Bei der SGE ohne Zukunft: Branimir Hrgota.

Hrgota vor Abflug? Laut einem Bericht der „Bild“ steht Eintracht-Stürmer Branimir Hrgota kurz vor einem Wechsel zum Ligakonkurrenten Hannover 96. Die beiden Sportvorstände der Vereine, Fredi Bobic auf Frankfurter und Horst Heldt auf der Hannoverschen Seite, hätten sich schon auf eine Ablösesumme von einer Million Euro geeinigt, so das Blatt. Heldt wollte die Gerüchte nicht bestätigen, sagte aber vielsagend: „Namen kommentieren wir nicht. Aber wir wollen uns vorn breiter aufstellen. Wir brauchen Spieler, die sich entwickeln können.“ Hrgota kam in der vergangenen Saison achtmal für die SGE zum Einsatz, an einem Tor beteiligt war er nicht. Allerdings will Hrgotas Berater noch vor dem offiziellen Trainingsbeginn der Frankfurter ein Gespräch mit dem neuen Trainer Adi Hütter führen, um zu klären, ob er nicht doch mit dem Stürmer plant.

Noch kein Barkok-Angebot: Bleibt Aymen Barkok bei der SGE oder soll das Talent Spielpraxis als Leihspieler sammeln? Diese Frage beschäftigt auch Sportdirektor Bruno Hübner: „Wir würden ein Ausleihgeschäft bevorzugen“, so Hübner gegenüber „OP online“. Barkok steht noch bis 2020 bei der Eintracht unter Vertrag. Auch ein Verkauf mit Rückkaufklausel wäre eine zweite Möglichkeit. Möglicherweise wird sich zunächst der neue Coach Adi Hütter ein Bild vom Mann mit den marrokanischen Wurzeln machen. Zuletzt gab es immer wieder Gerüchte, dass AC Turin Interesse haben soll.  Bislang gebe es „kein Angebot“, versichert Manager Hübner.

Ex-Adler geht in Liga 3: Ex-Eintracht-Spieler Stefan Aigner kehrt aus Amerika nach Deutschland zurück – allerdings geht der Rechtsaußen in die dritte Liga! Wie am gestrigen Montagabend bekannt wurde, wechselt der 30-Jährige zum Drittligaaufsteiger KFC Uerdingen. Der ehemalige Bundesligaprofi spielte zuletzt in der US-amerikanischen MLS bei den Colorado Rapids, wo er seinen Vertrag vor einigen Tagen auflöste. Bei den Krefeldern erhält der 30-jährige Rechtsaußen einen Dreijahres-Vertrag.

Eintracht präsentiert neues Trikot: Die Eintracht stellt am Abend im Gibson ihr neues Trikot für die Saison 2018/19 vor. Mit von der Partie sind auch die Rapper Bosca und Vega. Ein Artikel und weitere Bilder vom neuen Adler-Dress lest Ihr noch heute Abend auf SGE4EVER.de.

SGE-WM-kompakt

WM-Adler unbesiegt: Es läuft bei den Eintracht-Adlern bei dieser Weltmeisterschaft in Russland. Nach Ende des ersten Spieltags blieben alle Eintracht-Adler in Russland unbesiegt. Carlos Salecedo und Marco Fabián mit Mexiko (1:0 gegen Deutschland), Ante Rebic mit Kroatien (2:0 gegen Nigeria), Gelson Fernandes mit der Schweiz (1:1 gegen Brasilien) und Luka Jovic mit Serbien (1:0 gegen Costa Rica) sorgten für eine gute Punkteausbeute. Auch Neu-Adler Frederik Rönnow mit Dänemark (1:0 gegen Peru) siegte. Die 6 WM-Adler (Rönnow exklusive) holten damit 16 Punkte. Zum Vergleich: elf WM-Bayern holten nur 4 Punkte.

Hasebe gelingt Revanche: Auch die japanische Nationalelf holte zum Auftakt einen 2:1-Sieg gegen Kolumbien. Kapitän Makoto Hasebe und Ex-Adler Takashi Inui spielten 90 Minuten durch. Mit dem Sieg gelang den Blue Samurai die Revanche für die 1:4-Niederlage bei der WM 2014.

Fabián ermahnt Fans: Mexiko droht eine Strafe wegen homophober Rufe seiner Fans. Die hatten beim Spiel gegen Deutschland immer wieder die schwulenfeindlichen „Puto“-Rufe bei den Abstößen von Manuel Neuer gebrüllt. Es bedeutet übersetzt so viel wie „Schwuchtel“. Eintracht-Mitteldfeldmann Marco Fabián hat die Fans bei einer Pressekonferenz des Deutschland-Bezwingers aufgefordert, die Rufe zu unterlassen: „Es ist ein guter Moment, um die Leute aufzufordern, es nicht zu rufen“, sagte der Mittelfeldspieler bei einer Pressekonferenz des Deutschland-Bezwingers am Dienstag in Moskau. Der Weltverband FIFA eröffnete ein Disziplinarverfahren gegen den mexikanischen Verband.

Rebic setzt auf Frankfurter Friseur: Ante Rebic setzt auch bei der WM auf seinen Frankfurter Friseur. Einen Tag vor dem Spiel Kroatiens gegen Nigeria (2:0) empfing Rebic den Friseur seines Vertrauens „Boki“ aus Frankfurt. „Als ich ihm erzählt habe, dass ich Tickets für das Spiel habe, hat er mich sofort eingeladen“, erzählte er dem „hr Sport“. „Er mag eher den klassischen Kurzhaarschnitt. Fließender Übergang, keine Kanten“, so „Boki“ zu Rebics Haarstil. Und einmal in Action, durfte der Bockenheimer Friseurmeister, der mit bürgerlichem Namen Boris Lipovac heißt und auch einige weitere Eintracht-Adler in seinem Kundenstamm weiß, auch Ivan Rakitic und Ivan Perisic die passende WM-Frisur verpassen. Der Schnitt hat gepasst – und sollte es ins Achtelfinale gehen, muss „Boki“ wieder ran.

Boateng vermisst WM: Kevin-Prince Boateng genießt derzeit seinen Urlaub auf Ibiza. Die WM verfolgt er nur im Fernsehen – und das macht Sehnsucht, wie er jetzt in einem ironisch Tweet klar machte. „Ich vermisse mich bei der Weltmeisterschaft!“, twitterte der 31-Jährige, der mit Ghana bei den Weltmeisterschaften 2010 und 2014 aktiv war. Bei der WM 2010 erreichte er sogar das Viertelfinale. Nach der WM 2014 beendete er seine Nationalmannschaftskarriere.

- Werbung -

5 Kommentare

  1. Trikot sieht schick aus. Kommt denen, die sowieso immer schwarz tragen entgegen 😉 Stadion, Edelitaliener, Hochzeit geht jetzt alles im Trikot..
    Ne ich finde die Idee wirklich gut, nach ganz weiß jetzt mal schwarz. Ist was anderes, als einfach paar Streifen zu verändern ( was wir auch schon hatten). Nur der riesen weiße Aufdruck auf dem Ärmel sieht blöd aus, sonst ,top!

  2. Vielleicht eher Sternschnuppe? 😛

    Der Prince ist unser ganz eigener Ibrahimovic 😀

  3. 1 Mio. für Hrgota wäre der Hammer. Ich glaube nicht, dass er das Gespräch mit Adi Hütter abwarten muss. Ob Hrgota in seinem Alter noch so ein irres Entwicklungspotential hat, wage ich auch zu bezweifeln. Ehrlichgesagt, rechne ich ihm auch in Hannover nicht viel Spielzeiten aus, auch wenn Füllkrug und Harnik gehen sollten (ich wollte damals immer schon Harnik haben aber stand damit ziemlich alleine da). Inzwischen sind wir im Sturm gut aufgestellt, auch wenn ich hoffe und denke, dass mindestens einer, eher zwei neue kommen werden. Am liebsten wäre mir natürlich auch gewesen, wenn man AMFG14 als Backup behält und noch einen neuen dazu holt.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -