Im Hinspiel musste man sich mit einem 0:3 geschlagen geben. (Foto: Imago / Mika Volkmann)

Der drittletzte Spieltag steht an und für die Eintracht geht es darum, Platz sechs unter Dach und Fach zu packen. Doch mit Bayer Leverkusen kommt der diesjährige deutsche Meister ins Waldstadion. Unter ihrem Erfolgstrainer sind sie diese Saison wettbewerbsübergreifend noch ohne Niederlage und diesen Rekord wollen sie auch heute ausbauen. Die Adler haben vier Punkte Vorsprung auf den siebtplatzierten SC Freiburg, mit einem Sieg würden sie den sechsten Platz und die Europa League klarmachen. Leverkusen kommt aus einem 2:0 Sieg im Europa League Halbfinal-Hinspiel gegen AS Rom und wird ihren vollen Fokus auf das Rückspiel gerichtet haben, das könnte der SGE in die Karten spielen. In den letzten fünf Heimspielen gegen die Werkself gewannen die Hessen jedes Mal, in Leverkusen verlor man jedoch die letzten sieben Aufeinandertreffen.

Anpfiff der Partie ist um 17:30 Uhr im Waldstadion. Die Leitung übernimmt Schiedsrichter Christian Dingert. „DAZN“ und „Eintracht FM“ übertragen live.

Gut zu wissen: Die Eintracht gewann die letzten fünf Heimspiele gegen Leverkusen. Keine andere Buli-Mannschaft pflegt solch eine Serie.

Was gibts Neues?

Eintracht Frankfurt: Neben den langzeit Verletzten Sebastian Rode und Sasa Kalajdzic verzichtet die SGE auf Nnamdi Collins.

Bayer 04 Leverkusen: Die Elf von Xabi Alonso hat keine Ausfälle vorzuweisen.

Aussicht: Dass die Leverkusener in dieser Saison das womöglich stärkste Team in ganz Europa sind, ist für niemanden eine Neuheit. Die Werkself läuft unter Alonso meist in einem 3-4-2-1 auf, in welchem die Außenspieler eine elementare Rolle einnehmen. Normalerweise würden Alex Grimaldo, Jeremy Frimpong und Florian Wirtz zu den Stützen ihrer Startelf gehören, doch vor dem Halbfinal-Rückspiel könnten sie etwas durchrotieren. In unserer Vorhersage wird Nathan Tella auf der rechten Außenbahn starten und Jonas Hofmann für Florian Wirtz beginnen. Nichtsdestotrotz sind sie eine enorm gefährliche Mannschaft. Wenn die Eintracht gegen die Leverkusener punkten will, wird vor allem das Offensivspiel ausschlaggebend sein. Hugo Ekitiké muss seine starke Form der letzten Spiele untermauern und erneut auf Topniveau spielen. Man bekommt gegen die Gäste nicht viele Chancen auf einen Treffer, deshalb darf die Elf von Dino Toppmöller sich keine Fehler erlauben. Sollte man in einen Rückstand geraten, wird es ein weiter Weg zu den Punkten, doch wenn man das Spiel von Beginn an bestimmt, ist heute alles möglich.

So könnte Frankfurt spielen: Trapp – Tuta, Koch, Pacho – Dina Ebimbe, Skhiri, Larsson, Buta – Chaibi, Marmoush, Ekitiké

So könnte Leverkusen spielen: Hradecky – Hincapié, Tah, Koussounou – Grimaldo, Palacios, Xhaka, Tella- Adli, Hofmann, Schick

- Werbung -

6 Kommentare

  1. Die U17 hat’s leider nicht geschafft, trotz couragierter Leistung knapp im Elfmeterschießen ausgeschieden.
    Jetzt muss es halt die 1. Mannschaft richten.

    21
    1
  2. Die selben theoretischen Gedankenspiele wie gegen Bayern, sie sind mit den Gedanken woanders, es spielt nicht die volle Stamm Elf…

    Wir wissen was draus geworden ist.

    Hauptsache ein ordentliches Spiel unserer Mannschaft über BEIDE Halbzeiten heute. Man kann auch verlieren, gerade gegen Leverkusen, aber dann doch bitte mit erhobenen Hauptes!

    37
    2
  3. @peka
    Hätten es in Halbzeit 2 klar machen müssen…Chancen waren da…sehr schade aber war trotzdem eine mega Saison

    14
    2
  4. Leute – ist doch richtig geil! Ein Sieg aus DREI Spielen und wir sind sicher 6ter und somit in der Europa League!! Das sollten wir uns nicht mehr nehmen lassen!!
    Dafür dass vor der Saison alle von einer Übergangssaison gesprochen haben ist das doch Mega!!! Natürlich haben wir viele schlechte Spiele unserer SGE gesehen und teils Katastrophale Individuelle Fehler. Darüber darf der 6. Platz nicht hinwegtäuschen. Wir würden mit einem blauen Auge davon kommen. Ich vertraue trotzdem Krösche und Co. dass sie nach der Saison alles analysieren und ihre Schlüsse daraus ziehen. Dann entsprechend verstärken und die nächste Saison kann eine richtig gute werden.
    Freu mich auf das Spiel heute, ich erwarte nichts – freu mir aber ein zweites Loch in den Hintern wenn wir heute gewinnen und damit den 6. Platz festmachen.

    28
    2

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -