Die Eintracht zeigt eine kämpferisch starke Leistung.

Halbzeitfazit: Eintracht Frankfurt hat es an diesem Sonntagabend (18 Uhr) mit dem selbst erklärten Meisterschaftanwärter Borussia Dortmund zu tun. In der Arena im Stadtwald wollen die Adler eine Null-Punkte-Woche verhindern. Dazu rotiert Coach Adi Hütter nach einer englischen Woche ordentlich durch. Toure startet für Abraham. Da Costa, Dost und Kamada erhalten eine Pause und werden durch Durm, Paciencia und Fernandes ersetzt. Borussia Dortmund dagegen startet unverändert im Vergleich zum Champions League-Auftritt gegen Barcelona.

So beginnt die Eintracht: Trapp – Toure, Hasebe, Hinteregger – Durm, Fernandes, Kohr, Kostic – Sow – Silva, Paciencia

Auf der Bank: Rönnow, Ndicka, Joveljic, Dost, Kamada, Torro, Abraham, Chandler, da Costa

 

- Werbung -

57 Kommentare

  1. Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!

    Ihr Hater! Trollt euch! Freut euch mit oder schweigt für immer!!!

    DIESE MANNSCHAFT LEBT!!!!!

    FORZA SGE!!!

  2. @52. braumergarnedruebberede:

    Absolut! Ein Topspiel!
    Richtig geiles Fußballspiel!

    Solche Spiele sind der Grund, warum wir alle diesen Sport so lieben!

    FORZA SGE!!!

  3. @51 / eaglecologne74
    Dieses Gelaber von Hater und Trolle geht mir so auf den Senkel. So bist Du nicht anders und „hatest“ die Hater….also begibst Du Dich auf das gleiche Niveau. Ich sage mal 95% der Kommentare werden auf sachlicher Ebene gepostet, da muss man nicht ALLES, was kritisiert wird in die Schublade von „Hatern/Trollen“ einordnen. Jeder Journalist gibt einen Kommentar oder eine Analyse zum Spiel ab, und wenn was Negatives Inhalt sein sollte ist er auch ein Hater? Und so darf und muss ein jeder, der sachliche Kommentare abgibt, auch seine Meinung posten dürfen (außer in Nordkorea und in Bayern 😉 )

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -