Christian Streich lobt die SGE. Und kann wohl auf Luca Waldschmidt bauen. (Foto: Rhode)

Ex-Frankfurter gegen Eintracht fit: Ex-Eintracht-Stürmer Luca Waldschmidt könnte gegen die SGE sein Comeback im Kader des SC Freiburg nach einer Fußverletzung feiern. „Er war länger in Behandlung und es sieht ganz gut aus. Er hat mit der Mannschaft trainiert“, sagte Trainer Christian Streich vor dem Spiel gegen die Hessen. Waldschmidt hatte seit der Jugend für die Eintracht gespielt und wechselte dann im Sommer 2016 von Frankfurt zum Hamburger SV und von dort zwei Jahre später nach Freiburg.

Streich lobt SGE: Christian Streich, der Trainer des kommenden Eintracht-Gegners SC Freiburg, hat die Hessen am heutigen Freitag in den höchsten Tönen gelobt: „Die Eintracht macht extrem viel richtig. Die Frankfurter haben viele Spieler, die mit einer großen Entschlossenheit auf den Platz gehen.“ Im Gegensatz zu den letzten Gegnern der Breisgauer seien die Frankfurter nochmal eine höhere Hürde: „Frankfurt ist nochmal auf einem anderen Niveau. Sie sind individuell ein bisschen besser.“ Trotzdem sieht der Übungsleiter seinen SC nicht chancenlos und ist derzeit äußerst zufrieden mit seinem Team: „Für eine Euphorie gibt es keinen Grund. Aber uns geht’s gut!“

Paciencia und Silva an der Seite Ronaldos? Die beiden Eintracht-Stürmer Goncalo Paciencia und André Silva dürfen sich nach den starken Leistungen der letzten Wochen über ihre Nominierung zur portugiesischen Nationalmannschaft freuen. Beide Angreifer wurden in den Kader für die Spiele gegen Litauen und die Niederlande berufen.


Kostic im Team der Woche: Jeden Mittwoch werden im Fußballsimulationsspiel „Fifa 20“ die besten Spieler des vergangenen Spieltags gekürt und diese kommen dann ins Team der Woche. Nach seinem überzeugenden Auftritt samt Tor und Vorlage gegen den FC Bayern München wurde jetzt Eintracht-Linksaußen Filip Kostic ins Team gewählt. Der Serbe hat nun ein Update mit besseren Werten erhalten. Außerdem steht der 27-Jährige neben u.a. Goncalo Paciencia auch zur Wahl des Spieler des Monats. Hier geht es zur Wahl.

Geplante Massenschlägerei? Nachdem es am vergangenen Samstag zwischen Fans des SV Darmstadt 98 und Anhängern der Eintracht zu einer Massenschlägerei gekommen ist, geht die Polizei weiterhin davon aus, dass sich die beiden Gruppen verabredet hatten. Die Bundespolizei in Person von Sprecher Ralf Ströher unterstrich am Freitag noch einmal gegenüber des „hr“, dass „alle Indizien auf eine geplante Aktion“ deuteten. So sollen einige Anhänger der „Lilien“ andere Reisende gewarnt haben: „Geht woanders hin, hier knallt’s gleich.“ Außerdem seien die Kameras im Zug abgeklebt gewesen. Genaue Details zu den Tätern geben es noch nicht, wie Ströher verriet: „Die Ermittlungen laufen noch.“ Die Darmstädter selbst hatten der Polizei am Donnerstag widersprochen und eine vereinbarte Auseinandersetzung ausgeschlossen.

- Werbung -

5 Kommentare

  1. Ja mal wieder ein Auswärtsspiel. Zur Zeit kann man davon ausgehen wo wir Punkte holen und wo nicht.
    Die zwei Gesichter unserer Eintracht, oder besser gesagt..
    Jekyll und Hyde

  2. Alles geht mal dem Ende zu. Der längste Marsch beginnt mit dem ersten Schritt.. Morgen heißt es Schadensbegrenzung für Freiburg 🙂
    Forza nur die SGE

  3. Ich empfehle die PK mit Streich, Min 2:00 bis 12:00
    https://www.scfreiburg.com/scfreiburg-tv

    Tut einigen wahrscheinlich ganz gut um mal wieder runter zu kommen.

    Auch schön was er über unsere Fans sagt.
    Zudem sieht er es ganz ähnlich wie ich.
    Heim und auswärts spielen wir nicht anders, da ist gerade viel Gebabbel dabei. Man sollte sich keine Auswärtskrise einreden.
    Aber zuhause können wir halt mit den Fans im Rücken noch mehr Wucht entfachen.
    Auch spielt es sicher eine Rolle, dass wir ganz vorne etwas Speed einbüßten, der gerade wenn der Gegner zuhause etwas offensiver spielt, dem Gegner brutal zusetzen kann (Rebic/Jovic). Der einzige richtig Schnelle vorne ist derzeit Kostic und der bräuchte eigentlich mal ne Pause. Der Speedvorteil geht uns vorne leider ab.
    Aber das kommt schon wieder, wenn Silva fitter wird und Gacinovic in der Spur ist.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -