Wie die Frankfurter Rundschau berichtet nimmt Eintracht Frankfurt von einer Verpflichtung des früheren Nürnberger Kapitäns Abstand. Das bestätigte Hübner am Nachmittag. „Ich habe mit seinem Berater Wolfgang Vöge telefoniert. Er teilte mir mit, dass Wolf noch mal um Bedenkzeit bittet. Ich habe dann geantwortet, dass wir uns dann ausklinken. Wir können einfach nicht länger warten“, erklärte der Sportdirektor. Er hatte dem Spieler eine Frist bis Freitag gesetzt. „In zwei Wochen geht die Saison los. Da ist Eile geboten. Wir werden jetzt andere Varianten verfolgen“, sagte Hübner. Er drückt aufs Tempo. Anfang der kommenden Woche soll mindestens ein neuer Innenverteidiger präsentiert werden.

- Werbung -

18 Kommentare

  1. Finde ich eine richtige Entscheidung. Konsequent durchgezogen wie angekünigt.

    Wenn Wolf noch lange überlegt, wird es für uns immer schwerer neue Spieler zu finden. Uns läuft die Zeit davon. Wolf hingegen hat alle Zeit der Welt (zumindest bis 31.8.).

  2. Also ich muss auch sagen: RESPEKT.

    Wenn man mal davon absieht das es bei der Franz-Geschichte nicht ganz so war, wirkt die Authorität und Authentiztät von BH richtig und aufrichtig.

    Soll der Wolf doch nach Bremen und mit denen absteigen!
    Uns zappeln lassen!? Pah!
    Sauberer Schnitt. Jetzt noch tatsächlich einen oder 2 gute Spieler als Plan B offenbaren und schwupp-di-wupp haben wir unseren Kader komplett und die neue Saison kann kommen.

  3. Absolut richtig…

    Ich seh hier schon die Kommentare…Hätten wir dem 200.000 mehr gegeben wäre er gekommen 😉

  4. jepp –
    wer nicht will der hat schon .

    soll er bleiben wo der Pfeffer wächst .
    es gibt auch noch andere mit seinem Kaliber.

    außerdem selbst schuld 😉
    verpasst er was ganz besonderes ….
    die längste Aufstiegsparty im deutschen Profifußball !
    muahahaha
    die geht nämlich bei uns in zwei Wochen los und dauert fast nen ganzes Jahr .

  5. Also ich bin froh das wir jetzt einen Sportdirektor haben.

    Warum nicht schon früher so…???

    Dann bliebe der eine oder andere Transfer erspart geblieben.

    Nun ist es nicht zu ändern und so gilt es jetzt nach vorne zu schauen.

    Auf geht’s Jungs!!! ;))

  6. Noch mal Respekt an Hübner, der Mann hat klare Vorstellungen und verfolgt seine Vorstellungen sehr zielstrebig. Genau das hat uns in letzter Zeit gefehlt.

  7. Da bin ich froh!!! Super Sache Bruno. Die Spieler müssen auch mal merken das Sie nicht machen können was Sie wollen!!!

  8. Wunderbar. Auch wenn ich Wolf gerne bei uns gesehen hätte….wer Fristen verstreichen läßt, hat bei der SGE nichts verloren. Weiter so Bruno!

  9. Veh und Hübner wollen ja noch 1-2 Verteidiger. Ich finde Anthar Yahia vom Vfl Bochum wäre eine gute Lösung. Was haltet ihr davon? Ich finde er ist ein guter 2.-Liga Spieler…

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -