OcceanIn diesen Tagen wird wieder viel bezüglich möglicher Zu- und Abgänge spekuliert. Vor allem im Sturmzentrum tun sich derzeit einiges. Nach der Verpflichtung von Yusupha Yaffa und des Probespielers „Musa“ Suzuki herrscht derzeit auf der Mittelstürmerposition viel Potenzial und vor allem Auswahl. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass sich auch einige Spieler Gedanken über einen Abgang machen. Einer dieser ist der Kanadier Olivier Occean. Wie norwegische Medien berichten, ist der 33-jährige nun bis zum Saisonende an Odd Grenland verliehen. Der Club spielt in der höchsten norwegischen Spielklasse und ist mit zwölf Pokalsiegen der erfolgreichste Verein im Pokalwettbewerb.

Wir erinnern uns: Occean war im Sommer 2013 auf Leihbasis in die Pfalz gekommen und absolvierte 27 Zweitliga-Spiele (drei Tore). Mitte November 2014 löste der Spieler seinen Leihvertrag in beiderseitigem Einvernehmen mit dem 1.FC Kaiserslautern auf. Sein Vertrag bei den Hessen läuft noch bis Sommer 2016, dennoch schloss man bereits eine Rückkehr nach Frankfurt aus. „Er wird sicher nicht zurückkommen„, so Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen. Wir wünschen ihm viel Erfolg auf seinem weiteren Weg!

- Werbung -

5 Kommentare

  1. Clemens zum Medizincheck in Mainz (Ausleihe bis 2016!)
    Schade, die Meldung hätte ich mir für uns gewünscht. Klar wir haben einige die seine Positionen spielen können, aber keinen mit nem Schuss aus der 2. Reihe. By the way! Erinnert sich einer an unser letztes Tor aus der 2. Reihe, also mindestens mal außerhalb des Strafraums? Freistöße bitte weglassen.
    Mainz wird viel Spaß an ihm haben, bin ich mir sicher.

  2. @grantler: Wann hat Clemens sein letztes Tor aus der zweiten Reihe erzielt? Mir fällt da eins ein, für den 1. FC Köln in der 2. Bundesliga beim FSV Frankfurt – ist aber schon ein bisschen her, glaube es war April 2013. Beim FC Schalke 04 kam er nie an, auch wegen Verletzungen. Warum sollten wir ihn leihen? Würde wenig Sinn machen derzeit.

    Ja, ich erinnere mich gleich an 3 Tore aus der zweiten Reihe in den letzten 5 Wochen. 1:1 Stendera gegen Gladbach, 3:1 Inui gegen Gladbach, 5:2 Stendera gegen Bremen. Da war jetzt kein einziger Freistoß mit dabei ;-).

    LG
    Christopher

  3. Waren die echt alle außerhalb des 16er`s? Glaube ich nicht zumindest Inui kann soweit gar nicht schießen 🙂
    Clemens ist erst 23 und wenn er verletzungsfrei bleibt ist m. E. von ihm noch was zu erwarten. Und er steht für einen satten Schuss aus 2o m, dazu schnell und von gutem Selbstbewusstsein, also ich kann die Mainzer verstehen. Aber ist eh egal. Viel schlimmer das ich zwar noch weiß wie die Tore gefallen sind, aber ich würde sie alle im 16er wähnen??? Wahrscheinlich lag ich beim Abschluss schon quer in der Luft, da man sehen konnte, das wird ein Tor. 🙂

  4. @Grantler: Die waren tatsächlich alle außerhalb des Sechzehners, zumindest an der Linie ;-). Und drei Distanzschusstore sind so schlecht nicht ;-). Generell gebe ich dir Recht, dass man da noch mehr Torgefahr ausstrahlen könnte, wobei ich auch Christian Clemens, und ich habe ihn oft gesehen, eher als einen zweiten Stefan Aigner sehe, halt nur mit linkem Fuß. Er ist sicherlich kein schlechter, aber i.m.A. sind wir auf den offensiven Außenbahnen ganz gut besetzt, vor allem weil ich glaube, dass Schaaf Kittel dort eher sieht und ich nicht möchte, dass ihm noch mehr Steine hingerollt werden (der „Stein“ Piazon ist schon schwer genug ;-).

    Clemens ist sicherlich kein schlechter und im Falle eines Aignerabgangs wäre er für mich eine der Alternativen schlechthin gewesen. So aber muss man sagen, ist der Schritt nach Mainz für ihn derzeit deutlich sinnvoller, weil die auf den Flügeln echte Probleme haben seitdem J. Hofmann ausfällt. Daher – wir können auch nicht alles und jeden aufnehmen in unserem Kader – da würde ich doch lieber sehen, dass wir uns auf der Position im DM (sollte das mit Kovacevic nur eine Ente sein) weiter umsehen nach gescheiten Alternativen oder eben in der Verteidigung. Aber in der Offensive haben wir derzeit wirklich die kleinste Not – soweit man das nennen kann – im Kader ;-).

    LG

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -