Ante Rebic will den AC Mailand nicht vor Leihende verlassen.

Keine Rebic-Rückkehr nach Frankfurt: Eine Rückkehr von Ante Rebic vom AC Mailand in dieser Transferphase scheint endgültig vom Tisch zu sein. Nachdem Fredi Bobic im Wintertrainingslager der SGE die Rückholaktion bereits ausgeschlossen hatte, sich aber verschiedene Gerüchte weiterhin hielten, sorgte Rebic in einem Interview mit dem kroatischen Portal „Sportske Novosti“ nun endgültig für Klarheit. Der 26-Jährige erklärte, dass er kein Interesse habe, den AC Mailand zu verlassen: „Ich habe in meiner Karriere viele Opfer gebracht, um eines Tages zu einem großen Verein wie dem AC Mailand zu kommen. Jetzt habe ich dieses Ziel erreicht und möchte Spuren hinterlassen. Ich arbeite hart, trainiere und lebe Sport, um der Mannschaft zu helfen.“ Auch seinen Besuch in Frankfurt, der in den sozialen Medien für Aufregung gesorgt hatte, erklärte er: „Frankfurt ist meine zweite Heimat, und wenn ich einen freien Tag habe, ist es immer schön, alte Freunde und Teamkollegen zu sehen. Das letzte Mal vor einem Monat hatte ich einige private Verpflichtungen. Ich habe in Frankfurt wirklich viele Freunde, schließlich habe ich dort die schönsten Momente meiner Karriere verbracht.“ Trotz allem sei es einer seiner Pläne, in den nächsten Jahren nach Frankfurt zurückzukehren: „Eines Tages würde ich sicherlich nach Frankfurt zurückkehren, aber bis dahin gibt es für mich hier noch sehr viel zu tun!“

Nagelsmann mit Respekt: Der Trainer des kommenden Eintracht-Gegners RB Leipzig, Julian Nagelsmann, geht mit einer gehörigen Portion Respekt in das Spiel am kommenden Samstagnachmittag. „Frankfurt hat ein gutes Team, das nach den letztjährigen Abgängen seinen Spielstil ein wenig geändert hat“, so der Leipziger Chefcoach am heutigen Donnerstag. „Zudem haben sie ja noch einen Büffel vorne drin und guten Ersatz bekommen. Sie spielen leidenschaftlichen Fußball und haben einen Coach mit Ideen“, so der Ex-Hoffenheimer. Sein Team müsse im Waldstadion mit „Bereitschaft, Gier und positivem Eklig-sein“ auftreten, um bestehen zu können.

Schmerzensgeld für SGE-Fan: Der umstrittene Polizeieinsatz vor dem Europa League-Spiel zwischen der Frankfurter Eintracht und Schachtar Donezk beschäftigt weiterhin die Justiz. Das Land Hessen muss nun Schmerzensgeld an einen Frankfurter Fan zahlen. Die „Frankfurter Rundschau“ berichtet nun, dass Richter Florian Günthner nach der Beweisaufnahme die Amtspflichtverletzung zweier Polizisten bestätigte: „Es gab keinen Grund für die drastische Maßnahme.“ Die angeklagten Beamten hatten im Zuge der Konfiszierung eines Spruchbandes gegen Innenminister Peter Beuth (CDU) den Fan über eine Werbebande geschubst, woraufhin sich dieser einen Lendenwirbel gebrochen hatte. Ein abschließendes Urteil gibt es noch nicht, es könnte auf einen Vergleich hinauslaufen.  

Idrissou steigt in Traditionsmannschaft auf: Mo Idrissou wird in Zukunft für die Traditionsmannschaft der Frankfurter Eintracht auflaufen. Das bestätigte SGE-Legende Charly Körbel gegenüber der „Bild“. „Mo hat uns geholfen, denn er war maßgeblich am Aufstieg 2012 beteiligt, jetzt helfen wir ihm“, begründete Körbel. Idrissou soll sich in finanziellen Schwierigkeiten befinden und für jeden Einsatz in der Traditionsmannschaft 200 Euro erhalten. Der Kameruner spielte in der Saison 2011/2012 27 Mal für die Hessen und erzielte 14 Tore. Aktuell trägt er das Trikot des Verbandsligisten Rot-Weiß Frankfurt.

Bundesliga bald ab 16 Jahren? Derzeit besagt die Regel, dass ein Bundesliga-Spieler sein 18. Lebensjahr vollendet haben oder dem jüngeren Jahrgang der U19 angehören muss. Das könnte sich bald ändern, denn die DFL überlegt, die Altersgrenze auf 16 Jahre zu senken. „Grundsätzlich halten wir es für zielführend, jungen Spielern möglichst viel Zeit für ihre individuelle Entwicklung zu geben. In Ausnahmefällen kann es durchaus Sinn machen, Top-Talente früher an das höchste Level heranzuführen, das zeigen auch Beispiel aus dem Ausland“, sagte Joti Chatzialexiou, der Sportliche Leiter der Nationalmannschaften beim DFB. Wie die „Welt“ und die „Bild“ am Donnerstag berichteten, soll Borussia Dortmund dieses Vorhaben unterstützen. „Wir haben gegenwärtig einen großen Wettbewerbsnachteil gegenüber anderen Ligen und internationalen Wettbewerben, weil wir sehr junge Spieler, die über außergewöhnliches Talent verfügen, in Deutschland nicht im Profiteam einsetzen dürfen“, argumentiert Lars Ricken, Nachwuchs-Koordinator beim BVB. Julian Nagelsmann, Trainer von RB Leipzig, ist von der Idee noch nicht ganz überzeugt: „Wenn ich die Spieler noch früher hochschiebe, werden sie noch mehr unter Druck gesetzt, werden medial noch mehr beäugt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es für die Persönlichkeitsentwicklung super ist, wenn er mit 16 dann schon Bundesliga spielen kann.“

- Werbung -

45 Kommentare

  1. Die Redaktion hier wird auch immer schlechter.
    „Rebic schließt Rückkehr vor Leihende aus“
    Das ist eine Verdrehung seiner Original-Aussage, eine konstruierte Schlagzeile, das hat er mit keinem Wort gesagt!

  2. Ich finde Rebic macht das gut! Ohne Vereinsbrille auf der Nase muss man sagen, dass er zumindest nach außen genau die Kernigkeit zeigt, die wir uns von einem Spieler wie ihm wünschen! Er hat durch seinen letzten längeren Einsatz mit den Toren Blut geleckt und das wird ihn so richtig bestätigen! Auch wenn ich ihn hier gerne mit dieser Moral sehen würde, wünsche ich ihm also für die Rückrunde, dass er richtig durchstartet und vom alternden Ibrahimovic noch was lernt und ihn danach in den Schatten stellt. Go Rebic, Pokalheld!

  3. @ G-Block
    Keinerlei Info deinerseits , ob sich im Hintergrund (transfertechnisch) was tut ?Habe immer noch die Hoffnung , dass JBL kommt.

  4. Klar, dass Ante jetzt Blut geleckt hat. Aber vor 2-3 Wochen sagte Kostic doch noch in irgendeinem Interview, dass Rebic den Schritt bereut hat. Zwei gute Spiele später ist dann die SGE kein Thema mehr? Ich gönne ihm ja den Durchbruch dort, nur muss er konstantere Leistungen bringen (wenn er mal eingesetzt wird).

    OT: West Ham ist ja nun punktgleich mit dem 19. Sie müssen noch gegen 5 der Top6 Teams, u.a. 2x gegen Liverpool. Ein Abstieg ist also recht realisitisch. Was passiert dann mit Haller? Er geht doch nicht mit in die 2. Liga, oder? Wechsel zu den Top-Clubs der Liga halte ich auch für schwierig, denn als Absteiger schießt man i.d.R. nicht viele Tore und gilt nicht als oberstes Regal, aus dem sich die Top Teams der PL bedienen. Je nachdem wo wir am Ende der Saison stehen, wäre es eine Chance ihn zurückzuholen (für eine Ablöse irgendwo um die 20 Mio)?

  5. Gehalt ist natürlich noch eine Hürde. Je nach Quelle sind es 6 bis 8 Mio. Rebic soll so ca. 5 Mio bei uns gehabt haben. Also nicht sehr weit weg und wenn Karriere ins Stocken gerät (was man bei Abstieg mal unterstellen darf), dann ist ein Verzicht auf paar Euros auch hinnehmbar. Auch aus seiner Sicht, sind wir der Verein, wo es am besten lief und viele noch an Bord, mit denen er spielte.

  6. Haller? Er wird genug attraktive Angebote bekommen, falls die Hammers absteigen. Auch sein Marktwert wird nicht massiv fallen … Verpflichtung ist leider illusorisch.

  7. Ich vermisse hier einen Bericht und eine Stellungnahme von sge4ever bzgl. der Aberkennung des Ehrenamtes von Altpräsident Rudi Gramlich. Oder soll das unter`n Tisch gekehrt werden ???

  8. Lasst es sein über ehemalige Spieler zu reden, vorerst kommt da keiner mehr zurück.
    Es wird sich zeigen ob Bobic noch was macht, nach dem Leipzig Spiel, hängt mit Sicherheit von der Vorstellung der Mannschaft ab.

  9. JKB wird nicht kommen, ganz sicher, leider! Wenn bobic das sagt, ist das auch so! Sonst hat man Hübner vorgeschickt, für Dementis, zum ablenken

  10. Lazaro wäre Mega gewesen, aber geht nach Newcastle! Da waren wir nicht dran, mehr mein Wunsch!

  11. Spieler die in die englische Premier League wechseln sind Gehaltsmäßig versaut, das sollte man doch ein für alle mal verstehen. Eine Rückkehr ist absolut utopisch!

  12. @14
    In aller Regal ja, insbesondere wenn der Spieler im Aufwärtstrend ist. Gibt aber auch Ausnahmen, wie Durm bei uns oder Nordveit bei Hoffenheim. Spieler und Berater (vor allem) könnten schon nervös werden, wenn in England kein Angebot kommt und Haller sich dann in einer neuen Liga (Spanien, Frankreich, Italien) zeigen und durchsetzen muss. Alternative bleibt immer, für die nicht so ambitionierten Fussballer, in den mittleren Osten wegen Gehalt zu wechseln. Ich halte es für wahrscheinlicher, dass Haller bei einem Abstieg der Hammers wieder bei uns aufschlägt als bei einem der Top Clubs der PL.

  13. Haller und Rebic werden nicht mehr für die Eintracht spielen, lasst die Träumereien lieber sein und konzentriert euch auf das Momentum.

  14. @12. TheHammer31
    Finde sowieso, dass es um Hübner recht ruhig geworden ist, auch in der Hinrunde schon. Unter HB hat er ja ein wenig gelitten, dann bekam er mehr Kompetenzen und wirkte agiler und damit glücklicher, jetzt wirkt er müde und lustlos. Ist da was vorgefallen, habe ich was verpasst, oder habe ich eine falsche Wahrnehmung?

  15. Zu Bruun Larsen, auffällig ist, dass er kaum mit anderen Vereinen in Verbindung gesetzt wird. Entweder weiß sein Berater, dass er nicht gehen soll/darf, oder die Ablöse und Gehalt sind viel zu hoch. Die angebliche Ablösesumme von nur 4 Mio. kann demnach nicht stimmen, da sonst zig Gerüchte und Angebote da wären. CAN, m. E. ein überschätzter Spieler, daher wundert es mich extrem, dass der BVB sich scheinbar soweit aus dem Fenster legt. Er ist gut und uns würde er sicher gut zu Gesicht stehen, aber..

  16. Bei Rebic ist das so eine sache. Thema Wundertüte un so. Er hat jetzt 2 Buden gemacht aber wir wissen auch das, dass nicht jedes Wochenende so sein wird. Wenn Rebic seine Bude gemacht hat dann kam danach erstmal wieder nichts. Ich gönne e s ihm das der Knoten platzt aber 100% Überzeugt bin ich nicht. Am Anfang der Saison hatte ich mal erwähnt zur Causa Haller, dass er in West Ham nicht das abruft was er bei uns abruft. Hatte echten gegenwind bekommen dafür. Nun ha in der Rückrunde steht WH scheiße da und von unseren Sebastian kommt auch nicht viel. Typischer Fall von verzockt in diesem Fall. Wobei Haller immer mit offenen Karten gespielt hat und immer in die PL wollte. Leider, leider nur den flaschen Verein. Ja das liebe Geld aber egal.. Nicht unser Problem mehr. Ich denke auch nicht das Haller nochmal bei uns vortanzen wird.

  17. Holen wir keinen neuen Spieler, heißt es Abstiegskampf. Muss man sich mal vorstellen nachdem man ca. 100mio eingenommen hat. Bin gespannt ob Bobic dann immer noch so grossspurig auftritt. Haben einfach keinen guten Job gemacht wenn die das ernst meinen. In den letzten Jahren zurecht gelobt, in der Gegenwart zurecht kritisiert. Unser Kader besitzt nicht die Qualität für 3 Wettbewerbe. Sollten wir weiterkommen in den KO Wettbewerben, werden wir früher oder später (mit Ansage) einbrechen. Genau wie im April/Mai und November/Dezember letztes Jahr. Ohne Dreifach- oder Doppelbelastung ist die Mannschaft gut genug für Platz 8-11. Mit der Belastung wird es was zwischen 13 und 16 (und das wie gesagt obwohl man endlich mal Geld hatte – unfassbar). Bobic soll jetzt mal liefern anstatt locker, flockige Interviews zu geben. Man stelle sich mal vor Sow kratzt den Ball letzten Samstag nicht von der Linie oder Abraham klärt nicht in letzter Sekunde. War auf Messersschneide. Alles unnötigerweise mit extrem viel Risiko verbunden, weil man nicht gut eingekauft hat, ganz einfach. Schulnote 5 wenn er keinen mehr holt. Hütter muss es dann retten. Schafft er glücklicherweise
    (vermutlich)

  18. @4. im herzen von europa:
    Tut mir zwar leid, aber nicht mal ansatzweise (außer die „Säue“ die sonst noch durch’s Dorf getrieben werden) habe ich konkrete Infos, was mich selber ein wenig beunruhigt, aber vielleicht kommt nach dem morgigen Spiel gegen den Brauseclub noch mal Bewegung in den Frankfurter Transfermarkt.
    Vorzustellen wäre es!!

  19. Ich kann das Wechselthema um Rebic nicht mehr lesen/hören.
    Wenn er bei so einem „internationalen Top-Club“ wie AC Mailand auch nächstes Jahr nicht international spielen wird…..
    Ich werde das Gefühl nicht los, sein Berater zieht ihn am Nasenring durch die Manege (den der wird bei einem festen Wechsel von der SGE zum AC wieder viel Kohle einstecken).
    Das Gedächtnis von Rebic scheint nicht weit zu reichen: Bisher hat es nur bei der SGE performt.
    Also das Kapitel schließen und sich anderweitig orientieren.

  20. @scheppe kraus
    Sehe ich genauso, weder Rebic, Haller noch Jovic werden zur Eintracht zurückkehren. Ich befürchte bzw. gehe davon aus, dass keiner mehr kommen wird. Höchstens der umstrittene Ilsanker von Leipzig lt. hessenschau.de . Aber auf den kann ich verzichten.

    hessenschau.de:
    +++ Chandler glaubt an Aufholjagd +++

    „Gerade noch Abstiegskampf, jetzt schon wieder Europa? Timothy Chandler hält eine Aufholjagd mit der Frankfurter Eintracht in der Rückrunde noch für möglich.“Zitat Ende.

    … die Einstellungen und Glaube von Chandler ist lobenswert, aber mit den internationalen Plätzen werden wir diese Saison nichts mehr zu tun haben. Zum sicheren 6. Platz sind es 10 Punkte, das ist schon ein Brett. Eigentlich auch nicht mehr aufzuholen. Diese Möglichkeit haben wir nach dem Bayernspiel vertan.

    - Werbung -
  21. Ich persönlich würde es zu dem Thema „Aufholjagd“ begrüßen einfach mal die Klappe zu halten und einige Spiele zu liefern. Nicht weil ich den Glauben daran doof finde aber das öffentliche breittreten. Die Chancen dazu sehe ich genau wie nicknackman.

  22. @22 ja stell dir mal vor die 2 Lattentreffer wären reingegangen.. Ei ei ei.. Der Kader ist nicht der schlechteste was die BL zu bieten hat nur lief es nicht mehr so rund wie die Saison davor. Kommt daher das wir definitiv nicht flexibel waren was die Aufstellung betraf. Da brauch man kein Hellseher sein. Das System wurde schlicht durchschaut und dementsrpechend hatten sich die Gegner gegen uns eingestellt. Punkt aus. Wie erwähnt die Spieler können ja kicken und mit einem neuen System wird es für den Gegner jetzt wieder schwerer sich auf uns einzustellen. So einfach kann dann Fussball sein. Dazu kommt das man im Spiel wenn es mal schlecht oder gut läuft das System umstellen kann was es dem Gegner auch wiederum schwerer macht. Wenn die Komponente der Spieler /Flügel wechsel noch dazu kommt dann wirds noch schwerer. Die Spieler können das und sind in der Lage wieder über sich hinauszuwachsen. Na klar würde uns 1 – 2 gestandene Spieler gut zu Gesicht stehen aber warum sollte man „vorschnell“ einfach einen holen wenn er nicht ins Gesamtbild passt. Da bin ich zu 100 % auf Fredis seite. Dann eher was für „perspektive“ für die nächste Saison. Die Spieler haben dann auch Zeit sich zu aklimatisieren werden eine Saison rangeführt und dann muss man schauen wohin der Weg geht. Aber mit Abstieg werden wir nichts zu tun haben. Forza nur die SGE

  23. Ich bin auch dafür, dass das Thema Rudi Gramlich unter den Teppich gekehrt wird! Cui bono?

    Aus der Ehrenliste gestrichen und fertig. Warum noch ein Fass aufmachen?

  24. @10. Wer untern Teppich schauen mag: „https://www.fr.de/eintracht-frankfurt/eintracht-frankfurt-rudi-gramlich-kein-ehrenpraesident-mehr-13488736.html“

  25. @27 Da bin ich bei Dir. Im Fußball, also den Sphären in denen wir schweben, sind oftmals kleine Dinge der entscheidende Faktor. Letzte Saison hatten wir natürlich einen unglaublichen Punch, aber auch da gab es immer wieder Phasen in denen es weniger lief. Die letzten 6 Wochen konnte man dann fast komplett vergessen. Am Ende wäre ohne Schützenhilfe nicht mal Europa rausgekommen. Letzte Saison hat die Problematik „Mehrfachbelastung“ gegriffen, in dieser ist es noch extremer. Stellenweise lief es gut, dann weniger. Der Faktor Glück ist zu berücksichtigen, ebenso Verletzte, Sperren etc. Es ist im Nachhinein immer müßig über das hätte/wäre zu diskutieren. Schnee von gestern. dennoch bleibt festzuhalten, das bei vielen der verloren gegangenen Spielen die Chancen eindeutig auf unserer Seite waren, der Ball ans Alu geklatscht ist, oder wir durch Undiszipliniertheiten uns um unseren eigenen Lohn gebracht haben. Das die Spieler durch waren kommt on Top hinzu.
    Ich kann die Enttäuschung stellenweise nachvollziehen, ich fand’s auch nicht lustig, aber jetzt ums verrecken Spieler zu kaufen sehe ich auch nicht. Da ist mir Bobic’s Philosophie lieber, die da heißt: Abwarten, ruhig agieren, nicht alles gleich der Presse mitteilen, zuschlagen wenn es Sinn macht, vor allem gegen Ende der Transferphase wenn die Preise nicht mehr in Utopia liegen. Gerade weil es scheinbar so ruhig um einige Verantwortlichen ist, glaube ich das im Hintergrund mit Hochdruck gearbeitet wird. Diese Erfahrung haben wir nun schon öfter gemacht, und ich unterstütze diese Strategie. Spieler zu kaufen nur um dem Volk neues Fleisch zu präsentieren wäre Quatsch. NACH dem 31ten werden wir dann sehen und bilanzieren.

  26. @18. Grantler,
    „Die angebliche Ablösesumme von nur 4 Mio. kann demnach nicht stimmen, ….“

    Richtig, diese stimmt nicht. Es sind um die 15 Mio.
    Daher wohl auch nicht direkt zugeschlagen. Ist ja auch bei so einem Preisunterschied verständlich.
    Abgesehen davon vergisst man wohl immer wieder oder sehr oft, dass es auch um ein gewisses Gehalt geht 😉

    Beispiel, Spieler XY für 4 Mio. Im Angebot, jedoch 6 Mio. Pro Jahr Gehalt.
    Somit gleich wieder kein Schnäppchen.

    https://www.ruhr24.de/bvb/jacob-bruun-larsen-paco-alcacer-bvb-transfer-eintracht-frankfurt-transfer-borssia-dortmund-13442453.html

    https://www.goal.com/de/meldungen/jacob-bruun-larsen-bournemouth-bvb-wechsel-frankfurt/1bi9mb9vr98xc13g9ui81itl26

  27. @24
    Es akzeptiert eben nicht jeder, dass man trotz ca. 100mio Einnahmen um den Klassenerhalt spielt. Das war meine Kernaussage. Bobic muss aufpassen, dass ihm seine (freundlich ausgedrückt) selbstbewusste Art nicht um die Ohren fliegt.

    @all
    Genau richtige Entscheidung mit Gramlich. Bei solchen Entscheidungen empfindet man Stolz ein Adler zu sein.

  28. Gramlich: Unser Forum thematisiert primär Sachverhalte, die direkt mit der Eintracht und ihrem erfolgreichen Abschneiden zu tun haben.Klar, wir alle sind eingefleischte Eintracht-Fans, ich selbst seit 50 Jahren.

    Gleichzeitig ist der Verein ein wesentlicher Teil der Gesellschaft und sendet somit auch Signale von gesellschaftsrelevanter Bedeutung aus.

    Deshalb finde ich es sehr begrüßenswert, dass meine Eintracht so offensiv mit dem Thema umgeht und einem ehemaligen Mitglied eines SS -Totenkopfverbandes die Ehren-Präsidentschaft entzieht.

    Sich moralisch zu äußern, klingt manchmal nervig und altklug und belehrend.

    Und trotzdem kommen wir ohne moralische Standards nicht aus, die Ja auch im Sport eine große Rolle spielen und die unter anderem dazu führen, dass wir ein Unrechtsbewusstsein entwickeln, zum Beispiel gegenüber Vereinen wie Wolfsburg , die künstlich gepampert werden und dadurch eine größere und wichtige Rolle spielen als Traditionsvereine, die sich aus ihrer Bedeutung selbst finanzieren.

    Daumen hoch für die Entscheidung der Eintracht und Daumen abgrundtief runter für Faschos und Rechte, die die Gräueltaten des Dritten Reiches als FliegenSchiss der Geschichte (Gauland) abtun. Die Totenkopfverbände der SS waren für die brutale Ermordung von Hunderttausenden von Menschen verantwortlich Und jedes Mitglied dieser Verbände hat aktiv mitgewirkt, also auch unsere ehemaliger Ehrenpräsident. Darauf in heutigen Zeiten hinzuweisen, erscheint mir wichtig.

    Forza SGE!

  29. @ 20
    darf ich mal ganz wertneutral fragen, mit welcher Erwartungshaltung du selber in die Saison gegangen bist?
    Wenn ich deine Kommentare lese, dann war dein Tipp/deine Hoffnung irgendwo zwischen 3 und 7?
    Klar haben wir +/- 100 mio eingenommen und auch vergleichsweise viel investiert..
    aber das Potential, dass die geholten Spieler sicherlich haben, konnte doch noch gar nicht voll abgerufen werden..
    denn klar ist auch, dass wir schon in der Vorbereitung (mal wieder) mit Verletzungen zu kämpfen hatten, und das zieht sich durch die komplette Hinrunde, dazu die dämlichen roten Karten.. gefühlt haben wir keine 3 Spiele am Stück in der gleichen Besetzung gemacht, weil ständig einer gefehlt hat.. das macht die Situation kaum besser, aber bei einem wirklich eingespielten Team fällt das u.U. nicht so in´s Gewicht..
    ich persönlich tippe mal auf Platz 6 – 8, wenn es halbwegs läuft und die anderen Teams sich auch mal ne Schwächephase gönnen.. kann ja auch nicht immer nur bergauf gehen..
    ich bin bei dir, dass wir noch 1-2 Verstärkungen gebrauchen können.. allerdings sollten das gestanden Profis sein, vom Typ ähnlich KPB oder Max K. .. ich weiß, wird nicht einfach, aber da lass ich mich überraschen, es ist noch ne Woche Zeit.

  30. @ 29 spaetberufener. Am Sonntag war Kotelett-Schmitt dran. Hölzenbeins hatten sich zu uns gesetzt … 🙂

  31. @ 36 hooliganverachter. War bestimmt interessant, wäre ich gerne dabei gewesen!
    Wir waren letztes WE mal beim Kapraun, wie immer voll und laut!
    ( Ironie an ) Ab 01.05. dürfen wir nicht mehr arbeiten ( Ironie aus ) dann haben wir mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens!

  32. @Hooliganverachter:
    Das ist ja schön, dass Du auch vor Ort warst.
    War ne schöne Veranstaltung aus meiner Sicht.

  33. Ich habe Gramlich alt und Sohn noch gekannt, der war eigentlich sehr nett, aber das ist nicht entscheidend, die SGE hat er gut geführt, trotzdem ist es richtig damit so umzugehen, erstaunlicherweise kommt das erst jetzt ans Licht.
    Die heutige Führung geht damit richtig um.
    Fertig, mehr kann man nicht tun.

  34. @ 39 und 41 Habe ihm sogar vom „G-Block“ erzählt, weil der immer so gut informiert ist. Ich habe Holz gefragt, ob noch was kommt. Entweder er hat keinen Zugang oder kann die Klappe halten. Hat mir glaubhaft versichert nicht zu wissen, ob es noch Verpflichtungen bis 31.01. gibt. … und hat brav sein Kotelett aufgegessen. 🙂

  35. @35
    Schlecht investiert. Meine Erwartungen waren alles nur nicht Abstiegskampf wenn man so viel einnimmt. Wäre ja noch zu retten, wenn man jetzt nicht völlig naiv meint, dass Gacinovic und Chandler die Heilsbringer sind in 3 Wettbewerben, nur weil sie mal ein gutes Spiel gemacht haben. Wir sind selbst mit Jovic, Rebic und Haller abgestürzt wegen der hohen Belastungen. Zwischen 7 und 11 zu landen ist kein Hexenwerk mit 100mio Einnahmen und auch nicht zu viel verlangt.
    Es gab schon einen Grund für die Vollkrise im November/Dezember als man ALLES verloren hat. Die hat sich niemand eingebildet. Wenn manche meinen, dass ein Sieg daran etwas geändert hat, dann ist es eben so. Hoffentlich sieht Bobic es realistischer und pokert nur. Sollte lieber kein zweites Mal so daneben wie im Sommer mit Kohr und Silva.

  36. Rebic mit dem Tor des Abends zum 0:1 in der 71 Minute gegen Brescia.
    Wenn man ihn lässt nur eine Frage der Zeit, die Qulität hat er längst. Das 4. Spiel in Serie gewonnen.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -