Hier feiert die Mannschaft den 2. Sieg gegen den BVB in 2016. Das schaffte keine andere Mannschaft!
Hier feiert die Mannschaft den 2. Sieg gegen den BVB in 2016. Das schaffte keine andere Mannschaft!

Das Jahr 2016 neigt sich langsam aber sicher gen Ende. Armin Veh, Relegationskrimi, der Umschwung dank Niko Kovac, das Ende der Ära Bruchhagen, der Neuanfang mit Sportvorstand Fredi Bobic – bereits in unseren ersten beiden Teilen (Teil 1 & Teil 2) des obligatorischen SGE4EVER.de-Jahresrückblicks konnten wir einige der turbulenten Wochen und Monate erneut verarbeiten. Sportlich war das Kalenderjahr 2016 daher auch von vielen Höhepunkten und Tiefpunkten begleitet.

Dabei wollen wir euch in unserer Jahrestabelle noch einmal die Gelegenheit geben, einen Überblick über das sportliche Abschneiden zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember zu bekommen. Dafür haben wir alle Punkte der Vereine berechnet, die in 2016 in der 1. Bundesliga aktiv waren – und da zeigt sich, dass Eintracht Frankfurt trotz des Fast-Abstieges auch im Gesamttableau noch auf Europacup-Kurs steht. (Anm. d. Red.: S= Siege, U= Unentschieden, V= Verloren)

Verein Spiele S U V Tore Punkte
1. Bayern München  33  25  6  2  72:18  81
2. Borussia Dortmund  33  19  10  4  70:30  67
3. Bay. Leverkusen  33  16  6 11  54:44  54
4. TSG Hoffenheim  33  13  13  7  50:46  52
5. Hertha BSC  33  13  9 11  40:40  48
6. Eintracht Frankfurt  33  13  9 11  35:36  48
7. FSV Mainz 05  33  13  7 13  49:49  46
8. 1. FC Köln  33  10  14 9  41:36  44
9.  Schalke 04  33  12  7 14  48:45  43
10. Bor. M’Gladbach  33  12  6 15  48:45  42
11. Werder Bremen  33  10  9 14  53:67  39
12. FC Augsburg  33  8 13 12  34:43  37
13. RB Leipzig  16  11  3  2  31:15  36
14. VfL Wolfsburg  33  9  8 16  36:52  35
15. FC Ingolstadt  33  8  8 17  36:51  32
16. Hamburger SV  33  8  8 17  35:54  32
17. SV Darmstadt  33  7  7 19  32:57  28
18. SC Freiburg  16  7  2  7  21:27  23
19. VfB Stuttgart  17  5  3  9  28:38  18
20. Hannover 96  17  3  2  12  13:33  11

Beeindruckend an der Spitze: Bayern München. Der Rekordmeister, den man vor allem vor einigen Wochen eine „Krise“ anheften wollte, musste in 33 Spielen nur 2 Niederlagen verkraften. 81 Punkte sind deshalb Ligakrösus. Bereits deutlich abgeschlagen rangiert Borussia Dortmund. Die Westfalen, die die Hessen in diesem Jahr zweimal schlagen konnten, sammelten insgesamt 67. Punkte. Seitdem konnten die Dortmunder nur zwei weitere Partien in 2016 (Leipzig am 3. Spieltag 16/17 und Leverkusen am 6. Spieltag 16/17) verlieren. Mit 48 Punkten bei 13 Siegen stehen die Hessen in den letzten 12 Monaten auf einem ordentlichen 6. Platz. Aufsteiger RB Leipzig legte einen Turbostart in ihre erste Bundesliga-Saison hin. Mit 36 gesammelten Punkten aus 16 Begegnungen steht man sogar vor der Konkurrenz aus Wolfsburg (35 Punkte in 2016), Ingolstadt (32 Punkte in 2016), Hamburg (32 Punkte in 2016) und Darmstadt (28 Punkte in 2016). Der HSV steht damit traditionell auch für dieses Jahr auf Platz 16. Der SC Freiburg (23 Punkte in 2016), ebenfalls mit dem Brauseclub aufgestiegen, ließ zumindest die Absteiger aus Stuttgart (18 Punkte in 2016) und Hannover (11 Punkte in 2016) deutlich hinter sich.

Somit konnte die SGE vor allem in den letzten Wochen die magere Ausbeute zu Beginn des Jahres korrigieren und kann summa summarum auf ein erfolgreiches Jahr 2016 blicken. Möge sich die momentane Blütezeit auch für 2017 fortsetzen.

- Werbung -

1 Kommentar

  1. Schöne Zusammenstellung. Danke.
    Wahnsinn, dass wir aus einer Relegationsposition heraus in wenigen Monaten in die dritte Startreihe vorgefahren sind.
    Am FC Bayern sieht man: alles ist eng beieinander. Jedes Team kann in einem guten Jahr das Vakuum ausfüllen, welches ein etabliertes Team in einer Schwächephase reißt. Nur diese eine Mannschaft zu verdrängen, ist und bleibt fürs Erste nahezu unmöglich.
    Guten Rutsch Freunde und einträchtliche Grüße aus Südniedersachsen.
    SGE4ever…

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -