Wenn es nach Fredi Bobic ginge, geht die Eintracht mit Lukas Hradecky und Alex Meier in die neue Saison.

Zeit sein einjähriges Jubiläum zu genießen bleibt Fredi Bobic keine. Blumen möchte der Sportvorstand sowieso nicht und gibt sich im Gespräch mit der „Frankfurter Neuen Presse“ bescheiden: „Ich will meinen Job machen und diesen wirklich tollen Verein voranbringen.“ Das Potential im Verein sei unverkennbar und die Stimmung rundherum hat es dem ehemaligen Stuttgarter angetan: „Ich spüre ein großes Interesse an der Eintracht, von vielen Seiten.“ Die Zusammenarbeit von Vorstand und Aufsichtsrat laufe hervorragend und gemeinsam arbeite man daran, den Verein auch wirtschaftlich weiter zu verbessern. Zu Bobics Kernaufgaben gehört aber auch die Zusammenstellung der Mannschaft. Die Kaderplanung schreitet immer weiter voran und während mit Sebastian Haller, Renat Dadashov und Danny da Costa die ersten Neuzugänge fix sind und Luka Jovic in den Startlöchern steht, gibt es rund um den aktuellen Kader noch einige Fragezeichen, die es in der nächsten Zeit zu beantworten gilt.

Ultimatum für Hradecky

Zum einen ist da die Personalie Hradecky. In der Winterpause schien die Vertragsverlängerung des Finnen nur noch eine Formsache, mittlerweile ziehen sich die Verhandlungen wie Kaugummi. Die Eintracht ist mit ihrem Angebot ans Limit gegangen, Hradecky selbst kündigte zunächst eine Entscheidung nach dem Pokalfinale an, um sich jetzt doch erstmal, mit der Absicht sich Gedanken machen zu wollen, in den Urlaub zu verabschieden. Als Berater tritt mit Vlado Hradecky Lukas‘ Vater auf, der wohl die Hoffnung hat, seinen Sohn bei einem Topklub unterbringen zu können. Möglicherweise hat sich der Torhüter aber verkalkuliert, denn Bobic sagt: „Es gibt bis heute kein einziges Angebot für ihn.“  Und die Eintracht möchte sich nicht weiter hinhalten lassen: „Ich habe gesagt, dass die Zeit für tiefgründige Gespräche vorbei ist. Lukas weiß, dass wir eine Zeit gesetzt haben, die jetzt bald endet, in der er sich entscheiden muss.“  Es scheint klar zu sein, dass das gesetzte Ultimatum bald abläuft. Nach Informationen der „Bild“ sogar bereits am heutigen Freitag. Und doch ist die Intention bezüglich der Nummer eins, die sich in den letzten zwei Jahren zum Publikumsliebling und absoluten Rückhalt gemausert hat, unverändert. Eine Kluft zwischen Verantwortlichen und Spielern sei durch die zähe Verhandlung nicht entstanden: „Ganz klare Priorität: Lukas soll verlängern.“ – das sei für den Verein wichtig. Und doch bröckelt so langsam der Status des 27-jährigen auch bei den Fans. Ein klares Bekenntnis ließ er bislang vermissen und nach außen wirkt das Ganze wie ein gewolltes Pokerspiel, das die Verantwortlichen aber zur Not aussitzen werden. Auch wenn es für beide Seiten sicher keine ernsthafte Option sein dürfte, Hradecky bis zu seinem Vertragsende 2018 auf die Tribüne zu setzen.

Kein Problem mit Meier

Für gewöhnlich auf der anderen Seite des Platzes als Hradecky steht Alex Meier, der in den letzten Jahren die Versicherung der Eintracht war, wenn es um das Erzielen von Toren ging. Trotzdem halten sich beim dienstältesten Eintrachtprofi immer wieder die Gerüchte über einen Abgang in Richtung seiner Wahlheimat USA. Für Sportvorstand Bobic jedoch gibt es da überhaupt keine Diskussion, die Wertschätzung sei nach wie vor groß: „Wir haben ihm klar mitgeteilt, dass wir kein Problem sehen. Ohne die erfahrenen Spieler werden wir es nicht schaffen.“ Meiers Ruhe und Erfahrung wird von den Verantwortlichen geschätzt und auch wenn mit Sebastien Haller ein Konkurrent verpflichtet wurde, glaubt man weiterhin an den „Fußballgott“: „Er war lange verletzt. Wichtig ist, dass er komplett gesund wird und dann angreift.“ Neuzugang Haller sei vor allem eine Investition in die Zukunft, schließlich wird Meier nicht jünger. Und dennoch kann sich der Torjäger vom Dienst berechtigte Hoffnungen machen, auch weiterhin eine wichtige Rolle zu spielen: „Der Trainer stellt nach Leistung auf. Ob der Spieler 18 oder 34 ist, macht für uns keinen Unterschied.“ Die Transferplanung im Angriff ist für den Sportvorstand auf jeden Fall erstmal abgeschlossen. Hier bleibt dennoch abzuwarten, wie lange der Torschützenkönig von 2015 mit einer eventuellen Reservistenrolle zufrieden ist, sollte er den Konkurrenzkampf gegen den zwölf Jahre jüngeren Haller verlieren.

Bleibt Medojevic? – Hahn tendiert zur Eintracht

Ob Slobodan Medojevic auch in der nächsten Saison mit Hradecky, Vallejo und Meier für die SGE jubeln darf, zeigen die nächsten Wochen.

Konkurrenzkampf gab es im defensiven Mittelfeld hingegen in den letzten Wochen keinen. Vielmehr musste dort durch diverse Verletzungen immer wieder improvisiert werden. Grund genug für die Verantwortlichen dort im Sommer nachzulegen: „Wegen der Verletzungen von Hasebe und Mascarell werden wir im defensiven Mittelfeld schauen. Gefühlt schaut aber die halbe Liga danach. Deswegen ist der Kampf um diese Positionen groß.“ Die Gerüchte um eine Verpflichtung von Gelson Fernandes halten sich hier hartnäckig, Vollzug konnte bislang aber nicht vermeldet werden. Mit Slobodan Medojevic hat sich dort ein anderer Spieler, der lange verletzt und außen vor war, ausgerechnet beim Pokalfinale in Berlin wieder ins Rampenlicht gespielt. Die Chancen auf eine Vertragsverlängerung stehen nicht schlecht: „Wir haben schon die Überlegung ihn nochmal für ein Jahr zu sichern.“ Ein gesunder Medojevic stünde der Mannschaft gut zu Gesicht. Mit 26 sei er dabei im besten Fußballeralter und sticht vor allem durch seinen Charakter heraus: „Wir schätzen ihn sehr als Mensch und als Persönlichkeit. Er ist einer, der immer alles gibt. Solche Spieler tun einer Mannschaft gut.“ Neben den Bemühungen Jesus Vallejo nochmal auszuleihen, werden auch die offensiven Außenbahnen in den Transferaktivitäten für die kommende Saison eine Rolle spielen. Eine feste Verpflichtung von Ante Rebic ist hier weiterhin möglich, aber auch Andre Hahn von Borussia Mönchengladbach ist im Gespräch, der im Falle eines Transfers einen Wechsel an den Main als erste Option sehen soll. Unabhängig davon, welche Neuzugänge noch kommen werden, prognostiziert Bobic eine schwere Saison: „Wir weden eine brutale Bundesliga vor der Brust haben. Es geht wieder bei Null los.“ Man müsse zusehen, schnellstmöglich Punkte zu sammeln, um eine stabile Saison zu spielen.

- Werbung -

28 Kommentare

  1. Vielleicht blüht Hahn richtig auf in Frankfurt. Ich hoffe auch jetzt das Rebic bleibt.Eine spannende Aufgabe für Niko.
    Und das mit Lukas reicht jetzt.Lebt sein Vater noch auf dieser Erde.Keine einsige Angebot.Ich wurde jetzt nicht mehr warten.Punkt!

  2. Das klingt ja schon mal gut. Bei Medo können die Verantwortlichen sicher am besten beurteilen, ob es Sinn macht. Er kann sicher auch abseits des Platzes wichtig sein. Mal schauen.

    Bei Meier gilt das was für Oka galt, als Trapp ihn ablöste. Ich bin mir sicher, dass er damit zurecht kommt. Er bleibt trotzdem für die Mannschaft wichtig. Und genau wie Trapp sagte er habe viel von Oka gelernt, kann Haller sicher von Meier lernen. Und das Alex den Ehrgeiz hat so oft wie möglich zu spielen, dass ist ja gut.

    Ansonsten würde ich mich freuen wenn Rebbic und Lukas bleiben. Vallejo noch ein Jahr ausgeliehen werden kann. Und wenn Hahn kommen sollte ( ich glaube da immer noch nicht dran ) dann haben wir uns insgesamt vorne sicher verbessert und sind hinten stabil.

  3. Mal im ernst die Druckmittel bei Lukas sind überschaubar wenn es nu nicht mal ein Angebot gibt. War meiner Meinung nach keine Kluge Aussage, falls Lukas nicht verlängern Will. Kann auch sein das die Hängepartie aus einer unstimmigkeit zwischen Vater und Sohn entsteht…

  4. Mit Medo bitte um ein Jahr verlängern und Gelson nicht verpflichten. Mir ähneln die beiden zu sehr, da ist Medo kostengünstiger.

    Rebic unbedingt verpflichten. Ich verstehe aber dass man sich zeit lässt und verständlicherweise die Ablöse zudrücken.
    Hahn zeitgleich auch verpflichten, aber auch hier bitte keine 7 mio zahlen. 3-4 Mio mit evtl einer minimalen Bonuszahlung.
    Einfach die Vorstellung die Flügel mit Rebic/Hahn, Rebic/Gacinovic, Gacinovic/Hahn besetzt zu haben ist ein Traum. Und als Back Up Blum, Wolf, Cvijetkovic (Hoffe er bekommt einen Profivertrag) fände ich echt geil.

    Den Rest des Geldes im einen TOP TOP TOP Zentralen Spieler setzen und einen IV.

    Dann bin ich mir sicher dass wir eine gute Rolle um Platz 9 (mit etwas Glück und Geschick etwas mehr) spielen werden

  5. Das mit Hradecki wird ja bald zur Daily Soap. 3 Millionen stehen als Jahresgehalt im Raum. Wenn er die Leistungen der Hinrunde dauerhaft zeigt, ist er das in jedem Fall Wert. In der Rückrunde war er schlicht Durchschnitt, da könnte man auch (fast) jeden Zweitliga Torhüter für kleines Geld holen.

    Auch die Rolle des Vaters aka Jo Gerner amüsiert mich immer mehr. Es gibt laut diverser Käseblätter kein konkretes Angebot für Hradecki, die Eintracht setzte ihn auf die Bank/Tribüne sollte er nicht verlängern und der Vater pokert munter weiter.

    Sehen Sie morgen: Wird sich Vater Hradecki entscheiden? Hat Fredi die Faxen dicke? Will Lukas einfach nur spielen? Dies und viel mehr bei Gute Eintracht – Schlechte Eintracht 😀

  6. @ sandiyo

    „Den Rest des Geldes im einen TOP TOP TOP Zentralen Spieler setzen und einen IV.“

    Den Rest? Wir haben 7 Mio für Haller gezahlt, 1 Mio für Da Costa, es kommen eventuell +/- 3 Mio für Rebic dazu und nochmal 5-7 Mio für Hahn. Macht summa-summarum 16-18 Mio. Und da ist der Gledson schon rausgerechnet.

    Woher kommt das alles? Wer wird neuer Trikotsponsor? Die deutsche Notenbank? Eine Wettmafia? Ich denke dass finanziell gerade der Bogen arg gespannt wird und gehe davon aus, dass nicht mehr viel für einen Top DM und einen Top IV da sein wird.

    Und so sehr mich die namen freuen, die kommen und die gehandelt werden, mache ich mir irgendwie auch Sorgen, woher das geld ist, welche Bedingungen daran geknüpft sind und was passiert, wenn die Sasion nicht so erfolgreich läuft. Mit riesen Schulden in Liga zwei könnte uns das Genick brechen… Oh mein Gott ich rede schon wie der Bruchhagen 😀

  7. Wo kommt all das Geld her? Ich denke hier wurde tief gestapelt. Was ja eigentlich zur Philosophie von FB passt. Ich verrate ja auch nicht jeden wie viel Geld ich auf dem Konto habe.

  8. @BenGore

    Der Verdrängungskampf in der Bundesliga wird von Jahr zu Jahr immer härter. Ich bin der Meinung, dass die kommende Saison vom Potenzial der Clubs nicht stärker ausfallen kann. Es wird also unweigerlich darauf hinauslaufen, dass viele Vereine immer mehr ins Risiko gehen müssen, um ihre Ziele zu erreichen. Natürlich kann man damit dann auf die Nase fallen, aber ich glaube der Weg ist alternativlos 🙂

  9. Hradecky hat sich verzockt! Wir haben in den letzten Jahresn ständig Federn lassen müssen wegen der Hinhaltetaktiken einiger Spieler, dass hat uns bereits etliche Millionen gekostet. Ein Treuebekenntnis zu einem Verein sieht auch anders aus. Ich würde das Angebot an Hradecky zurückziehen und versuchen ihn für 5 Mio+ zu verkaufen. Es kann ja nicht sein dass der Tormann das Gehaltsgefüge sprengt. So hätte ich auch bereits im Winter verfahren, wo sich das Ganze bereits andeutete, und hätte mich um eine Verlängerung mit Lindner bemüht. Hradecky soll bitte gehen. Wie kann man denn zur Forderung stellen, europäisch spielen zu wollen, wenn man durch den verschuldeten Elfmeter selbst daran schuld ist, dass der eigenen Verein das nicht tut, im Umkehrschluss hätte er nach dem Spiel direkt verlängern sollen, denn er hat uns die ‚Suppe ja sozusagen eingebrockt. Dass er das so nicht sieht, finde ich, spricht auch nicht für seinen Charakter. Ich möchte Hradecky in der kommenden Saison nicht mehr im Eintracht-Trikot sehen…

  10. Lindner will iwo die Nr- 1 sein, nachdem er hier 2 Jahre auf der Bank saß. Bekam er ein Angebot zu verlängern?Aber unsere Trainer trauen ihm wohl nicht zu, LH zu ersetzen.

  11. @ FPS Paul: auch wenn dies nicht das richtige Forum ist, könnten wir uns vielleicht mal über Jobs im Finance-Bereich unterhalten?

  12. @ Julian

    Natürlich ist dieser Weg alternativlos, es gibt ja nächste Saison kein Darmstadt und kein Ingolstadt mehr, bei denen man sich (fast) sicher sein kann, dass sie es schwer haben werden. Mit Hannoi und Stuttgart kommen zwei Mannschaften hoch, die finanziell wenig skrupel haben und mit WOB hat die Mannschaft die Relegationsspiele gewonnen, die jetzt auf große Shopping Tour geht um sicherzustellen, dass die gar nicht mehr unten reinrutschen. Einzig Freiburg und M1 könnten es in der kommenden Spielzeit schwer haben. Die Einen wegen der Doppelbelastung (bzw. dreifach mit DFB-Pokal) und die Anderen weil sie jetzt zu den kleinsten der Liga zählen.

    Ich hoffe nur, dass der Plan von FB, BH und den Kovac Brüdern aufgeht und die Mannschaft sich weiter steigert um zumindest den Status Quo in der Tabelle halten zu können.

  13. @14
    Augsburg hast du in meinen Augen noch vergessen. Nach diesen drei Teams die, sollte es keine Überraschung geben,
    lange kämpfen müssen kommen aus meiner Sicht dann noch die SGE, Bremen ( fraglich ob die diesen Lauf nochmals hinlegen können ), der HSV ( bin gespannt ob die Mios dieses Mal besser investiert werden ) und für mich bei aller Finanzkraft auch die beiden Aufsteiger. 96 noch eher als der VFB. Da wird auch viel von den Neuzugängen abhängig sein. Trotzdem wird es für uns, gerade nach der Rückrunde, erstmal nur das Ziel Klassenerhalt geben. Alles andere kann man sehen wenn die 40+ Punkte gesammelt sind.

  14. Ich wäre tatsächlich froh wenn wir eine Saison wie die letzte spielen würden. Einfach mal 1-2 Saisons ruhig verbringen und was aufbauen so wie es im Moment läuft scheint es gut zu werden.

    Denke es wird nur darauf gewartet das rebic und Hahn günstiger werden. Bzw dass lukas verkauft wird um die kohle für Hahn und noch einen guten 6er zu haben. An sich sind wir auf der Position ok besetzt wenn denn alle fit wären. Trotzdem könnten wir noch einen etwas gehobeneren Profi auf der Position brauchen. Wobei 6er immer gefragt sind und es dementsprechend schwer wird.

    Der hype um lukas wird mir auch etwas zu groß. Das ganze prozedere bringt nur Unruhe, ich hoffe es geht in einem ähnlichen Tempo weiter mit den Neuverpflichtungen sodass wir schnell das Team zusammen haben und gut in die Vorbereitung starten können.

  15. Bei der Position DM kann ich wirklich nicht verstehen warum man Primin Schwegler nicht verpflichtet hat. Umso schlimmer jetzt ist er bei der Konkurrenz. Hoffe sehr da da kommt noch eine ordentliche Verstärkung dann unsere drei guten DM Spieler sind alle verletzt und wer weiss wie lange. Gabi wächst da zwar scheinbar rein aber sonst???

  16. @17 evnt hat er für dich verantwortlichen nicht ins Anforderungsprofil junge entwicklungsfähige Spieler gepasst. Ich vertraue mal auf BH fb

  17. vielleicht sollte man Papa Hrady mal ein Video nach Hause schicken …
    Die Geschichte deutscher Torhüter …
    auch wenn es vielleicht hier kritisiert wird … aber deutsche Torhüter sind
    Weltberühmt und man kann sogar in den unteren Ligen teilweise überragende Torhüter bekommen ….
    Da nur einer spielen kann .. spiegelt das auch nicht wieder ob einer in der Nati Elf spielt oder nicht .
    Trapp , Esser , Fährmann , sogar ein Giefer ein Horn ter Stegen alles gute Zweitligakeeper gewesen .
    Fehler macht sogar ein Neuer und der führt immer zum Gegentor …. die hatte auch Hrady …
    das alles sollte er mal mit in seinem Urlaub nehmen als Gedankengänge – in Deutschlands Fußball ist NICHTS so leicht zu ersetzen wie die durch aus wichtige Position des Keepers.
    die Zeiten eines Tomislav Piplica sind hier nämlich lange vorbei …

  18. Bitte weiter nur Qualität einkaufen und die Masse an Mitläufern abgeben. Dazu gehört auch Medo, den man nicht nur wegen seines Charakters halten sollte. Für drei Schwächere kann man einen richtig guten bezahlen. Abgeben kann man aus meiner Sicht Leute wie Hector, 2x Ta…; Blum, Besuschkov und einige andere.
    So richtig viele Neuzugänge aus 2016 haben ja nicht gerade eingeschlagen (Motto: ich kauf mal zehn, vielleicht taugt ja einer was) In 2017 läuft das bisher anders, also richtig prima.

  19. OT: Bevor es sich versendet, nur kurz das hier:

    „Wenn ich die Herangehensweise und Arbeitsweise mit der aus den zurückliegenden Jahre vergleiche, dann ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht. Dieser Fleiß und diese Akribie sind für einen Klub wie die Eintracht die einzige Chance, ein paar Schritte nach vorne zu kommen.“

    Einmal lesen reicht nicht, um es zu glauben… Nein, das ist kein O-Ton des Zeugwarts oder einer Sekretärin. Das verlautet einer der Hauptverantwortlichen für das, was er als „Nacht“ zu bezeichnen beliebt. Ach ja, und die 6stündige(!!) Sitzung sei eine „intensive“ gewesen: „Danach weiß man, was man getan hat.“
    Fuuh, aber offenkundig nicht mehr, was man sagt.

  20. @Meintracht, dass was Du schreibst meinst Du doch nicht etwa ernst, oder? Zu Blum, der hat nix gekostet und in vielen seiner Einsätze absolut überzeugt, ist ein sehr konterstarker Spieler, meiner Meinung nach, die erste Option wenn die Eintracht auf Konterspiel umstellen muss. Und zu Besuschkow, er ist 19 Jahre alt, und damit noch nicht wirklich bewertbar. Der kam für 100.000 aus Stuttgart, die für Ihre hervorragende Jugendarbeit in Deutschland bekannt sind. Der muss erst mal 10 Kilo Muskeln zunehmen und sich noch ein bischen entwickeln, dafür ist er geholt worden, nicht damit er nach einem halben Jahr sinnloser Weise wieder verschenkt wird. Und die Masse an Spieler die letzte Saison verpflichtet wurden war ganz offensichtlich ja notwendig, so viele wie verletzt und gesperrt waren. Übrigens waren die meisten Neuzugänge des letzten Jahres, wie zum Beispiel auch Hektor nur ausgeliehen, da wir anscheinend schon für diese Saison gesparrt haben^^

  21. Zu Augustine:
    Blum hatte sicher gute Ansätze, aber m.E. zu wenig, warum hat er sich bis jetzt nirgendwo durchsetzen können, bei uns insgesamt ja auch nicht.
    Ausgeliehene kosten auch viel Geld, nämlich das Gehalt. Problem: Sind sie gut, holt sie ihr Verleiher zurück, nur die Schlechten dürfen bleiben. Gut, mit dem Besuschkov magst Du recht haben, aber ein richtig Guter hätte schon mehr Einsätze, wie Du sagst, bei so viel Ausfällen.

  22. Zu Meintracht:
    Wenn wir für drei Leute, die wir wegschicken, einen Guten holen, dann gehen wir mit 14 Leuten in die Saison. Denke, du wirst selber aufwachen und merken, dass das keinen Sinn macht.
    Das, was in dieser bisher sehr kurzen Transferphase passiert, ist einfach unglaublich. Man bekommt von den Transfers noch nicht mal etwas mit. Wo ist die Diva vom Main geblieben? 🙂 Gefällt mir sehr gut, was Bobic und Hübner so fabrizieren.

    Blum hat sich in der letzten Saison in meinen Augen sehr gut präsentiert. War ja auch verletzt, hat aber immer wieder mal Impulse gesetzt. Ist ein ordentlicher BackUp.

    Nun hoffe ich mal, dass Lukas seinem Papa sagt, dass er sich in Finnland ganz ruhig in seine Sauna setzen soll, um wieder klar denken zu können. Wäre wichtig, wenn er bleibt!

    Es wäre natürlich sensationell, wenn man Hahn und Rebic haben könnte, dann wäre ich offensiv mehr als zufrieden!

    Und ich fände es auch in Ordnung, wenn sich unser Fussballgott seinen Traum verwirklicht und in die Staaten geht. Mit der Gehaltseinsparung könnte man eventuell eine wichtigere Lücke schließen.

    - Werbung -
  23. medojevic brauch eine neue herausforderung.
    mir wäre hahn lieber als rebic. wenn rebic allerdings günstiger zu haben ist als angekündigt, dann kann man ihn sich zusätzlich leisten.
    meier sehe ich auch eher in den usa als bei uns. vielleicht lässt sich ja da eine win-win situation herstellen.
    lukas muss jetzt unbedingt ne klare ansage machen, bleiben oder gehen! natürlich wäre es schön wenn er bleibt.

  24. Wie oft haben wir in der RR gesehen wie erfahrene Spieler gefehlt haben?
    Also alles richtig gemacht Fredi.
    Bei uns hat der 2 x 6er Position seit Schwegler/Rode nicht gut funktioniert.
    Omar als Abräumer ist sehr gut,kann aber die Offensive nicht gestalten.Gaci war sowieso eine Improvisierung und ist viel wertvoller in der Offensive.
    Und last but not least 30 ist doch nicht alt wenn er fit ist und darauf werden wir geachtet haben.
    Also alles jut gemacht !!!

  25. Meiers Wahlheimat USA? Hat er nicht mal den anderen Adler auf der Brust getragen? Die Information ist mir nach all den Jahren völlig neu!?

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -