Ansgar Knauff hat sich auf der rechten Seite der SGE festgespielt. (Bild: Heiko Rhode)

England-Gerüchte um Knauff: Laut eines Berichts von „Sport1“ ist der neureiche englische Klub Newcastle United an Ansgar Knauff interessiert. Der Rechtsaußen ist in der aktuellen Saison noch von Borussia Dortmund an die Frankfurter Eintracht ausgeliehen und überzeugt in Frankfurt mit extrem starken Leistungen. Der Wunsch vieler Frankfurter Fans wäre sicherlich ein Verbleib in der Mainmetropole, was bei den starken Leistungen Knauffs allerdings (leider) recht unrealistisch scheint. Auch weitere Vereine aus der Premier League, der Serie A und der Primera División sollen den Profi auf dem Zettel haben.

Paciência nach Spanien? Gonçalo Paciência hat im Sturm der SGE wohl die schlechtesten Chancen auf einen Stammplatz. Ein Abschied aus Frankfurt sei nicht unwahrscheinlich. Das Online-Portal „Relevo“ berichtet darüber, dass der spanische Erstligist Celta Vigo den 28-jährigen Portugiesen verpflichten will. Erste Gespräche sollen bereits geführt worden und ein Transfer bald abgeschlossen sein. Angeblich reise Paciência noch am heutigen Donnerstag nach Spanien, um einen Vertrag zu unterschrieben. Vergangene Saison traf der Angreifer in 24 Einsätzen fünf Mal für die Eintracht – zwei Mal davon in der Europa League.

Fischer erklärt Mané-Zitat: Nur wenige Stunden nachdem Peter Fischer in einem Interview von „RTL“ und „NTV“ mit den Worten „Who the fuck is Mané?“ zitiert wurde, hat sich der Präsident der Eintracht gegenüber den Medien geäußert. „Bayern München, Flutlicht, Zuhause – was wollen wir mehr zum Auftakt. Die Münchener sind so stark und wir haben richtig Bock. Das wird ein Fest. Jeder weiß, dass ich eine große Leidenschaft und Sympathie auch für den FC Liverpool habe. Aus Spaß habe ich deswegen auf englisch gesagt „wer zum Teufel ist Mané. Ich weiß es. Ein verdammt guter Stürmer, ein Gewinn für die Bundesliga. Wir freuen uns sehr auf diese Begegnung: voller Respekt und Motivation“, erklärte Fischer, der laut eines SGE-Sprechers das Zitat völlig effekthaschend aus dem Zusammenhang gerissen sehe.

Never change a winning color? Die aktive Fanszene der Frankfurter Eintracht hat für das Heimspiel der SGE am morgigen Freitagabend erneut einen Aufruf gestartet. Wie schon gegen den FC Barcelona, West Ham United und im Finale in Sevilla sollen die Fans der Hessen im weißen Shirt oder weißen Trikot ins Stadion kommen.

Nagelsmann: Frankfurt ist euphorisiert, Neuer wohl dabei: In München laufen die Vorbereitungen für den Bundesliga-Auftakt am morgigen Freitag (20:30 Uhr) gegen die Eintracht. „In Frankfurt zu spielen ist nicht leicht“, erklärte FC Bayern-Coach Julian Nagelsmann am Mittag gegenüber der Presse. „Das Stadion wird sehr frenetisch mitgehen – was immer der Fall ist, aber gerade nach dem Europa-League-Sieg haben sie sicherlich das Selbstvertrauen, was in der Liga abhanden gekommen ist. Die Fans sind euphorisiert. Oliver Glasner ist ein herausragender Trainer. Die Mannschaft ist recht eingespielt. Sie haben wahrscheinlich keine neuen Spieler in der Startelf, sondern bekannte – vielleicht mit Ausnahme von Götze.“ Bayerns Nummer 1 Manuel Neuer geht es nach einer Magen-Darm-Grippe derweil wieder besser, erklärte Nagelsmann. Zwar könne er am heutigen Donnerstag nicht mit der Mannschaft trainieren, wird aber morgen mit nach Frankfurt fliegen und an den Besprechungen teilnehmen. Nagelsmann geht davon aus, dass Neuer spielen wird.

Folgst du uns schon auf Instagram?

Neue Technik bei Supercup: Am 10. August steigt der UEFA Supercup zwischen der Frankfurter Eintracht und Real Madrid. Beim Spiel in Helsinki kommt zum ersten Mal eine halbautomatische Abseitstechnologie zum Einsatz, wie die UEFA mitteilte. Dieses System soll hier getestet und dann auch in der Gruppenphase der Königsklasse eingesetzt werden. „Die UEFA sucht ständig nach neuen technologischen Lösungen, um den Fußball zu verbessern und die Arbeit der Unparteiischen zu unterstützen. Dieses innovative System ermöglicht es VAR-Teams, Abseitssituationen schneller und genauer zu erkennen. Dies kommt dem Spielfluss zugute und trägt zu einheitlichen Entscheidungen bei“, sagte UEFA-Schiedsrichterchef Roberto Rosetti in einer Mitteilung.

SGE beteiligt sich an Spieltags-Spende: Die Frauen-Mannschaft der Eintracht nimmt seit dieser Saison an der wöchentlichen Spieltags-Spende von „FUMS“ teil. Jedes Wochenende gibt das Satire-Online-Magazin für jede der neun Bundesliga-Partien einen skurrilen, aber dennoch realistischen Tipp ab. Pro richtigem Tipp spendet FUMS jeweils 100 Euro an einen guten Zweck, sodass am Ende eines jeden Spieltages eine Gesamtsumme entsteht. Ab dieser Saison soll das Konzept auch in der Frauen-Bundesliga umgesetzt werden. Die SGE hat sich laut eigenen Aussagen bereit erklärt, den selben Betrag auch an eine gemeinnützige Organisation zu spenden. Bei den Männern ist übrigens der FC Augsburg Partner der Spieltags-Spende.

- Werbung -

20 Kommentare

  1. Eintracht wird erster Ansprechpartner sein wenn es um Knauff geht. Der Junge ist geerdet und weiß wo er her kommt.

    63
    21
  2. Knauf wäre für uns im nächsten Jahr nur zu halten wenn er selbst sagen würde „Frankfurt oder ich gehe ein Jahr später ablösefrei“. Dann könnte man bei Dortmund den Preis drücken. Aber warum sollte Knauf das machen?

    65
    2
  3. Er kommt aus Dortmund. Ich sehe da fast gar keine Möglichkeit, dass wir Knauff nach der Leihe halten können.

    66
    5
  4. Knauff fühlt sich wohl bei uns. Hat er mehrmals erwähnt und in form das er auch wenn BVB gesagt hätte unter terzic das er zurück kommen soll das er auf jeden Fall geblieben wäre! Wenn wir unsere ziele und mehr erreichen wird er wohl bleiben. Was soll der Spruch er kommt aus Dortmund?! Erschließt sich mir nicht wirklich..

    19
    56
  5. Warten wir doch erstmal ab. Knauff kommt jetzt erst in seine zweite Profisaison. Der Kerl ist ganz jung und da ist es gut möglich, dass er auch mal in ein Tief fällt. Jetzt ist er erstmal noch ein Jahr bei uns und dann wird man sehen, wie weit er ist. Wirklich schon gut genug für die Dortmunder? Oder müsste er sich da sogar hinter ihrem englischen Talent einreihen (der unter Terzic sicher seine Minuten bekommen wird)? Und wenn es nicht Dortmund wird, welche Optionen gibt es dann, die sportlich interessant sind? Wenn wir wieder CL oder zumindest EL spielen, kann er sich bei uns noch ein, zwei Jahre ideal entwickeln, um danach zu einem der ganz großen Vereine zu gehen.

    37
    3
  6. @4:

    Naja. Er ist seit seinem 15. Lebensjahr in Dortmund, in einem Verein der seit Jahrzehnten erfolgreich ist, dabei junge Talente entwickelt hat und er hat mit Terzic einen seiner Ziehväter als Trainer.

    Und er war ein halbes Jahr bei uns.

    Ich denke es ist eindeutig, was ich sagen will. Es ist in meinen Augen relativ vermessen davon auszugehen, dass er in Frankfurt bleiben will. Er will das nächste Jahr noch bei uns bleiben und das macht ja auch Sinn – hier spielt er Stamm und kann sich weiterentwickeln. Danach wird er sicher nach Dortmund zurückkehren und dann hat der BVB alle Ässe im Ärmel: ist er gut genug, wird verlängert, wenn nicht wird er verkauft – und bei seiner Entwicklung werden das locker 10-20 Millionen sein, selbst bei einem Jahr Restlaufzeit. Ich habe auch nie von ihm gehört, dass er sich über diese Leihe hinaus vorstellen könnte in Frankfurt zu bleiben.

    Wir haben mit der Leihe trotzdem viel erreicht. Wir haben anderthalb Jahre einen starken rechten Schienenspieler für fast umsonst und haben wieder mal ein Talent groß gemacht – was für unseren Ruf sehr wichtig ist.

    Aber es wird genau so wie mit Vallejo laufen, dem ich immer noch hinterher trauere.

    88
    5
  7. Knauff wird ohne eine Kaufoption zu 99% nach dieser Saison leider weg sein.
    Er ist dann 21 Jahre alt. Sollte er seine Leistungen bestätigen, wird der Marktwert über die aktuellen 10 Millionen steigen und dann kommt irgendein englischer Klub mit viel Geld, oder Dortmund verlängert und lässt ihn in schwarz gelb auflaufen. Die haben Wolf damals 5 Millionen Jahresgehalt angeboten, da wird auch Knauff erstmal ja zu sagen.

    Das ist leider die Realität…

    63
    1
  8. Es ist noch viel zu früh, um über Knauffs Zukunft zu spekulieren.
    Es gilt für ihn, seine Form zu bestätigen, Stammspieler zu bleiben.
    Sollte das gelingen, wird Eintracht ihm sicherlich Perspektiven bieten und dann liegt es an ihm und dem BVB. Aus der 4.Liga in die Bundesliga und zum Europacupaieger, toller Aufstieg, kann allerdings auch umgekehrt gehen.
    Zum Glück geht’s morgen wieder los und dann werden die Spekulationen hoffentlich bald weniger.

    25
    2
  9. Ja klar haben wir viel erreicht zweifelsohne. Aber wir wissen nicht was danach passiert. Fakt ist bei uns hat er sich entwickelt und wir haben an ihm geglaubt, Wenn ich mich nicht irre war er gar nicht mehr auf dem Schirm beim BVB. Wie dem auch sei .. Er wird sich erstmal auf die Saison Konzentrieren und alles raushauen.

    Habe nie gesagt das er in Frankfurt unterschreibt whatsoever … Er weiß das wir eine gute Address sind und wer weiß wenn wir nächste Saison wieder Internationl vertreten sind.. Aber hey ander Mütter haben auch gute Kicker

    10
    9
  10. Portugiesische Medien schreiben jetzt auch vom bevorstehenden Transfer von Gonza zu Celta de Vigo in die spanische Primera Division. Er hätte heute Frankfurt Richtung Porto verlassen um morgen nach Vigo zu fahren und mit dem Klub in finale Verhandlungen zu treten. Im Raum steht ein Vertrag bis 2025.

    49
    0
  11. @elde
    „Und wenn es nicht Dortmund wird, welche Optionen gibt es dann, die sportlich interessant sind? Wenn wir wieder CL oder zumindest EL spielen,…“

    Zumindest EL? Ein erneutes Erreichen der EL wäre der Wahnsinn! Etwas mehr Demut 😉
    Optionen gäbe es mit Wolfsburg Gladbach Bayer Leipzig ubd Dortmund genügend (die werden alle Bedarf haben aufgrund von Abgängen: Diaby, Plea, Thuram, Kruse, Olmo usw)
    allein in der Buli hat der Junge einen Markt…von England ganz zu schweigen

    Ich sehe es genau wie @6
    „Danach wird er sicher nach Dortmund zurückkehren und dann hat der BVB alle Ässe im Ärmel: ist er gut genug, wird verlängert, wenn nicht wird er verkauft – und bei seiner Entwicklung werden das locker 10-20 Millionen sein, selbst bei einem Jahr Restlaufzeit. Ich habe auch nie von ihm gehört, dass er sich über diese Leihe hinaus vorstellen könnte in Frankfurt zu bleiben.“

    11
    6
  12. Äh, morgen spielt Knauff eventuell, aber Bayern bestimmt. Nagelsmann reflektiert die Eintracht Aufstellung sehr gut!

    5
    10
  13. Pfff. Was mit Ansgar irgendwann passiert, ist meine letzte Sorge. Morgen spielt er bei uns und das war’s zunächst mal. Das Geschäft ist zu schnelllebig , um sich gerade jetzt über sowas Gedanken zu machen. Wir haben doch ganz andere Themen.

    Mir fällt gerade wieder auf, dass es total viele Clubs, Mannschaften und Spieler gibt, die ich nicht mag, aber vor deren sportlichen Leistungen ich tiefsten Respekt habe. Ob sie Bayern sind, oder aus Leipzig oder Dortmund kommen, oder gar Wolfsburg mit Nico. Egal.

    Ich freue mich sehr auf die Saison, jedes mal 11 gegen 11 Sportsmänner, die für ihre Farben alles geben. Ich will das jetzt wirklich feiern und den Sport genießen, die Grundidee dahinter, dass der Bessere heute gewinnt.

    Diese ganzen Personalschiebereien sind mir echt wurscht. Wenn angepfiffen wird, spielen 11 von uns gegen 11 von denen und nur das zählt.

    Es ist mehr als überfällig, Fußball wieder auf das zusammenzudampfen, um das es eigentlich geht. 90min Zeit, um mehr Tore als die anderen zu machen. Mehr will ich nicht vom Sport.

    31
    6
  14. @italo:
    „Zumindest EL? Ein erneutes Erreichen der EL wäre der Wahnsinn! Etwas mehr Demut
    Optionen gäbe es mit Wolfsburg Gladbach Bayer Leipzig ubd Dortmund genügend (die werden alle Bedarf haben aufgrund von Abgängen: Diaby, Plea, Thuram, Kruse, Olmo usw)
    allein in der Buli hat der Junge einen Markt…von England ganz zu schweigen“

    Ich bin voll dir, ein Erreichen der EL wäre absolut spitze, ich meinte mit „zumindest“ auch etwas anderes.
    Du sagst ja selbst, dass es alleine in Deutschland mit Gladbach und Wolfsburg Vereine gibt, die für Knauff interessant sind, selbst wenn es für Dortmund nicht ganz reicht. Und eben diese Vereine könnten wir zumindest sportlich ausstechen, wenn wir die EL oder gar die CL erreichen. Gleiches gilt für die neureichen Vereine in England. Finanziell können wir mit vielen Vereinen nicht mithalten. Unsere Nische sind Spieler, die (noch) nicht gut genug für die ganz großen Vereine sind, aber dort hin wollen und daher zwischenzeitlich auf Geld verzichten, solange sie Aussicht auf Spielzeit haben, um sich zu entwickeln. Deswegen kamen und kommen Talente wie Haller, Jovic, Silva oder jetzt Lindström zu uns.
    Um für die großen Vereine interessant zu sein, müssen sie aber nach Möglichkeit international (he höherklassig desto besser) spielen und dann hilft es uns, wenn wir ihnen das bieten können.

    15
    3
  15. Sorry dann hatte ich es einfach falsch verstanden…dachte du meinst EL ist eh sicher..eher noch CL.. 😉

    Zu 14..Ja genau so ist es…einige folgen dem Ruf des Geldes leider zu früh (Wolf), andere werden glücklicherweise zu früh und teuer abgekauft (Jovic) und wieder andere toben sich erst mal richtig bei uns aus (Ndicka Kamada)…aber immerhin bekommen wir mittlerweile diese Talente, die vor kurzem noch unerreichbar waren…allein Hauge und Lindstrom haben zusammen 20 Mio gekostet…für 2 Talente von denen man sich viel erhoffte aber mit Risiko verbunden waren…20 Mio waren gefühlt gestern noch 17 Transferperioden

    Ich rechne fest mit einem Abgang von Knauf daher finde ich persönlich umso spannender wie man dann diese Personalie handhabt sobald es fix ist…wird man dann auf Alternativen bauen (falls die Ziele schon erreicht wurden bzw nicht mehr erreicht werden können) wie Buta Alidou oder spielt das dann erst einmal keine Rolle im Laufe der Saison

    10
    4
  16. Wir sollten uns aber auch nicht mehr kleiner machen als wir sind.

    Ein Euroleague Sieger ist so klein nicht (Sevilla lässt grüßen) und Titel kann man mit uns auch holen.

    Also warum immer wechseln zu „großen“ Vereinen, Stichwort Schuster bleib bei deinen Leisten !

    Was ich meine, wir müssen uns nicht immer klein reden, wir sind mittlerweile wer in Europa !

    Forza SGE

    28
    0
  17. So sehe ich das auch, genial was GONZO für uns geleistet hat. Und was war ich so sauer als er zu 06 gewechselt ist. Und am Ende ist alles gut. Abstieg, also kein Kaufzwang für 10 Mio und er war dann so wichtig für uns. 2x Antwerpen und der beste Motivator nach Hinti &Timmy.

    Danke für alles ist ein gutes Stichwort: Hinti, Danny usw. Es gibt viele ehemalige Spieler wo ich das sage z.B. Haller, Rebic, Silva oder Dost.

    Die größte Genugtuung war aber auch wie sich unsere Fehleinkäufe entwickelt haben: was wurde hier alles über Sow im ersten Jahr, Kamada, Borre, Lindström und auch Knauf, Krösche und OG gelästert.

    Und ich werde dieses Grinsen nie wieder aus dem Gesicht bekommen.

    Ob mich doch noch einer zwickt und aus dem Ansgar wieder der Brinkmann wird und wir am Sonntag um 14 Uhr mit Stepi nach Ahlen, Gütersloh, Oldenburg, Haching oder Chosebuz müssen ist unwahrscheinlich.

    40
    1
  18. Gonzo ist ein Ehrenmann. Wünsche ihm alles erdenklich Gute! Ich hoffe, dass Timmy das irgendwie verkraftet 😀

    8
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -