André Silva will kein Torversprechen abgeben. (Foto: Heiko Rhode)

Silva wurde in Frankfurt zu einem „besseren Menschen“: Eintrachts Stürmerstar André Silva sagte auf der ersten Pressekonferenz des Trainingslagers mit der portugiesischen Nationalmannschaft, dass er bei der SGE „zu einem besseren Menschen und einem besseren Spieler“ gereift sei. Er erkundigte sich zudem bei der Eintracht, was die Deutschen über die starke Gruppe F (Deutschland, Frankreich, Portugal, Ungarn) der Europameisterschaft, die vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2021 in zwölf Austragungsländern stattfinden wird, sagen: „Der Kommentar, den sie am häufigsten verwenden, ist, dass es die Gruppe des Todes ist. Aber wir Spieler können diese Spiele genießen und wir spielen sie gerne.“ Silva versprach im Namen der Seleção „harte Arbeit, Hingabe und Disziplin“: „Wir wissen, dass wir der amtierende Europameister sind und das ist etwas, worauf wir stolz sein können, aber jetzt steht ein weiterer Wettbewerb an und wir werden alles geben, um ihn zu gewinnen.“ Aufgrund seiner tollen Torstatistik (insgesamt 29 Tore in DFB-Pokal und Bundesliga) antwortete er auf die Frage eines Journalisten, ob er nun in jedem Spiel treffen würde: „Mit der Statistik, die ich (in der Nationalmannschaft, Anm. d. Red.) habe, 16 Tore in 38 Spielen, ist es ein bisschen knifflig. Ich kann nur versprechen, dass ich stolz auf die vergangene Saison bin und alles für die Nationalmannschaft geben und in jeder Hinsicht mithelfen möchte. Diese Saison gibt mir Motivation und Zuversicht. Es zeigt, dass alle meine Phasen, ob gut oder schlecht, mich zu einem besseren Spieler gemacht haben und dass ich der Nationalmannschaft helfen kann. Wir sind eine sehr starke Gruppe und Einigkeit ist die stärkste Eigenschaft dieser Mannschaft.“

Task Force hofft auf Zuschauer: In einem Interview auf der Homepage der Deutschen Fußball Liga DFL hat sich Prof. Dr. Tim Meyer, Leiter der Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb unter anderem zur kommenden Saison geäußert und hier betont, dass er davon ausgehe, dass „die Schutzmaßnahmen für den Spielbetrieb in der nächsten Saison deutlich abgebaut werden können. Denn ich hoffe auf eine hohe Impfquote unter Profifußballern, die noch deutlich über der Impfquote der Allgemeinbevölkerung liegt.“ Es wurde aber auch betont, dass es keine Impfpflicht gebe. Es habe in der vergangenen Saison 217 Corona-Infektionen bei den Klubs der ersten und zweiten Liga gegeben. Er hoffe auf Zuschauer in der kommenden Saison: „Das Zulassen von Zuschauern halte ich für realistisch. Sicher werden die Stadien nicht gleich wieder zu 100 Prozent gefüllt sein können, aber dass Spiele grundsätzlich ohne Fans in den Stadien stattfinden, wird hoffentlich nicht mehr notwendig sein, wenn wir davon ausgehen, dass sich die infektiologischen Tendenzen fortsetzen.“

Taunus im Champions League-Finale: Wenn am kommenden Samstag um 21 Uhr das Finale der Champions League zwischen dem FC Chelsea und Manchester City angepfiffen wird, steht mit Benjamin Weber auch ein echter SGE-Fan an der Seitenlinie. Der 38-Jährige gehört zum Videoanalystenteam von Chelsea-Coach Thomas Tuchel. Im Interview mit dem „hr“ betonte er, dass er trotz seiner ehemaligen Zeit beim 1. FSV Mainz 05 mit der SGE mitfiebert: „Wenn man im Taunus groß wird und leiden kann, wird man Eintracht-Fan.“ Daher habe er bis zum Schluss auch auf eine Champions League-Teilnahme der Eintracht gehofft: „Es wäre schön gewesen, nächstes Jahr mit Chelsea gegen die Eintracht zu spielen. Die Hymne in Frankfurt zu hören, wäre das i-Tüpfelchen.“

Folgt Talent aus Wolfsburg Glasner? Anselmo García McNulty spielte zwar nie unter Oliver Glasner, dennoch könnte er dem neuen Eintracht-Coach Richtung Frankfurt folgen. Schon vor Wochen war über das Interesse der SGE am Verteidiger der Wölfe-U19 berichtet worden. Laut „Bild“ sei Fußball-Direktor Ben Manga von den Qualitäten des spanisch-irischen Abwehr-Talents überzeugt. Glasner soll im Poker um den Linksfuß zwar nicht die treibende Kraft sein, könnte aber ein zusätzliches Argument sein. Auch Wolfsburg will den U19-Kapitän halten, der wäge laut Bericht noch ab, wo er die größeren Chancen für sich sieht.

 

- Werbung -

32 Kommentare

  1. Ein unglaublich sympathischer Mensch. Die meisten erfolgreichen Torjäger haben ein übergroßes Ego oder sonst eine „Klatsche“. Bei Silva gibt es keine Theatralik, keine Show, keine Diskussionen, keine Sprüche; in einer Rudelbildung könnte ich ihn mir gar nicht vorstellen. Zudem ist er dankbar und macht sogar noch in Portugal Werbung für uns: „Er sei bei der SGE „zu einem besseren Menschen und einem besseren Spieler gereift“. Eh, bei dem Satz kriege ich Gänsehaut. Egal wo sein Weg ihn hinführt, ich wünsche ihm weiterhin Glück, Erfolg und Gesundheit. Amen.

    225
    1
  2. Am angenehmsten finde ich an Silva, dass er einfach mal seinen Job gemacht hat. Es gab ständig Gerüchte um ihn, kein Wunder, so gut wie er ist. Aber er hat sich einfach nur darauf konzentriert, seinen Job bei uns zu machen und war einer der wenigen, die das bis zuletzt geschafft haben.
    Und auch von seinen Beratern wurde nix verlautet, nur einmal die Klarstellung, dass er keine AK hat.

    Wenn es jetzt so kommt, dass er wechselt, wovon ich ausgehe, dann ist das schade, aber völlig in Ordnung. Denn so soll es sein: solange die Saison läuft, alles für die Mannschaft, den Verein und die Farben geben.

    183
    0
  3. Meist kommt es anders, als man denkt: ich kann mir bei Silva tatsächlich vorstellen, das er noch ein Jahr bleibt. Es spricht nichts dafür, das er bleibt – aber gerade da ist die Chance. Wenn Silva selbst nicht gehen möchte, dann bleibt er.

    49
    13
  4. Mir gefällt Andres unaufgeregte Art auch sehr, sehr sympathisch, und ich würde ihm nicht verÜbeln, wenn er den Verein wechselt.

    Aussage: Ich bin hier zu einem besseren Menschen und einem besseren Spieler gereift.

    Das hat allerdings Konate fast wörtlich auch über seine Leipziger Zeit gesagt, es ist also ein Satz, den die Medienberater diktieren.

    Dass sie Medienberater haben, macht ihre Aussagen weniger authentisch, andererseits kann ich es gut verstehen, das sind junge Menschen in einem Haifischbecken. Schade trotzdem!

    22
    12
  5. In meiner Wahrnehmung hat Silva einen guten Eindruck hinterlassen. Es ist schade, dass/wenn er gehen wird. Die Entscheidung über seine Zukunft liegt nicht alleine bei ihm, seinen Beratern, anfragenden Clubs, letztendlich wird die SGE ein sehr gewichtiges Wort mitreden.
    Es passt gut zu Silva, dass er sich mit Versprechen zurückhält.
    Alles ist besser und anständiger, als zu hüttern.
    Alles Gute, Andre, in welchen Farben auch immer.

    72
    0
  6. Bei aller Sicherheit und Wahrscheinlichkeit eines Wechsels von André, nicht vergessen , alle haben große Probleme und finanzielle Schwierigkeiten wegen Corona.
    Ich sehe ihn noch nicht unbedingt wo anders. Es kommt dazu “ ich bin ein besserer Mensch und Fußballer in Frankfurt geworden „.
    Ich mag ihn mächtig und es wäre einfach nur toll, wenn er auch nächste Saison den Adler auf der Brust trägt.
    Forza SGE !

    74
    1
  7. @6
    selbst wenn..
    Dann wird er (von gestifute/Jorge Mendes/gleiche Agentur wie CR7) verdammt gut beraten! Ich würde nicht behaupten, dass solche Aussagen der Standard heutzutage sind. Silva gibt sich nicht nur als Vollprofi, er ist auch einer… vielleicht wurde er sogar bei uns zu einem und hat sich was von Abraham und Hase abgeschaut.
    Gar nicht unwahrscheinlich, schließlich kam er von seiner damaligen Verletzung Ende 2019 ziemlich schwach (für seine Verhältnisse) zurück und er brauchte ne ganze Weile, bis er wieder top war. Danach gings jedenfalls nur noch aufwärts.
    An ihm lags ganz sicher nicht, dass die CL vergeigt wurde. Ich würde behaupten, er war einer der Wenigen, den der Abgang von Hütter nicht beeindruckte…und der weiter voll auf die Tube drückte. Schließlich schoss er nach Hütters ‚Ich gehe‘ in 6 Spielen 5 Tore und legte ein weiteres auf. Geiler Typ!

    86
    1
  8. Finde bei Silva merkt man, dass man Transfergerüchte um eine Person jederzeit ausweichen kann. Klar sind das Floskeln, aber es ist einfach professionell- sollte er wechseln, wünschen ihm alle eine erfolgreiche Zeit.

    68
    0
  9. Ich glaube das es ihm alle gönnen würden und es ihm keiner für übel nimmt wenn er wechselt , da er nie Medienwirksam den Adler geküsst oder irgendwelche Sprüche geklopft hat..er machte seinen Job, und das mehr als prächtig, gab nie irgendwelche hochtrabenden Interviews , sondern machte einfach weiter, und schoss sich so in unsere Herzen…ein Abgang wäre total schade aber keine würde ihn auspfeifen…noch ist er ja da und schauen wir mal was nach der Arm passiert…so wie er sich auf dem Platz gibt so fällt er vielleicht seine Entscheidung..ruhig , überlegt und vielleicht überrascht er uns damit das er sagt „ich bleibe“ uns es auch so meint..wünschen würde ich es mir natürlich

    44
    0
  10. Wenn man mal von den gerüchteten Rahmenbedingungen ausgeht: Keine AK aber alles über 30 Mio ginge an gestifute.

    Dann hätte die SGE keinen grossen Anreiz in diesem Jahr ein Angebot, sagen wir über 45 Mio., anzunehmen – wenn man davon ausgeht dass er nächstes Jahr immernoch 30 Mio. erlöst.

    Umgekehrt können Silva/gestifute ein Intetesse daran haben, den Deal anzupassen und der Eintracht bei einem Verkauf in diesem Jahr entgegenzukommen und einen Teil der Berater-Provi der SGE zu überlassen um in diesem Jahr für beide Seiten mehr rauszuholen.

    Nürchtern betrachtet macht ein Verkauf für alle beteiligten auf dem jetzigen Peak Sinn, auch wenn ich ihn gern weiter in Frankfurt sehen würde.

    23
    7
  11. Ich finde es Schade,dass das Broich aus thematisiert würde ,aber wenn Alex Meier neuer co-trainer von ervin skela wird ,dann wird es nicht mal erwähnt.

    12
    16
  12. @8 Dieter: Ich gebe Dir Recht, die finanziellen Probleme der Vereine wegen Corona ist ein nicht zu unterschätzender Faktor! Es wurde ja beispielsweise der Abgang von Kostic zu Inter in den Medien breit getreten, der aufgrund der finanziellen Probleme von Inter nunmehr eher unwahrscheinlich geworden ist. Während die Vereine auf der Insel weiterhin finanzstark aufgrund der Fernsehgelder sind, sieht dies bei den Vereinen in Italien, Spanien und Frankreich nicht ganz so rosig aus. Bei Vereinen wie Barcelona und Real muss man sich wundern, wie hier trotz immenser Überschuldung weiter große Transfers und Rekordgehälter gezahlt werden können. Es wird sich zeigen, ob Vereine Ablösen zu Marktwerten von Mio. € 42 für Silva und Mio. € 32 für Kostic zu zahlen bereit sind. Wenn man den Aussagen von Hellmann glauben schenken darf, sind wir nicht auf Spielerverkäufe angewiesen sind, sodass wir dann die Spieler auch nicht unter Marktwerten verkaufen müssen. Wenn es nach der BILD geht, werden wir jedoch Silva bereits für Mio. € 30 verkaufen (eine Berichterstattung, die ich übrigens äußerst grenzwertig finde, da sie sowohl unserer Verhandlungsposition schadet und auch nicht dem Standing der Spieler gerecht wird). Es wird sich zeigen, was passieren wird, aber ganz habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben, dass uns Spieler wie Silva und Kostic noch für eine Saison erhalten bleiben, zumal ich beide nicht bei einem Verein auf der Insel sehe.

    Egal, wie es am Ende kommen wird, Silva hat eine herausragende Saison gespielt und an ihm hat es definitiv nicht gelegen, dass wir die CL verpasst haben. Ich schätze seine Art, konzentriert und fokussiert Leistung zu bringen und dennoch bescheiden zu bleiben und sich nicht selbst in den Vordergrund zu stellen. Wäre wirklich großartig, wenn wir ihn noch ein Jahr halten zu können. Falls er aber gehen möchte und wir dafür eine Ablöse zu Marktwerten zu erhalten, dann ist dies natürlich legitim und auch hier bin ich ihm dankbar für die erbrachten Leistungen und die hohe Ablöse, die uns ermöglicht, auf hohem Niveau zu reinvestieren!

    26
    1
  13. Gute Mann unser Andre.
    Aber mir wäre es lieber ,
    wenn unsere Mädels heute 1x mehr treffen,
    als die Mädels aus Wolfsburg.

    Ich freu mich schon

    21
    2
  14. Wenn Silva gesagt hat, dass er ein besserer Fußballer geworden ist, dann kann ich ihm das abnehmen. Sollte er aber gesagt haben, er sei ein besserer Mensch geworden in seiner Zeit in Frankfurt, dann wirkt diese Aussage auf mich sehr befremdlich und oberflächlich. So etwas würde gewaltig nach Eigenlob stinken und sollte man nicht einfach so behaupten. Aber vielleicht sind diese Worte so auch nicht gefallen. Das wäre mir das Liebste.

    3
    69
  15. @18: Grundsätzlich bin ich skeptisch, wenn Funktionäre, Trainer, Spieler und Berater etwas erzählen. Es stimmt schon, das dahinter Kommunikationstrainer sind und vieles Floskeln sind. Das ist mir zu „Stromlinienförmig“. Daher nehme ich die Aussagen nur zur Kenntnis. Zu oft bin ich in der Vergangenheit von diesen Menschen enttäuscht worden (Das beste Beispiel ist die Situation von FB/AH).

    Erst ab dem 31.08.21 wissen wir, welche Spieler die Hinrunde bestreiten werden. Am 31.01.22 wissen wir, welche Spieler die Rückrunde bestreiten werden. Insofern „lasse ich mich überraschen“.

    10
    3
  16. @18: War wohl noch zu früh, wah….

    Warum darf man den kein besserer Mensch werden wenn man wechselt ? Oder verstehe ich was nicht ? Ich würde aufhören in alles was man hört irgendwas reinzuinterpretieren und die Aussage als solches stehen zu lassen. Ist doch schön wenn sich jemand auch als Mensch verbessert. Vielleicht ist er ein besserer Teamplayer geworden weil die Chemie in der Mannschaft stimmt. Positiv sehen und nicht immer das „schlechte“ herauslesen. Moral ist gut aber man kann es auch übertreiben!

    24
    1
  17. Also, Silva ist ein Klassekicker, spielt für unsere SGE und steht bei uns noch unter Vertrag. Er überzeugt durch gute Leistungen, die er sich bei uns erarbeitet hat, erarbeiten konnte. Das spricht für Silva, aber ebenso für die SGE, die ihn kontinuierlich aufbaute und ihn zu einem der besten Stürmer in der Liga machte.
    Seinen bisherigen Clubs ist dies nicht gelungen. Es ist anständig, clever und angenehm, wie er sich verhält. Er vermeidet Spekulationen zu Wechselgerüchten, gibt keine Versprechungen und nährt keine Gerüchte. Er war einer der wenigen, vielleicht der Einzige, der sich durch das von Bobic und Hütter inszenierte Schmierentheater nicht beeindrucken ließ und seine Leistung auf dem Platz brachte. Vorbildlich, er beweist, dass es auch souverän geht, ohne zu hüttern.
    Sollte die Eintracht nach einer ausgewogenen Abwägung einen Transfer Silva’s bevorzugen, dann würden wir ihn leider nicht mehr mit dem Adler sehen. Einem starken Angebot würde sich dann wohl auch Silva selbst nicht verschließen können.
    Wenn Silva uns dann verlässt, geht er in Anstand und Würde und mit all unseren guten Wünschen.

    24
    0
  18. An alle die meinen Kommentar @18 nicht verstehen wollen: wie oft habt ihr erlebt, wenn jemand gesagt hat, ich habe mich geändert oder bin ein besserer Mensch geworden, hat das dann auch gestimmt?
    Solche Aussagen halte ich einfach nur für Blödsinn und sind dumm.
    Aber OK, jedem seine eigene Blauäugigkeit.

    1
    34
  19. @Strolch
    Das beste für uns Alle ist doch , wir können und dürfen unsere Meinungen hier offen und frei äußern !
    Spielt es dabei eine Rolle , ob andere meine Meinung richtig verstehen ? Sicher nicht. Also sollten wir auch dem anderen nicht unterstellen, es bewusst nicht verstehen zu wollen oder zu interpretieren.
    Anstand und Respekt sind große Güter und auf dieser Basis laß uns auch weiter trefflich über unseren Herzensverein diskutieren und auch unterschiedliche Meinungen austauschen. Wir sind fast 100.000 Mitglieder und ??? Fans , jeder hat seinen Hintergrund und immer nur Friede, Freunde, Eierkuchen wäre doch auch langweilig.
    Wie oft habe ich mich schon missverstanden gefühlt, zum Schluss ist es meine Schuld, muß ich mich halt besser ausdrücken.
    Auf die Eintracht !

    12
    0
    - Werbung -
  20. @Strolch
    Es stimmt zwar, dass dieser Spruch mittlerweile sehr geläufig ist und auch nicht immer glaubwürdig wirkt.
    Aber, generell würde ich diese Selbsterkenntnis nicht in die Tonne kloppen.
    Insgesamt sind solche Aussagen schon sehr philosophisch.
    Silva ist ein guter Typ, so kommt er rüber, das zählt.

    10
    0
  21. Wir können festhalten: Kohr war ein großartiger Transfer von Bobic, vor allem was das Preisleistungsverhältnis angeht.

    8
    7
  22. Ich verstehe das nicht wie wir einen mehr oder weniger direkten Konkurrenten verstärken ohne auch nur einen Cent dafür zu Verlangen…

    Diese leihe löst in mir Unverständlichkeit aus

    4
    9
  23. wer sagt dass wir dafür kein Geld kriegen? Werden sicher eine Leihgebühr von rund 1.5- 2mio kriegen, schaetze ich mal, und sparen sein Gehalt und in einem
    Jahr hat er hoffentlich mehr Wert als heute. Passt

    16
    0
  24. Wo steht geschrieben das Leihe für lau verlängert wird? Es ist im Grunde immer ein nehmen und geben, wer kennt schon die Inhalte und Beweggründe, auf Eintracht.de ist darüber nichts zu erfahren. Mache mir da keinen Kopf, wo soll er bei uns spielen? Unser Trainer wird wohl sein ok gegeben haben, außerdem soll ja Zalazar eingebunden werden.

    7
    0
  25. @25 Dieter
    Ich finde schon, dass es wichtig ist, Kommentare richtig zu verstehen. Denn sonst ist es schlimmer als Stammtischgeschwätz, denn dann wird es zum Kasperletheater.
    Deshalb bleibe ich dabei, wenn jemand von sich behauptet, dass er sich zum besseren verändert hat, sind solche Aussagen in aller Regel mit Vorsicht zu genießen und zeugen von falscher Selbsteinschätzung, um nicht zu sagen Überheblichkeit. Das zu beurteilen, sollten eher Außenstehende tun.
    Deshalb wundere ich mich doch sehr, dass die meisten hier bei solchen Aussagen von Silva laut ‚Hurra‘ schreien.
    Heilige sind für mich unsere und andere Fußballspieler bestimmt nicht. Oft kommen sie mir daher, wie Leute, die das schwätzen, was oberflächlich für ihr Image gut ist. Mir ist das dann allerdings zu dünn.
    Ich bin Fan wegen dem Fußballspiel, aber nicht wegen dem Geschwätz, dass sie manchmal von sich geben.

    2
    18

Kommentiere den Artikel

- Werbung -