Aktuell einer der besten Mittelfeldspieler der 2. Liga: Rodrigo Zalazar (Quelle: IMAGO / Claus Bergmann)

Es ist noch nicht lange her, da war die SGE noch auf Leihspieler von größeren Clubs angewiesen. Inzwischen leiht die Eintracht, sehr erfolgreich, junge Spieler an andere Clubs. Daichi Kamada und Tuta haben bewiesen, wie lukrativ und erfolgreich dieses Modell sein kann. Kurz vor Ende der Saison werfen wir einen Blick auf die Leistungen der aktuellen Leihspieler und so viel können wir verraten: Auch diese Saison ist das Konzept aufgegangen.

Danny da Costa

Unter Trainer Adi Hütter wurde der sympathische Rechtsverteidiger nicht mehr glücklich, nachdem er seine Position an Erik Durm und Almamy Touré verloren hatte. Eine Leihe nach Mainz schien daher nur logisch. Dort gehört da Costa zum Stammpersonal, absolvierte beinah alle Spiele über die vollen 90 Minuten und ist maßgeblich am Comeback der Mainzer beteiligt. In der Partie gegen die Eintracht wird übrigens sowohl da Costa, als auch Dominik Kohr auf dem Platz stehen dürfen: „Solche Verträge, in denen ausgeschlossen wird, dass Leihspieler nicht in den Duellen mit dem Verein, der sie verliehen hat, spielen dürfen, machen wir nicht. Das hätte schone einen faden Beigeschmack“, gab Bruno Hübner zu Protokoll.

Dejan Joveljic

Joveljic, das 21-jährige Talent, wurde letzte Saison bereits an den RSC Anderlecht verliehen. Die Corona-Pandemie führte dort allerdings zum Abbruch der Saison. Im

Dejan Joveljic und Goncalo Paciencia – hier noch im Adlerdress. (Quelle Rhode)

Sommer dann die nächste Möglichkeit, der Wolfsberger AC holte den jungen Serben nach Österreich. Dort läuft es für Joveljic ziemlich gut. Mit 16 Toren führt er die Torschützenliste des Vereins an und absolvierte mit 40 Einsätzen mehr Spiele als jeder andere Wolfsberger. Zwar muss der Serbe nach seiner Rückkehr sich mit den Talenten Ragnar Ache und Ali Akman messen, in Sachen Spielpraxis kann ihm dann aber keiner der beiden das Wasser reichen.

Goncalo Paciencia

Ein echtes Seuchenjahr liegt hinter dem Portugiesen. Mit seiner Leihe nach Gelsenkirchen hoffte Paciencia auf seinen endgültigen Durchbruch in Deutschland. Am Ende brachte er es wegen einer Knieverletzung auf (bis jetzt) gerade einmal zwölf Partien mit einem Tor. Mit dem bereits feststehenden Abstieg der Knappen, erlischt auch die Kaufpflicht für Paciencia, die nur im Fall des Klassenerhalts gültig geworden wäre. Timothy Chandler steht weiterhin in engem Kontakt mit seinem guten Freund: „Wir telefonieren sehr viel. Es ist ein Auf und Ab im Verein. Er ist glücklich, dass er hier noch Vertrag hat und im Sommer zurückkommt. Es ist ein sehr schweres Jahr mit Verletzungen und dem Abstieg.“ Wie sehr sich der inzwischen 26-Jährige wirklich freut, bleibt abzuwarten. Fotos aus seiner Frankfurter Zeit sind auf seinem Instagram-Profil zumindest keine mehr zu finden.

Dominik Kohr

Auch für „Hardkohr“ ging es in der Winterpause zum Nachbarn aus Mainz. Ähnlich wie da Costa gehört auch der Mittelfeldspieler zum Stammpersonal und befeuert den Mainzer Weg aus der Abstiegszone. Bruno Hübner blickt zufrieden auf die Leihe der Beiden: „Beide waren ein großer Bestandteil des Erfolges von Mainz 05. Beide haben Spielpraxis bekommen, sie kommen mit breiter Brust zurück. Das war eine Win-Win-Situation.“

Frederik Rönnow

Ein verlorenes Jahr für Frederik Rönnow (Quelle: IMAGO / Horstmüller)

Der beliebte Däne wollte sich nicht mit der Nummer Zwei hinter Kevin Trapp zufriedengeben. Dafür ist der 28-Jährige zu ehrgeizig und womöglich auch zu gut. Die Qualitäten von Rönnow vermochten sie auf Schalke allerdings nicht zu erkennen. Zumindest nicht jeder, der inzwischen fünf Trainer, die auf Schalke in dieser Saison tätig waren. So bringt es der Torhüter, auch wegen Verletzungen, auf nur elf Spiele mit sage und schreibe 24 Gegentoren. Eine Saison zum Vergessen.

Nils Stendera

Der jüngere Bruder von Marc Stendera wurde zu Beginn der Saison an Lok Leipzig in die Regionalliga Nordost verliehen. Dort sollte er „aufgrund der großen Konkurrenz auf seiner Position“ wichtige Spielpraxis sammeln. Sieben Spiele absolvierte der 20-Jährige in der Regionalliga, bis diese aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen wurde. Zwar sagt Stendera über sich selbst: „Wichtig ist für mich grundsätzlich, regelmäßig zu spielen. Und der Verein hat mich super aufgenommen. Ich habe mich Schritt für Schritt verbessert und bin reifer – also quasi zum Mann – geworden.“ Eine Beschäftigung über den Sommer hinaus in Frankfurt gilt aber als unwahrscheinlich.

Rodrigo Zalazar

From Zero to Hero. So lässt sich wohl die Zeit des Uruguayers in Frankfurt beschreiben. Nach seinem Wechsel an den Main ging es direkt nach Polen zu Korona Kielce. Dort fiel er wenig und/oder negativ auf. Im Sommer gings dann nach St. Pauli in die 2. Bundesliga und ab da zeigte seine Form steil Berg auf. Er verpasste nicht eine Partie, schoss sechs Tore und bereitete sechs weitere vor. Die Statistik Website „whoscored“ listet Zalazar als einen der zehn besten Spieler der 2. Liga. Die Hamburger Morgenpost bewundert den „Zalazar’schen Fußball“ mit den Worten: „Mit viel Tempo, den Ball eng am Fuß, von den Gegenspielern nicht zu halten und mit dem Abspiel im rechten Moment.“ Am Main freut man sich sicher riesig über die Rückkehr des erst 21-jährigen.

- Werbung -

43 Kommentare

  1. Mir ist immer noch völlig unklar was da mit und bei Gonzo passiert ist. Er war teilweise unser Stürmer Nummer 1 mit sehr gutem Potential, von Fans geliebt. Dann ist er gefühlt beleidigt gewesen, dass er zeitweise die Nummer 3 war, wechselt, löscht alle Eintracht Bilder auf seinem Account und erklärt mehr oder weniger dass Schalke eh der geilere Verein mit den geileren Fans sei und er mega stolz ist endlich da zu sein…Rückkehr zu uns quasi ausgeschlossen, zumindest nicht ohne einen richtig schweren Stand. Warum das alles??? Mir nach wie vor ein Rätsel was da passiert ist.

    219
    4
  2. Ich freue mich auf Zalazar und Joveljic.

    Bei Danny bin ich skeptisch, gerade weil er hinter Durm und Toure stand und wir auf der Seite sogar noch Verbesserung bräuchten.

    Pacienca: war nach Silva und Dost zurecht 3. Stürmer. Wenn er reinkam hat man seine Wut oder Übermotivation gemerkt, wie ich finde. Ich glaube, es reicht nicht für die Startelf bzw. sollten wir einen besseren Stürmer finden/entwickeln, sollten Silva und Jovic beide weg sein.

    69
    11
  3. Habe immer wieder mal bei St. Pauli reingeschaut. Zalazar hat mir schon importiert. Guter Spielmacher, tolle Pässe, starkes Zweikampfverhalten und sehr Spielintelligent. Bemerkenswert ist, dass er auch defensiv sofort umschaltet und seine Gegenspieler „verfolgt“. Bin mal gespannt, ob er das auch in Liga 1 zeigen kann.

    140
    1
  4. Ich habe Zalazar nicht verfolgt, dafür aber immer gerne die Ösi Bundesliga geguckt. Dejan Joveljic hat sich toll gemacht. Gut am Ball, robust im Zweikampf, sieht den besser postierten Mitspieler, knipst solide. Er wirkt älter, hat auch ein breiteres Kreuz bekommen. Der steht definitiv bei deutschen Bundesligisten auf dem Zettel. Ich schätze 3-4 Mio kann man für ihn aufrufen, um dann 2,5 zu bekommen. An eine Zukunft in Frankfurt glaube ich nicht. Er wird eher wechseln wollen, wo er Stamm spielt. Was schade wäre. Er zeigt ganz viel Herz und das permanent.

    10
    113
  5. DDC muss man schon deshalb halten, damit sein Sohn später bei der Eintracht spielt! Wenn das mit den Genen gut klappt, kann er rennen wie Danny und hat die Technik und den tödlichen Pass der Familie Bein…

    127
    9
  6. Ich denke mal der neue Trainer wird sich von allen Spielern ein Bild machen wollen, um dann allen eine faire Chance zu geben und anschließend sortiert. Es sein denn die derzeitigen Leihvereine wie z.B. Mainz machen im Vorfeld unmoralische Angebote.
    Auf Zalazars Rache freue ich mich am meisten. Der macht auf Pauli richtig Spass.
    Ich glaube irgendwie immernoch das Kempf zurückkommt und den Local Player Kreis erhöht.^^

    43
    1
  7. Danny, Kohr, Rönnow und Gonzo sind Spieler die unter Hütter nicht besser sonder schlechter geworden sind. Vielleicht zünden sie unter einem neuen Trainer bei uns wieder.

    29
    17
  8. @4
    Dann hätten wir deutlich Verlust gemacht. Jetzt wo er zeigt was er kann würde ich ihn nicht abgeben, sondern eine Chance in der Vorbereitung geben. Eine Aktie die stetig steigt verkauft man auch auch nicht, wenn man nicht muss.
    Auch Zalazar hat eine Chance verdient in meinen Augen, auch wenn wir da ein wenig Überangebot momentan im OM haben. Trotzdem fehlt uns manchmal dort noch die Geschwindigkeit- Kamada und Younes brechen oft ab bei Pässen im Umschaltspiel. Vielleicht eine gute Ergänzung wenn wir wieder mit 2 Zehnern spielen.

    Für Gonzo sehe ich auch keine Zukunft mehr bei uns. Das reicht mittlerweile für unsere Anforderungen nicht mehr und es kommen genug junge talentierte Stürmer nach.

    Kohr und DDC hängt wohl vom neuen Trainer ab.

    39
    3
  9. Wo sind eigentlich noch weitere Innenverteidiger-Tutas der Zukunft zu finden? Der hintere Defensivverbund bereitet mir bei aller Freude über unsere Offensivabteilung wegen Verletzungs- und Abgangsrisikos zunehmend Sorge. Ich zitiere jetzt nicht den Spruch mit den Meisterschaften, aber hier besteht m.E. allergrößter Handlungsbedarf – BM bitte hier Adleraugen offen halten!

    26
    2
  10. @8

    Ja klar. Ich registriere auch 45 Downlikes auf meinen Beitrag, in dem ich Dejan ausdrücklich lobe. Es wundert mich ehrlich gesagt, dass ihn viele nicht stark genug sehen, dass er selbst einen Wechselwunsch hätte.

    Von verkaufen wollen! war ja nicht die Rede, sondern davon, dass er selbst irgendwo fest gesetzt sein wollen wird. Nach 40 Spielen beim WAC.

    24
    12
  11. @10
    Ja wenn du es so siehst- okay. Etwas Unterschied ist natürlich schon zwischen WAC und uns. Wenn er ganz groß raus will, sollte er versuchen sich bei uns durchzusetzen. Kommt natürlich auch auf den neuen Trainer an wie der spielen will. Ich denke aber eine bessere Empfehlung konnte er gar nicht abliefern,als dass er nicht eine Chance verdient hätte. Zudem ist Ache nicht in Tritt gekommen und einer von beiden Stürmern vorne verlässt uns mit Sicherheit. Da sehe durchaus Chancen für ihn.

    29
    0
  12. Sollte MZ die Klasse halten, sehe ich DDC und evtl. Kohr eben bei diesem Verein. Sollen einen guten Preis bezahlen und gut ist.

    Mein Wunsch-Relegationsspiel Bremen/Hertha vs. HSV rückt näher. Okay, ich wäre auch zufrieden, wenn der HSV Platz 4 erreichen würde.

    40
    5
  13. Ein guter Stürmer lebt vor allem von seinem Instinkt und seinem Selbstvertrauen, bzw. ein wenig Unbekümmertheit. Insofern wage ich nicht zu beurteilen, ob das mit Dejan klappt oder nicht.
    Es muss halt zusammenpassen. Deshalb wäre mir ein Überangebot im Mittelfeld wichtig, damit sich da im Saisonverlauf ein variabler und schlagkräftiger Spielaufbau entwickeln kann. Da wir international spielen werden, wäre auch genügend Einsatzzeit mit Rotation möglich.

    22
    1
  14. Bei der Dreifachbelastung wäre es fast schon fahrlässig einen Joveljic abzugeben. Der Junge macht sich richtig gut bei Wolfsberg und hat, im Gegensatz zu unseren Spielern, in diesem Jahr sogar international gespielt. Ohne es genau beurteilen zu können, würde ich ihn vom Gefühl vor Akman und Ache sehen, allein schon durch das Selbstvertrauen, dass er sicherlich aufbauen konnte. Sollten Silva und Jovic beide gehen, fänd ich übrigens Alario von Leverkusen eine Top-Alternative. Joveljic als Back-Up oder zweite Spitze neben ihm, könnte ich mir gut vorstellen; auch wenn man natürlich dann einen weiteren, etablierteren Stürmer (a la Paciencia aber vermutlich nicht Paciencia himself) verpflichten müsste.
    Zalazar könnte die Überraschung der nächsten Saison werden oder, aufgrund der nun doch recht hohen Erwartungen, vielleicht auch die Enttäuschung. Letzteres wäre zwar schade, aber selbst wenn es für ihn hier nicht reicht, bin ich sicher dass es einen geilen Traditionsverein im Norden des Landes gibt, der ihn mit Kusshand zurücknehmen würde, notfalls wieder auf Leihbasis!

    18
    6
  15. @ 5 made my day

    @euroadler: von zalazar erhoffe ich mir auch viel. Er spielt aber nicht auf der OM Position, sondern im Zentralen MF, ist also eine Alternative zu Sow, Rode und Opa Hasebe. Denke auch, dass man an Ljub.. (Äh wie hiess der Ösi aus Wien?) kein Interesse mehr hatte, weil man Zalazar den Sprung zutraut.

    Zu den anderen Leihspielern: die werden hier auftauchen, unter dem neuen Trainer die Vorbereitung starten, und dann wird man entscheiden, ob sie hier ne Perspektive haben.

    Gonzos Insta Löschaktion fand ich zunächst auch sehr befremdlich. Im Nachhinein kann ich es mir aber erklären, jetzt wo da auf Schalke die Hütte brennt. Sogenannte Söldner müssen da ja wohl noch nachts Sprinttraining vorm Stadion machen, da war das eventuell einfach nur ne Schutzmaßnahme… Who knows

    22
    3
  16. @15
    Ja stimmt natürlich, da gebe ich dir vollkommen Recht. Wäre dann eine gute Alternative zu Sow und & Co.
    Rode wird auch nicht jünger, bilde mir auch ein, dass er den Drive von vor zwei Jahren in der EL nicht mehr ganz so hat.

    14
    3
  17. @ffm71:

    Bin bzgl. Joveljic eigentlich komplett bei dir. Natürlich wird er die Vorbereitung zumindest teilweise bei uns machen und der neue Trainer wird unsere drei Talente direkt miteinander vergleichen können.

    Allerdings werden wir wohl kaum mit drei Talenten in die Saison gehen. Wie sollen die denn alle Spielpraxis bekommen? Da sind zwei Talente für eine Position, die oft nur einfach besetzt wird, recht viel.
    Und von dem, was ich bisher gesehen und gehört habe, traue ich Joveljic einen Stammplatz bei uns am wenigsten zu.

    Er ist ein grundsolider Stürmer, aber er ist für mich schwer greifbar. Ache bringt Wucht und Schnelligkeit mit, Akman eine herausragende Technik. Die beiden kann man auch gut individuell und situationsabhängig einsetzen. Joveljic ist eher in allen Bereichen gut, gewissermaßen ein kompletter Stürmer, eine typischer Stürmer Nr. 1, aber eben inzwischen eine Klasse zu schwach für uns.
    Er passt perfekt in die zweite Liga oder wie jetzt nach Österreich.

    2
    26
  18. ▪️Zalazar und Joveljic unbedingt die Chance geben, sich in der Vorbereitung zur neuen Saison zu beweisen.
    ▪️DDC und Kohr abgeben wenn der Preis stimmt. Beide scheinen gut zu Mainz zu passen. Zalazar könnte Kohr ersetzen.
    ▪️Rönnow behalten, wenn er sich hinter Trapp einordnet.
    ▪️Gonzo sehe ich nicht mehr bei uns! Verkaufen.
    ▪️Ein guter IV noch nötig. (N Dicka vakant, möglicher Abgang) Kempf wenn möglich holen.
    ▪️Auf rechts ist unbedingt Handlungsbedarf. Offensiv/Defensiv Allrounder und/oder einen klassischen Rechtsaußen.
    ExWolf (BVB) vielleicht ein Thema? Wäre ein Rechtsallrounder!
    ▪️Wenn Kostic geht unbedingt sich um guten offensiven Ersatz links bemühen. Younes wäre bei Systemwechsel auch eine zusätzliche Alternative.
    ▪️Wenn beide Silva und Jovelic gehen brauchen wir noch einen gestandenen Stürmer.
    ▪️Egal wer Trainer wird, auf diesen Postionen ist Bedarf.

    27
    5
  19. @17 – Und Jovic hat bei Benfica 2 gespielt – das Ende kennen wir alle. Ich habe gelernt -> ich beurteile die Spieler erst nach einer kompletten Saison bei uns.

    27
    0
  20. @18. hajofa
    Alles okay soweit, aber Zalazar ist ein völlig anderer Spielertyp als Kohr.
    Joveljic und Zalazar sehe ich erstmal als Ergänzungsspieler mit „reinrutsch Potential“. Wobei ich große Hoffnungen auf Arche setze. Den Stürmertyp haben wir sonst nicht. Habe nur ein wenig Angst, dass er verletzungsanfällig ist, auch aufgrund seiner Spielweise. Kohr sieht sich ja scheinbar eher bei uns, daher wäre er weiterhin der Backup für Rode. Da Costa, leider reicht es für uns nicht mehr. Paciencia kann kein Thema mehr sein, war halt schlecht beraten. Nils Stendera ist eh nur für die Quote und Rönnow, wird wohl weiter verliehen, mit Käufern rechne ich nicht.

    19
    2
  21. @17

    Weiß nicht. Ich traue ihm erste Liga schon zu in Deutschland. Es ist ja auch so, dass Aufsteiger kommen und Clubs wie Freiburg und Hoffenheim auch wieder suchen. Ich könnte mir vorstellen, dass er Angebote bekommt. Und dann kommt’s drauf an, ob er hier Reservist sein will, oder woanders Stamm. Es ist ja nicht so, dass uns Spieler nicht auch genau aus diesem Grund Richtung Schalke und Mainz verlassen hätten. Oder ?

    7
    0
  22. Mit der Aussage „reicht nicht bei uns“ wäre ich sehr vorsichtig. Denn genau dies hätten hier 99% aller Leute über Durm gesagt.
    Klar ist aber auch, dass entweder Dacosta oder Toure den Verein verlassen werden, wir haben eher zuviele RV.
    Was Kohr bringt, muss man abwarten. Sow ist auch erst ab Ende November/Dezember explodiert, galt bis dato ebenso wie Kohr als Fehlkauf. Kohr gefällt mir in Mainz ganz gut, und ehrlicherweise wäre ich bei unseren letzten 3 Spielen auch froh, jemand wie kohr im Team zu haben, der einfach mit nem Messer zwischen den Zähnen aufläuft…
    Joveljic kann ich nix zu schreiben, da ich ausser stats nichts über die Ösi Liga weiss. Aber wir haben damals für ein Talent ja auch 5 Mio oder so berappt, irgendwas wird der Knabe schon an sich haben, dass er als solch grosses Talent galt…
    Ich würde tatsächlich erstmal allen die Chance geben, bei trainingsstart läuft ja noch EM (ohne unseren Leihspielern). Neuer Coach kann sich ausgiebig ein Bild über alle machen und dann kann man im August immer noch die nicht mehr benötigten Spieler verkaufen oder verleihen…

    19
    1
  23. Niemand ist in Coronazeiten unverkäuflich!sollte ein Angebot für ddc und kohr reinkommen was rentabel ist wird man jene abgeben. Was bei kohr relativ schwierig wird ,da Mann für ihn 10 Mio. Ausgegeben hat .daher wird man ihn wohl eher behalten und hoffen ,dass er zündet..

    Ich freue mich auf joveljic und zalazar aber ich könnte mir auch vorstellen ,dass Wolfsberg ein Angebot für dj hinterlegt und Pauli bezüglich einer Leibverlängerung bei zalazar anfragt… Es wird ein spannender Transfersommer wo man festhalten kann ,das wir nichts müssen …

    Ich könnte auch mit dem Sturm jovic( Silva Tausch +20) und paciencia und im Hintergrund ache,akman leben auch wenn Gonzos Abgang Scheisse war ..( schalke ist viel besser ,besseres Stadion,bessere Fans, Fotos gelöscht etc.)

    7
    7
  24. Tuta war vor der Leihe nach Brlgien auch weit weg davon, bei uns zu spielen. Kamada war ein ähnlicher Fall.

    Glasner wird sich alle ansehen in der Vorbereitung. Die beiden Schalker sehe ich ganz hinten. Die beiden Mainzer eher in Mainz. Bei Zalazar und Joveljic bin ich gespannt.

    Einen IV würde ich mir wünschen. Bei Ache würde ich mich freuen, wenn er die Kostic Rolle auf rechts spielen könnte. Eine logische Begründung dafür habe ich natürlich nicht.

    21
    1
  25. @1 chrysge

    Exakt. Genau diese Fragen habe ich mir auch gestellt. Zumal er auch durch Timmy perfekt im Verein integriert war und viel Spaß zu haben schien. Und dann diese völlig überraschende, sinnbefreite Eloge auf die Anhängerschaft und Verein S04, bei der er sich bewusst in Ffm einiges kaputt macht…

    16
    0
    - Werbung -
  26. @26:Ja das kann ich. Ich will das er Trainer wird. Ich hoffe das ist logisch genug. Ich denke auch das ist schon fix ist, aber erst später bekannt gegeben wird. Ansonsten rate ich doch genauso wie alle andern.

    15
    2
  27. Schmidt ist auch raus …hat heute nochmals bestätigt ,dass er nächstes Jahr definitiv in Eindhoven Trainer ist ohne wenn und aber…

    Bleiben noch Glasner , Materrazzo, Seoane

    12
    1
  28. Bringen wir es mal auf den Punkt. Einer neuer SV und Trainer würden diesem Forum sehr gut tun.

    21
    1
  29. Hat Joe am Ende recht mit Glasner 😉
    Haben bestimmt stillschweigen vereinbart wegen Restprogramm.
    @29. svobby, ist Seoane nicht schon sicher in Salzburg, oder verwechsel ich da was?

    Kann einem aber auch echt schwindelig werden so wie sich dieses Jahr das Karussell dreht…

    4
    2
  30. Ich sehe bei Glasner immer noch nicht die Perspektive wenn er zu uns kommt aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren!

    2
    4
  31. @31…da gebe ich Dir Recht.

    Ich lege mich nicht fest und vertraue den handelnden Leuten im Vorstand und AR.

    3
    1
  32. Es wird wohl auch mr.x werden .Glasner finde ich zu teuer für seine Leistung .. lässt in meinen Augen auch zu defensiv spielen und ob er das unserem neuen Team vermitteln kann in der relativ kurzen Sommerpause glaub ich nicht .. zumindest sind die 5 Mio +1 ein ziemliches Risiko.

    Materrazzo würde vom Stil her passen ,aber er hat erst in Daimlerhausen verlängert , warum er jetzt wechseln sollte … keine Ahnung.

    Seoane ist ziemlich erfolgreich und hat auf Adi noch mehr aus dem Team rausgeholt. Mir fehlt es allein an Fantasie ,dass wir zum zweiten Mal einen Trainer aus Bern holen dessen Vertrag noch läuft und Spycher sein Ok geben würde…

    Mr.X ziemlich populär steht bei jedem Verein Anfangs mit auf der Liste … Soll aber Probleme mit Scotland Yard haben 😉

    14
    0
  33. @32 Jaissle ist der neue in Salzburg wo vorher ganz Österreich von Glasner ausging. Der wiederum in Österreich auf Franco foda folgen soll als ÖFB Trainer… also auch da steht sich das Trainerkarussell auf dem Prater

    4
    1
  34. Ten Hag hat wohl heute seinen Vertrag bis 2023 verlängert. War wohl sowieso eher eine Träumerei…

    4
    0
  35. Finde Glasner gut. Ob sein Spielstil mit unserem bisherigen sich schnell vereinbaren lässt, weiß ich nicht. Ruhig, gelassen, wie Hütter, aber ob er Spieler so gut entwickeln kann (fällt mir bei Wolfsburg jetzt keiner ein, der nicht schon vorher gut war), weiß ich ebenfalls nicht.
    Bisschen merkwürdig wäre es aber schon, wenn sein Buddy Hütter ihm sagt, alles Mist in Frankfurt, mach Du mal. Oder ist Hütter aus familiären Gründen nach Gladbach?;)

    4
    1

Kommentiere den Artikel

- Werbung -