Werden Djibril Sow und Josh Sargent bald Teamkollegen? (Foto: IMAGO / Team 2)

SGE verhandelt mit Werder: Laut ‚Deichstube‘, der Fan-Plattform von Werder Bremen, soll Eintracht Frankfurt sich intensiv um die Dienste des US-amerikanischen Nationalspielers Josh Sargent bemühen und bereits mit Werder in Kontakt getreten sein. Die Bremer fordern einen zweistelligen Millionenbetrag für den 21-jährigen Mittelstürmer, während die SGE bereit sein soll 5 Mio € zu zahlen. Der 16-malige US-Nationalspieler soll dem Management des Bundesliga-Absteigers mitgeteilt haben, dass er weiterhin erstklassig spielen und dementsprechend wechseln möchte. Sargent gewann erst kürzlich in einem spektakulären Finale gegen Mexiko die CONCACAF Nations League Finals. Ex-Adler Carlos Salcedo verursachte bei der Niederlage der Mexikaner den entscheidenden Elfmeter in der Verlängerung.

Lazio an Kostic dran? Neben Inter Mailand soll nun auch Lazio Rom willig sein, in die Verhandlungen um Eintracht-Star Filip Kostic einzusteigen. Die Laziali sollen sich laut dem italienischen Sportjournalisten Alfredo Pedullà in den kommenden Tagen mit Vertretern der Eintracht treffen, um Rahmenbedingungen auszuhandeln. Lazios neuer Trainer, Maurizio Sarri, durfte sich von Kostics Qualitäten im Halbfinale der Europa League 2019/2020 überzeugen, welches sein damaliger Verein FC Chelsea London denkbar im knapp im Elfmeterschießen für sich entschied. Es kursieren Zahlen zwischen 25 und 30 Millionen € für den serbischen Nationalspieler, die Lazio durch den Verkauf ihres argentinischen Stürmerstars Joaquín Correa auftreiben wollen.

Ex-Eintracht-Manager fasziniert von Aufbauarbeit: Der frühere Vorstand Sport der SGE Fredi Bobic, welcher nun in Diensten von Bundesliga-Konkurrent Hertha BSC Berlin steht, sagte in einem Interview mit dem Fanmagazin ’11 Freunde‘, dass die Strukturen seines neuen Vereins einen hohen Reiz auf ihn ausgeübt haben: „Ich bin Manager, kein Trainer. Mich fasziniert die Aufbauarbeit in einem Klub viel mehr, als um jeden Preis in der Champions League zu spielen.“ Bobic hatte in den vergangenen fünf Jahren bei der SGE bewiesen, dass er mit überschaubaren Mitteln viel erreichen kann. Dies könnte sich nun beim selbsternannten Big-City-Club wiederholen. ‚Der Spiegel‘ berichtet tagesaktuell, dass Investor Lars Windhorst den Berlinern noch 65 Mio € für erworbene Vereinsanteile schuldet. Der Verein habe dem Investor zum wiederholten Male einen Aufschub gewährt und bei Nichtzahlung mit der Pfändung der Aktien gedroht.

Eintracht unterstützt Gastronomie: Mit dem Start der Kampagne „Unsere Eintracht. Unsere Kultur.“ geht eine neue Initiative der SGE an den Start. Fans konnten in den letzten Wochen ihre Lieblings-Lokale nominieren und insgesamt 71 Gastronomie-Betriebe aus ganz Hessen nehmen teil. Die Idee für die Aktion kam aus verschiedenen Gruppen der aktiven Fanszene. Eintracht-Fans können ab sofort Fan-Shirts mit dem Slogan „Unsere Eintracht. Unsere Kultur“ für 30 Euro in Fanshops kaufen. 18,99 Euro davon gehen dann direkt an Gastronomiebetriebe. Zudem erhält jeder Käufer eines dieser Shirts zwei Gutscheine für ein Kaltgetränk in einer der teilnehmenden Lokalitäten seiner Wahl. Axel Hellmann, Vorstandssprecher des Vereins äußerte sich diesbezüglich wie folgt: „Das Gastronomiegewerbe ist von den Auswirkungen der Coronapandemie besonders hart getroffen. Die fannahen Kneipen, Restaurants und Wirtschaften waren und sind für uns alle ein elementarer und unverzichtbarer Teil der Fankultur – als Treffpunkt am Spieltag, Ort der Gemeinschaft und wesentliches Element des Zusammengehörigkeitsgefühls. Aus diesem Grund ist es dem Fanbeirat, in dem alle Gruppierungen der organisierten Fanszene vertreten sind, und uns ein Anliegen, diese Betriebe zu unterstützen und zumindest einen kleinen Beitrag dazu zu leisten, dass den Menschen ihre Lieblingslokalität trotz der Auswirkungen der Pandemie erhalten bleibt.“

- Werbung -

83 Kommentare

  1. Bitte mal neue Infos hier im Blog…iss ja nicht auszuhalten! Was macht ihr eigentlich den ganzen Tag?

    24
    51
  2. Finde es auch etwas ermüdend, seit 3 Tagen immer wieder dieselbe Meldung zu lesen. Trotzdem sollte man die Bitte nach Aktualität freundlicher ausdrücken. Schließlich sind das keine Festangestellten, sondern die Redakteure bei sge4ever schreiben die Artikel in ihrer Freizeit.

    82
    7
  3. Wenn es nichts zu berichten gibt, gibt es nichts zu berichten. Daher macht die sge4ever-Redaktion alles richtig. Sie gehen nicht auf bildzeitungsnivau und erfinden Geschichten, nur um zu unterhalten.

    65
    9
  4. Wir alle hier würden gerne etwas Neues lesen. Aber da jetzt in der BL Sommerpause ist kann man da nichts ernsthaftes erwarten, nur Spekulationen und Gerüchte an den nichts dran ist. Das macht ja auch nicht wirklich Sinn. Oder möchtest du hier lesen, dass wir an dem gefühlt 107. Stürmer dran sind?

    15
    4
  5. Die UEFA ermittelt gegen den DFB, weil Neuers Kapitänsbinde regenbogenfarben ist.

    Die UEFA wertet das Tragen der Regenbogen-Binde als politisches Zeichen. Wer „Sportveranstaltungen für sportfremde Kundgebungen benutzt“, verstößt laut den UEFA-Statuten gegen die „Allgemeinen Verhaltensgrundsätze“

    Das in Budapest französische Spieler rassistisch beleidigt wurden ist aber okay. Drecksladen

    67
    19
  6. Zuber mit einem schönen Assist-Hattrick. Wirklich gute Leistung auch insgesamt von ihm.

    55
    1
  7. Na und? Jetzt erst recht das Stadion in Regenbogenfarben. Und das kommt dann schön in Ungarn im TV.
    Ich glaube, das sollte sich der DFB leisten.

    Gruß SCOPE

    47
    21
  8. @joe: wie fast immer auch meine Meinung : wir sollten ab jetzt in Regenbogen Farben komplett spielen..

    Sollen sie uns rausschmeißen : ein Statement waer es wert!!!!!

    Die Uefa versucht alles, um als korrupte, unsympathische Organisation aufzufallen…

    Maaaaan, hoffentlich is bald wieder Bundesliga….

    27
    37
  9. Der DFB ist der größte Fußballverband und ein eigentlich einflußreiches Mitglied der Uefa. Vielleicht sollten sie Einfluß auf den Europäischen Verband nehmen, aber das tun die Herren seit Jahren nicht. Sie sind Teil der ganzen Geldmaschinerie und selbst korrupt und das Problem.
    Jeder einzelne Verband ist die Uefa und sie lassen die Korruption durchgehen.
    Also was will man da erwarten.

    36
    3
  10. Leider haben alle Fußball-Verbände die juristisch unverfolgbare Illegalität zur Perfektion entwickelt.

    Ich würde mich freuen, wenn der DFB der UEFA mitteilt, dass es sich nicht um politische Agitation, sondern um Menschlichkeit und so eine Art „no racism“ handelt. Aber man habe ja ein gewisses Verständnis dafür, dass die UEFA, genauso wie die katholische Kirche, von eher älteren Herren mit einer ganz speziellen Moral und viel Nächstenliebe geführt werde.

    Kann dann jeder verstehen wie er will.

    😉

    24
    8
  11. By the way….Eintracht Frankfurt ist Teil des DFBs und somit auch Teil der Uefa und Fifa. Dementsprechend dulden und billigen wir mit dem bloßen Anschauen unserer Eintracht direkt und indirekt diese Machenschaften, diese Korruption und diese Moral-/Ethikvorstellung.

    Selbst Grundgedanken einen eigenen Verband und einen „Parallelwettbewerb“ als Alternative zu gründen wird wahrscheinlich darauf hinaus laufen, das nach einigen Jahren dieselbe Problematik zum tragen kommt. In allen gesellschaftlichen Systemen wird ähnlich „gearbeitet“: Auf den eigene Vorteil Bedacht und die Großen fressen immer die Kleinen. Veränderungen werden von den Großen nicht gewollt.

    Das muss jeder für sich selbst entscheiden, in wieweit er diesem Spiel mitspielt. Entziehen können wir uns dem Thema nicht – verändern können wir es nur, wenn man sich zusammenschließt und dagegen vorgeht. Aber: Ist das wirklich gewollt? Die Einschaltquoten belegen immer doch, das knapp 10 Millionen Zuschauer alleine in unserem Land, die Deutschland gegen Frankreich gesehen haben, mit dem hiesigen Fußball zufrieden sind….bzw. die o.g. Machenschaften dulden.

    14
    22
  12. Die UEFA hat Budapest als Alternative zum Spielort London ausgewählt, falls die Zahlen in England weiter steigen. Daher kuschen sie vor Orban. Die Frage ist, auf welcher rechtlichen Grundlage er ein Finale platzen lassen würde.

    Gruß SCOPE

    11
    3
  13. Die Stadt München plant, das Stadion am Mittwoch Regenbogenfarben zu erleuchten. Ich hoffe sie tun, das wäre ein geiles Statement.

    33
    25
  14. Ich kann da @ 51 nur zustimmen und „besa“ natürlich auch.

    Deshalb schlage ich vor: Berichtet doch mal darüber, dass die SGE an Sargent vom SV Werder interessiert sein soll. An diesem Gerücht ist doch sicher etwas dran. Wer weiß was?

    12
    1
  15. “ Die entscheidende Frage ist dabei weiterhin: Wo liegt die Wolfsburger Schmerzgrenze bei Lacroix, der vor zwölf Monaten für rund fünf Millionen Euro vom FC Sochaux kam? Über Zahlen reden mag Schmadtke nicht, er sagt: „Nach unserer Meinung muss es ein marktgerechtes Angebot geben. Bisher war es aus unserer Sicht nicht marktgerecht.“

    Hach, MARKTGERECHT (oder nicht) ist das Zauberwort. Das sollte sich die Verkaufsabteilung unseres „Ladens“ merken. 🙂

    8
    7
  16. Zuber mit drei Vorlagen gegen Türkei . Top Spiel von ihm . Besonders die dritte Vorlage eine Augenweide

    26
    0
  17. Mal zum Thema Neuer und die Binde. Bereits um 20.50 hat der Kicker seine Meldung aktualisiert, dass die UEFA das Thema für okay findet und als „good cause“ bewertet. Von daher ist hier die Aufregung mal wieder viel größer als nötig.
    Die weiteren Probleme sind aber natürlich völlig richtig und vor allem das Verhalten bezüglich des Endspiels und den Forderungen an die englische Regierung (ich schreibe mal bewusst nicht britisch) sind unsäglich. Themen wie Quarantäne Ausnahmen für 2.500 VIPs und mindestens 40.000 Zuschauer gehen garnicht, genauso wie die Drohung London das Endspiel zu entziehen. Ein richtiges Zeichen wäre es gemeinsam nach Lösungen zu suchen und ein Endspiel nach Ungarn zu verlegen nur weil Orban Corona sch…egal ist und der sich auch noch in einem vermeintlichen Erfolg sonnen kann ist das eigentliche Problem. Und wenn die UEFA Wert auf Antirassismus, Wertefreiheit etc. legt, kann kein weiteres Spiel in Ungarn ausgetragen werden und es sollte überlegt werden das Achtelfinale wegen des Verhalten der Zuschauer zu verlegen. Das wäre mal ein Statement zu den hochgehaltenen Werten.

    30
    10
  18. Frage mich, warum sich bei uns bei den Transfers so gut wie nichts tut. Würde mich natürlich freuen, wenn Kostic, Silva, NDicka bleiben. Wenn sie aber doch noch gehen, ist der Markt der guten Spieler leergefegt. Bei Transfermarkt.de wurden schon gefühlt 80% aller Spieler als Neuzugang der Eintracht aufgeführt, aber fast alle nur mit einer Wahrscheinlichkeit von ma. 15%.

    3
    27
  19. Der Transfermarkt nimmt nach der EM Fährt auf. Vorher kommt da nicht viel.

    @71: alleine das da ermittelt wurde ist lächerlich

    15
    4
  20. Naja, das ist aber doch eigentlich genau das was wir fordern oder?
    Jemand bei der UEFA oder von einem anderen Verband stört sich an der Binde und die UEFA muss nun erstmal ermitteln. Das tut sie und stellt schnell klar, dass alles in Ordnung ist. Es gibt halt nun mal die Regularien bzgl. politischer Botschaften und das weiß man ja vorher. Die Ermittlungen waren mit Spielbeginn schon klar.
    Was aber im krassen Gegensatz zu diesen politischen Botschaften steht ist doch aber die Politik der UEFA selbst.
    Dr. Hammer hat es ja sehr gut beschrieben. Da sollen die Spieler Vorbilder in jeder Sekunde ihres Lebens sein und die UEFA tritt sämtlichen von Corona-betroffenen Leute mit der Ungarn Geschichte direkt ins Gesicht. Man verschließt die Augen damit die Show weiter gehen kann. Vielleicht liegt auch genau daran bei mir das Problem mit dieser Euro…Die Spiele laufen so nebenbei, die deutschen Spiele schaue ich aber irgendwie ist da null Aufregung oder Anspannung bei. In der aktuellen Situation eine EM in so vielen Ländern stattfinden zu lassen ist einfach grotesk. Es spiegelt aber den modernen Fussball ganz gut wieder…

    18
    4
  21. Die Uefa hätte sich dazu durchringen sollen, das Regenbogensymbol gleich von vornherein zum Symbol dieser EM zu machen. Damit hätte sie kein politisches sondern ein für alle Teilnehmer gültiges ethisches Zeichen gesetzt. Dadurch, dass es nun mitten im laufenden Turnier demonstrativ gegen die Regierung eines bestimmten Teilnehmerlands platziert werden soll, bekommt es freilich einen unangenehmen politischen Beigeschmack, denn man stellt damit das Land und dessen Sportler viel stärker bloß als dessen Regierung.

    Und eine andere Frage, ehrlich und nicht politisch, wie und warum wurde denn festgelegt, dass die Mannschaft alle drei Spiele in München austrägt??? Wurde das gelost? oder einfach festgelegt ? Würde mich nur mal interessieren, ist ja schon auch ein Vorteil.

    14
    13
    - Werbung -
  22. Endspiel? Budapest oder Minsk. Hauptsache die Ordnung ist hergestellt und alle haben Spaß …

    Könnte man die Regenbogenbinde nicht gegen eine Coca-Cola-Binde ersetzen?

    24
    4
  23. Na ja man trägt halt die Regenbogenbinde weil es keine Konsequenzen hat, der Rest ist doch egal!!! Rassistische Äußerungen gibt es doch im fussball schon seid Jahrzehnten und es hat sich nicht wirklich was getan, :-(. Wenn es für das Geschäft gut ist dann „sche*ßt“ man halt auf die politische Korrektheit.

    Siehe DFB,Uefa manche Bundesligisten usw ,oder ob es nun Trainingslager ist oder Staatsfirmen oder wenn man halt eine WM im totalitären Katar veranstaltet.
    warum setzt den“ Die Mannschaft“ nicht bei der WM in Katar ein Zeichen? Das wäre doch mal ein Statement!!! Neuer und Konsorten tragen bei der WM in Katar ein Trikot und eine Binde in Regenbogenfarben!!!!!
    Aber das wäre ja genau das gleiche wenn ich mit einem Motorgleiter gegen VW-Verbrenner protestieren will und selber ein Verbrenner Polo fahre^^

    17
    3
  24. Ohje, diese Wokeness ist langsam nicht mehr zu ertragen. Soll jeder tragen was er will, meinetwegen taucht das Schlauchboot in Regenbogenfarben. Kann man die Probleme – und wir haben gewiss mehr als die Woche-Bewegung in den Fokus zu rücken versucht, um es mal milde auszudrücken – nicht mal sachlich angehen und lösen?
    Und diese Scheinheiligkeit einiger dabei geht mir noch am meisten auf den Sack. Wer das Einschalten der UEFA in diesem Fall kritisiert, hat das hoffentlich auch bei der Sache mit dem Krim-Trikot der Ukraine gemacht.
    Die WM in Katar muss dann natürlich auch komplett boykottiert werden, bitte dran denken.

    27
    1
  25. Das ist doch mal `ne Meldung:

    “ Herha BSC buhlt um ARD-EM-Experte Kevin-Prince Boateng
    Eine Woche vor dem Trainingsauftakt bei Hertha BSC mehren sich die Spekulationen um potenzielle prominente Neuzugänge. So steht laut der „Bild“ Kevin-Prince Boateng (34) auf einer geheimen Hertha-Liste ganz oben. Der Verein äußerte sich zu der Personalie auf Anfrage nicht.

    Der 34-jährige Boateng, der mit Monza in den Playoffs der italienischen Serie B den Aufstieg in die erste Liga verpasst hatte, soll die Rolle im Kader übernehmen, die Sami Khedira (34) als Anführer – auch in der Kabine – in der Rückrunde der letzten Spielzeit eingenommen hatte. “

    Herzlichen Glückwunsch, wenn das stimmt. Ich wiederhole mich gerne: Herr Prince schaut so austrainiert aus, wie Marc Stendera in seinen gemütlichen Zeiten bei uns.

    Bemerkenswert: Geheimliste von Hertha

    21
    5
  26. desweiteren auf der geheimen Hertha Liste –
    Indiens Jahrhundert Talent : Gehtsam Aschwobei (18 Jahre )
    auch der Brite : Wayne Jux ( 19 ) steht drauf .

    Allerdings finde ich den Prince recht cool … also im Studio als Typ macht er da ne gute Figur . Auf dem Feld …. da denke ich reicht es gerade für die Altherren der Bundesliga ….

    19
    4

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -