Nachwuchsspielerin Camilla Küver (rechts) traf per Kopfball zum 4:0. (Bild: imago images / Werner Scholz)

Auch nach vier Spieltagen ist das Damen-Team von Eintracht Frankfurt ungeschlagen. Mit 4:0 siegte die SGE beim Aufsteiger aus Meppen und ist derzeit nach dem VfL Wolfsburg das zweitstärkste Auswärtsteam der Liga. Ein Doppelpack von Top-Torjägerin Laura Freigang, ein Freistoß von Laura Störzel und ein Kopfballtor von Debütantin Camilla Küver sorgten für den in der Höhe verdienten Erfolg im Emsland.

Camilla Küver: „Ich bin mega froh, dass ich heute die Möglichkeit bekommen habe, mein Debüt zu feiern. Ich bin recht kopfballstark und bin bei der Ecke mit nach vorne. Ich freue mich riesig über mein erstes Tor. Es fiel uns am Anfang schwer, die defensive Spielweise von Meppen zu bespielen, aber wir haben uns unsere Torchancen herausgespielt und auch genutzt.“

Laura Freigang: „Meppen hat die Räume eng gemacht. Wir hatten wenig Platz, um Torchancen zu kreieren. Wir nehmen die drei Punkte mit und gucken jetzt auf Mittwoch. Glückwunsch an Camilla Küver für ihr erstes Tor.“

Niko Arnautis (Trainer): „Wir sind sehr glücklich, dass wir hier am Ende sehr souverän gewonnen haben und nachlegen konnten. Von der ersten Minute an haben wir das Spiel im Griff gehabt. Meppen hat sich zurückgezogen und auf Konter gewartet. In unserer Hälfte hatten wir viel Platz, aber in der Hälfte von Meppen haben sie die Räume sehr eng gemacht. Wir haben den Ball gut laufen gelassen, aber es in den entscheidenen Momenten verpasst gleich tief zu spielen. Zu Beginn der zweiten Hälfte waren wir sehr fahrlässig und haben dem Gegner fast ein Tor geschenkt. In der Höhe aber ein verdienter Sieg.“

- Werbung -

3 Kommentare

  1. Läuft wirklich gut. Ich finde es auch schade, dass die Spiele nicht zu streamen sind. Die Heimspiele werden wohl ab und zu bei hessenschau.de gezeigt werden. Sobald wieder mehr Zuschauer möglich sind, werde ich mir die Heimspiele vor Ort ansehen.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -