Die Berichterstattung auf Basis der Veröffentlichungen der Zentralen Informationsstelle Sporteinsätze (ZIS) beinhaltet für Eintracht Frankfurt keine wesentlich neuen Informationen und basiert hauptsächlich auf Vorgängen, die bei Auswärtsspielen stattfanden.

Unabhängig von der grundlegend holzschnittartigen Darstellung der Zahlen vernachlässigt diese Übersicht die Tatsache, dass Eintracht Frankfurt die größte Anzahl auswärtsfahrender Fans in Deutschland mitbringt und deshalb auch Vergehen und Ordnungswidrigkeiten in höherer Anzahl vorkommen.

Eintracht Frankfurt ist sich jedoch bewusst, dass es innerhalb der Fanszene Täter und Störer gibt, die das Bild von Eintracht Frankfurt mit ihrem Verhalten in der Öffentlichkeit beschädigen. In Anbetracht dieser Tatsachen unternehmen wir seit Jahren große Anstrengungen, in Zusammenarbeit mit allen Fangruppierungen, eine Veränderung dieser Lage herbeizuführen. Wir glauben durch die Maßnahmen der letzten sechs Monate auch belegen zu können, dass wir bei der Bewältigung der Probleme auf dem richtigen Weg sind.

In der Gesamtbetrachtung belegt nicht zuletzt der Besuch von durchschnittlich 47.000 Zuschauern bei Heimspielen von Eintracht Frankfurt ein friedliches und sportliches Miteinander.

„Die am heutigen Tag zitierte Darstellung, dass Eintracht Frankfurt aufgrund des Fanverhaltens zu dem unsympathischsten Vereinen Deutschlands gehört, ist von mir weder in dieser Form, noch in diesem Zusammenhang so gesagt worden und spiegelt nicht die Meinung des Vorstands wider.“, so der Vorstandsvorsitzende von Eintracht Frankfurt, Heribert Bruchhagen, zur heutigen Berichterstattung.

Presseabteilung / Eintracht Frankfurt Fußball AG

Impressum
Eintracht Frankfurt Fußball AG

Ruth Wagner
Presseabteilung

- Werbung -

10 Kommentare

  1. „holzschnittartigen Darstellung der Zahlen“

    Geniale Formulierung!!

    Was man seit einiger Zeit merkt, ist dass die SGE allen anderen Institutionen und/oder Journalisten weit voraus ist. Alles was in der letzten Zeit recht plakativ und panikmachend von sich gegeben wurde, wird sehr rasch von den bei der SGE damit befassten Personen geradegerückt.

    Leider sind bisher zu wenige auf dem Weg der Versachlichung des Themas vorangeschritten. Allen voran der DFB/DFL.

  2. @SGErules: stimme Dir zu…

    Der Bericht ist ne Katastrophe! Bild-Zeitungs-Stil… Ausser Pyro beim Nürnberg-Spiel ist bislang gar nichts vorgefallen. So einen Artikel zu launcieren, wo es gerade ruhiger wird (Ruhe vor dem Sturm?)… Auf jeden Fall hat sich die Eintracht proaktiv eingebracht… Gut so! Hoffentlich für die richtigen Fans! Dieser Bild-Artikel, zusammen mit der Aktion in München (wo es auch nie Ausschreitungen der SGE-Fans gab), ist wirklich kontra-produktiv!

  3. Hm, diese Zahlen kann man doch auch positiv nutzen! Wir sagen doch auch immer, dass die Randale-Proleten eine extreme Minderheit sind. Und dann nehmen wir doch mal die 630 maximal, die da aufgeführt werden: Das heißt, dass im Schnitt 46.370 friedliche TOP-FANS im Stadion sind alle 2 Wochen!

    Spaß beiseite: Diese Statistik ist nunmal etwas verzerrt, da sie nicht im Verhältnis zur gesamten Fananzahl gestellt wird… Es ist meiner Meinung nach logisch, dass z.B. Ingolstadt usw weniger gewaltbereite Fans hat, da solche Vereine generell weniger Fans haben (das ist jetzt nicht abwertend ggüber Ingolstadt gemeint, nur als Beispiel eines „kleineren“ Vereins). Und 1% von 100 ist nunmal mehr als 1% von 10… Dass da dann Vereine mit großen Fangemeinden wie Eintracht Frankfurt, Schalke, Dortmund vorne in einer solchen Liste auftauchen, ist für mich nur logisch.

    Dennoch sollte man mal schaun, wie hoch der Prozentsatz der gewaltbereiten Fans im Verhältnis zur Gesamtfanzahl (oder zumindest des Zuschauerschnitts) ist, da denke ich, würden Vereine wie Union Berlin, Karlsruhe u.a. auch weiter vorne stehen – und wir evtl weiter hinten.

    Also net ernst nehmen, das wird sich totreden, erst recht wenn „wir“ uns dieses Jahr weiter sauber verhalten.

  4. die kackvögel von bild legen nach…jetz wird auch noch gekokst im frankfurter block. tztztz wohl noch nie was von frankfurter applaus gehört. fakt is gekokst wird heutzutage doch fast überall, solang man es sich leisten kann…fragt doch mal die politiker im bundestag, die sich für die heißen debatten auf´m klo aufputschen. gabs auch mal nen netten bericht drüber.
    you´ll never koks alone

  5. Habt ihr sie noch alle jetzt erschrecken die mich echt, Koks in Block 40, das ist doch viel zu teuer.

    Bild:

    Ein Eintracht-Fan (25) erzählt, was er in Block 40 des Frankfurter Stadions erlebte „Da wird nicht nur gekifft, sondern vor allem auch gekokst. Damit putschen sich die Jungs so richtig auf, werden unheimlich aggressiv. Ich habe schon gesehen, wie damit im Block gehandelt wurde.“

    Also auf den Klos der Hauptribüne wird mit Sicherheit seit Jahrzenten mehr davon konsumiert. 🙂 Will das ja nicht verharmlosen aber sorry das ist echt Scheinheilig, denke da noch an die Test auf den Klos im Bundestag.

  6. Was soll der Mist eigentlich?
    Jetzt wo in Frankfurt diese Saison im großen und ganzen Ruhe herrscht kommt
    die Blöd um die Ecke und macht Stimmung gegen uns?
    Ohne Scheiß, was soll den jetzt wieder die Berichterstattung über diese Vögel?
    Genau das ist es doch was die Knallköppe bezwecken, jetzt stehen Sie wieder mit
    Ihrer Randale im Mittelpunkt!
    In Block 40 wird gekifft… da pack ich mir an den Kopf… wat ne Aussage…
    nicht das ich das gut heisse aber die sollen mal mit offenen Augen
    durch das Leben „Mariuhuna“ an jeder zweiten Ecke raucht irgendwer
    egal ob in Frankfurt, München, Berlin, Dortmund oder auf dem Land!

    Im Stadion wird gekokst… ach so ne Aussage… *Ironie* Unfassbar niergendwo wird gekokst nur
    im bösen bösen „Waldstadion“! An jedem zweiten Geldschein werden Rückstände gefunden,
    aber nur in Frankfurt wird es konsumiert!

    Bild = Vollpfosten

  7. Vielleicht ist das ja der Uli um die Verfolger der Bayern abzuschütteln, mal ein bisschen Stimmung machen, Schalke soll jaauch die schlimmsten Fans haben 🙂

  8. Wenn es nach der Bild geht haben wir ja ein Spitzenspiel in zweierlei Hinsicht.

    Sport: 3. gegen 2.
    Randale: 1. gegen 3.

    Also wenn ich das so betrachte gewinnen wir im Schnitt 😀

    Ich persönlich gehe gar nicht mehr ins Stadion.
    Habe mit eigenen Augen gesehen wie ein Vater seinem kleinen Sohn den Lutscher weggenommen hat. Ich war erschüttert!!!

  9. tja erst grölen:

    „Wir sind aus Frankfurt voll DROGEN HASS und Kampfsport.“

    und dann wundern wenn die Presse da eine Sau durchs Dorf jagt.

    Für einen Laien durch aus logisch das Frankfurt die brutalsten Fans hat je nach dem wo nach man geht Festnahmen, Geldstaften an den DFB, Verletze wobei bei den Geldstrafen Dynamo deutlich auf Platz 1 rangiert.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -