Die Eintracht-Fans begrüßten ihr Team mit einer tollen Choreo.
Die Eintracht-Fans begrüßten ihr Team mit einer tollen Choreo.

Jetzt ist alles klar! Rebic macht in der 83. Minute das 2:0 für die Eintracht!

Aus der folgenden Ecke resultiert ein Elfmeter für die Eintracht. Milosevic foult Vallejo im Sechszehner – ein klarer Strafstoß. Hasebe verwandelt sicher. 1:0 für die SGE!

In der 72. Minute hat Rebic die bislang beste Möglichkeit der zweiten Hälfte. Sein Schuss aus knapp 20 Metern hält Esser im Tor der Lilien stark.

Beide Mannschaften kommen unverändert aus den Kabinen.

Halbzeit-Fazit: Die Eintracht kommt gut ins Spiel und versucht, auf der Euphoriewelle, die der Mannschaft aufgrund der guten Tabellensituation entgegenschlägt, zu reiten. Die SGE setzt die defensiv stehenden Gäste früh unter Druck. In der 15. Minute haben die Darmstädter jedoch die erste richtig gute Chance. Nach einem Fehler von Hradecky zielt Rosenthal nur knapp übers leere Tor. Wenn die Eintracht gefährliche Angriffe gen gegnerisches Tor startet, dann ausschließlich über die linke Seite. Lediglich in der 23. Minute ging von rechts ein wenig Gefahr aus, als Abraham sich ein Herz fasst und aus halbrechter Position kurz vor der Strafraumkante abzog. In der 27. Minute ist es wieder Abraham, der zu einer guten Gelegenheit kommt. Nach einem Freistoß von der linken Seite durch Hasebe, verpasst der Argentinier den Ball nur knapp mit dem Kopf. In der 43. Minute hatte Gacinovic eine große Chance, zur Führung einzunetzen. Er zog aus zentraler Position aus elf Metern ab, in letzter Sekunde bekam ein Darmstädter ein Bein dazwischen. Bis zum Pausenpfiff passiert nicht mehr viel. Die Darmstädter haben sich inzwischen ganz gut auf die Adlerträger eingestellt und lassen kaum noch etwas zu. So geht es torlos in die Kabinen.

Schiedsrichter Mauel Gräfe pfeift die Partie pünktlich um 17.30 Uhr an. Die Eintracht-Fans präsentierten vor Anpfiff eine beeindruckende Choreografie. „Mit dem Adler auf der Brust und dem 12. Mann im Rücken“ war einem riesigen schwarz-weißen Banner zu lesen.

Hessenderby-Zeit! Um 17.30 Uhr bittet Schiedsrichter Manuel Gräfe im Waldstadion zum Anstoß des zweiten Derbys zwischen der Eintracht und Darmstadt in dieser Saison. Nach dem Sieg auf Schalke vertraut SGE-Coach Niko Kovac heute folgender Startelf: Hradecky – Oczipka, Abraham, Vallejo, Chandler – Hasebe, Mascarell, Gacinovic, Rebic – Meier, Hrgota..

Demnach spielt die Eintracht mit fast derselben Formation wie auf Schalke. Lediglich Lukas Hradecky kehrt nach seiner Rotsperre für Heinz Lindner zwischen die Pfosten zurück und Ante Rebic stürmt in der Offensive für Aymen Barkok.

 

 

- Werbung -

27 Kommentare

  1. Na gut wollen wir mal vorsichtig und umsichtig ein 5:0 wetten. 😉 Nene, egal wie, kämpfen und drei Punkte in Frankfurt behalten.

    Forza SGE
    Barth

  2. Viel Ballbesitz, wenig Effekt bisher. Würde mir wünschen auch mal Angriffe über rechts zu sehen, Rebic bisher mehr Ballvertendler, Oczipka flankt wie immer überall hin und Meier bekommt bisher nix ab.

  3. Abraham will immer mehr zum Zambrano werden…….jedes Spiel bringt er ne neue Aktion, welche uns die Punkte kosten könnten……..der soll mal das Zeugs absetzen, was er scheinbar einnimmt.

  4. Wir spielen praktisch ohne Angriff.
    Nur Rebic schafft dann und wann etwas Überraschendes.
    Hrgota ist völlig ungefährlich und Meier ist ein Stehgeiger,
    immer hinter dem Mann, kein Sprint, keine Dynamik, Nichts.
    Flanken und Freistöße sind Jugendfußball.
    Wenn sie sich nicht gewaltig zusammenreißen, geht das
    unter Umständen böse aus.

  5. Rebic und Hrgota die Besten. Meier raus und Barkok rein. Tawatha rein für Oczipka und Besuchkow für Gacinovic. Bitte heute keinen Seferovic der Fighter. Hat sich aud gefightet?

  6. So nen Rotz hab ich zuletzt in der Hinrunde gegen D98 gesehen, und wir wissen wie es damals endete. Ich verstehe nicht, warum zu 90% über links gespielt wird, da Flanken von Oczipka nichts taugen……GAR NICHT!!!!!

  7. Läuft. Zwei Tore, ich krieg schon Höhenangst 🙂
    Jetzt kann Darmstadt gerne so weiterspielen wie bisher!

  8. Das erwartet harte und zähe Spiel, aber hochverdient gewonnen. Freut mich extrem für Ante. Der Junge wird immer wertvoller! Sorry Darmstadt, das ist zweite Liga maximal. Fürchterlich! Super Jungs, wir sind stolz auf Euch! 🙂

  9. Schwerer Sieg aber Verdient,Rebic eine rder besten und Hasebe haben mir gut gefallen.Selbst Manuel Gräfe war heute mal nicht gegen uns.Der einzigste Schwachpunkt den ich gesehen habe war wieder mal der Otsche.
    Da kann ich nicht mehr hingucken wenn der den Ball hat und dann Standesgemäß wieder zurückspielt keinerlei Zug nach vorne einfach nur Bundesliga untauglich.

  10. Otsche jegliche Bundesligatauglichkeit abzusprechen, naja. Finde ich persönlich komplett überzogen. Scheinbar ist er besser als Tawatha, sonst würde der Trainer wohl Otsche net spielen lassen!? Haben wir einen besseren Spieler auf der Position? Natürlich sind die Flanken murks, waren sie bei Timmy heute besser? Und so weiter und so fort…:) Haben gewonnen, sollten zufrieden sein. Also ich bin zufrieden mit allen Jungs!

    - Werbung -
  11. Fand Otsche auch nicht so schlecht. Stark waren heute Rebic, Hase und Mascarell fand ich. Hauptsache gewonnen .

  12. Leute Leute…..lass uns den Sieg feiern…Es war ein Kollektives Sieg……5 Punkte noch und Klassenerhalt ist eingetütet. 15 Punkte noch und dann können wir anfangen über Europa du diskutieren. Wir haben es als Fan verdient.
    Danke Jungs und weiter so.
    Forza SGE!!

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -