Kostic steht nach Verletzung wider in der Startelf. (imago images / Jan Huebner)

Halbzeitfazit: Nach einer sehr ordentlichen Leistung geht die Eintracht nach längerer  Zeit mal wieder mit einer Führung in die Halbzeit. Es ist kaum aufgefallen, dass die Mannschaft von Adi Hütter noch nie mit dieser Aufstellung auf dem Platz stand. Leipzig machte viel Druck und kam auch zu der ein oder anderen größeren Chance. Die Eintracht zeigte nach vorne gute Aktionen, war aber letztlich meistens nicht zwingend genug. Dies änderte sich kurz vor der Halbzeit. Ein Freistoß aus der eigenen Hälfte landet kurz vor dem Sechzehner bei Aymane Barkok, der sich stark behauptet und den Ball ins lange Eck schiebt. 

Nach Ende der Länderspielpause kriegen es Hütter und die Eintracht zuhause mit RB Leipzig zu tun. Den Sachsen gelang in Frankfurt bisher noch kein Sieg. Damit es dabei bleibt muss die SGE eine starke und konzentrierte Leistung abliefern. Kostic ist nach überstandener Verletzung wieder dabei. Zudem steht Durm erstmals in dieser Saison auf dem Platz.

Adi Hütter schickt dafür folgende Elf auf den Platz:

Trapp – N’dicka, Hinteregger, Durm, Abraham, Ilsanker – Barkok, Sow – Kostic, Kamada – Silva

Kontrahent Julian Nagelsmann enrschied sich für diese erste Elf:

Gulasci – Angelino, Upamecano, Konate, Adams – Kampl, Haidara- Olmo, Nkunku, Sabitzer – Sörloth

- Werbung -

88 Kommentare

  1. @43 und @50: Ich bin vollkommen bei Euch, zumal auch mal bedacht werden muss, dass wir nicht nur mit einer Systemumstellung auf Viererkette spielen, sondern auch mit 4 neuen Spielern!

  2. Ich sehe nur zehn Spieler die sich am Spiel beteiligen. Einer schaut nur rum und staunt.
    Daher ist es gut, was die zehn leisten…

  3. Eish die haben Oberwasser.. Wir müssen uns befreien sonst fällt ganz schnell das zweite

  4. Jup Kamada raus und HardKohr hinein.. Kann nur besser werden.. Nicht sein Tag mund abuzze un weidda

  5. Daichi macht kein gutes Spiel in der Formation. Hätte aber eher Dost gebracht statt Kohr? Darf nicht zu defensiv werden, da sonst Silva in der Luft hängt!

  6. Durm nutzt bis dato seine Chance, wenn man bedenkt, wie lange er nicht mehr gespielt hat…

  7. Der Junge kann ja auch kicken ist ja nicht so als ob er es nicht könnte.. Lange genug musste er warten. Ich finde uach das er eine gute Partie spielt und sich empfiehlt für weitere Spiele

  8. Durm wirklich positiv auffällig . Ist es der Anfang der Umstellung des 3erKette Hütters Systems….?

  9. Ja, wir haben nun die Mannschaft dafür, aber Ilse, Kohr und Sow ist mir zu defensiv. Großes Lob aber an Sow, wirklich starke Partie :-)!

  10. - Werbung -
  11. 1-1 gegen Leipzig. Ist okay. Änderungen sind okay. Mit zehn Mann gewinnst du nicht.

  12. Und auffällig. Die Nörgler im Forum halten sich bedeckt. Schon komisch, wenn man nichts Schlechtreden kann..Aber irgendwie auch schön.

  13. Man darf gespannt sein. Ein 1:1 gg RBL ist gut. Mehr als das soll. Bleiben wir bei der 4erkette? Wird dann spannend wenn Abraham geht wird Ilse dann wieder IV?. Kann Durm diese Leistungen bestätigen?

  14. @76

    Ich hoffe, dass dein persönliches Umfeld gnädiger mit dir umgeht, wenn du mal keinen guten Tag erwischt hast.

  15. Unentschieden heute ist vollkommen okay. Hinten war es gut,vorne geht so. Kamada nicht nur heute abfallend. Das muss Adi früher sehen,dass bei dem nix geht. Da wird zu lange an bestimmten Spielern festgehalten. Wenn wir die Spiele davor mit auch mehr Wechselbereitschaft und mehr offensiven Mit bestritten hätten, hätten wir wohl den Punkt heute mehr feiern können. So helfen Unentschieden auf Dauer leider nicht weiter. Gegen Leipzig aber muss man zufrieden sein.

  16. Viele gut heute: Sow, Evan, Trappo… wirklich stark. Tor von Barkok eiskalt auch sonst viel gekämpft und mutig. Durm auch überraschend solide. Selbst Ilse verbessert im Timing etc, technisch wird er sich nicht mehr steigern. Kostic brauch noch ein, zwei Spiele.

  17. Nach Monaten eine rechte Seite die auch laufen kann 🙂 Ich dachte schon das ist nicht mehr möglich. Hat mir sehr gut gefallen. Jetzt Hasebe gegen „schwächere“ Gegner als 6er für Ilsanker rein und wir können auch mal ein Aufbauspiel probieren.
    Kamada wird mir immer zu schlecht gemacht. Kohr seine Pässe alle zu lang, ist keine Position für Ihn. WENN Kamada Aktionen hat, sind sie meist gut und gefährlich. Er macht häufig den Unterschied, aber ich glaube auch, gegen Leipzig ist er nicht die beste Option, da wäre Gacinovic gut gewesen.

  18. Mit der Mannschaftsleistung kann man heute zufrieden sein, mal ein Unentschieden, welches auf Leistungsgesichtspunkten gut ist.

    Positiv muss man die Defensivleistung von allen hervorheben, die waren heute bissig, jeder hat Lücken zu schließen versucht und sicher reingehangen. Mit etwas mehr Glück hätten wir den ein oder anderen Konter besser fahren können……aber Silva rutscht weg, Silva mit der Pike, Barkok über den Schuh gerutschtem Schuss, Kamada mit drei „Schussversuchen“ (keiner davon hatte was von Gefahr).

    Negativ…..Kamada’s Schusstechnik, Ilsanker’s Passspiel, und der heutige Soft-Kohr
    edit: und der Schwalben-Versuch von Silva

    Fazit: mit dieser Leistung kann man was anfangen für die nächsten Spiele. Jetzt endlich mal auch gegen „Gegner auf Augenhöhe oder darunter“ umsetzen.

  19. Huhu, hier kommt der Nörgler! Ich hatte mich nur bedeckt gehalten, weil der Raclette-Ofen noch im Hochbetrieb war. Aber jetzt bin ich ja da. Ich habe das Spiel nicht gesehen. Ergebnis passt mir und die Kommentare lassen darauf schließen, dass es ein gutes Spiel unserer Mannschaft war.

    Der Erfolg gibt Hütter Recht. Also nix falsch gemacht. Ziehe meinen Hut und leiste Abbitte. Reicht das?

  20. War okay. Ilse war defensiv okay, mit Ball aber grausam schlecht. Durm war überraschend gut, mit ihm und Jetro können wir auch die Viererkette spielen. Kamada Kommt mir zu schlecht weg. Gegen Leipzig läuft offensiv nicht viel, deshalb wird er seine Stärken beraubt. Er hat aber schon oft genug bewiesen, dass manchmal ein Moment von ihm reicht um ein Spiel zu gewinnen.

  21. Ein positives Remis ! Die Mannschaft war deutlich verbessert zu den letzten Spielen und Adi Hütter hat die richtige Aufstellung ins Spiel geschickt. Die Einstellung und Mentalität hat gestimmt.
    Also, ich kann mit diesem Punktgewinn gut leben.
    Jetzt gegen Union mit gutem Selbstbewußtsein ins Spiel gehen. Ein Sieg dort würde der Eintracht einen weiteren pisitiven Schub nach vorne geben. Ich weiß es wird schwer genug dort die 3 Punkte mitzunehmen, aber mit Entschlossenheit und Wille ist alles möglich.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -