Filip Kostic haut sich gegen Brosinski rein.

Nach dem Sieg gegen Leverkusen scheint alles möglich, doch die Eintracht tut sich in Mainz für gewöhnlich schwer und die Mannschaft aus Rheinland-Pfalz erhält Rückenwind von ihrem neuen Cheftrainer Bo Svensson. Kann die Eintracht dennoch eine Serie starten?

Am Samstag, den 09. Januar 2021, geht es für die Eintracht aus Frankfurt zum Nachbarn nach Mainz. Anstoß ist um 15:30 Uhr in der Opel Arena. Um die Siegesserie fortzusetzen, müssen die Hessen sich in Mainz beweisen. Abgesehen von einem Sieg in der Verlängerung im DFB-Pokal 1986 konnte die Eintracht noch nie in Mainz gewinnen.


Was gibt’s Neues? 

Eintracht Frankfurt – WikipediaEintracht Frankfurt: Sebastian Rode ist nach abgesessener Gelbsperre zurück im Team. So fehlt Trainer Hütter einzig der in Reha befindliche Ragnar Ache.

 

 

Datei:FSV Mainz 05 Logo.png – WikipediaMainz 05: Stammtorwart Robin Zentner steht nach überstandener Verletzung wieder im Tor der Mainzer, ebenfalls genesen ist Levin Öztunali, der am Samstag zurück auf den Platz darf. Verzichten muss Neu-Trainer Svensson auf die Verletzten Pierre Kunde und Luca Kilian.

 

Prognose:

Neu-Coach Svensson geht positiv in sein erstes Spiel als Cheftrainer. Sein erster Eindruck sei „sehr gut und positiv. Die Jungs sind offen und bereit mitzuziehen.“ Er habe die ersten Tage genutzt um „viel mit der Mannschaft zu reden.“ Man müsse „gemeinsam den Bock umstoßen.“ So viel zu den fußballerischen Floskeln, was seine Mannschaft auf den Platz zu bringen vermag, wird sich am Samstag zeigen.

Adi Hütter, seines Zeichens dritt-dienstältester Bundesligatrainer, kennt seine Mannschaft in- und auswendig. Großen Wechselbedarf dürfte der Österreicher nach zwei Siegen in Folge nicht haben. Einzig Makoto Hasebe wird, durch die Rückkehr von Rode, wohl wieder auf der Bank Platz nehmen. Ansonsten stehen mit Aymen Barkok, Amin Younes und Daichi Kamada gleich drei starke Spieler für zwei Zehner-Positionen zur Verfügung. Hütter hatte bereits angekündigt, rotieren zu wollen. Ein ähnliches System hatte damals mit der „Büffelherde“ gut funktioniert, der Trainer dürfte als wieder darauf vertrauen.

So könnte Frankfurt spielen: 

Trapp – Abraham, Hinteregger, N‘dicka – Durm, Sow, Rode, Kostic – Barkok, Younes – Silva

So könnte Mainz spielen:

Zentner – St. Juste, Hack, Niakhate, Brosinski – Barreiro, Fernandes, Latza – Boetius – Burkardt, Quaison

- Werbung -

22 Kommentare

  1. Trapp – Abraham, Hinteregger, N‘dicka – Durm, Sow, Rode, Kostic – Barkok, Younes – Silva

    Mit der og Aufstellung bin ich einverstanden. Glatter 3:0 Sieg heute gegen eine kämpferisch gute, aber spielerisch unterlegene Mainzer Mannschaft.

    30
    10
  2. Lasst uns heute Punkte machen.
    Für David lasst es richtig krachen.
    Mit vier Siegen im Gepäck, kommt Abraham hier leichter weg.
    Die Mannschaft soll ihn reich beschenken und wird noch lange an ihn denken.
    Der Kapitän, der geht bald von Bord, gedanklich ist er gar nicht fort.
    Zwei Spiele noch für einen Großen, mit Punkten als Ersatz für Rosen.
    ForzaSGE…..ForzaVadder Abraham

    78
    2
  3. Jetzt kommen so ein bisschen die Wochen der Wahrheit. Holen wir aus den nächsten sieben Spielen 14 Punkte oder mehr, können wir oben mitspielen. Sonst wird es schwer.

    32
    0
  4. Würde in der Abwehr definitiv Tuta bringen um sich weiter ranzutasten.
    Wenn nicht in solchen spielen, wann dann?

    Vorne würde ich Kamada ranlassen, da ich gegen Leverkusen im Pokal dann Barkok wegen der (wie ich finde besseren) Rückwärtsbewegung von Beginn an bringen. Vermute aber das Younes nicht für alle 3 Spiele fit ist, daher könnte dieser auch jetzt rausrotieren so das Barkok / Kamada heute starten

    6
    26
  5. Auf geht’s, haut dem Karnevalsverein eins auf die Narrenkappe und schon halten sie von wegen Serie, endlich die Klappe.

    Heute ist Derby und Rivalität, lasst den Sieg werden zur Realität. Für unseren scheidenden Kapitän sollt ihr siegen und mit ihm feiern, lasst die Narrenkappen weiter im Tabellenkeller rumeiern.

    Ole Ole, Forza SGE!

    39
    5
  6. Ein Sieg wäre echt goil. Die Euphory ist echt hoch wenn man die ersten Comments liest. Forza nur die SGE.

    9
    1
  7. Heute ist ein guter Tag, um die Geschichte unserer Auswärtsbilanz bei den Deppen neu zu schreiben.

    15
    6
  8. Verehrte Clownshausener – ihr seid heute fällig! Wir befördern euch einen step weiter dahin, wo ihr hingehört: Liga 2! Adios muchachos!

    14
    6
  9. Was mich so bewegt, vielleicht lieg ich falsch…
    Wenn wir Spieler abgeben bzw diese gehen wollen, geht das ratzfatz, gefühlt immer ohne Weiterverkaufsbeteiligung oder Rückkaufoption, zu für meinen Geschmack günstigen Konditionen für den Aufnehmenden.
    Wenn wir jemand verpflichten wollen, dauert das oft wochen- oder monatelang, mit dann manchmal nachteiligen Inhalten (zB spätere Ablösesummen müssen teilweise an andere abgegeben werden)
    Seht ihr das ähnlich oder seh ich das komplett falsch?

    16
    29
  10. ich finde es ärgerlich, dass gerade jetzt Mannschaften mit neuen Trainern auf uns zukommen. gegen die hätte ich lieber im Dezember noch gespielt. ich hoffe mal nicht, dass neue Besen schon jetzt besser fegen und die ihren lauf er nach dem spiel gegen uns bekommen.
    also: haut sie wech die Mainzer!

    12
    4
  11. Heute, wo viel über den Kampf gehen wird, ist es besonders wichtig in Führung zu gehen. Dann wird es sicher um einiges einfacher einen Dreier in Mainz zu holen. Denke Adi wird heute 2 Positionen, auch mit Blick auf das bevorstehende Pokalspiel, austauschen. Rode und Barkok/Zuber für Hasebe und Kamada.
    Bevor Ihr euch wundert, halte Zuber in so einem Kampfspiel für die bessere Wahl.
    Bin aber insgesamt guter Dinge und tippe auf einen 2-0 Sieg. 2x Kostic

    FORZA SGE!!!

    13
    5
  12. Eine Mannschaft aus Granit so wie einst Real Madrid….. Riecht nach Sieg! Auschlaggebend sind die ersten 15min. Wenn wir gleich in den Tritt kommen hauen wir die weg 🙂 Wird kein selbsläufer aber ist ne machbare Aufgabe. Genug Selbstvertrauen sollten wir haben. Forza

    17
    0
  13. Wahrscheinlich ist es wieder so, dass man nach 10 Minuten sieht wo es langgeht. Ist der Kopf bereit für das dritte starke Spiel in Folge, oder gibts wieder einen unerklärlichen Auftritt?
    Egal…alles ist vergänglich, nur der Kuhschwanz der bleibt länglich

    12
    0
  14. Abraham, und immer wieder Abraham – so lange er noch da ist !
    Die paar Spiele hält er durch und kann mit voller Leidenschaft ans Werk.
    Alles hat ein Ende und diesmal trifft es den Kasperleverein, was soll Angst wegen Heidel oder Schmidt usw. die sind alle noch geschädigt von Schalke, Augsburg oder sonstige und mehr als Wasser haben sie auch nicht zum kochen.
    Auf Jetzt und heute und
    Forza SGE !

    15
    1
  15. Alle rechnen heute mit einem Sieg für uns (Ich auch.). Bitte, bitte, heute nicht die DIVA geben!!!!

    11
    1
  16. @9: keine Angst, Freddy erzählt uns nur nicht alles . Er hat ja mal in einem Interview gesagt, dass diese Beteiligung bei Weiterverkäufen inzwischen fast Standard sind, also wird es auch mit einfließen lassen. Er erzählt uns nur nicht, was wir wann wie bekommen. Und das ist auch okay so. Im übrigen weiß hier keiner, wie lange die Vereine im Hintergrund schon miteinander reden, bei Käufen und Verkäufen.

    7
    2
  17. @Meintracht:
    „Wenn wir Spieler abgeben bzw diese gehen wollen, geht das ratzfatz, gefühlt immer ohne Weiterverkaufsbeteiligung oder Rückkaufoption, zu für meinen Geschmack günstigen Konditionen für den Aufnehmenden.“

    Sehe ich eigentlich komplett anders. Wir haben viele Spieler wie Haller, Rebic und Jovic sehr günstig bekommen. Dafür haben wir den Vereinen eine Weiterverkaufsbeteiligung eingeräumt. Das hätten wir sicherlich auch bei dem Verkäufen von Jovic und Haller machen können. Dann hätten wir aber auch nicht 50 und 60 Millionen bekommt.

    Da beide inzwischen stark im Wert gesunken ist, war es für uns von Vorteil, dass wir auf die Weiterverkaufsbeteiligung verzichten und dafür den vollen Marktwert bekommen.

    7
    1
  18. 23 Minuten gespielt. Zirkzee tritt dem Keeper von 60 ins Gesicht. Rote Karte, Feierabend!!!

    3
    8

Kommentiere den Artikel

- Werbung -