen könnte, auch wenn es nur ein Jahr ist. Würde nie auf die Idee kommen ihn als „no Go“ etc. zu bezeichnen

    - Werbung -
  25. Ribery fände ich geil für ein Jahr, da könnten sich die Jungen dran hochziehen, viel besser als KPB.

  26. @G-Block; was gibt es Neues an der Front ? Wird die Tage etwas vermeldet? Vor der Abreise nach Tallinn hast Du geschrieben, Du freust Dich auf Boateng ( kommt da was die Tage ? ).

  27. @Dieter: 100% Recht hast du!
    FB und BH wissen was sie tun. Die machen den ganzen Tag nix anderes! Das ist deren Job, den sie nachweislich überragend machen!!!
    Über das komplette Transferkonstrukt haben wir doch gar kein Überblick.
    Vielleicht werden übertrieben gesagt 3 Granaten für vorne geholt, dann spricht kein Mensch mehr von Kamada.
    Deswegen abwarten!
    Sollte an den Ribery-Gerücht etwas dran sein, wird auch das seine Gründe haben!
    Vielleicht wurde bei ihm angefragt, falls Kostic geht, weil irgend jemand ne Stange Geld bezahlt.
    Wie sagt Fredi immer so schön: Wir sind vorbereitet!

  28. @mladjo

    Ribery ist einfach ein Mensch, der in der Außendarstellung nicht gut wegkommt. Keiner der ihn über die Jahre gesehen hat, kann mir erzählen, dass er ihn sympathisch findet. Jedes Spiel, jeder Kontakt mit dem Gegner, da ist er latent Rot gefährdet.

    Ribery, wie soll ich sagen, da muss man einfach an seinen Charakter denken. Man könnte auch sagen, nicht auf die böse Seite der Macht wechseln. Seit ich diesen Typen reden, diskutieren, Ohrfeige verteilen sehe, hege ich eine krasse Abneigung gegen ihn.

    Und deshalb möchte ich diesen Typen auch nicht bei der Eintracht sehen.

    Er hat natürlich Qualität, kann bestimmt noch ein zwei Saisons oberhalb vom Durchschnitt spielen. Und wenn’s so kommt, kann ich da auch nichts dran ändern.

    Aber wenn’s nach mir geht, fliegt Ribery nur nach Frankfurt um dort umzusteigen.

    Gruß

Kommentiere den Artikel

- Werbung -