Sebastian Rode sprüht vor Zuversicht. (Foto: Heiko Rhode)

„Es war ein unglaubliches Jahr für mich und die Eintracht, auch wenn das Ende ernüchternd war“, sagt Sebastian Rode unter der Sonne Floridas. Diese Ernüchterung will der Mittelfeldmann und seine Adler schnellstmöglich hinter sich lassen. „Die Sonne hier ist Balsam für die Seele“, so der Frankfurter Führungsspieler. Unter besten Bedingungen in der IMG-Academy werden die Akkus aufgeladen und am Feinschliff gearbeitet. Vor allem taktische Flexibilität steht auf der Agenda von Trainer Adi Hütter. „Wir haben ja fast nur im 3-5-2-System gespielt, es ist wichtig, dass wir jetzt andere Sachen einstudieren, um flexibel zu sein“, sagt Rode. Adi Hütter korrigiert dazu in den letzten Tagen immer wieder, was ihm bei den Übungseinheiten missfällt. „Er sagt uns, wie wir stehen müssen und wie wir den Aufbau gut hinbringen, das ist auch für Bundesligaspieler wichtig.“

Sebastian Rode: „Wichtig, dass wir jetzt andere Sachen einstudieren“

Ohne die verletzten Sahverdi Cetin und Gelson Fernandes, der mittlerweile sogar aus dem Trainingslager abgereist ist, dafür mit Martin Hinteregger, Daichi Kamada und jede Menge Zuversicht ging es am Montag zu Werke.  „Wichtig ist, dass die Stimmung positiv bleibt, auch wenn es mal nicht so läuft“, sagt der 29-Jährige. Auch das straffe Auftaktprogramm mit den Spielen gegen Hoffenheim und gegen Leipzig schreckt den Ex-Offenbacher nicht ab. „Wir haben in jedem Spiel eine Chance, wenn wir alles reinwerfen“, ist er sicher.

Rode will auch in Zukunft alles raushauen

Apropos reinwerfen: Sebastian Rode, den die SGE4EVER.de-Leser und Leserinnen mit den meisten Stimmen in die Elf des abgelaufenen Jahrzehnts gewählt haben, will auch in Zukunft an seiner kampfbetonten, aber manchmal auch schmerzhaften Spielweise festhalten. „Meine Spielweise hat mich zu dem gemacht, der ich jetzt bin und so wird es auch bleiben“, so der Leistungsträger der Adler. „das tut auch mal weh, aber es gehört zum Leistungssport dazu.“ Er gehe jedenfalls gut erholt in die Rückrunde – beste Voraussetzungen für eine erfolgsversprechende Rückserie.

- Werbung -

17 Kommentare

  1. Man merkt es deutlich wenn Rode nicht spielt. Auch in Zahlen (Punkte) drückt sich dies aus, wenn ich es richtig in Erinnerung habe. Der Junge gibt immer Vollgas, auch wenn nicht immer alles klappt, aber an Einsatzbereitschaft und Moral können sich viele andere Spieler bei uns in der Mannschaft eine Scheibe von ihm abschneiden. Für Dortmund war er nicht filigran genug, vielleicht auch technisch nicht so beschlagen wie die Konkurrenz auf der Position, zu uns passt er meiner Meinung nach sehr gut. In meinen Augen fehlt ihm aber noch der geeignete Partner, ganz passt da manchmal die Abstimmung nicht mit den anderen im DM/Mittelfeld. Ich glaube er könnte noch mehr wenn das Spiel noch mehr auf ihn zugeschnitten ist.

  2. @1 Da bin ich bei Dir. Sebi ist ein Kämpfer, hat eine hervorragende Berufsauffassung und das Herz am rechten Fleck. Mit Gelson gab’s ja gerade den nächsten leichten Schlag ins Genick ( alles Gute !!! ). Hoffe das sich der Rest im defensiven und offensiven Mittelfeld taktisch und spieltechnisch weiterentwickeln kann, bin da aber recht optimistisch. Allen voran Sow tut eine Vorbereitung mit dem Team sicherlich richtig gut. Abgesehen davon steht Hütter jetzt in der Pflicht. Ich lasse es durchaus gelten, das er einfach dem Terminplan geschuldet, in den letzten 3 Monaten durch ständige Änderungen der Tagesabläufe und den entsprechenden notwendigen Regenerationprozessen, kaum oder keine Zeit für neue Taktikvarianten oder Spielsysteme hatte, bzw. die Automatismen die man eben dazu benötigt. Jetzt wird er sicherlich langsam liefern müssen. Das gleiche gilt für die Spieler mit ihren ständigen Sperren ! Bobic und Manga werden garantiert noch 1-2 (schätze eher zwei) Spieler nachliefern. Schauen wir, wie der Start in die Rückrunde gelingt. Bin im übrigen immer noch zweigeteilter Meinung was die nächste Runde EL und DFB Pokal anbetrifft. Auf der einen Seite sportlich wertvoll und einfach toll zu erleben, auf der anderen Seite ist der Einbruch bei weiteren Erfolg in den jeweiligen Wettbewerben vorprogrammiert. Schwierig, weil Herz und Kopf garantiert nicht einer Meinung sind…

  3. Nein, Herz und Kopf sind nicht einer Meinung. Da haben wir uns durch die EL-Quali gequält. Davon kommt wohl das Wort Quali, oder? Mit Qualität hat es definitiv nichts zu tun! Also werde ich nicht weinen, wenn wir das Thema EL begraben. Wir hatten es eh nicht verdient!

    Da wir aber Pokal können … und Leipzig sich auf CL und Meisterschaft konzentriert, sollten wir hier noch ein paar Runden weiter machen. 🙂

    Und dann bitte kein Schönreden und sich auf die „eigentliche“ Arbeit konzentrieren. Wie schon erwähnt, bitte NOCH zwei fertige Spieler auf den Hof holen. Nicht damit wir künftig einen Gelenkbus brauchen, aber als Kick oder Anstoß für bessere Zeiten.

    Wir brauchen mehr Rode (kann man auch mit Cojones oder Huevos ersetzen.). Daran dürfen sich gerne Vadder, Ndicka, Gelson und Kohr orientieren. Es geht auch ohne Platverweis.

  4. Das würde ich dann so gerne unterschreiben. DFB Pokal darf noch etwas mehr sein und wenn wir uns in der EL, wenn möglich mit einem Sieg (Prämienregelung) verabschieden, dann ist es eben so. Finanziell dürfte sich das allemal rentiert haben und mit den TV Geldern, bzw. den Prämien inclusive Quali und 1/16tel Finale kann man weiterhin gut wirtschaften. Eine Frage hätte ich da mal an die Regie 🙂 Überall kann man Lesen, was im Europapokal inclusive der Punktprämien und dem Erreichen der nächsten Runden für Zaster generieren werden kann. Ich konnte aber nirgends etwas zur Quali finden. Also TV etc. Gibt’s da ein paar Info’s ?

  5. Gut, dass Rode wieder bei uns ist, er hat sich logischerweise weiter entwickelt, aber auch viel Lehrgeld bezahlt.
    Unser Neuzugang für die kommende Saison Ragnar Ache gab der Sport Bild ein interessantes Interview. Er möchte zu den Bayern. Junge, bleib auf dem Teppich. Du solltest zuerst einmal beweisen, dass du gut genug bist, um den Adler zu tragen. Es ist eine Ehre.

  6. Der Junge ist 21, träumt von den Bayern, der Premier League und derNationalmannschaft. Lass ihm seine Träume.

  7. Moin, finde auch dass Rode unser bester Mittelfeld Spieler ist.
    Jetzt wo Torro und Fernandes verletzt sind, geh ich mal davon aus dass wir personnel nachlegen werden!

  8. @6
    Trotzdem finde ich irgendwie lustig, dass Bobics Worte bei der Vorstellung jetzt bereits Makulatur sind.
    Ungewöhnliche Bindung zur Sge alles bla bla

  9. @9
    Wo ist das Problem? Ich habe auch ungewöhnliche Bindungen zu verschiedenen Vereinen, die zum Teil in Konkurrenz zueinander stehen.

  10. @10 Ich sehe da auch kein Problem. 99% der Spieler hier in Deutschland würden vermutlich gerne zu den Bayern wechseln. Keine Ahnung was daran falsch sein soll. Träume und Herausforderungen sind erlaubt und sorgen garantiert dafür, das der Spieler bei uns professionelles Verhalten und das maximale Abrufen der jeweiligen persönlichen, mentalen und physischen Möglichkeiten zeigt. Anders wird das nämlich nix mit diesen Zielsetzungen. Am Ende macht man vielleicht noch ein gutes Geschäft und es passt für alle. So kommen wir immer einen Schritt weiter. Nachhaltig und zukunftsorientiert. Vielleicht sind wir dann irgendwann auch in der Lage noch bessere Talente und Spieler nach Frankfurt zu locken.

  11. Hier wird mittlerweile aber auch alles an die Wand geklatscht. Habe ich geschrieben das ich mit den Aussagen ein Problem habe?
    Ich fand nur die Aussage dazu von Bobic im Nachhinein eher lustig.in etwa es kommt nicht häufig vor das ein Spieler sich so äußert. Jetzt hat sich der gleiche Spieler auch zu seinem Bayern Traum geäußert.
    Und Leute mal ganz ehrlich richtig glücklich finde ich solche Äußerungen nicht. Gerade einen Vertrag bei einem neuen Arbeitgeber unterzeichnet und ein halbes Jahr vor meinem ersten Arbeitstag sage ich öffentlich das ich dann aber im nächsten Schritt zum nächsten will

  12. @7. sge balkan, Fernandes hab ich mitbekommen, aber Torro auch verletzt?!

    Was hat er denn?
    Kann mir das jemand mitteilen.

  13. Und bezüglich Träume von Bayern, da bin ich bei ritschi.
    Dämliche Aussage direkt nach einer Vertragsunterzeichnung!
    Sowas kann er äußern wenn er mal 1, 2 Jahre was ordentliches gezeigt hat oder ne gewisse Zeit gespielt hat.
    Aber so… direkt nen faden Beigeschmack.

  14. Sashman: was ist denn mit dir los? 🙂 Torro hat sich doch schon auf Schalke (Innenbandriss) verletzt.

  15. Ach scheppe, danke dir. Stimmt ja.
    Mir bekommt wohl die Pause nicht so sehr 🙂

    Am besten sollte ich keinen mehr richtig gut finden. Die verletzen sich ständig oder bekommen keine Chance. Rönnow, Torro, N’Dicka, etc.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -