Erst am Anfang der nächsten Woche wird das DFB-Sportgericht urteilen, ob die Eintracht einmal auswärts ohne seine Fans antreten muss. Voraussichtlich soll es die Partie am 26. März beim 1.FC Union Berlin sein.

- Werbung -

15 Kommentare

  1. Mal schauen was jetzt passiert. Ich denke nicht, dass der DFB sich von seinem Vorhaben abringen lässt und die Fan´s trotzdem um ein Auswärtsspiel bringen wird.

    Man kann nur hoffen, das es in Rostock ruhig bleibt sonst wird der DFB noch einen drauf setzen.

  2. Ich glaube ein positives Verhalten unsrer Fans ohne Zündeln in Rostock könnte eventuell doch noch einen positiven Effekt auf das Urteil haben. Denn jeder erwartet, dass es bei dem Spiel rundgeht und wenn sich nun unsere Fans mal zusammenreißen, dann könnte das, insbesondere nach dem Nürnbergurteil, uns positiv ausgelegt werden. Falls nicht kommt die Sperre definitiv, mehr glaube ich aber nicht.

  3. Offenbar war man nicht darauf vorbereitet, dass man die beabsichtigte Bestrafung tatsächlich begründen muss. Wer konnte auch damit rechnen, dass die SGE nicht einfach alles akzeptiert. 😉

  4. Wo soll das Problem der Begründung liegen:
    Wegen Verfehlungen der Fans in Paderborn, Düsseldorf und dann am Montag noch Rostock bestraft der DFB Eintracht Frankfurt.

    Damit gibt es keine Probleme… Kopfschüttel!!!

  5. in sachen rechtsverständnis könnten allerdings in der tat einige nachhilfe gebrauchen…….

  6. @ frankfurt1986: Nicht der DFB bringt die Fans um ein Auswärtsspiel. Das haben sich ein paar Idioten schon schön selbst eingebrockt. Bei denen sollten sich alle anderen Auswärtsfahrer bedanken.

  7. @ RP-Adler: Sicherlich ist der Auslößer für die Strafe nicht der DFB. Klar sind die wenigen Vollpfosten dafür verantwortlich.

    Wollte eigenlich damit ausdrücken, dass nach der Ablehnung seitens der SGE der DFB sich nicht davon abringen lässt eine Auswärtssperre zu verhängen.

  8. @ eiserner adler dumm ist der der dummes tut 🙂 sorry den konnte ich mir nicht verkneifen was sagt es denn über leute aus die pyros abbrennen in dem wissen dass wir von spielen ausgeschlossen werden und hohe geldstrafen zu erwarten haben?

    nicht jeder der eine universität besucht ist auch gleichzeitig intelligent damit scherst du alle studenten genau so über einen kamm wie manche kommentare die ultras zuvor.

    mag sein dass nicht alle idioten sind hat auch keiner gesagt will auch keiner behaupten. es lag geyeradler nichts daran die eigenen fangruppierungen zu verunglimpfen. es geht ihm und uns viel mehr darum darzustellen, dass ein kind das weiss, dass die herdplatte heiss ist und sich trotzdem immer wieder daran verbrennt einfach doof ist.

    ist ja schön dass leute sich für unsere eintracht einsetzen transparente malen und und aber was bringt es, wenn dann (fast) die gleichen leute dafür sorgen dass wir mittlerweile horrende strafen zahlen müssen? gar nix..

    es ist zum verzweifeln wenn ich hier lese jaja mit 500.000 mehr hätte der helmes transfer bestimmt geklappt. was ist das für ein kommentar? selbst wenn er mit 500.000 mehr nicht geklappt hätte es wären immerhin 500.000 mehr in unserer kasse die man für irgendwas sinnvolles hätte ausgeben können. aber da die leute denken die sge schwimmt im geld können sie sich wenn das so weitergeht freuen wenn wir mehr und mehr zahlen müssen und weniger tolle transfers stemmen können.

    und zum support da sieht man mal wie toll diese leute unsere sge im spiel gegen berlin supporten können dann können sie vor dem fernseher sky schauend ihre doppelhalter präsentieren oder irgendwas abbrennen…..

  9. Was bitteschön haben denn die TEUR 500 mit Bengalos zu tun? Die Sperre gg StP gab es für etwas ganz anderes.

    Ich finde es auch immer gewagt, über Dummheit anderer zu richten bzw zu urteilen. Wer bewusst ein Verbot missachtet, der ist deshalb nicht automatisch dumm.

  10. saugeile Idee, respekt Dynamo !!

    Dresden – Stellen Sie sich vor, ein Fußball-Stadion ist ausverkauft und keiner geht hin.

    Gibt’s nicht? Und ob!

    Dynamo Dresden muss am Sonntag (13.30 Uhr) das Zweitligaspiel gegen Ingolstadt wegen einer DFB-Strafe vor leeren Rängen spielen.

    Die Fans der Schwarz-Gelben hatten die Idee, Geistertickets für die Partie zu verkaufen und baten den Verein, das umzusetzen.

    Ein voller Erfolg! Denn bislang sind bereits über 25 500 Karten (á 5, 10 oder 20 Euro, Stand: Freitag 14.15 Uhr) vertickt worden.

    So viele wie noch bei einem Geisterspiel in Deutschland.

    Fanshop-Chef Carsten Hamann: „Das ist eine Trotzaktion. Die Fans wollen eine volle Hütte.“

    Das wäre der Hammer: Gut möglich, dass am Ende mehr Geistertickets verkauft werden, als Zuschauer (32 400) normalerweise überhaupt rein passen.

    Der DFB hatte nach Randalen einiger unverbesserlicher Chaoten den Verein in zweiter Instanz zu einem Geisterspiel (Ingolstadt), einem Auswärtsspiel ohne Gästefans (bei Eintracht Frankfurt) und 100 000 Euro Strafe verdonnert.

  11. Mal Butter bei die Fische: Da gibt es einige Jungs/Mädels, die sich nicht an das Pyro-Verbot halten. Das kann man schlecht und stur finden, das kann einem egal sein, oder man kann da ein gewisses Verständnis für aufbringen. Egal was man davon hält, deshalb ist man nicht „dumm“. Ebenso wenig die Jungs/Mädels, die das machen.

    Die eigentliche Frage momentan ist doch allein: ist das Strafmaß für das Vergehen angemessen? Keiner kann ersnthaft in Frage stellen, dass die SGE zu Recht für das Missachten des Pyro-Verbots eine Strafe bekommen darf/muss. Aber das bedeutet nicht, dass der DFB einfach mal eben sagt „okay, das ist jetzt zum wiederholten Mal passiert, jetzt ein Auswärtsspiel ohne Fans“.

    So einfach ist es eben zum Glück selbst beim DFB noch nicht. Die sollen jetzt mal schön ausführen, warum diese Strafe jetzt angemessen sein soll. Der Hinweis auf frühere Pyro reicht da nicht automatisch. Da gehört erklärt, warum es in Dü schlimmer war als früher (durch die Raketen sicher begründbar) und warum es im Vergelcih zu den Vergehen bei anderen Vereinen jetzt nur mit einer Kollektivaussperrung geahndet werden kann.

    So sehr ich mir wünschen würde, dass die Jungs die Pyro einstellen bzw zumindest auf Böller und Raketen völlig und immer verzichten würden, so wenig ist es imho gerechtfertigt, für Bengalos eine Aussperrung des ganzen Blocks zu verfügen. Wenn ich zehn km/h außerorts zu schnell fahre, kireg ich dafür auch keine 10 Jahre Knast, auch nicht, wenn ich es zum 10. Mal gemacht habe.

  12. Warum können man nicht einfach einen Selbstreinigungsprozess in Frankfurt anstoßen.

    Die Fangruppen sollten sich zum Schutz Ihres Vereines vor Geldstrafen und härteren Strafen einfach mal klar gegen Pyro aussprechen und evtl. Verstöße aus den eigenen Reihen melden.

    Ich kann auf Pyro im Stadion verzichten und auch darauf dass wir als Eintracht Fans in eine Vorreiter-Rolle im Kampf Pro Pyro einnehmen!

  13. Moderne Kläranlagen imitieren den Selbstreinigungsprozess natürlicher Gewässer
    Auch ich bin gegen jegliche Fanbestrafung, sauer aber bin ich auf die Fußball Mafia in der Schneise und ihre willkürlich ermessenen Bestrafungen vieler wegen Verfehlungen einzelner, das darf nicht sein und erinnert an die kollektiv strafen aus dem dritten Reich oder unrechtstaten wie der DDR.

    Upps hat geklingelt …mal schnell ans Fenster jau der Postlurch bringt ein Päckchen, wahrscheinlich die Initiierungsritualversandware aus Polen und jetzt ab zur Erleuchtung anne Ostsee.

  14. @Geyeradler danke für den Tipp ich Habe umgehend einen ( Geister)Steher im Gästeblock geordert kann eh nur mein Geist hin mein Körper ist in Rostock Sollte die SGE auch machen wenn eine sperre kommt, ich kaufe dann tickets für meine ganze Familie zu nem echten Spiel würden die eh nie mitkommen !

    Geisterticket (Kategorie Gästeblock) zum Heimspiel gegen den FC Ingolstadt am 11.03.2012.

    Diese Karte berechtigt dich dazu:

    – NICHT das Heimspiel zu besuchen.
    – NICHT mit dem Kombi-Ticket anzureisen.
    – NICHT das Stadiongelände zu betreten.
    – NICHT Bier und Bratwurst im Stadion zu konsumieren.

    Das Geisterticket ist eine Aktion der aktiven Fanszene der SGD und des Dynamo Fanshops.
    Der Erlös aus dem Verkauf kommt zu 100% der SG Dynamo Dresden e.V. zu Gute.

    Es handelt sich hierbei um einen limitierten Fanartikel und keine rechtmäßige Eintrittskarte.
    Das Heimspiel gegen den FC Ingolstadt findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

    Sonderaktiion zu Versandkosten:
    Pro Onlineshop-Bestellung fallen in der Woche vom 05.03. bis 11.03.2012 nur 1,50 € Versandkosten (statt sonst 5,- €) an. Die Versandkosten fallen einmalig pro Bestellung an und dabei ist es vollkommen egal, wieviel Geistertickets Du bestellst oder wieviel Geistertickets + Fanartikel Du bestellst. Die Versandkosten bleiben konstant bei 1,50 €. Jede Bestellung muss wie gewohnt im Vorraus bezahlt werden, ansonsten fallen weitere Nachnahmegebühren an. Die Aktion ist befristet bis Sonntag, den 11.03.2012 um 23.59 Uhr.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -