Sebastian Rode erzielte im Hinspiel gegen Bremen einen sehenswerten Treffer.. (Bild: Heiko Rhode)

Nach sechs sieglosen Bundesligaspielen in Folge, schaffte die Eintracht beim Vfl Wolfsburg am vergangenen Samstag endlich den Befreiungsschlag. Mit Blick auf die aktuelle Tabelle wird die Bedeutung dieses Sieges erst richtig ersichtlich. Der Abstand auf den Tabellenvorletzten Werden Bremen konnte trotz ihres Sieges gehalten werden. Dadurch können die Hessen nun mit einem Polster von sieben Punkten zum Schlüsselspiel nach Bremen reisen.

Am Mittwoch, den 03. Juni 2020 um 20:30 Uhr, gastiert die Frankfurter Eintracht in der Bremer Hafenstadt und kann einen riesen Schritt in Richtung Klassenerhalt gehen.


Was gibt’s Neues? 

Datei:Eintracht Frankfurt Logo.svg – WikipediaEintracht Frankfurt: Stefan Illsanker wird von seiner Gelbsperre zurückkehren und womöglich wieder eine Option für Adi Hütter sein. Lucas Torro hingegen, wird nach seinem Platzverweis gegen Wolfsburg Zuhause bleiben müssen, genauso wie Gelson Fernandes. Der Schweizer wird der Eintracht erneut länger fehlen.

 

 

Werder Bremen: Bei den Bremen werden voraussichtlich Leo Bittencourt und Milot Rashica wieder fit für die Partie sein. Bei Nouri Sahin droht siagr das Saison-Aus.

 

 

Prognose

Hätte die SGE am Wochenende gegen den Vfl Wolfsburg verloren, so hätte bei der Partie gegen Werder durchaus von einem „Abstiegsgipfel“ die Rede sein können. Auch wenn die Hessen noch lange nicht gerettet sind, haben sie nun die Möglichkeit den Abstand auf die direkten Abstiegsplätze auf satte zehn Punkte zu erhöhen. Andersherum könnten die Werderaner den Abstand zur Eintracht mit einem Sieg auf vier Punkte schmelzen lassen und die letzten Spieltage für die Hessen nochmal richtig unangenehm werden lassen.

Da ein Unentschieden der SGE deutlich besser passen dürfte als den Bremern, ist von Adi Hütters Mannschaft eine eher vorsichtige Herangehensweise zu erwarten. Während Bremen zum Siegen verdammt ist, könnten die Mainstädter auf Konter lauern. Hierfür wird man in der Verteidigung jedoch wieder mindestens so stabil stehen müssen wie am vergangenen Wochenende und auch die Chancen erneut eiskalt ausnutzen. Da die Eintracht zuletzt mit einer eher offensiven Spielweise mit Dreierkette deutlich besser performen konnte, wäre es überraschend wenn Hütter tatsächlich eine sehr defensive Spielart wählt. Eine ähnliche Elf wie am Samstag mit leichter Rotation dürfte für den Mittwoch Abend am wahrscheinlichsten sein.

So könnte Frankfurt spielen: 

Trapp – Abraham, Hasebe, Hinteregger – Chandler, Sow, Rode, Kostic – Kamada, Gacinovic – Silva

So könnte Bremen spielen:

Paclenka – Gebre Selassi, Veljkovic, Moisander, Friedl, Vogt – Eggestein, Klaassen, Bittencourt – Rashica, Sargent

- Werbung -

30 Kommentare

  1. Die Aufstellung gefällt mit! Und ich hab’s im Urin – Garci macht heute ein TOR! Wir werden siegen!
    FORZA SGE

  2. Ich würde am liebsten wieder mit der selben Aufstellung starten wie gegen WOB.
    Denke aber dass Adi ein wenig rotiert. Ilse für Kohr, Toure für Chandler und Dost für Silva

  3. heute sollte Adi wieder zwei Stürmer auspacken, damit wird die Abwehr von Werder überfordert sein. Dass wir ohne Ilsanker defensiv sicherer stehen und weniger grobe Patzer zu Konter führen, konnte auch jeder sehen. Hoffentlich Adi ebenfalls.

  4. @3. sge2785:
    Das wir zunächst mit 2 Spitzen beginnen sollten, sehe ich ähnlich.
    Silva könnte den aktiveren Part spielen und sich im Mittelfeld mit einschalten um sich Bälle zu holen.
    Garcinovic könnte Dost oder bei Bedarf auch Silva in der 2. Halbzeit ablösen.

  5. Hütter wird leider definitiv rotieren.
    Ich würde zwar auf “ Never Change a winning Team “ bauen aber mit Hinsicht auf das Spiel gegen Mainz eine Rotation verstehen.

    Würde allerdings auch lieber gerne heute mit Kohr, Rode und Mijat beginnen, denn aktuell steht und ackern, kämpfen und beißen besser als schönspielerei.

  6. Also ich bin mit der Aufstellung sehr glücklich! Sow, Rode auf der Doppel 6 da kann man nicht viel falsch machen. Am besten dann Gaci eher als 8ter und Kamada als hängende Spitze direkt hinter Silva… Perfekt! Dann kann Dost nämlich wieder in der zweiten Halbzeit gebracht werden und nochmal ordentlich Schwung bringen.

    Aber ich bin mir leider sicher, dass Ilsanker wieder spielen wird und wieder mindestens einen gravierenden Fehler machen wird. Ich hab echt versucht Ilsanker eine faire Chance zu geben, aber ich werd einfach nicht warm mit ihm… ganz ehrlich da würd ich lieber mal den jungen Cetin rein werfen…. der Gefühlt 90% aller Spiele im Kader stand bei keinen Pflichtspiel Einsatz… das verstehe ich nicht… wie kann man Nichtmal einem Jugend Spieler eine Chance geben???? Und das auch noch bei 5 Auswechslungen….

  7. Will ja nicht kleinkariert sein, aber ich bin der Meinung das Spiel gehört zum 24. Spieltag 😉

  8. Moin,
    bitte mit der gleichen Aufstellung beginnen wie gegen WOB, es gibt kein Grund zu rotieren, die Jungs sind Fit!

    @8, da haste recht :)!

    Nur die SGE.

  9. Ich tippe auf Dost für Gaci und evtl. noch Toure für Timmy. Ansonsten unverändert. Maximal noch Ilse für Kohr.

  10. Wenn man sich mal zur Abwechslung die Bremer Aufstellung anguckt, dann scheint mir, dass sie in der Defensive Schwächen haben, die sie nur kompensieren können, wenn die ganze Mannschaft mitverteidigt, was ja auch Kohfeldt immer hervorhebt. Das sollte uns einige Hinweise geben, wie das Spiel der SGE aufzuziehen ist.

  11. Das Spiel ist plus/minus eines auf Augenhöhe, daher und weil wir den Abstand halten würden, wäre ich mit einem Punkt zufrieden.

    Aufstellung sollte die bestmögliche sein (wie gegen VW).
    Man sollte jetzt bloß nicht im Hinblick auf das Mainz Spiel gute Spieler schonen. Denn das könnte gehörig nach hinten los gehen, da man gegen Mainz einen Sieg (der nicht unwahrscheinlich ist) nicht feste einplanen kann.

  12. Die Aufstellung so oder so wird nicht entscheidend sein. Wichtig ist das wir die richtige Einstellung, wovon ich ausgehe, zeigen und von Anfang an dagegen halten. Auf geht’s Eintracht!

  13. Moin!
    Rätsel….
    ich bin Eintracht Fan genau seit 50 Jahren. Heute Nacht zwischen ca 00 Uhr und 00:5 ist es soweit.
    Gibt es hier schlaue Köpfe, die mir sagen können, was der Grund war?

  14. @14
    Hmmh, Du warst in Chicago beim Freundschaftsspiel gegen Mailand?
    Gutes Omen für heute Abend!
    Prost!

  15. Für heute Abend wäre ich mit einem Punkt und für Samstag dann mit drei Punkten zufrieden. Gerne nehme ich auch 6 Punkte aus beiden Spielen…
    Wenn wir so konzentriert und fokussiert wie gegen Wolfsburg spielen, sollte was machbar sein.
    Die Kurve zeigte zuletzt deutlich nach oben – ich bin guter Dinge, dass sie sich weiter so entwickelt und wir in den nächsten Spielen den Verbleib in Liga 1 klar machen. Und Pokal werden wir sehen, vielleicht ist eine Überraschung wieder drin.
    Am Ende der Saison muss man sich das Erlebte genau anschauen und analysieren und Schlussfolgerungen treffen – hinsichtlich Kader, Talente, Trainer und all dem. Das erste Mal war so viel Geld vorhanden, nun hat man diese Erfahrungen neben Corona gemacht – ich gehe davon aus, dass man schlau genug ist, die richtigen Schlüsse aus all dem zu ziehen. Alles andere würde mich mehr als wundern.
    Aber erstmal gilt es, heute Abend NICHT zu verlieren. Auf geht’s, Adler.

  16. Auf kicker.de steht immer noch Fernandes in der Startelf, haha … und neben ihm Sow und Touré.
    Ich würde es auch so beginnen wie gegen WOB.
    Mit zwei Stürmen dann gegen Mainz. Neben Rode hat auch Kamada aktuell 4 Gelbe, und ich glaube nicht, dass beide am Samstag auflaufen dürfen. Mit anderen Worten, Hütter muss dann eh umstellen.
    Aber heute besonders denen vom WOB-Spiel das Vertrauen schenken, die bisher keine Stammspieler waren. Das wird sie weiter stärken.

  17. Also da heute ein Sieg her muss möchte ich euch gerne mal meine Aufstellung vorschlagen.

    Nikolov, Jansen bzw. Westerthaler, Bindewald, Kutschera, Brinkmann, Schur, Schneider, Weber, Yang und dem legendären Fjörtoft.

    Schee wärs…

  18. oben in der Einleitung heiß es : “ Da ein Unentschieden der SGE deutlich besser passen dürfte als den Bremern, ist von Adi Hütters Mannschaft eine eher vorsichtige Herangehensweise zu erwarten.“
    Nein , auf keinen Fall mit dieser Herangehensweise und Einstellung !
    Damit sind wir in dieser Saison schon oftmals ins Verderben gerannt und immer wieder haben wir uns gefragt, warum läßt AH so spielen ? Das können wir nicht !
    Ich bin auch bei allen, die eine unveränderte Startformation wie gegen die Radkappen wünschen, denn Bremen MUSS und wird auf Kraft, Härte und Offensive setzen. Da heiß es 1. körperlich dagegen zu halten und 2. immer wieder den Ball schnell und gefährlich in des Gegners Hälfte zu bringen. Unsere Torchancen heben wir in jedem Spiel und Ja, es wird Zeit für ein Tor von Gaci.
    Also Auf Jetzt in Eintracht und
    Forza SGE !

  19. Bremen ist seit September 2019 ohne Heimsieg. Eigentlich kommt die Eintracht dann meistens zur rechten Zeit. Dennoch bleibe ich dabei: lockerer Aufgalopp und am Ende steht ein souveräner 3:1 Auswärtssieg.

  20. Lieber Adi Hütte, bitte bitte nichts wechseln gegenüber Wolfsburg!
    Fahre mal bei Tipico vorbe,i was es für eine Quote für ein Tor von Gaci gibt.
    Eintracht kämpfen!
    Schwarz-weiß wie Schnee…
    Auswärtssieg und dann das Feld aufrollen.

  21. @20 (dieter)

    Ich glaube die Aussage ist so zu verstehen, dass Bremen kommen muss, das Spiel machen muss. Das dürfte der SGE eher entgegenkommen, da sie dann nicht selbst das Spiel machen muss – denn genau damit tat man sich die ganze Saison extrem schwer. Ich glaube nicht dass mit der Aussage „Füße hoch“ gemeint war oder die Sache locker angehen 🙂
    Ich denke viel eher dass der Schlüssel darin liegt, dass es im Mittelfeld wieder kracht wie gegen Wolfsburg dank Rode und Kohr. Dadurch Umschaltsituationen erzwingen und schauen dass ein oder zwei Konter mal so richtig sitzen. Ansonsten hinten sicher stehen. Verlieren absolut verboten.

  22. Moin!
    Rätsel….
    ich bin Eintracht Fan genau seit 50 Jahren. Heute Nacht zwischen ca 00 Uhr und 00:5 ist es soweit.
    Gibt es hier schlaue Köpfe, die mir sagen können, was der Grund war

    2. Versuch…..seit ihr alle zu jung, oder was?
    mein Geburtstag war es nicht
    Wahrscheinlich zu schwierig

  23. - Werbung -
  24. Du hast dich im Halbfinale Italien – Deutschland unsterblich in den hübschesten Stürmer verliebt!
    Jürgen Grabowski

  25. Das war korrekt! Du bist clever und hast den Adler im Herzen… von da an hab’s kein halten mehr.Grabi wurde bei dem Turnier zum besten Einwechselspieler der Welt gewählt

  26. Danke für die Ehre. Ich habe erst die WM 74 richtig mitbekommen. Aber mit Grabi und Holz wurde es ja bekanntlich noch ein wenig besser.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -