16.09.2012, Fussball, 1. BL, Eintracht Frankfurt - Hamburger SVAktuell befindet sich Eintracht-Manager Bruno Hübner in Verhandlungen mit einem weiteren Trainer-Kandidaten. Er hält sich demnach in einem Restaurant in der Frankfurter Straße in Wiesbaden auf und führt dort Gespräche mit Ex-HSV-Coach Thorsten Fink und dessen Berater.

Der Name Fink kursiert schon seit einigen Wochen in der Presse. Er wird immer wieder als möglicher Nachfolger von Armin Veh aufgeführt.

- Werbung -

84 Kommentare

  1. @48
    Ich habe gar nichts dagegen, dass man einen Trainer will oder nicht will, mag oder nicht mag. Ich habe auch gar keine besondere Meinung für oder gegen Fink. Aber was bitte hat sich Fink den zu Schulden kommen lassen, dass er so einen Shitstorm verdient??? Was man so hört hat er wohl in Basel sehr ordentlich gearbeitet und ob er beim HSV eher gut oder schlecht gearbeitet hat, ist nur schwer zu sagen – wenn man sich die aktuelle Situation beim HSV anschaut scheint er aber einigermaßen was aus dem Material gemacht zu haben. Wer will den aus diesen recht sperlichen Informationen ableiten, ob Fink ein guter oder schlechter Trainer ist. Klar, so Leute wie Slomka oder Streich verkaufen ihren Mißerfolg etwas eloquenter. Aber kann das der Maßstab für so eine UNSACHLICHE Reaktion sein? Ich finds jedenfalls peinlich und beschämend.

  2. @ fozzis
    weisst du wie finke in hamburg gearbeitet hat, auf was für ideen er so kam …. nein weisst du nicht? warum meinst du dann es wäre peinlich wenn man fink nicht will, der zum beispiel in einem spiel in hambrug komplett den faden verlor und wild die systeme wechselte während des spiels…
    fink hatte mit grossen mittel leichtes spiel in basel, wer meint man muss ihn für die einfachen erfolge dafür huldigen, der hat einfach keine ahnung…..

    die fink babbels schaafs labbadias sind sich alle zu fein auch wieder ne kleiner aufgabe zu übernehmen, sie haben angst zu scheitern und deshalb wollen sie sich nur durch die grossen betten schlafen und nicht durch ihre kluge arbeit beweisen und zeigen das sie ihr fach verstehen….
    die sehen sich alle als grosse zampanos haben aber nix vorzuweisen ausser schaaf….
    die haben alle den weg des geringsten wiederstands gesucht und verfolgt….
    genau wie veh hier oder babbel in berlin , zu so einer mannschaft geht man gerne denn der aufstieg ist mit den vorhandenen mittel nahezu ein selbstläufer…..
    die hätten aber jetzt nie die eier sich einer aufgabezustellen wo man nicht vernünftige mittel zur verfügung hat und sich alles erarbeiten muss.

  3. Ein Trainer ist DIE Person in einem Verein, ein Aushängeschild und sollte m.E. eine Identifikationsfigur sein.
    Da ist es nur legitim zu sagen, dass FINK für mich alles andere als eine solche ist. Für mich ist er mehr Schein als sein.

  4. Wie hat doch die FR vor ein paar Tagen geschrieben? Es würde Mut und Charme zeigen, wenn die Eintracht Verantwortlichen sich für einen in der 2. BuLi erfolgreichen – aber trotzdem nicht so hoch gehandelten – Trainer entscheiden könnten.
    Dem stimme ich ohne Vorbehalte zu. Ich halte absolut nichts von einem Herrn Di Matteo. Die SGE braucht keinen Zampano, der das bisschen Geld für sich alleine einstreichen würde. Ich denke zwischen der Finanzierung eines Trainers und dem Budget für die Mannschaft muss eine vernünftige Balance herrschen. Nur weil Di Matteo ein Startrainer ist, wird er aus kleinem Budget keine schlagkräftge Mannschaft aufbauen können. Diese Erfahrung hat er einfach nicht und das ist wahrscheinlich auch nicht sein Anspruch. Auch deshalb würde er mMn. ziemlich schnell das Weite suchen, sollte er tatsächlich eine Anstellung bei der Eintracht finden.
    Aus diesem Grunde ist mir ein unverbrauchter Zweitliga Trainer lieber. Denn dieser hat in aller Regel gezeigt, dass man auch mit bescheideneren Mitteln erfolgreich sein kann. Und ich glaube, die Eintracht wäre gut beraten, wenn ihre Überlegungen in diese Richtung gehen würden.
    Ich fürchte nur, dass BH genau anders denkt. Nämlich: Wenn ich (BH) jetzt den großen Zampano verpflichten kann, dann wird man mir keinen Vorwurf machen, falls etwas schief laufen sollte. Denn dann liegt alle Verantwortung bei dem Trainer, der ja so einen guten Namen hat …

  5. Ich finde Fink generell eigtl. gar nicht so übel, weiss aber nicht, ob ich ihn bei uns als Trainer haben will.
    Witzig, dass er hier als mit Veh verglichen wird. In Basel war seine Arbeit hervorragend. 2 x Meister in der Schweiz. + Pokalsieger. In der CL richtig gute Spiele gezeigt. Letzte Saison einen Platz hinter Frankfurt abgeschlossen. Dass Fink jetzt nochmal was zum HSV gesagt hat, finde ich auch nicht verwerflich. Immerhin hat die Kreuzotter ihm vornerum den Rücken gestärkt und ihn hintenrum schon entlassen. Veh hat auch über den HSV und die dortigen Verhältnisse hergezogen und der hatte da noch nicht mit Kreuzer zu tun. In den letzten Jahren haben alle Trainer ausser Jol und Stevens in Hamburg ihren Ruf ruiniert. Als der HSV Fink bei Basel rausgekauft hat, war immerhin halb Europa hinter ihm her. Nach dem HSV war Veh`s Ruf eigtl. auch zerstört. In Stuttgart geflogen, in Wob geflogen, in Hamburg gescheitert. Da musste man schon die Kamelle vom Meistertrainer ständig bemühen, um zu rechtfertigen, dass Hübner ihn geholt hat. So langsam lohnt es sich aber nicht mehr sich über die unzähligen Trainer Gedanken zu machen, die Hübner angeblich oder wirklich kontaktiert.

  6. @Mitch87
    Eine solche Meinung und vor allem Ausdrucksweise finde ich völlig legitim! Aber an was machst Du denn zB das „mehr Schein als sein“ fest? Wirkte Veh beim HSV nicht auch konzeptlos und hat hier das Gegenteil bewiesen?

  7. @ball99
    Also ich verfolge und lese meistens nur die Infos und Kommentare auf dieser Seite, aber auf Deinen Beitrag musste ich jetzt einfach mal antworten. Auch auf die Gefahr hin, dass Du anschließend Deinen Ärger gegen mich richtest.
    1. Mir ist ein Trainer, der während des Spiels, gegebenenfalls auch mehrmals, das System wechselt, als einer, der sehenden Auges mit einem System untergeht. Natürlich darf der Systemwechsel nicht die Regel sein.
    2. Fink hat mit Basel atrraktiven Fußball spielen lassen. Außerdem hat Basel auch unter seiner Führung in der Champions Leage nicht schlecht gespielt.
    3. Wer sich für was zu fein ist, kannst Du genauso wenig wissen wie alle anderen hier im Forum. Das die Trainer nicht jeden Job annehmen ist auch klar. Dies hat man auch an Veh gesehen. Deshalb ist er noch lange kein schlechter Trainer. Klopp war sich nach dieser Auslegung dann irgendwann auch zu fein für Mainz 05. Das ist doch meines Erachtens an den Haaren herbeigezogen.
    4. Babbel, Labbadia und Schaaf waren alle als Spieler erfolgreich und haben bereits einige Bundesligaspiel als Trainer absolviert. Nach Deiner Aussage „haben aber nix vorzuweisen“ dürften junge Trainer wie z. B. Schur niemals eine Anstellung als Cheftrainer bei einem Bundesligisten erhalten.
    5. Wenn Sie „nicht die Eier dazu haben“, dann musst Du Dir ja auch keine Gedanken machen, dass sie als Cheftrainer nach Frankfurt kommen.
    @Fozzis
    Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Mir ist das auch etwas peinlich. Ich habe Vertrauen in die handelnden Personen. Noch duzu haben wir sowieso keinen Einfluss auf die Entscheidung. Also sollten wir es zunächst einmal nehmen wie es kommt und dem neuen Trainer, wie immer er auch heißen mag, eine faire Chance geben.

  8. na das kann ja heiter werden hier im forum, wenn es tatsächlich fink wird. ich seh es schon vor mir, wie alle zurückrudern und den fink plötzlich klasse finden…^^

    das allerhärteste ist aber, das sich manche hier nicht mal zu schade dafür sind, die aussagen von dem komischen kreuzer hier eins zu eins als eigene meinung aufzuschreiben. es will mir doch nicht ernsthaft jemand weismachen, das er auch nur eine ahnung davon hat, wie fink hier als trainer zurecht käme. das gilt im übrigen für alle anderen kandidaten auch. im übrigen wäre wahrscheinlich auch depp guardiola oder klopp oder mourinho mit dem hsv gescheitert. das einzige was man hier doch wirklich sagen kann ist, das einem der fink sympatisch oder unsympatisch ist. aber ob das ein ernsthaftes kriterium sein kann, ob er hier trainer werden kann mag ich ernsthaft bezweifeln.

  9. 1 wenn er aber völlig verzweifelt irgendwas macht ohne verstand ist es eine offenbarung!
    2 fink hatte in basel dank der mittel super spieler qualitäten zur verfügung , die so ziemlich jeden traine rgut aussehn lassen!
    3 natrlich kann man wissen wer zu fein ist auch kleinere aufgaben zu übernehmen da man es ja einfach überprüfen kann, wer zuletzt nicht erfolgreich war und sich wieder hocharbeitet zeigt seine qualität alle die das nicht tun und lieber warten bis irgendwann mal wieder ein grosser anfragt zeigt eben nicht seine qualität und seine leidenshcaft als trainer sonderon zeigt das er sich zu fein ist…. dein beispiel mit klopp zeigt das du meine kritik ganricht richtig verstanden hast….
    4 völlig falsch verstanden….
    5 „““

  10. @9
    Vermutlich ist das eine Erziehungs- und Generationsfrage, wie man, auch im Internet, miteinander umgeht. Mich erinnert das neu like/dislike-System an die guten alten Zeiten in römischen Foren – ähnlich gesittet jedenfalls. 😉

  11. Fink, Schmidt, di Matteo oder Schuster … vollkommen egal, wer es wird: jeder der genannten wird sein Bestes geben um hier Erfolg zu haben.
    Genau wie die Verantwortlichen ihr Bestes geben, um den für die Eintracht besten Trainer zu verpflichten!

    Von der Wiege bis zur Bahre – SGE, das einzig Wahre!

  12. @7
    ist ein Argument mit dem Veh vergleich (beim Nachtreten). Er hat es aber wenigstens geäußert als er noch im Verein war. Ist aber in dieser Sache wohl ein wenig hoch gehängt. Mir persönlich ist ein souveräner Umgang mit solchen Dingen wichtig bei einer Persönlichkeit, besonders wenn ein Mannschaft zu trainieren ist (egal ob Bundesliga oder beim TSV Blau Gold)
    Ich habe es bei Veh damals etwas anders empfunden und ich glaube hier im Forum gab es nicht sehr viele die über diese Personalie gewettert haben (jedenfalls die üblich Lobenswerten)

    Das was ich bislang von Fink gesehen habe überzeugt mich nicht. Mein HSV Kumpel (dagegen bin ich ein reiner Länderspiel Zuschauer) empfand ihn u.a. als wenig souverän und kritikfähig. Davon ist meine Meinung auch etwas geprägt

  13. die meisten verstehen mal wiede rnciht warum ich bestimmte namen kritisiere….
    es liegt daran das wir einen trainer brauchen der dies aus völliger überzeugung tut und nicht einen der das halt macht weil ers machen konnte…. es gibt unterschiede in der intensität und diese sind klar zu beobachten….
    einem fink unterstelle ich nach allem was ich über ihn weiss das er nicht die nötige intensität verkörpert die wir brauchen als trainer…. er ist ein trainer von vielen , er hatte auch mal erfolg aber nur deshalb ist er noch lange nicht für uns der richtige….
    wir brauchen wenn wir wirklich wieder voran kommen wollen einen trainer der zug verkörpert der autehntisch ist der voll fokusiert ist…. das sind kein labbadia kein babbel kein fink und kein schaaf …….
    die verkörpern das derzeit nicht…. die haben sicherlich ihre methoden die sich in ihren augen bewährt haben und sie auch spiele gewinnen lassen wird aber sie sind nicht das was den modernen trainer ausmacht, sie könnten das vielleicht noch werden aber sind es derzeit nicht, deshalb brauchen wir einen trainer der aufstrebend bescheiden fokusiert ist , bei dem das fachliche und das gemeinschaftliche im fokus steht…. nicht selbstdarstellung aber auch nicht ohne feuer zu ruhig ist auch nix….

  14. Der nette Herr Slomka…
    Knurrhahn Stevens soll ja auch nächste Woche frei werden…
    Ach, was babbel ich hier…einer wirds schon werden.
    @ 15
    nicht ganz richtig. Er hat sich als Eintracht Trainer negativ über die Verhältnisse beim HSV geäussert.
    Ist aber auch ok. Frage mich immer nur, was Leute (Veh oder andere) motiviert/e zum HSV zu gehen. BvM hat da endlich die Antwort gegeben. Beim HSV sind die so unfähig, die muss man einfach abzocken. Das finde ich ja auch gut an BH und HB genannt BHHB (Klingt wie ne Bausparkasse), so ne Abzocker haben hier wenig Chancen.

  15. @Uffpasser
    hatte ich anders im Kopf. Egal! muss ich demnächst wohl besser Uffpasse 🙂

  16. @19
    ja, der Name ist Program!
    Wobei, da muss ich noch was nachtragen. Veh hat meines Wissens den HSV nicht abgezockt. Wenn ich mich recht erinnere, hat er gekündigt, wobei sein Rauswurf kurz bevor stand. Also hätte er sich feuern lassen und noch Kohle mitnehmen können. Aber wer weiß, ob es da wieder irgendwelche Klokabinenabsprachen gab. Nein, da ist AV wirklich zu loben. Ein Abzocker ist er nie gewesen. Er betont ja auch gerne, dass er dies und das nicht wg dem Geld macht (davon hätte er genug).
    Und zu Finky nochmal, der war beim HSV am Ende auch so durch die Möhren, der hat ausgesehen wie ein ausgeblasenes Ei. Dass er nach einem Desaster im Ligaspiel der Mannschaft frei gegeben hat und nach hause geflogen ist, sah doch sehr nach“bitte bitte schmeißt mich doch endlich raus, ich kann nicht mehr“ aus. Kann ich ihm aber auch nicht übel nehmen, da es auch wirklich erniedrigend ist sich Woche für Woche vor eine Mannschaft zu stellen, die wie die Stooges auftritt (mit Westermann als Chefkomiker).

  17. Was genau meinst Du HNKN? Das mit Westermann?

    Ok, Du hast recht. Eigentlich war das eine komische Gemengelage. Veh hatte Vertrag bis zum Saisonende, beide Seiten hatten aber ein Kündigungsrecht, welches vorher gezogen werden konnte. Veh hatte sich schon geäußert, das für ihn im Sommer Schluß ist, worauf hin und wg. andauernder Erfolglosigkeit und einer sehr hohen Niederlage zum Schluss das sog. Management ihn frei gestellt hat. Glaube, Basti Reinhardt war der jenige, der ihm das sagen sollte.
    Es wurde spekuliert, dass Veh mehr Lust hatte als Sportchef weiter zu machen, da Basti Reinhardt auf der Position nur ein Pausenfüller war.
    Quelle? Irgendwo zw. Alster und Bille.

  18. Nein, ich rede vom Treffen zwischen Fink und Hübner. Klingt nach einem schlechten Scherz.

    Was interessiert mich denn was bei HSV vor 3 Jahren los war?

  19. Mensch HNKN, da haste auch schon wieder recht. Das interessiert mich kleines Irrlicht eigtl. auch nicht.
    Hat das nicht ganz am Anfang jemand hier geposted? In der Presse war das nicht. Der Hübi und seine Schnitzenjagd…

  20. - Werbung -
  21. @25
    gestern hat die Redaktion im Leitartikel noch einen Zusatz von einer seriösen Quelle (unbenannt) gesprochen, der man vertrauen könne. Ist seit heute nicht mehr zu sehen. Also der Zusatz…nicht die Quelle 🙂

  22. das treffen in wiesbaden is mir zu offensichtlich….entweder ein ablenkungsmanöver oder die absage an fink

  23. @red. Ihr habt es geschafft wie bereits gestern Abend vermutet. Die Jungs hier sind jetzt so drauf wie wir sie kennen. Vielleicht solltet ihr aber den Text updaten, ich denke nicht das die beiden immer noch da sitzen? 🙂
    Ich tippe eher auf Bernd Schuster wenn er die bereits skizzierten Rahmenbedingungen in Malaga hinbekommt.
    Ansonsten mal an alle jalapenoes hier, beruhigt euch mal ein wenig.

  24. Ich rechne mit einer Entscheidung nicht vor Dienstag/Mittwoch. Paderborn spielt erst am Sonntag, feiert dann den Aufstieg und anschließend wird Breitenreiter ein/zwei Tage durchschnaufen, bevor er eine Entscheidung trifft/verkündet.

  25. @HNKN: Ist die Quelle hr-online seriös genug? Schade, dass uns von einigen, wo wir seit Jahren seriös und mit klaren Quellenangaben arbeiten, unterstellt wird, dass wir dies irgendwo von FB aufgegriffen haben sollen. Die Information kam von einer Person unseres Vertrauens – und tatsächlich war es dann wohl keine Ente.

    Liebe Grüße
    Christopher

  26. @Fozzis… Guter Kommentar
    keiner sollte sich anmaßen über andere so negativ daherzureden, dazu haben die meisten nur BILDungswissen!
    Egal wen unsere Manager aus dem “ Hut “ zaubern, es gilt einzig unsere Eintracht zu unterstützen, aber gefährliches Halbwissen zu propagieren wie es zb. in sozialen Netzwerken üblich ist, gehört sich nicht! Unsere Leute werden schon den vermeintlich Richtigen Trainer benennen! Ruhig Blut Jungs
    Einwände darf jeder haben aber dann ist es auch gut!

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -