SGE-Trainer Adi Hütter freut sich auf den Liga-Start. (Bild: Heiko Rhode)

Die Frankfurter Eintracht hat schon fünf Pflichtspiele in den Knochen. Dabei geht die neue Bundesliga-Saison für die Adlerträger erst am kommenden Sonntag mit dem Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim (15.30 Uhr) los. Eine Tatsache, die Trainer Adi Hütter aber eher als Vorteil bewertet. Schließlich hat sein Team alle diese Partien für sich entscheiden können. Dennoch weiß Hütter: „Die Bundesliga-Luft ist nochmal eine andere. Hoffenheim ist ein anderes Kaliber wie Tallinn und Vaduz. Ich möchte, dass wir gegen Hoffenheim eine entsprechende Leistung bringen und nach Möglichkeit mit einem Sieg in die Liga starten.“

Von den Gästen erwartet der Österreicher, dass sie mit einem „technisch sauberen Fußball versuchen werden, zum Erfolg zu kommen.“ Daher fordert er von seiner Mannschaft einen „mutigen Auftritt“, um dem entgegenwirken zu können. Der Übungsleiter ist davon überzeugt, dass die SGE bereit für die Bundesliga ist. Weiß aber auch: „Die endgültige Antwort, ob wir das wirklich sind, bekommen wir am Sonntag.“

Russ-OP in München – Überlegungen zur Nachbesserung in der Defensive

Ob dann wieder Sebastian Rode, der gegen Vaduz das erste Mal nach einem Knorpelschaden im Knie in der Startelf stand, wieder von Beginn an ran darf, ließ Hütter noch offen. „Ich bin erstmal froh, dass er gespielt und das Knie gehalten hat. Er hat fürs erste Mal nach einer langen Verletzung ein ordentliches Spiel gemacht. Ich gehe mit ihm aber sehr behutsam um. Ich bin froh, dass er zurück ist und den Konkurrenzkampf anheizt.“

Definitiv nicht spielen wird Marco Russ. Der Innenverteidiger hatte sich am Donnerstagabend die Achillessehne gerissen und wird sehr lange ausfallen. „Marco tut mir sehr leid. Seine schwere Verletzung hat mich sehr bedrückt. Es ist eine langwierige Verletzung. Er ist auf dem Weg nach München und wird dort operiert. Wir werden mit einer langen Ausfallzeit rechnen müssen“, so Hütter. Auf die Frage angesprochen, ob die Eintracht aufgrund Russ‘ Verletzung nun auch auf der Innenverteidigerposition noch einmal überlege auf dem Transfermarkt tätig zu werden, sagte der Trainer: „Wir haben mit Falette noch einen Innenverteidiger. Es steht noch nicht fest, ob wir auf der Position nochmal nachbessern.“

Ja, nein, vielleicht zu Luka Jovic

Handlungsbedarf besteht auf jeden Fall noch im Sturm. Die Abgänge von Sebastien Haller und Luka Jovic konnten bisher nicht adäquat ersetzt werden. „In der Offensive läuft es noch nicht so, wie ich es mir vorstelle. Das geht aber auch nicht, weil zwei Topstürmer den Verein verlassen haben. Es wäre vermessen, wenn wir Dejan Joveljic mit Jovic vergleichen. Wir wissen, dass wir nach vorne noch etwas tun müssen. Wir haben aber auch aktuell Stürmer, die ein Spiel entscheiden können“, meint Hütter.

Ob besagter Jovic tatsächlich als Leihgabe von Real Madrid zurückgeholt werden könnte, lächelte der Trainer charmant weg und hielt es mit seinem Sportvorstand Fredi Bobic, der bei „RTL Nitro“ am Donnerstagabend zu der Personalie „weder ja, noch nein“ sagte. Es bleibt also spannend, welcher Stürmer künftig das SGE-Trikot trägt. Fest steht für Hütter jedoch, dass ein offensiver Neuzugang ausreicht. „Ich brauche keine zwei neuen Stürmer. Fünf Stürmer sind dann in Summer zu viel. Es geht ja auch darum, Entwicklungen zu fördern. Ich wäre mit vier guten Stürmern zufrieden.“

- Werbung -

10 Kommentare

  1. Vorfreude trifft es gut! Ich weiß auch nicht so recht wo wir stehen. Die bisherigen Spiele hätten ein Fingerzeig sein können, waren es aber nicht. Mal durchwachsen, mal unstabil, mal der Gegner mit nem schlechten Tag, und nie mit der kompletten besten ersten Elf (also inkl. neuem Stürmer), dann auch auch immer mal ein paar gute Sachen dabei. Also schaun mer mal. Angst hab ich aber ehrlich gesagt nicht. Ich seh uns mal auf Augenhöhe von den Voraussetzungen her.

  2. Auch Hoffes hat das Problem, nicht zu wissen wie gut sie sind. Bis auf ein knapp gewonnen Pokalspiel gegen einen schwächeren Gegner haben sie kaum Anhaltspunkte auf deren Leistungsstand. Nicht zu vergessen, dass bei Hoffes viele wichtige Spieler ersetzt werden mussten. Demirbay, Amiri, Schulz und Joelinton ist der Aderlass in allen Mannschaftsteilen.
    Bei uns fehlt es eigentlich nur im Sturm.

  3. Ich hatte glücklicherweise etwas Zeit und habe wirklich viele Spiele gesehen in letzter Zeit. Vorbereitungsspiele, aber auch die Pokalpartien. Es ist so, dass die meisten gestandenen Bundesligamannschaften zu einer Unzeit gehörige Aussetzer hatten. Und dies nicht nur in Mannschaftsteilen, sondern im Kollektiv. Das ist wohl der Neuorientierung geschuldet und da kann man keinen ausnehmen. Ich will sagen: Das ist am Sonntag noch nicht SGE vs Hoffe, sondern Vorstufe vs Vorstufe. Es können die verrücktesten Dinge passieren. Haarsträubende Fehler auf beiden Seiten. Eine komplette Wundertüte. 50/50.

  4. Nachdem Marco Russ ausfällt, sollte man einfach Falette nicht weggeben. Marco hat bis zu seiner Verletzung solide gespielt, einige gute Spielzüge mit klugen Pässen aufgebaut. Falette ist gleichwertig, wenn auch nicht so kreativ im Spielaufbau. Bemerkenswert fand ich, dass Hinti gleich die Kapiänsbinde von Russ übernommen hat.

    Gruß SCOPE

  5. Ja aber hinti musste die Binde dann an Trapp weiter geben. Ich bin auch gespannt wer da als Stürmer kommt. Bin ehrlich gesagt auch froh wenn das transferfenster geschlossen ist. Besser wäre es ab heute zu schließen da heute die BL anfängt.

  6. Mich verwundern die überwiegend pessimistischen Kommentare. Mit Ausnahme des Sturms sind wir in allen anderen Mannschaftsteilen mindestens gleichwertig, auf den Aussenverteidigerpositionen und im Mittelfeld besser besetzt als im letzten Jahr.

    Das Haller und Jovic nicht gleichwertig ersetzt werden können muss jedem klar sein. Das bedeutet aber nicht notwendigerweise, dass die Mannschaft insgesamt schwächer ist als letztes Jahr. Rebic ist nach wie vor da. Pacienca ist nicht so gut wie Haller, aber trotzdem aus meiner Sicht überdurchschnittlich gut. Joveljic ist sehr talentiert und kann Jovic in 1-2 Jahren gleichwertig ersetzen, Voraussetzung man lässt ihm die Zeit sich zu entwickeln. EIN guter Stürmer fehlt noch, ich habe das Vertrauen in Bobic, dass da ein guter kommen wird. Aber nicht gleich erwarten, dass es einer in der Qualität ist wie Haller/Jovic.

    2 etablierte Stürmer zu verpflichten wäre zuviel, da wäre Jovelcic wirklich Ersatz für Hrgota. Dann kann man ihn gleich wieder abgeben, weil er kaum spielen würde und damit auch keine Chance hätte sich weiter zu entwickeln.

    Die Wechsel von Haller und Jovic können nur über die gesamte Mannschaft kompensiert werden. Insbesondere über ein stärkeres Mittelfeld. Da ist offensiv neben Kamada, der gute Ansätze zeigt noch Sow da, der ja bislang noch keine Chance hatte zu zeigen was er drauf hat.

    Generell muss man aufpassen, dass man den erfolgreichen Weg mit dem entwickeln von jungen Talenten nicht verlässt. Wenn den Talenten etablierte Spieler vor die Nase gesetzt werden, bekommen sie keine Spielzeit und werden sich nicht weiter entwickeln. Und damit wird sich die Mannschaft auch nicht positiv entwickeln können. Oder erwartet hier jemand von Spieler die Mitte zwanzig sind nochmal eine Leistungsexplosion?

    Ich bin überzeugt, dass wir am Saisonende einen einstelligen Tabellenplatz und zuversichtlich das wir einen EL Platz erreichen!

  7. @7 sprichst mir aus der Seele und sehe ich alles genauso… wenn Rebic bleibt und mit dem kommenden Mr.X sehe ich uns bestens aufgestellt um den eingeschlagenen Weg erfolgreich weiterzuverfolgen!

    Nur die SGE!!

  8. Ja genau. Jetzt nicht die Nerven strapazieren, in Ruhe mal 5-6 Spiele machen und schauen wo man steht.

  9. wenn nicht der ein oder andere aufgrund der letzten jähre völlig überzogene Erwartungen hegt, können wir mMn dieses jähr eine entspannte Saison hinlegen, den ein oder anderen Spieler weiter entwickeln, nächstes jahr nochmal klug nachbessern und dann wieder oben ein Stückchen angreifen.
    ansonsten geht es uns wie allen anderen Clubs auch. der eine geht, der andere kommt, hier und da hängts, das ein oder andere dafür klappt schon ganz gut…..alles wie jedes jahr eben.
    nichts desto trotz sehe ich unsere Eintracht ganz gut aufgestellt für diese Saison, meister allerdings werden wir wahrscheinlich nicht 🙂

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -