Jan Zimmermann bleibt der SGE langfristig erhalten. (Foto: Heiko Rhode)

Zimmermann verlängert: Torwarttrainer Jan „Zimbo“ Zimmermann wird der Eintracht noch länger erhalten bleiben. Wie die SGE am heutigen Mittwoch bekanntgab, verlängerte der 35-Jährige seinen Vertrag bei der Eintracht bis zum 30. Juni 2024. Damit bekannt sich ein weiterer Teil des Trainerteams zur SGE, bekanntlich hatten zuvor schon Chefcoach Adi Hütter und Co-Trainer Christian Peintinger ihre Verträge verlängert. „Jan ist immer auf der Suche nach neuen Ideen und blickt über den Tellerrand seiner Materie hinaus. Seine moderne Trainingsgestaltung trägt maßgeblich zur kontinuierlichen Leistungssteigerung unseres Torwartteams bei. Zumal unsere Torhüter auch im athletischen Bereich einen großen Schritt nach vorne gemacht haben. Dank Jans empathischer Art fühlen sich alle mitgenommen, die Stimmung untereinander ist prächtig“, freute sich Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic über die Verlängerung.

Karriereende in Österreich? Bei der Frankfurter Eintracht zählt Innenverteidiger Martin Hinteregger zu den absoluten Leistungsträgern und Publikumslieblingen. Und immer wieder betont auch der Österreicher selbst, dass er sich am Main sehr wohl fühle. Im Interview mit der „Kleinen Zeitung“ äußerte sich der Nationalspieler nun auch zu seinen gedanken bezüglich seines Karriereendes. Dieses würde der 28-Jährige gerne in seiner Heimat erleben: „Gerne würde ich meine aktive Laufbahn in Kärnten ausklingen lassen. Ich bin mit dem FC Kärnten aufgewachsen. Ich war oft bei den Spielen im alten Wörthersee-Stadion. Ich würde mich freuen, wenn ich als Spieler von Austria Klagenfurt (Anm. d. Red.: Inoffizieller Nachfolgeverein des FC Kärnten) noch ein, zwei erfolgreiche Jahre in der Bundesliga hätte.“ Hintereggers Vertrag in Frankfurt läuft noch bis 2024.

Bobic selbst in Verhandlungen? Laut eines Berichts der „Sport Bild“ will Noch-Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic seine Ablöse selbst verhandeln. Bisher habe sich kein Verantwortlicher eines anderen Klubs, vor allem von der Berliner Hertha, bei der SGE gemeldet, weshalb der 49-Jährige die Verhandlungen nun selbst führen will. Die SGE hätten laut des Berichts zunächst zehn, dann fünf Millionen Euro gefordert, Bobic wolle aber ein bis zwei Millionen Euro anpeilen.

DFL erwägt Quarantäne-Trainingslager: Um die Bundesliga-Saison trotz steigender Corona-Zahlen zu Ende zu bringen, erwägt die DFL offenbar ein Quarantäne-Trainingslager im April. Konkret soll es um den Zeitraum vom 14. bis 26. April gehen, berichtet der „kicker“. „Dies würde mit Blick auf die englische Woche am 30. Spieltag dazu dienen, gleich drei Spieltage (29, 30, 31) noch zusätzlich abzusichern“, zitiert das Fachmagazin aus dem vierseitigen Brief, der an die 36 Proficlubs verschickt worden sein soll.

Manga berichtet über Rassismus-Erfahrungen: Ben Manga wird ab Sommer „Direktor Profifußball und Kadermanager“. Sein Weg dahin sei auch von Rassismus-Erfahrungen geprägt gewesen, zitiert „fussball.news“ Manga aus einem Talk des Eintracht-Hauptsponsors „Indeed“: „Es war und ist als Farbiger in Deutschland und generell immer schwierig, in gehobene Positionen zu kommen. Ob als Mann oder Frau spielt gar keine Rolle.“ Der in Äquartorial-Guinea geborene und im Rheinland aufgewachsene Ex-Profi erlebte schon als Spieler, dass deutsche Kollegen ihm vorgezogen wurden. „Ich bin hier groß geworden, und trotzdem hat man immer wieder das Gefühl gehabt, dass man mehr machen musste als ‚der Weiße‘, ohne das abwertend zu sagen. Bevor ich oder meine ausländischen Kollegen mal zum Training der Profis durften, sind immer erstmal die Deutschen bevorzugt worden.“

Adler im Einsatz: Vier Adler sind am Mittwochabend für ihre Nationalmannschaften im Einsatz. Filip Kostic und Luka Jovic spielen mit Serbien gegen Irland (20.45 Uhr). André Silva trifft zur gleichen Anstoßzeit mit Portugal auf Aserbaidschan. Markus Schubert erwartet bei der U21-EM mit dem deutschen Team Gastgeber Ungarn (21 Uhr).

- Werbung -

17 Kommentare

  1. Hoffe Hint wird in der nächster Saison neuer Kapitän und er verlängert nochmal seinen Vertrag bis 2026 bevor er seinen Wunsch bei Austria Klagenfurt umsetzt

    44
    1
  2. Hoffe auch, dass Hinteregger noch lange in Frankfurt spielt. Aber er wäre nicht Hinti, wenn er nicht den Wunsch hätte, seine Karriere in seiner Heimat,in Österreich, zu beenden. Ich wünsche ihm, dass er das so hinbekommt, wie er es sich vorstellt.

    42
    0
  3. Ich kopiere das jetzt Mal aus einem vorherigem Tread ein. ‚Ich Klepper auch seid meiner Kindheit…. Scheint also nicht so ungewöhnlich.
    Gutee Besserung Makanda! Zu Bobic, seh ich ein bisschen als Richtungsweisend wie das abgewickelt wird. Bei uns ist er eigentlich nicht mehr tragbar. Wie stelle ich mich da als Verein/Arbeitgeber auf. Die Position muß zukünftig einem abwanderungswilligem Spieler erklären das er einen gültigen Vertrag hat und das Interesse des Vereins ein anderes ist. Der Vorstand Sport ist aber vor zwei Jahren wie Dembele von Bord gegangen. Von daher sehe ich da schon deutlich mehr Brisanz im abarbeiten der aktuellen Situation. Wir haben in der jüngeren Vergangenheit öfter Spielern Goldene Brücken gebaut und auf Geld verzichtet. Allerdings auf deutlich niedrigeren finanziellen Niveau. Und nur das es deutlich wird , ich hab’s da nicht von verdienten Akteuren…. Das ist eben auch Eintracht und das finde ich sehr fair und anständig. Aber in die Range in die wir gerade vorstoßen ist das halt auch Mal Rück Zuck einen mittellbrächtigen Millionenbetrag wert. Da sei also die Frage erlaubt, sollten wir uns nicht vielleicht einen Bobic mit defakto Berufsverbot für zwei Jahre leisten!? Ich meine ja! Aber trotzdem viele Dank für alles was du hier auf die Beine gestellt hast!!! Von daher ruhige zwei Jahre mit Blick auf die Hertha die deine Hilfe wirklich dringend nötig hat Fredi.‘
    Zu Zimbo.. Klasse wenn wir da Kontinuität haben und er die Jungs auf seiner ersten Station schon so erreicht. Gerade bei Kevin ist eine Stabilisierung zu erkennen… Von daher Top!
    Zu Ben… Da bist du halt auch im richtigen Verein! Schön und richtig,denn du leistest großartiges und hast dir diese Aufwertung deines Postens einfach nur verdient!!!
    In diesem Sinne Forza SGE

    0 0

    34
    2
  4. So so, Bobic will selbst verhandeln. Mieses Spiel was die da treiben. Sind die von Hertha etwa zu unfähig dazu?
    Ganz klar, Bobic schnöde vorschicken, um den Preis zu drücken, weil man mit ihm aufgrund der persönlich guten Verbindung vermeintlich nicht so hart verhandeln wird.
    Vorstand bleibt bitte hart! Hertha hat so viele Millionen schon verballert. Jetzt keine 5 Mio mehr zahlen zu können ist doch ein Joke. Wenn ihr keine Kohle für Bobic habt, dann geht gefälligst kleinere Brötchen backen und holt euch Rouven Schröder, Horst Held, Thorsten Legat oder Loddar 🙂

    66
    0
  5. Ich nehme es Bobic nicht übel, dass er uns verlässt. Wirklich nicht. Er hat nie so getan, als ob die Eintracht für ihn eine Herzensangelegenheit wäre. Es war für ihn ein Projekt und wenn er der Meinung ist, dass das Projekt beendet ist und ihn etwas anderes neues mehr interessiert ist das ok. Ich könnte auch verstehen, wenn ihm während der Pandemie klar geworden ist, dass er lieber bei seiner Familie in Berlin sein will.

    So ist das Fußballgeschäft. Das was mich stört, was mich tierisch aufregt, sind diese Spielchen. Stellt sich erst mal vor die Kameras und VERKÜNDET seinen Abschied. Als hätte er keinen Vertrag. Was ist denn das für ein schlechter Stil. Da tritt man intern vor den Arbeitsgeber und bittet, um die Freigabe und klärt, unter welchen Bedingungen das möglich ist. Und danach tritt man zusammen vor die Kamera und erläutert die Vereinbarung.
    Und als nächstes erzählt er irgendwas davon, dass er eigentlich schon letztes Jahre gehen wollte und nur der Eintracht zuliebe geblieben ist. Na klar, und das ganze wird just in der Zeit bekannt, in der Hertha einen neuen Sportvorstand sucht, welch Zufall.

    Und dann hat Bobic nicht mal die Eier zu sagen, dass er zur Hertha gehen will. Wenn er gehen will, soll er, nehme ich ihm wirklich nichts böse, aber jetzt so miese Spielchen abzuziehen, um die Ablöse zu umgehen oder zumindest zu drücken ist das Letzte. Wenn die Hertha einen Manager haben wollen, der woanders Vertrag hat, dann haben sie gefälligst die Ablöse die aufgerufen wird zu zahlen. Und wenn Ihnen Bobic keine 5 Mio. wert ist, dann bleibt er hier.

    Anstelle der Eintracht würde ich auch bald eine Deadline ausrufen. Wenn Bobic oder wer auch immer bis zum 01.05. nicht die aufgerufene Ablöse zahlt, dann bleibt er. Wir müssen schließlich auch für die nächste Saison planen. Wir brauchen jemanden, der die Verhandlungen führt, der so früh wie möglich Kontakte knüpft. Wenn das Bobic macht, und der dann plötzlich im August weg ist, dann haben wir ein riesen Problem. Und solange Bobic noch hier ist, wird kein namhafter Manager bei uns zusagen. Der hat nämlich keinen Bock auf so eine unsichere Situation wo er am Ende zwischen die Fronten gerät und ihm der alte Sportvorstand ständig reinredet.

    84
    0
  6. 5. eldelabeha: das unterstreiche ich mal doppelt.

    Vollkommen in Ordnung, dass er etwas Neues sucht. Dinge ändern sich, seine persönlichen Ziele gehören ihm. Aber wie das gerade läuft ist sehr komisch. Aber vielleicht sind es auch bloß die Medien, die das aufbauschen. Von der Eintracht und von Bobic ist es ruhig seit der Sitzung. Und da halte ich mich dran und denke deswegen, dass erst mal alles gesagt ist.

    Vergleiche zu wechselwilligen Spielern hinken meiner Meinung nach grundsätzlich.

    19
    1
  7. Denke das Thema mit Bobic wird sich bald klären, im Sinne aller.

    Nur nochmal kurz n link den ich nich so schlecht finde.
    Denn das mit diesem Bobic verhandelt für sich scheint ja nicht ganz zu stimmen.
    Denn hier steht „stellvertretend “
    Und das finde ich entscheidend…. denn nach der letzten Aufsichtsratssitzung wurde ja auch Holzer die Macht in die Hand gelegt, oder täusche ich mich?
    Das würde für mich sinn machen Bobic schicken damit der die überredet jetzt mal Gas zu machen und auf die Forderung einzugehen bevor alle ihr Gesicht verlieren. Wobei Bobic am meisten Schaden nehmen würde, was für den zukünftigen Arbeitgeber ja indirekt auch Schaden bedeutet.

    https://www.google.de/amp/s/sport.sky.de/fussball/artikel/amp/eintracht-frankfurt-news-bobic-poker-wird-heisser/12255630/35311?espv=1

    Ps. Der Lehmann quatscht aber auch nur rum. Einerseits bestätigt er was, andererseits gibt er von sich das viele Sachen geklärt werden müssen…. ääh mit Verlaub.. wollen sie wen einstellen, bevor sie wissen in welche Richtung es geht?
    Blödsinn… oder ? Naja vlt doch möglich haha

    6
    0
  8. @8
    Drecks Länderspiele.
    Ich war bei aller Freude für Younes überhaupt nicht froh, dass in der jetzigen Situation so viele unserer Jungs auf Reisen gehen.

    25
    0
  9. Namen sind noch keine gefallen. Halstenberg aber wird als Konraktperson 1 in die Quarantäne geschickt.
    Wem kam der Leipziger am nächsten?!!!

    4
    0
  10. Spox:
    „Frankfurt setzt wohl hohes Preisschild für Silva Andre Silva ist Frankfurts Lebensversicherung und der Hauptgrund, dass die Hessen um die Champions League mitspielen. Dementsprechend hoch müsste die Summe sein, um den Stürmer im Sommer aus Frankfurt loszueisen. Laut der Bild wären die Verantwortlichen erst ab einer Summe von 40 Millionen Euro zumindest gesprächsbereit. Spanischen Medien zufolge, soll sogar der FC Barcelona an einer Verpflichtung interessiert sein, der Bild nach hat es aber noch keinen Kontakt zwischen den beiden Parteien gegeben.“

    7
    0
  11. @13
    Ganz interessant auch der Rest, angeblich soll Bobic bereits zum 01.04.21 wechseln.
    Bei Fjörtoft weiß man halt auch nicht, ob er fachlich den Job gewachsen ist, sonst wäre es ein top Mann. Würde es ihm gönnen und für die Fans wäre es auch toll. Aber wohl eher nur eine Erfindung vom HR. Glaube es wird der Arabi von Bielefeld. Die 500.000 Euro könnte sich die Eintracht locker leisten und irgendwie hat der zuletzt auch so rumgedruckst und kein klares Bekenntnis abgegeben zu Bielefeld .

    Bin gespannt was passiert, die Vermutung dass es jetzt schnell gehen könnte finde ich nicht sehr abwegig.

    12
    0
  12. Younes dürfte noch genügend Antikörper haben. Da passiert nichts.
    Fjörtoft bitte weiter als Markenbotschafter und Edelfan. Bitte nicht als Sportvorstand.

    16
    2
  13. Manga und Arabi haben eine gemeinsame Alemannia Aachen Zeit (2002) und daher auch gar nicht so abwegig. Sicherlich hat er noch nicht für das oder im europäischen Geschäft gearbeitet und ist noch mit 42 Jahren noch jung.
    Aber mit Bielefeld aus der 3.Liga in die 1.Liga aufzusteigen, bedeutet letztendlich Struktur in die Mannschaft zu bringen, dementsprechend auch gut zu scouten und mit wenig Geld auszukommen. Das in seiner Zeit der ein oder andere Trainer zuviel da war sehe ich grundsätzlich skeptisch, aber man braucht da auch eher Aufstiegstrainer und keine Entwicklungstrainer.

    Es gibt immer pro und kontra, daher bin ich zuversichtlich, das der Aufsichtsrat die bestmögliche Entscheidung für die Eintracht trifft.

    13
    3
  14. OT.: Hab da einen Bericht gelesen gerade über B.Manga in der Blöd

    Manga wuchs nach seiner Geburt in Afrika in NRW auf, spielte unter anderem für Fortuna Düsseldorf. Auch nach seiner Karriere blieb es für Manga problematisch: „Es war und ist als Farbiger in Deutschland und generell immer schwierig, in gehobene Positionen zu kommen. Ob als Mann oder Frau spielt gar keine Rolle.“

    Er moniert ein wenig über Rassismus in DE. Finde ich echt schade das (wenn er) er das so sieht!
    Ich war knapp 10 Jahre in Süd Afrika dort ist es generell Schwierg eine Arbeit zu bekommen da der „Weiße“ ganz unten in der Kette steht.

    Versuche die Aussage von Manga zu verstehen zund warum er die Karte „Rassismus“ spielt

    0
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -