Wird in Nürnbergs Defensive Lücken finden müssen – Mijat Gacinovic

Nach dem kräftezehrenden Viertelfinaleinzug am Donnerstagabend muss die Frankfurter Eintracht gegen das Tabellenschlusslicht aus Nürnberg ran. Dass das keine ganz einfache Aufgabe ist, haben die Hessen in der Hinrunde gemerkt, als sie erst kurz vor Schluss einen Punkt retten konnten. Dennoch müssen die Adlerträger einen Sieg einfahren, wenn sie Leverkusen und Wolfsburg auf Abstand halten wollen.

Am Sonntag, den 17. März 2019, um 15:30 Uhr gastiert der Club aus Nürnberg im Waldstadion. Gepfiffen wird die Partie von Bibiana Steinhaus, die in 13 Bundesligapartien noch nicht eine Rote oder Gelb-Rote Karte zeigte. Im Hinspiel gelang der Eintracht ein 1:1 durch ein Tor von Sebastien Haller in der 90. + 2′.

Was gibt’s Neues?

Bildergebnis für eintracht logoEintracht Frankfurt: Gute Nachrichten! Ante Rebic und Kapitän David Abraham könnten gegen den Club wieder mit von der Partie sein. Fraglich ist Makoto Hasebe, der gegen Mailand erst einen Nasenbeinbruch erlitt und im Rückspiel bei einem Kopfballduell ausgeknockt wurde.

 

Bildergebnis für eintracht logo1. FC Nürnberg:Der Kader der Nürnberger ist ein wenig ausgedünnt. Viele Spieler fehlen verletzt, Tim Leibold ist nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt, Matheus Pereira fehlt mit einer Rotsperre.

 

Teamanalyse

Auch wenn die letzten Ergebnisse es noch nicht widerspiegeln, unter Coach Boris Schommers stabilisieren sich die Nürnberger zusehends. In den letzten vier Spielen kassierte sein Team lediglich fünf Gegentore, gegen Borussia Dortmund spielte man gar zu Null. Auch Adi Hütter warnte im Vorfeld der Partie: „Ich unterschätzte keine Gegner, ich habe Respekt vor jedem Team. Die Nürnberger haben es zuletzt ordentlich gemacht, die letzten Niederlagen waren alle knapp.“ Club-Coach Schommers zeigt sich im Gegenzug optimistisch: „Wir wissen, was uns in Frankfurt erwartet und wir haben eine Idee, wie wir dort etwas holen können.“ Insofern ist die Partie gewiss kein Selbstläufer für die Hessen, die in Mailand am Ende der Partie arg müde wirkten.

Spannend wird sein, ob Hütter seinen Flügelläufern eine Pause gönnen wird. Der Österreicher scheint im Kader zwar keine Alternativen zu Filip Kostic und Danny da Costa zu sehen, aber vor allem der Serbe ging gegen Mailand auf den Felgen und muss auch in der Länderspielpause ran. Mit Taleb Tawatha steht zumindest eine Alternative im Kader. Erneut Hoffnung auf die Startelf darf sich auch Goncalo Paciencia machen, der Portugiese ist in der Mannschaft angekommen und könnte für Luka Jovic in die Startelf rutschen.

So könnte der Club spielen: Mathenia – Mühl, Margreitter, Ewerton, Bauer – Behrens, Löwen – Kubo, Palacios – Ishak

So könnte die Eintracht spielen: Trapp – Touré, Abraham, Hinteregger– da Costa, de Guzman, Fernandes, Gacinovic, Kostic – Paciencia, Haller

Angeberwissen

  • Nürnberg erzielte in der Rückrunde bisher fünf Tore, bei den Hessen schoss allein Sebastien Haller gleich viele.
  • Seit nun mehr 19 Bundesliga-Spielen in Folge ist der Club sieglos, fünf Unentschieden und 14 Niederlagen stehen zu Buche.
  • Sollten die Frankfurter auch gegen Nürnberg ungeschlagen bleiben, knackt Hütter mit neun ungeschlagenen Spielen in Folge den Rekord aus dem Jahr 1993.

 

- Werbung -

14 Kommentare

  1. Also das wird spannend heute!
    1. Die Spieler sind teilweise k.o.! Das kann man nicht anders sagen. Für mich sinnbildlich dafür war der Kostic, der nach Mailand nur noch auf den Boden gesunken ist und kaputt war. Der war ja noch nicht mal mehr in der Lage, sich zu freuen. Und wenn man SO kaputt ist (auch mental!!!), ist es auch bei dem ganzen Physio-Tam-Tam für einen Profisportler schwer, keine drei Tage später wieder Höchstleistung. Ich sag ja auch, dass Profisportler es schaffen müssen, zwei Spiele in der Woche zu bestreiten. Aber wie sieht es denn bei uns aus? So viele angeschlagene Spieler wie zur Zeit hatten wir noch nicht. Ich hoffe, dass der eine oder andere eine Pause bekommt und dass alle gesund in die Länderspielpause gehen.
    2. Nach Mailand kommt Nürnberg. Ja ok, man kann und will Großes erreichen – EL oder gar CL bla bla bla. Aber Nürnberg? Leute, die Spieler sind auch nur Menschen (außer Kostic, der ist ne Maschine). Und ich finde es nur menschlich, nach so einer anstrengenden Zeit mit den ganzen Wehwehchen einfach keinen Bock auf das Spiel gegen Nürnberg hat. Man kann nicht jedes Spiel hochmotiviert angehen. Von uns geht auch keiner jeden Tag hoch motiviert zur Arbeit (ja ich weiß, die werden aber anders bezahlt usw usw usw.)…

    Mich würde es also heute wirklich nicht überraschen, wenn das Spiel in die Bux geht! Aber wer weiß – vielleicht haben sich alle erholt, und das Mailand-Spiel war nur Show, um die Nürnberger in Sicherheit zu wiegen, dass alle platt sind….
    Viel Spaß heute beim Spiel – es wird spannend! 🙂

  2. @ Kai, Letzte Phrase unter der Rubrik Angeberwissen, …in Nürnberg…
    Auf 3 Punkte heute…

  3. wow, Effe hat im DoPa eben voll die Lanze fuer die SGE gebrochen. Volle Ansage: „die Eintracht kommt mir hier viel zu kurz, was die leisten, es macht richtig Spass ihnen mitzuzuschauen, halten im Euro Wettbewerb die Fahne fuer DE hoch, wuerdigster Vertreter der letzten 20 Jahre und es wird hier kaum erwaehnt, das muss ich ausdruecklich ruegen“. Effe! Helmer baff „ist angekommen“. Hehe, hat mir gefallen LOL, er war mir nie sympathischer!

  4. Wenn Abraham und Rebic fit sind:
    Rönnow – Russ, Abraham, Falette – Willems, Touré – Stenda, Gelson, De Guzman – Rebic, Gonçalo

    Hat nichts mit Abschenken zu tun. Jeder der oben genannten hat bereits BuLi gespielt und bei allem Respekt vorm Club, aber wir müssen heute physisch gleichwertig sein und das eine Tor mehr sollten wir mit den oben genannten Fightern hinkriegen.

  5. @ALLE.

    Off topic: Frage zu Europa League und Buli Spielterminen

    Die Halbfinal-Spieltage sind für den 2./9. Mai terminiert.
    Die BuLi-Spieltage 32 und 33 sind für den 4./11. Mai terminiert.

    Da die Eintracht ja hoffentlich im Halbfinale spielen wird, hätte sie dann jeweils am Donnerstag und Samstag ein Spiel zu machen? Mit nur einem Ruhetag?

    In der Buli wären die letzten Spieltage für uns ja genauso wichtig zu nehmen wie die EL, es geht ja um die Qualilifikation für Europa im Nächsten Jahr! Nichts kann man abschenken …

    Das wäre irgendwie ein schlechter Witz. Oder haben die Spieltagsplaner für diesen Fall, dass ein deutscher Club so weit in der EL kommt, noch Sonntags- oder Montagsspiele als Ausweichdatum geplant?

    Forza SGE!

  6. Oooops.

    Das Problem besteht ja anscheinend schon beim Viertelfinale!!!

    EL: 11./18. April
    BULI: 13./20. April

    Oder hab ich was verpasst und liege falsch?

  7. Nach dem Viertelfinale werden wir wohl so/mo spielen. Nur nach dem Halbfinalrückspiel sind alle spiele samstags (Spieltag 33/34).

  8. der Haupttag für den Spieltag ist der Samstag. der wird generell immer angegeben. daher die oben genannten Termine. was nicht geplant ist: wer wann (also freitags, samstags, sonntags, montags) spielt. für den April und den 32. Spieltag sehe ich da auch keine Probleme. dann spielen wir im Zweifel halt nicht samstags.
    problematisch könnte in der tat der 33. Spieltag werden, da in der buli die letzten beiden Spieltage immer samstags zur gleichen zeit ausgetragen werden. mal schauen was dann wie geht. evtl. gibt es ausnahemedinge oder so.

    zum spiel heute: wir sind platt und mich würde nichts wundern. auch das Hinspiel ging fast in die Hose und Nürnberg kommt oft zu schlecht weg. ein Selbstläufer ist das nicht. aber hey, wenn wir uns oben länger festbeißen wollen müssen wir das halt irgendwie wuppen. ist mir ehrlicherweise nach den letzten krassen Wochen auch irgendwie egal wie. Hauptsache 3 punkte.

  9. @9. Naja, es beruhigt nur fast… der 33. Spieltag gegen Mainz wäre dann ggf. mit nur einem Ruhetag eigentlich unfair für uns im Kampf um einen Platz unter den ersten 6.

  10. @13. Danke.

    Auch wenn es heute kein Selbstläufer werden sollte, auch eine „B-Elf“ sollte es schaffen die 3 Punkte zu sichern. Ich vertrau Adi und der Mamnschaft (egal wer heute spielt).

  11. Sehr gut: Hase, Rode und Gaci können spielen. 🙂

    Dazu mit Touré, Paciencia und Fernandes „frische“ Spieler in der Startelf.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -