Jetzt ist Bruno Hübner an der Reihe: Die Preise müssen gedrückt und neue Verträge ausgehandelt werden!

Der Urlaub für die Spieler von Eintracht Frankfurt nähert sich ganz langsam dem Ende entgegen. Am 28. Juni lädt Trainer Niko Kovac zu den ersten Tests ein, unter Ausschluss der Öffentlichkeit werden die Profis den Startschuss in die Vorbereitungsphase einläuten. Wie gestaltet sich der Kader bis dahin? Fest steht aktuell: Sebastian Haller, Renat Dadashov, Danny Da Costa, Gelson Fernandes, Carlos Salcedo und Jan Zimmermann verstärken die Hessen, während Michael Hector, Heinz Lindner, Ante Rebic, Haris Seferovic, Shani Tarashaj, Jesus Vallejo und Guillermo Varela den Klub verlassen. Bruno Hübner zeigte sich gegenüber dem „Wiesbadener Kurier“ zuversichtlich, dass es im Laufe dieser Woche zu weiteren Abschlüssen kommen werde.

Dabei handele es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um Luka Jovic. Der Transfer des flexibel einsetzbaren Angreifers von Benfica Lissabon stehe kurz vor dem Abschluss, es wären nur noch Kleinigkeiten zu klären. Bislang wird von einem zweijährigen Leihgeschäft ausgegangen, dazu gab es jedoch noch keine näheren Angaben. Keine Unterschrift unter einen Vertrag bei der Eintracht wird Andre Hahn setzen. Hübner bestätigte der Zeitung: „Ein Wechsel ist nicht mehr realistisch.“ Die Ablöseforderung von Borussia Mönchengladbach ist für die Frankfurter nicht stemmbar, Alternativen haben die Verantwortlichen bereits im Blick. Zuletzt berichteten diverse Medien von einer Forderung im Bereich fünf bis sechs Millionen Euro. Nach einer enttäuschend verlaufenden Saison von Hahn und der Tatsache, dass sein Vertrag 2018 ausläuft, wird diese Summe als zu hoch bewertet.

Keine Option stellt dabei eine Rückkehr von Stefan Aigner dar. Der vergangenen Sommer für rund 2,5 Millionen Euro zum TSV 1860 München gewechselte Flügelspieler wird den Gang in die Regionalliga Bayern zwar nicht mit antreten. Die Verantwortlichen scheuen sich offenbar dennoch vor Rückholaktionen, auch bei Pirmin Schwegler, der bereits im Winter mit einer Rückkehr liebäugelte, senkten sie den Daumen. Der Schweizer verließ die TSG Hoffenheim in Richtung Hannover 96. Welche Namen für die Außenbahnen in Frage kommen könnten, ließ der Sportdirektor unkommentiert. Spekulationen verbieten sich freilich, zu groß ist der Teich, in dem die Hessen fischen, inzwischen geworden.

Sicher ist nur: Die zuletzt von ausländischen Medien gehandelten Gojko Cimirot von PAOK Saloniki und U21-Stürmer Marcus Ingvartsen von FC Nordsjaelland werden nicht kommen. Ingvartsen stand zwar in der engeren Auswahl, letztlich holte die Eintracht für rund sieben Millionen Euro Haller vom FC Utrecht. Dazu kann Kovac im Angriff auf die Dienste von Dadashov, Branimir Hrgota und Alex Meier zurückgreifen. Vor allem die Personalie „Fußballgott“ wird mit Argusaugen betrachtet. Welche Rolle wird der inzwischen 34 Jahre alte Kapitän in der kommenden Spielzeit einnehmen? „Wir planen fest mit Alex, er hat noch ein Jahr Vertrag und einen Anschlussvertrag“, wurde Hübner konkret. Meier solle nicht weggelobt werden und weiterhin eine wichtige Rolle einnehmen. Allerdings müsse er auch in Zukunft in mit dem Platz auf der Bank rechnen. Die Verantwortlichen verlangen, „dass er seine Rolle als Vorbild für die anderen Spieler annimmt.“

Bauchschmerzen bereitet zudem die Zukunft von Lukas Hradecky. Wie geht es mit dem Torhüter, der aktuell im Urlaub über seine Zukunft grübelt, weiter? Der Eintracht sind die Hände gebunden, der Finne gab zu, dass es derzeit keine Angebote für ihn gebe. Hübner sagte zu diesem Thema: „Wir sind mit unserem jetzigen Angebot am Limit!“ Hradecky, der ausschließlich von seinem Vater Vladimir vertreten wird, sitzt freilich am längeren Hebel. Leon Bätge und Zimmermann werden ihm den Platz nicht streitig machen, ferner läuft der Kontrakt noch bis 2018. Sollte er das Angebot ablehnen und nicht wechseln wollen, werden sich die Bosse damit arrangieren müssen und mit großer Sicherheit keinen vierten Schlussmann verpflichten. Vier Torhüter, nur damit Hradecky auf der Tribüne Platz nehmen muss? So charmant diese Lösung im emotionalen Eifer auch erscheint: Rational betrachtet lässt das Budget einen solchen Kleinkrieg nicht zu.

Deutlich wahrscheinlicher als ein Abgang Hradeckys erscheinen Wechsel von Furkan Zorba und Yanni Regäsel. „Wir wären bereit, sie abzugeben oder auszuliehen“, sagte Hübner dazu. Bei Zorba wurde bereits die Bundesligatauglichkeit angezweifelt, auch Regäsel besitzt unter Kovac schlechte Karten. Und dann ist da noch Bastian Oczipka, dessen Kontrakt ebenfalls 2018 ausläuft. Nach einer ordentlichen Saison ist der Marktwert des Linksverteidigers wieder gestiegen, allerdings signalisierte er häufig, wie wohl er sich in der Mainmetropole fühlt. „Die Gespräche mit ihm laufen“, bestätigte der Sportdirektor. Im Optimalfall wird hier schon in den kommenden Wochen Einigung erzielt.

- Werbung -

34 Kommentare

  1. Sehr offenes Interview. Damit haben wir nun zu einigen Punkten Klarheit gewonnen. Wer also, wird anstelle von Hahn zu uns kommen?

  2. Rebic, vielleicht kann man sich ja noch mit dem AC einigen.
    Mit Glück ein Bomben Leihspieler aus einem Top Team…Vallejo in offensiv….sonst wird es echt schwer.

  3. Schöner Beitrag. Jovic würde mich schon freuen… aber wie bereits erwähnt/gefragt ; welche Rolle bekleidet er langfristig?
    Laut TM hat er nen Vertrag bis 2021 und ne AK über 45 Mio… also unstemmbar für uns
    Oder is das was falsch? Gab es noch Zusatzinfos zu dieser Personalie?

  4. Was ist daran charmant, Hradecky auf die Tribüne zu setzen?
    Er hat einen gültigen Vertrag, und auch Eintracht Frankfurt sollte sich vertragstreu zeigen, alles andere wäre hanebüchen.

  5. wenn Hradecky bleibt und nicht unterschreibt dann sollte man das akzeptieren und ihn auch die kommende Saison spielen lassen, man hat dann ein Jahr in Ruhe zeit, sich einen Nachfolger zu suchen. Wenn Jovic kommt, brauchen wir noch einen guten RA, einen DM und einen Innenverteidiger. Ich denke 5,5-6,5 Mil. haben wir noch dafür. Gerade der RA aber auch der DM sollte schon nochmal das Niveau anheben (aber eigentlich auch in der IV). Experimente können wir uns auf diesen Positionen vor allem aber auf RA nicht leisten und dass muss mehr als nur ein Talent sein, Haller und Meier benötigen Bälle und diese beiden Spieler (RA,DM) müssen diese Bälle liefern sonst wird es eine schwere Saison und auch eine Position in der Innenverteidigung ist noch nicht optimal besetzte, da haben wir Russ, Ordonez und Salcedo und das beruhigt mich nicht gerade. Ich hoffe, dass wir nach Jovic noch 3 Zugänge bekommen und ich hoffe, dass alle drei das Formaz haben, in der Bundesliga Stamm zu spielen.

  6. Prima Bruno! Vernünftige Ansichten zumindest in Sachen Hahn. Aigner ist für mich ein Symbol für sportlichen Niedergang. Also ich plane sogar ohne Hahn und ohne Meier. Aber ich bin ja zum Glück nicht gefragt. Die Verhandlungen mit Jovic dauern mir fast e bissi zu lang. Das Thema ist mir zu lange in der Öffentlichkeit. Ich hoffe noch auf zwei bis drei Überraschungen (Leihspieler).

  7. Ein toller Artikel @christopher. Wie gewohnt top aktuell und ausgesprochen gut recherchiert und geschrieben. @sge4ever.de sei Dank!
    Das Interview von Bruno finde ich super. Endlich hat man mit vielen Gerüchten aufgeräumt.
    Finde ich großartig, dass Bruno die Öffentlichkeit und Fangemeinde so mitnimmt. Habe ich so noch nicht erlebt.

  8. @3 die Ausstiegsklausel von Jovic ist ohne Aussagekraft. Luc Castaignos hat bei Sporting auch eine Klausel von 60mio…

  9. Ich hätte mich über Hahn gefreut, aber die Ablösesumme erscheint mir auch zu hoch! Ich hätte mich über Rebic noch viel mehr gefreut, aber wenn es neben dem sportlichen Probleme gab … schade!

  10. Sollte Hradecky nicht doch noch verlängern, was ich eher nicht glaube, haben wir „nur“ Bätge, Zimmermann und eben Hradecky.
    Wenn Hradecky es dann schafft, stets konzentriert und focussiert zu spielen, haben wir sportlich zumindest keine Nachteile.
    Sollte LH allerdings erkennbare Unkonzentriertheiten aufweisen und nicht seine 100% abrufen, hätten wir ein Dilemma und einen schweren Planungsfehler begangen, denn Bätge und Zimmermann traue ich im Zweifelsfall keine Serie an konstanter Leistung in der Bundesliga plus eventueller Anforderungen im DFB-Pokal zu.
    Dann wäre Zimmermann die falsche Verpflichtung gewesen und wir hätten auf der TW-Position eher einen zu Hradecky konkurrenzfähigen 2. Torwart benötigt, der LH jederzeit und konstant gleichwertig ersetzen kann.
    Das wir somit stark von Lukas Zustand und Willen abhängig sind, sehe ich etwas besorgt und hoffe er hält seinen Vertrag auch leistungsbezogen und nicht nur physisch ein.

  11. Wenn Hradecky bleibt dann nicht aus Sympathie zur Eintracht. Verstehe dass wir uns damit arrangieren müssen, dass er nicht auf der Tribüne platz nimmt. Aber den Adler trägt er für mich zu Unrecht auf seiner Brust. Er hat seinen Marktwert massiv bei uns gesteigert und will jetzt davon alleine profitieren. Sein gutes Recht. Aber die Sympathie ist hin.

  12. Wieso wird über Harry wieder geschimpft? Er gab offen zu, dass ihm kein Angebot seitens eines anderen Vereins vorliegt. Ergo kann er aktuell nicht wechseln und der Eintracht ein Transfererlös erwirtschaften. Warten wir einfach ab, was passiert.
    Dass Hahn nicht kommt, ist angesichts der Summe verständlich. Mit dem HSV und Hertha gibt es potenter Mitbieter und zur Liebe seiner Freundin wird Hahn nicht auf mehr Gehalt verzichten wollen.
    Aug her find ich persönlich schade. Er hat bei uns immer gekämpft und Leistung gebracht auch wenn seine letzte Sasion bei uns vom ausrutschen auf dem Grün geprägt war. Auch seine bescheidene Leistung bei 1860 ist ein Argument gegen Aigner. Aber generell rückholaktionen von ehemaligen Spielern ausschließen, ist fahrlässig, siehe Russ’s Rückkehr.
    Dass Meier als Leitwolf bleiben soll finde ich Klasse. Er tut viel für seinen Körper um Fit zu bleiben. Mehr als die meisten anderen.
    Mit tische sollte man verlängern, wenn er nicht zu viel Gehalt verlangt. Wird wohl sein letzter Vertrag werden. Fand, dass er seit der letzten Verlängerung abgebaut hatte zunächst und dann wieder stärker wurde.

  13. @Kafka:
    ….Er gab offen zu, dass ihm kein Angebot seitens eines anderen Vereins vorliegt……
    Und genau deshalb wäre es professioneller von LH gewesen, sich eher im Hintergrund bedeckt zu halten und in Ruhe zu sondieren was evtl. noch kommt und passiert.
    Jetzt ist der Poker aufgeflogen und halb Fußball-Deutschland lacht sich über den „Eiertanz“ und die zumindest behaupteten Forderungen wie „Parade-Prämie“ und manches mehr, kaputt.
    Bei einem Verbleib bis Vertragsende und dies zu seinem Leid wie es aussieht, stellt sich schon die Frage mit welchem Angagement er seine vermeintlich letzte Saison angeht.

  14. Ja, lukas hat seinen Marktwert gesteigert. Aber er hat auch unseren Marktwert gesteigert. Er hat mit dafür gesorgt, dass wir ins Pokalfinale kommen. Er hat uns letzte Saison mit starken Leistungen in der Liga erhalten. Er hat viele positive Schlagzeilen für uns produziert ( mehr als die paar kritischen Stimmen jetzt ). Insgesamt war es für beide Seiten ein gutes Geschäft. Und sorry, wenn wir einen nicht mehr wollen, soll er schnell verschwinden. Dann ist uns Loyalität auch egal. Bei Chandler war das vor der Saison so ( übrigens auch von meiner Seite aus 😉

    Ich gehe davon aus , dass er bleibt. Das wir einen oder zwei noch fürs DM holen. Und vorne nur noch zuschlagen, wenn einer richtig passe. Insgesamt sind wir schon weit in den Planungen, das gibt mir ein gutes Gefühl. Sollten es ein oder zwei aus dem eigenen Nachwuchs dauerhaft in den Kader schaffen, ist für mich alles gut.

  15. Der Vertrag mit Meier sollte verlängert werden, Lukas sollte sich zu 100% zum Verein bekennen und stolz sein bei Frankfurt zu spielen, Rebic soll gekauft werden und Aigner zurück geholt werden, dann bin ich zufrieden.
    Danke

  16. @G-Block: Woher wissen wir, wer die Diskussion öffentlich begonnen hat? Kann auch Bobic gewesen sein, um Druck auf Lukas auszuüben. Würde mich nicht wundern und ist sogar legitim. Den Gedanken habe ich spätestens als der Papa sagte , die gennanten 2,8 Million wären nie geboten worden, sonst hätte Lukas sofort unterschrieben. Bin mal gespannt,

  17. Fakt! Wir werden ein torwart problem mit rumschleppen. Bei jedem vermeintlichem und tatsächlichem fehler wird sich die presse drauf stürzen und damit auch die meisten fans. Spätestens in der rückrunde fängt die diskusion wieder an, genau dann wenn wuchtige punkte im abstiegskampf gesammelt werden müssen. Hoffe auf einen neuen torwart zur winterpause, wenn es sein muss auch mit geld als vorgriff auf 2017-2018.

  18. @nicknackman, 10
    Stimmt. Ich habe damit auch noch nicht abgeschlossen. Aber mein Gefühl sagt mir, das gibt nix.

  19. @Joe
    So unprofessionell schätze ich weder Hübner, der früher ja gerne mal was vom Stapel gelassen hat, noch Bobic, der extrem seriös und professionell arbeitet, geschweige denn Kovac ein!
    Wie man so schön sagt, ist an jeder Geschichte ein Funken Wahrheit drann.

    Bezüglich der von Dir erwähnten Leistungen seitens LH, sehe ich hier eher eine Pari – Pari Situation, was dann leider vieles relativiert. Beispiele: Leipzig (von Gladbach rede ich gar nicht mehr) und den Bärendienst im DFB-Pokal (verursachter Elfmeter).

  20. Ich denke auch das man akzeptieren muss, dass ein Spieler seinen Vertag erfüllen will. Klar es ist doof, weil wir keine Anlöse bekommen, aber er macht ja grundsätzlich nichts verbotenes. Falls er bleiben sollte, dann würde ich ihn nicht auf die Bank setzen, damit schaden wir nur uns selbst. Hahn hätte ich wirklich gut gefunden, aber 5-6 Mio sind definitiv zu teuer. Den Aigner brauche ich nicht mehr, irgendwie halte ich von diesen ganzen Rüchholaktionen recht wenig. Ich würde gerne den Stafylidis bei uns sehen, ein Backup für Okapi wäre schon sinnvoll, zumal ich Tawatha eher als LO sehe. Die restlichen Baustellen sind eigentlich alle erkannt, da hoffe ich noch auf die ein oder andere Rakete.

  21. Kann mir das jemand erklären:
    Wenn Hradecky, der Prämien für Paraden-Mann, den neuen Vertrag ablehnt, gilt dann nicht sein alter für ein Jahr weiter? Dann würde er für 800.000 € statt 2,8 Millionen € ein Jahr weiter der Torwart der Eintracht sein??? In dem Jahr könnte man einen Neuen suchen und er könnte dann gehen??? Seine Arbeit müßte Hradecky doch trotzdem machen! Warum ist das eine schlechte Lösung? Wenn ich erst 2 Mio € mehr Gehalt zahle, um dann zwei Mio € Ablöse zu kriegen, was ist da besser? So begehrt ist er ja nach eigenen Angaben nicht…
    Könnte nicht die Eintracht das neue Angebot zurückziehen, besonders wenn die Fristen schon mehrfach verstrichen sind?
    Danke an den, der es mir erklärt 🙂

  22. @23 Meintracht: Danke – genau so ist es. Das Problem ist halt, dass man von einer deutlich höheren Ablöse ausgeht als von den 2 Mio Differenz, die man beim Gehalt draufzahlen müsste. Aber selbst wenn wir nächste Woche ein 4 Mio. Angebot bekommen und ihn verkaufen (mehr schätze ich gibt es bei einem Jahr Restlaufzeit für einen ordentlichen Torhüter wohl nicht), müssen wir auch erst wieder nen neuen Torwart verpflichten. Auch der kostet vermutlich dann min. 2 Mio. und will vielleicht mehr als 800k an Gehalt – also ist das finanziell kein Gewinn für uns. Problematisch ist trotz der 2 Mio. Gehaltseinsparung, wenn er nicht verlängert, die Situation, dass er vielleicht nicht ganz glücklich ist oder geistig gegen Mitte der Rückrunde schon beim neuen Verein ist….das kann passieren, halte ich jedoch für ein überschaubares Risiko. Also ich kann mit beiden Alternativen leben. Lukas jedoch auf die Tribüne zu setzen wäre sicher für alle Seiten ne schlechte Lösung. Ne gewisse Planungssicherheit wäre langsam aber trotzdem gut.

  23. Holen wir halt den Leno. Den gibt´s nach gestern für kleines Geld. 🙂

    - Werbung -
  24. Also erstmal zum Hradecky: Optimal wäre eine Verlängerung und dann ein teurer Verkauf im nächsten Sommer. Das er diesen Sommer noch geht halte ich auch nicht für ausgeschlossen, da Leverkusen scheinbar „kurz“ vor einem Verkauf von Leno steht. Dadurch würde das Torhüter Transferkarusel ins rollen kommen und auch Angebote für Hradecky generieren. Grundsätzlich glaube ich das Hradecky von Anfang an wusste, dass kaum Torhüter vor der U21 EM oder dem Confed Cup transferiert werden. Daher wollte er unbedingt bis nach seinem Urlaub warten mit der Entscheidung ob er verlängert oder nicht. Andererseits kann ich die SGE Verantwortlichen verstehen, die dieses Jahr so Weit wie selten in der Kaderplanung sind und das noch so früh im Sommer.
    FAZIT: Erstmal Abwarten was nach den Turnieren noch an Torhütern transferiert wird und dann wird sich schon Zeigen was mit Hradecky passiert.

    Zu Andre Hahn: Für diese 5-6Mio bei noch einem Jahr Vertrag bin ich froh das wir ihn nicht mehr kaufen wollen!!! Genauso bin ich auch Froh das wir Stefan Aigner nicht zurück holen.

    Zu Rebic: Hier habe ich die ganze Zeit schon das Gefühl, dass er eventuell doch noch verpflichtet wird.

    Nötige Transfers: Hier finde ich sollte man sich am meisten auf RA und IV konzentrieren, da man in der Hinrunde gesehen hat was eine Gute Defensive bringt. Aktuell haben wir nur Abraham der Fit und 100% Bundesliga tauglich ist. Russ kann seine Minuten Spielen aber regelmäßig 90min würde ich ihm nicht zutrauen. Carlos Salcedo muss man sehen wie stark er wircklich ist und Andersson Ordóñez hat zwar gute Ansätze aber auch noch nicht 100% seine Bundesliga Tauglichkeit bewiesen. Hasebe wird sicher wieder „Libero“ spielen die Frage ist nur wie Fit ist er (zum start der Saison) und wie sehr kann er die Leistung der letzten Saison bestätigen?
    Für das DM könnte man Notfalls auch eine Leihe mit KO verpflichten, denn hier sind wir eigentlich SEHR STARK besetzt. Das Problem ist nur das wir auf der Position viele Verletzte Spieler haben, jedoch bin ich davon Überzeugt das spätestens bis zum Winter Mascarell und Stendera wieder Fit sind, außerdem haben wir auch Gacinovic der diese Position mittlerweile gut Spielen kann.

  25. @ 26
    Sehe ich auch größtenteils so.

    IM DM haben wir auf dem Papier schon genug Leute, zur Not auch noch Russ – neben Gacinovic. Vielleicht macht da wirklich eine Leihe (eines alten Hasen) vorübergehend Sinn. Vielleicht auch jemand der ggf. auch noch etwas weiter vorne spielen könnte (8er oder Ersatz für Fabian)
    Innenverteidigung finde ich auch noch etwas wacklig. Wenn Zorba, Hector und Vallejo weg sind, fehlt da schon noch jemand.
    RA bin ich mal gespannt, für mich gibts da für 3 Millionen nicht viel bessere Leute als Rebic…
    Denke 2 Leute sollten mind. noch kommen und Zorba und Regäsel verliehen werden.

  26. Bitte nicht Russ als 6er. Das sah unter Veh damals schon eher mittelprächtig aus.
    Omar’s Rückkehr ist ungewiss genauso wie Stenderas.
    Man sollte hier nicht den Fehler machen und diese immens wichtige Position unterschätzen. Das hat man bereits vergangenen Winter.
    Vllt sollte man überlegen Besuchskow zu verleihen, wenn man ihm den Sprung in die Mannschaft noch nicht zutraut. Verstärkung scheint er aktuell nicht zu sein. Wohl nichtmal eine Ergänzung.
    Mit Hasebes Rückkehr rechne ich bis zum Trainingslager in den USA.

  27. @EintrachtKafka ich habe ja nicht gesagt, dass auf DM keine Verpflichtung mehr nötig ist. Meiner Meinung nach reicht hier jedoch eine Leihe (mit oder ohne KO), denn wenn alle Spieler Fit sind haben wir dann ein überangebot auf dieser Position. Auf der Position des RA oder IV haben wir selbst bei 100% Fitten Spielern kein überangebot an guten Spielern.

  28. @SGEbub
    Bin konform mit deiner Meinung.
    Nur, wann und wie Omar und Stendera zurückkommen, ist unbekannt.
    Besuchskow keine Alternative.
    Mijat wird auf LA gebraucht. Russ nur im äußersten Fall und Hasebe spielt Libero.
    Auf RA sehe ich auch definitiv Handlungsbedarf.
    Ein abschließender Gedanke zu Hrady.
    Wenn ihm kein Angebot seitens anderer Vereine vorliegt, wieso nimmt das der Eintracht mit 2,8Mio Gehalt nicht an? damit würde er 2Mio innerhalb eines Jahres mehr verdienen. Danach könnte er immer noch wechseln. Zwar untwr dem Aspekt, dass ihn jemand rauskaufen muss anstatt Handgeld, aber er wird Clever genug sein zu sehen, dass wenn kein Interessent trotz pokalfinals anklopft, es nächste Saison noch schwieriger wird auf sich aufmerksam zu machen.
    Ich denke neben Geld will er einfach wissen, wo die Reise mit der Eintracht hingehen soll.
    Will sagen. Ich traue nicht ganz den Medien und der Darstellung der Eintracht sowie vom Vater Hrady.
    Deshalb finde ich es Hrady gegenüber unfair, wie teils mit ihm umgegangen wird und über ihn geschrieben wird.

  29. Wenn Bruno sagt, er plane mit Hradecky, dann kann man sicher sein, dass er verkauft wird 🙂
    So drückt man halt den Preis hoch.

  30. Hölzenbein hat ins Kicker-Heft geguckt, wen man holen soll. Bruchhagen guckt Hübner/Bobic über die Schulter. Beides irgendwie gleich stark. 🙂

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -