Im SGE-Trikot wird Amin Younes nicht mehr auflaufen. Medienberichten zufolge wechselt er nach Saudi-Arabien. (Foto: Heiko Rhode)

Younes nach Saudi-Arabien: Eine schier unendliche Geschichte könnte jetzt endlich beendet sein: Laut eines Berichts von „Sky“ – inzwischen von weiteren Medien gemeldet – ist der Wechsel von Amin Younes nach Saudi-Arabien zu Al-Ettifaq endlich fix. Der Medizincheck sei bereits absolviert worden und der Vertrag von Younes mit der SGE aufgelöst. Younes fliege nun in den nahen Osten zur Unterschrift seines neuen Vertrages. Seit dem Sommer ist der Dribbler bei der SGE komplett außen vor und immer wieder Gegenstand von Spekulationen rund um einen Wechsel.

Kostić nach England? Auch um einen möglichen Abgang gibt es mal wieder Gerüchte. Und es geht – mal wieder – um Eintracht-Linksaußen Filip Kostić. Nach der endlos Posse des Serben im Sommer schreibt das durchaus angesehene Portal „calciomercato.it“ nun, dass auch Vereine aus der englischen Premier League am Flügelspieler interessiert sein sollen. Bei diesen soll es sich um die beiden Top-Klubs FC Arsenal und West Ham United handeln. Auch aus Spanien sei Interesse vorhanden, hier handele es sich um den amtierenden spanischen Meister, Atletico Madrid. Bisher galt die italienische Serie A immer wieder als mögliches Ziel des Serben, hierfür werden Inter Mailand, der AC Florenz, Lazio Rom und Juventus Turin als Kandidaten genannt. Bis zu einem möglichen Wechsel im Sommer wird noch viel Wasser den Main hinunter fließen – eines scheint in der Causa Kostić festzustehen: Langweilig wird’s nicht!

Keine neuen Corona-Fälle: Angesprochen auf angeblich neue Corona-Infektionen in seiner Mannschaft reagierte Chef-Trainer Oliver Glasner am Freitag sehr reserviert. Er könne solche Meldungen weder bestätigen noch dementieren, stellte er klar. Wenn ein Spieler eindeutig mit dem Coronavirus positiv getestet wurde, dann gebe der Verein das auch offiziell bekannt. Es gab vor allem in den sozialen Netzwerken Gerüchte über zwei angeblich positiv getestete Schlüsselspieler. Glasner bat um Verständnis, weshalb er mit Prognosen über den Gesundheitszustand seiner Spieler zurückhaltend sei: „Was ich heute sage, kann sich bis Sonntag noch einmal verändern.

Glasner: Hrustić will Einsatzzeiten: Nachdem sich Ajdin Hrustić am Donnerstag sehr positiv über seinen Trainer und dessen Motivationskünste geäußert hat, gab es heute im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Augsburg-Spiel eine schmunzelnde Reaktion von Oliver Glasner. „Ich glaube, Ajdin will wieder spielen. Ein bisschen einschleimen beim Trainer ist nie schlecht“, erklärte der Coach lächelnd auf Nachfrage von SGE4EVER.de. Glasner lobte die Leistungen des Mittelfeldspielers, der vergangenes Wochenende gegen Borussia Dortmund kurzfristig seinen Mitspieler Djibril Sow in der Startelf vertreten musste. „Er hatte längere Zeit nicht so viele Spielminuten bekommen, wie er es sich verdient hätte“, so Glasner über seinen Schützling. Allerdings sei die Leistungsdichte im zentralen Mittelfeld sehr hoch: „Dann heißt es, sich hintenanzustellen und Gas zu geben, um da zu sein, wenn es wichtig für die Mannschaft ist. Das hat er sehr gut gemacht!“ Eventuell ergeben sich dadurch für zukünftige Spiele Möglichkeiten, im 3-5-2-System mit drei Zentralen zu spielen, stellte Glasner Gedankenspiele an.

Krösche stellt sich erneut vor Lammers: Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche hat sich gegenüber des „hr-sport“ erneut vor SGE-Stürmer Sam Lammers gestellt. Der Niederländer wird vor allem in den sozialen Medien immer wieder heftig beleidigt. „Fans können ihren Unmut über sportliche Leistungen äußern. Sam ist sicherlich auch nicht zufrieden mit dem, was er auf den Platz gebracht hat“, so der 41-Jährige. „Aber es macht mich sauer, wenn es persönlich wird und der Mensch angegriffen wird. Kritik gehört dazu, aber sie muss Grenzen haben.“ Des Weiteren sei er weiterhin von den Qualitäten des 24-jährigen Angreifers überzeugt: „Sam ist ein junger Kerl, er braucht noch Rhythmus, und es dauert etwas, sich an die Intensität der Bundesliga zu gewöhnen. Er arbeitet jeden Tag hart daran und ich bin überzeugt, dass es noch funktionieren wird. Weil er einfach eine gewisse Qualität hat.

- Werbung -

12 Kommentare

  1. HSV spielt in Dresden. Unser neuer Spieler Alidou (noch HSV) gibt eine gute Figur auf der linken Seite ab. Da bekommen wir einen guten Mann. Immer SGE

    25
    5
  2. @2 Ich sehe das Spiel auch und zweifel sehr an seiner Qualität. Seine Abschlüsse sind naja.

    7
    25
  3. Dann ist es eben Zeit für die anderen sich zu beweisen.
    Mal sehen was Ramaj drauf hat.

    Bei Torhütern haben wir selten daneben gelegen.

    Hauge und lindström auf die aussen? Oder Hrustic?

    10
    2
  4. @8. Handballer85:
    Gude Handballer,
    Hauge laboriert leider immer noch an einer Muskelverletzung.
    Er trainiert zwar wieder im Kraftraum und individuell, aber es reicht noch nicht für ihn.

    10
    0
  5. Erst die sge4ever-frage in der PK, dann die goldene Antwort von Glasner. Beide gut gemacht 😀

    4
    1

Kommentiere den Artikel

- Werbung -