In zwei Jahren wird Igor Matanovic den Adler auf der Brust tragen. Die Weichen dafür wurden heute gestellt. (Foto: Eintracht Frankfurt)

Eintracht Frankfurt hat ein weiteres Talent für die Offensive verpflichtet: Igor Matanovic vom FC St. Pauli hat bei den Hessen einen Vertrag bis 2026 unterschrieben. Die SGE leiht den 1,94 Meter großen Mittelstürmer allerdings direkt für zwei Jahre zurück an die Kiezkicker aus.

Matanovic, der deutscher und kroatischer Staatsbürger ist, spielt seit acht Jahren für St. Pauli und avancierte in der vergangenen Saison mit 17 Jahren, neun Monaten und 16 Tagen zum jüngsten Torschützen aller Zeiten bei den Braun-Weißen.

In den Jugendmannschaften des FC St. Pauli kann Matanovic eine aussichtsreiche Quote vorweisen. In seiner letzten Junioren-Bundesligasaison traf er in  27 Spielen 19 Mal und legte sieben weitere Treffer für Kollegen auf.

Sportvorstand Markus Krösche äußerte sich zur Verpflichtung des 18-Jährigen wie folgt: „Igor ist ein sehr talentierter Spieler, der technisch versiert und physisch stark ist. Er hat ein großes Talent und viel Potential. Für seine Weiterentwicklung ist es wichtig, dass er so viel Spielpraxis wie möglich bekommt. Eine Ausleihe zu seinem Stammverein ist daher sinnvoll, weil er einerseits einer ambitionierten Zweitligamannschaft helfen und er andererseits in dieser und nächster Saison weitere wertvolle Schritte in seiner Entwicklung machen kann.“

- Werbung -

9 Kommentare

  1. Naja dann kommt er in 2 Jahren zu uns, und wird dann wohl direkt wieder verkauft. Siehe Jovelijic …

    7
    48
  2. Mein Gott, sieht MK fertig aus. Younes und Kostic so kurz hintereinander können Konzepte so richtig durcheinander wirbeln. Ätzend!
    Andererseits: Wenn sie noch Zeit haben, perspektivische Deals zu machen, dann werden die Transfers, die morgen noch über die Bühne gehen werden, eingestielt sein. Ich finde MK und Oliver Glasner sehr wacker, sie müssen sich als Neulinge in unserem Verein wirklich mit sehr vielen Widrigkeiten auseinandersetzen und das machen sie beachtlich.
    Ein endgültiges Urteil werde ich aber erst morgen nach 18:00 Uhr füllen können, denn jetzt geht’s um die Wurst!

    43
    0
  3. Ich warte noch auf folgenden Transfer bis morgen Abend 18:00 Uhr..

    Hammer Transfer ..

    Eintracht schlägt kurz vor Schluss nochmals zu und sichert sich die Dienste eines „neuen Servers“ … somit wurde die letzte Baustelle und Lücke auch geschlossen

    22
    4
  4. volle Zustimmung 4. capullus!
    …jetzt erscheint es auch nachvollziehbar, dass Bruno ausgeschlagen hat, für einen Zeitraum „x“ zu verlängern bzw. zur Verfügung zu stehen. Wäre doch eigentlich im Sinne der Eintracht gewesen, er kannte doch alle Interna?!
    Finde Krösche wesentlich sympathischer – was nur bedingt zählt, aber wesentlich professioneller als Bobic.

    Gebt OG & MG und vor allem der Mannschaft etwas Zeit!

    24
    1
  5. Jakic: laut Frankfurter Rundschau ist Kovac ein Fan von ihm und hat sogar mit dem Gedanken gespielt, ihn nach Frankreich zu holen. Wenn wir Nikos Vorlieben für galliges Spielen kennen, könnte es wirklich der Richtige für uns sein

    Apropos: wenn ich daran denke, wie wir uns seinerzeit über Niko Kovač ereifert haben über seine Stand-jetzt -Aussagen, und wenn wir das jetzt vergleichen mit dem unsäglichen Verhalten von Bobic, Hütter, Younes und Kostic , dann muss ich feststellen, wie schnell Mindeststandards an Moral, Vertrauen, Verlässlichkeit, Integrität von den genannten Personen mit Füßen getreten worden sind.

    Falls kostet oder Jonas morgen nicht noch verkauft werden, läuft es wahrscheinlich ähnlich wie bei Friedl.

    https://www.kicker.de/friedl-abgang-kein-thema-mehr-nicht-meine-absicht-dem-verein-zu-schaden-870048/artikel

    Tja, was kann man anderes machen als Verantwortlicher, der sportlichen Erfolg, die Sicherung von Arbeitsplätzen und auch persönliche Ambitionen im Auge hat

    8
    1

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -