Frederik Rönnow ist zurück auf dem Trainingsplatz. (Bild: Heiko Rhode)

Rönnow zurück, Kamada vor Rückkehr: Gute Nachrichten aus dem Eintracht-Lazarett! Pünktlich zum Endspurt Richtung Saisonauftakt ist Frederik Rönnow zurück im Eintracht-Training. Der Däne hatte sich im Dezember einen Sehneneinriss am rechten Oberschenkel zugezogen und konnte am Dienstag erstmals auf den Trainingsplatz zurückkehren. Bei Daichi Kamada hat der Klub vorsichtige Entwarnung gegeben. Wie die Hessen mitteilten, hat der Japaner einen Bänderriss erlitten und soll schon nächste Woche wieder ins Training zurückkehren. Ursprünglich war von einer längeren Ausfalldauer ausgegangen worden. Auch André Silva ist nach muskulären Problemen wieder fit. Sahverdi Cetin (Oberschenkelprobleme) und Nils Stendera (Aufbautraining) fehlten neben den Langzeitverletzten Gelson Fernandes, Lucas Torro und Marco Russ dagegen.

Löw glaubt an Eintracht: Bundestrainer Jogi Löw glaubt nicht an einen Abstieg der SGE aus der Bundesliga. „Absteigen wird Frankfurt nicht. So viel steht fest“, sagte er auf dem DFL-Neujahrsempfang dem „hr“. „Das muss ein Verein auch lernen und sich anpassen“, meinte Löw über die große Belastung der Eintracht in den letzten zwei Jahren. „Die Mannschaft hat Qualität, durch die Einzelspieler, aber auch von ihrer Spielart“, meinte Löw.

Hellmann könnte mit frühem Aus leben: Sollte die SGE in der Europa League ein frühes Aus gegen RB Salzburg hinnehmen müssen, wäre das für Eintracht-Vorstand Axel Hellmann kein Beinbruch. „Wenn wir nicht international spielen, haben wir mal wieder mehr Zeit für große Projekte. Wir haben ja trotz des vollen sportlichen Kaders, viele infrastrukturelle Themen vorangetrieben“, sagte Hellmann dem hr-sport beim Neujahrsempfang der Deutschen Fußball Liga. „Ein Vorteil wäre sicher, wenn es sportlich nicht klappen würde, dass man sich darauf konzentrieren könnte“, so Hellmann, der zugleich betont: „Aber – ich will sportlichen Erfolg.“

Hoffenheim reagiert auf Torwart-Misere: Eintrachts Auftaktgegner TSG Hoffenheim hat auf das Verletzungspech im Tor reagiert und einen neuen Keeper verpflichtet. Der ehemaligen Darmstädter Michael Esser wechselt von Hannover 96 in den Kraichgau. Bei der TSG fallen neben Stammkeeper Oliver Baumann auch die Ersatztorhüter Alexander Stolz und Daniel Klein aus. Esser könnte damit zum Rückrundenauftakt gegen Frankfurt sein Debüt feiern.

- Werbung -

47 Kommentare

  1. Schön, dass sich unser Verletztenlazarett wieder etwas lichtet. Nichtsdestotrotz hoffe ich weiterhin auf baldige Verstärkungen.
    Als Sportler möchte man doch immer den grösstmöglichen Erfolg, deshalb wünsche ich mir auch ein Weiterkommen in der Euro Leaque für’s Selbstvertrauen und weiteren Imagegewinn. Klar kann man es auch wegen der Belastung anders sehen, aber würde es nicht so wie Herr Heilmann an die grosse Glocke hängen und der Mannschaft vllt. sogar ein Alibi für schlechte Leistungen geben. Egal, ob bei diesem EL Spiel oder bei der Quali für die nächste Runde und/oder dann bei den folgenden Bundesliga-Spielen. Sicherlich hat die Mannschaft Charakter, aber man sollte auch nicht die letzten Spiele vor der Winterpause ausser Acht lassen. Da hatte nicht nur die Kraft, sondern in meinen Augen auch Mentalität und ein Stück Charakter gefehlt. Sorry, bin eigentlich immer sehr zuversichtlich, aber die vielen schlechten Spiele nsch dem Bayern-Triumph haben ein paar Spuren hinterlassen. Die Mannschaft hat Qualität, aber nun muss die Wahrheit auf den Platz gebracht bzw. gezeigt werden wohin die Reise geht. Bin trotzdem guten Mutes, dass es wieder aufwärts gehen wird. Bin gespannt wie ihr die betreffende Aussage bewertet.

  2. Ich tippe mal die Aufstellung für das erste Spiel:
    Trapp
    DDC-abraham-Hinti-Chandler/durm
    Gaci-rode-sow-kostic
    Dost-silva

  3. Nach dem Bericht unten würde N’Dicka links spielen. Ganz glaube ich aber auch nicht so richtig dran. Tippe auch auf Chandler.
    https://www.hessenschau.de/sport/fussball/eintracht-frankfurt/huetter-impft-der-eintracht-kompaktheit-ein-das-ende-des-spektakels-,eintracht-neue-taktik-100.html
    Interessant ist was ist wenn Kamada wieder kommt. Kommt er im 4:4:2 für Sow oder Silva ? Ich denke für Silva, so dass wir dann wieder nicht mit zwei echten Spitzen spielen. Ich sehe das 4:4:2 eher skeptisch. Wir haben jahrelang es eigentlich nicht richtig gespielt, haben keinen rechten Mittelfeldspieler und im Mittelfeld fehlen zudem die Alternativen. Wenn Kamada, Gaci und Sow zusammen spielen und es funktioniert nicht , wen will ich da noch groß frisches im Mittelfeld bringen? Zudem hat Kostic weniger Platz und wird wohl von einem gegnerischen Außenverteidiger prinzipiell gedeckt. Ich sehe die Absicht dahinter weniger Tore zu kassieren, aber ich glaube wir sind dann offensiv noch harmloser und von Unentschieden kann man vor allem gegen vermeintlich schlechtere Mannschaften ( wenn es die wieder gibt) kaum langfristig leben bei der 3- Punkteregelung. Ich hätte lieber das alte System gelassen und mind. zwei echte Verstärkungen dafür geholt.

  4. Ohweh, Gaci äußert sich von wegen Super-Vorbereitung und sein Akku ist voll
    In Vergangenheit kam nach den Gaci-Interviews meistens nichts, ähnlich Silva: Ich bin bei 200 %
    Keine Ahnung warum ich langsam vom Optimisten zum Pessimisten mutiere, manchmal schießt mir das Bild in den Kopf nachts, als Gekas aus gefühlt 1 Meter den Ball gegen die Bayern nicht ins leere Tor bekam, welche Saison war das nochmal?!
    Natürlich gebe ich weiterhin alles im Stadion aber das komische Gefühl bekomme ich einfach nicht weg.
    Hoffentlich ist das alles ein großer Irrtum meinerseits und ich mache auch keine Schuldzuweisungen mehr. Ich will nur das dieser Alptraum aufhört!
    Erfolgswelle kann fast jeder reiten, jetzt zeigt sich die Qualität und die Erfahrung bei Mißerfolg die richtigen Tasten oder Rädchen zu bedienen. Viel Glück den Verantwortlichen und uns Fans.

  5. Ich freue mich auf jeden Fall dass es wieder losgeht und lass mich einfach mal überraschen. Wie die Aufstellung aussieht werden wir sehen da mache ich mir keine Gedanken drum , Hütter wird es schon richten, ich hoffe dass er wenigstens die gesunden Spieler alle bringt und die dann auch funktionieren mehr kann man doch nicht machen wir können sie nur anfeuern und hoffen dass sie es auch hören und alles geben um gut in die Spielzeit zu kommen.
    Mehr verlangt man ja gar nicht.

  6. Erfolgswelle kann jeder, das stimmt. Allerdings sollten wir nicht vergessen, was war als Adi kan. Zu Beginn gab es gleich eine Krise, und viele wollten ihn schon wieder rauswerfen. Er hat also bewiesen, dass er auch Krise kann. Genau wie Bobic

  7. Schön zu lesen, dass Kamada bald zurückkehrt.

    Glaube wir sind alle Mega gespannt auf Samstag und ich kann nur für mich sprechen…freue mich auf das Spiel, trotz aller Umstände.

  8. Es wird ja überall spekuliert wer bei uns vorne rechts spielen soll, meine Versuchsanordnung/Reihenfolge wäre:
    Bruun Larsen, Gaci, Durm, Chandler. Gaci könnte ich mir als Anläufer sehr gut vorstellen. Durm ist mir bei seinen Einsätzen für uns nie negativ aufgefallen, hatte stets seine Torchance und vollrichtete seine Aufgaben solide. Chandler wenn er fit ist, immer eine Alternative vermute aber er wird links als update für N`Dicka gebraucht. Ein Positionswechsel von vorne rechts nach hinten links während des Spiels halte ich für sehr gewagt.

  9. @keineahnungvieldavon, da gibst du meine Stimmungslage aber exakt wieder. Wir sind halt gebrannte Kinder.
    Auch vor der Viererkette gruselt es mich derzeit. Mein Gefühl sagt, können wir garnicht mehr (obwohl das natürlich Quatsch ist) und wenn wir es die letzten Male versuchten ging es katastrophal ins Auge.
    Sicher ist es aber richtig, taktische Varianz zu haben. Aufstellung ist mit egal, die die spielen sollen einfach alles geben.

  10. @9. Grantler

    Wäre ja schön wenn es Gaci endlich mal packen wird. Allein der Glaube fehlt mir so langsam. Durm würde ich auch öfters einsetzen. Wenn er spielt dann immer solide.
    Bruun Larsen ist kein Eintracht Spieler.

  11. Ps.: Ich fänd den Transfer geil, aber nur mit Kaufoption.

    Aber eigentlich wünsche ich mir immer noch Tino Kadewere von AC Le Havre. Ich weiss zwar man soll nicht all zu viel auf YouTube Videos gehen, aber das gefällt mir doch sehr und N’Dicka kam ja auch aus der französischen zweiten Liga.

  12. Bruun Larsen hier schon mal in den „Wunschkader“ einfließen zu lassen, ist vielleicht wirklich etwas voreilig bzw. vorgriffig, wenn gleich außer „TM“ auch andere Fachmedien von dem möglichen Transfer berichten.
    Die Frage ist jedoch, ob Hütter, selbst wenn der Transfer vor Samstag abgewickelt und veröffentlicht wird, Larsen gleich in die Startelf schicken würde, was ich kaum glaube, wegen fehlender Eingespieltheit mit den Manschaftsteilen.

    https://www.fotmob.com/embed/news/6537295-Beim-BVB-au%C3%9Fen-vor%3A-Bundesligist-buhlt-um-Jacob-Bruun-Larsen?utm_source=fotmob&utm_medium=api&partner=342902

  13. Richtig, wäre ein Wunsch, dass sich noch etwas tut. Bruun Larsen wird es aber nicht mit Kaufoption geben, aber wenn man mal einen holt der nur kurzfristig helfen soll, wenn man sonst keinen auf dem Zettel hat, wäre dass für mich okay. In der Sommerpause fände ich sowas falsch.

  14. @16 Woher deine Infos hinsichtlich ohne KO ? Habe da Anderes vernommen und auch sinnig in anbetracht der Tatsache, dass JBL noch 1 Jahr Vertrag ab diesem Sommer hat. Wäre ein typischer FB Coup und von meiner Seite her mehr als Willkommen und sinnig, als Gegenpart zu Kostic auf RA.

  15. Ich hoffe auf kein Risiko am Samstag, nachdem das 4-4-2 gegen Paderborn und Herthas Reservisten ja nicht zwingend geklappt hat, deshalb 3-5-2

    Trapp
    Abraham, Hinti, Ndicka
    Da Costa, Hasebe, Rode, Kostic
    Sow
    Dost, Pacienca

    Mit Sow hinter den beiden Stürmern haben wir unsere stärksten Spiele gemacht gegen Leverkusen, Bayern und BVB

  16. @18 In der Offensive magst Du Recht haben, allerdings war in keinem der von Dir aufgezählten Spiele Hase auf der 6 und das wird auch am Samstag nicht der Fall sein.

  17. @Grantler
    wenn man nicht in „Schubladen“ denkt, ist Toure die beste Besetzung für
    die rechte Aussenbahn als Pendant zu Kostic.
    Er ist neben Kostic der Einzige, der aus dem Stand einen Mann ausspielen
    kann, seine Vorlagen haben auch nicht die“Costa-Streuung“.
    Gerade mit seinem sehr schnellen Antritt auf den ersten Metern kann er
    auch zur Grundlinie durchgehen, außerdem kann er sehr gut in Kombinationen
    (Doppelpässe, falls noch jemand in der Mannschaft weiß, was das ist) eingebunden
    werden.
    Kostic hat zwei, drei Spiele zur Eingewöhnung gebraucht, bei Toure ginge
    das bestimmt schneller.
    Aber Hütter sieht das wohl nicht.

  18. Hmmm.. Was sind das für Signale an die Mannschaft, wenn der Trainer sagt, „wir müssen die Defensive stärken und kompakter stehen, wir lassen hinten zuviel zu, wir gehen zuviel Risiko ein…“ – Ich wäre noch verunsicherter, noch ängstlicher einen Fehler zu machen, würde eher nach hinten arbeiten als nach vorne etwas zu riskieren, würde tiefer stehen… Also wird unser Offensivspiel noch zahnloser? Viel weniger als in den letzten 7 Spielen geht wohl offensiv kaum! Über das Mittelfeld aus dem Spiel heraus ist kaum etwas gekommen. Das Eintracht-Spiel lebte von den schnellen Außen und dem überfallartigen Umschalten. Das bedingt zwei hochstehende Aussenverteidiger die früh pressen. Kostic ist nach wie vor eine Granate. DCC habe ich nie für besonders talentiert gehalten. Müsste dringend ersetzt werden. Ansonsten würde ich bei dem bewährten System 3-5-2 bleiben! Und die Parole ausgeben: Wir greifen wieder gnadenlos an! Meiner Meinung nach lag es bei den letzten 7 Spielen an fehlender Kraft (siehe Laufwerte, Zweikampfquoten, Passquoten…), nicht an mangelnder Qualität. Lasst die Jungs von der Leine. Sie können nur Attacke – kein Catennacio…!

  19. @19
    Das eine System hat jahrelang ganz gut geklappt meistens, das andere nicht in den zwei Tests und wir haben keinen RM. Würde bei so einem wichtigen Spiel auf Nummer sicher gehen. Kohr ist nicht besser als Hasebe und vor allem weniger spielintelligent. Schadet nicht einen extrem defensiven Mittelfeldspieler zu haben, der der Abwehr Sicherheit gibt. Hasebe natürlich nur mangels Alternativen, womit wir wieder bei der kaderproblematik wären.

  20. @20. Block17
    Denke der Trainer ist nicht der Einzige der das nicht sieht. Immer wenn Tourè lichte Momente hatte, kam der nächste dicke Bolzen. Defensiv ist er einfach zu grottig was das Stellungsspiel angeht und im eigenen Strafraum ein Hochsicherheitsrisiko. Das größte Problem ist, das er nach dem ersten Fehler im Spiel, danach nichts mehr auf die Reihe kriegt. Offensiv gebe ich Dir in einigem recht, insbesondere was die Flanken angeht. Er müsste wirklich alle Freiheiten bekommen so wie Kostic, allerdings gibt es recht keinen Hinteregger, der dann für ihn mitläuft, was jetzt aber nicht heißen soll, dass Kostic so gar nicht nach hinten arbeitet.

  21. 17. im herzen von europa
    Habe keine Informationen, denke aber das Dortmund in Zukunft auf ihn setzen will und wird.

  22. An mich 😉 und die anderen Systemkritiker!
    Hütter hat im Kicker ?) Interview sinngemäß gesagt, dass man nun im Trainingslager Zeit zum eintrainieren hatte. Und jetzt kommt m. E. die Kernaussage, „die Dreierkette beherrschen wir“, und jetzt wurde im Trainingslager Wert auf die Viererkette gelegt. Beide Systeme sollen zum Einsatz kommen, da gegen den Abstieg (das Wort Abstieg hat er nicht benutzt, glaube ich) auch mal dreckige Punkte her müssen bzw. vor allem auch mal auf den jeweiligen Gegner reagiert werden muss. Für mich heißt das, Gegner die spielerisch daher kommen können und meistens oben in der Tabelle zu finden sind, werden zwar genauso vorne mittels vorchecking angerannt, aber hinten wird mit Viererkette abgesichert. Gegen andere geht es mehr ins Risiko mittels Dreierkette und Vorchecking.

    - Werbung -
  23. Nachtrag zu 25.
    Gegen Hoffenheim tippe ich auf Dreierkette, nicht weil ich die für spielerich schlecht halte, glaube einfach dass passt, gegen Leipzig erwarte ich trotz Heimspiel die Viererkette.

  24. @24 Grantler
    Laut meinen BVB Freunden setzt der BVB eher auf einen aus der U19, der hochgezogen wurde und bedingt durch den Ballbesitzfußball, welchen der BVB an den Tag legt ( und nicht unbedingt prädestiniert für JBL , da eher für Konter ( schnell und abschlussstark ) gemacht ) und daher nicht auf JBL setzen und nicht verlängern wird. Mal sehn, wäre meiner Meinung nach ein super Deal , wenn die KO mit drin .

  25. ZU Bruun Larsen
    Auf transfermarkt beschreibt ein Dortmunder Fan ihn so. Auf LA ist er für mich der inverse Außenspieler, der den Weg in die Mitte sucht, um selbst abzuschließen. Auf RA wäre er eher derjenige, der die Linie hält und flankt. Ähnlich wie bei euch Kostic auf links.
    Könnte mir daher gut während des Spiels vorstellen, dass die beiden öfters die Positionen wechseln. Klingt für mich gut, insbesondere wenn Kostic auch von rechts die Ecken schlagen soll.
    @27. im herzen von europa Danke für die Info!

  26. 4-4-2 wäre mir zu offensiv, insbesondere wenn es darum gehen soll kompakter zu stehen.
    Wenn es läuft und wir ein paar Spiele gewonnen haben..dann sehe ich das durchaus als Option.
    Bei mir sähs derzeit so aus:
    Trapp
    Touré, Vadder, Hinti, N’Dicka
    Rode, Kohr
    Gaci, Sow, Kostic
    Dost
    Also 4-2-3-1

    2 Stürmer gefallen mir derzeit nicht. M.E. haben wir derzeit nicht das Personal dafür.
    Mit einem Silva oder Joveljic in Topform..oder einem neuen guten laufstarken Spieler kann das schnell anders aussehen. Auch find ichs fraglich mit Dost als eine von 2 Spitzen zu spielen. Dafür fehlt mir die Beweglichkeit bei ihm.
    Das geht erst in der nächsten Saison, wenn er ne gescheite Vorbereitung hatte.
    Mit ihm als alleiniger Spitze vorne haben wir vielleicht weniger Chancen, sind aber insgesamt kompakter.
    Seh es auch so, dass uns die Kompaktheit fehlte. Und das fing ganz vorne an.
    Am Wichtigsten sollte erstmal sein, dass wir dem Gegner nicht dauerhaft Großchancen gewähren, wie es in den letzten (gefühlt) 10 Spielen der Fall war.
    Über Standards können wir stets auch so in Führung gehen…wichtiger seh ich es schon an weniger Gegentore zu bekommen.
    Dafür müssen wir nicht unbedingt den Spielstil stark ändern. Aber vor allem die Seiten dicht bekommen. Da Costa und Kostic konnten das in der 2. Hälfte der Vorrunde alleine nicht mehr bringen.
    Da Costa würde ich ohnehin rausnehmen. Er tut uns m.E. derzeit nicht gut..es fehlt mir die ‚Galligkeit‘, aber auch das Stellungsspiel. Ähnlich seh ich derzeit Paciencia und Hase.
    Sie haben die ganzen Spiele schlichtweg nicht gut verkraftet.
    Und wenn 100 weitere Leute sagen: ‚das kann doch nicht sein, das sind doch Profis!‘ ..so helfen diese Ansagen den Spielern auch nicht weiter. Pause hilft .. und Einwechslungen.
    Und für ein paar Spiele sind diese Spieler doch locker ersetzbar… dafür reicht der Kader.
    Touré hat auch noch kein gutes Stellungsspiel und trifft teils fragwürdige Entscheidungen..aber man erkennt zumindest in jedem Spiel, dass der Junge will. Er hat den Biss, den wir brauchen.
    Bei Hinti+Abraham im Zentrum hab ich grundsätzlich ein sehr gutes Gefühl.
    Rode+Kohr+Sow find ich auch gut. Die müssen sich nur mal richtig einspielen. Gerade Kohr wurde nie wirklich mal über ein paar Spiele vertraut. Dann isses auch schwer den Rhythmus zu finden.
    LA Kostic mit Backup N’Dicka ist top.
    Nur auf rechts und im Sturmzentrum gibt es immer noch Fragezeichen. Rechts sollte es darum gehen defensiv gut zu stehen und sich langsam einzuspielen.. eigentlich fast egal wer spielt: Touré, Durm, Chandler, Gacinovic.
    Am besten die Spieler stellen, die am Ehesten dazu bereit sind Extrawege zu gehen…sprich: topmotivierte Spieler.

    Ich freu mich auf Samstag. Das wird die erste Mission in Kolumbien nach der Landung werden. Stream klarmachen, 5l-Fässchen (nach vorheriger Kühlung natürlich..das reicht grad so) öffnen und Eintracht genießen!
    Beim letzten Mal in Ecuador war es genau die gleiche Mission: Landen, Einkehren, Stream klarmachen, 5l-Fässchen öffnen und Pokalfinale genießen.
    Und das klappte perfekt! 🙂
    Und ehrlich gesagt war meine Hoffnung vor dem Spiel ähnlich einzuschätzen wie nun vor diesem Spiel. Daher: alles gut! 🙂

  27. Bin dafür, dass wegen der (noch) nicht vorliegenden Trainerlizenz von Klinsmann noch zwei Punkte auf unser Konto gutgeschrieben werden.

  28. Oršić von Dinamo Zagreb wär ein guter Transfer ! Kann auf beiden Seiten spielen.
    Noch 3 Tage und weder rebić noch Vallejo sind da… wer soll das verstehen ? 13. und nur 18 pkt

  29. Was mich irritiert das bei anderen Clubs Transferbewegungen stattfinden die von Haus aus einen guten Kader haben und es nicht zwingend wäre neue Spieler zu holen. Nur bei unserer Eintracht pasiert nichts und es liegt auf der Hand das wir was tun müssen!

  30. @33 Hattest Du mit dieser Strategie, die größtenteils in den letzten 3 Jahren zur Anwendung kam, schlechte Erfahrungen gemacht ? Von Boateng, Wolf über Rebic bis Kostic ? Habt doch mal ein bisserl Geduld, auch wenn’s nicht immer leicht fällt ! 2 x Pokalfinale und Halbfinale EL sind die Ergebnisse dieser Art von Transferstrategie bei unseren Verantwortlichen. Kaufst Du zu früh brüllen die anderen wieder was für teures Geld rausgeblasen,- und wie nachhaltig und zukunftsorientiert bei anderen Vereinen investiert und gewirtschaftet wird. Jetzt gab’s vor der Saison das erste mal richtig Asche, und dann sollen gleich die Kracher zum gewünschten Zeitpunkt kommen. Zum Vorzugspreis natürlich ! Hätten es wirklich beispielsweise Duda und Vogt sein sollen ?? Echt jetzt ?

  31. Spreche nicht von Duda oder Vogt.. Und schlechte Erfahrung ja am Anfang der Saison. Wurde zwar verstärkt aber nicht adequat. Da hat man es doch schon verpasst auf ne gewisse Art und weise. Nichts gegen Silva oder Dost aber die liegen weit der Erwartungen zurück und ich gehe mal davon aus, dass es zur Rückrunde nicht besser wird! Man sollte und muss auch mal in den Sauren Apfel beißen und tiefer in die Tasche greifen wenn es nötig ist. So wie es momentan ist, dass kann auch schiefgehen. Die letzten 3 Jahre waren phänomenal das beste was die Eintracht in den letzten 30 Jahren auf die Beine gestellt haben. Nur leider haben die den Anschluss jetzt nicht geschafft.. Gespart am falschen ende vielleicht?!

  32. 30. Hooliganverachter
    Hatte ich auch direkt im Kopf 😉 dazu sollte man aber erst recherchieren wie viel die anderen Abstiegskandidaten an Punkten gut geschrieben bekämen. Mach mal, ich habe es nicht getan! 😉

  33. @36 Ich weiss schon was Du meinst, keine Frage. Aber wenn ich nur lese, das das Gehaltsgefüge bei „Will-keiner-haben-Clubs“, wie z. B. Wolfsburg ca. eine Million über dem unseren liegt, dann ist das mit dem „sauren Apfel“ so eine Sache. Zum wiederholten male bringe ich da gerne meinen Lieblingsspruch von HB nämlich: „Die Flut hebt alle Boote“. Dazu gab es vor geraumer Zeit auch mal ein Interview mit Bobic. Tenor: Die Ablösesumme ist oftmals nicht das größte Problem, sondern die Infrastruktur innerhalb einer Mannschaft mit einem funktionierenden Gehaltsgefüge. Und ich behaupte mal das wir das haben. Spieler für 20 Mio spielen vermutlich eher weniger für 3,5 Millionen Jahresgage wenn sie in der PL, Italien oder Spanien oft das doppelte verdienen können. Und da ist die Brutto/Netto Thematik noch garnicht berücksichtigt. Da muß man ehrlich sein. Da sind wir im vorderen Feld der Mittelklasseclubs und es nutzt nichts, jetzt auf Teufel komm raus Personal einzukaufen und ins schlecht kalkulierbare Risiko zu gehen. Es wird davon abgesehen sicher noch etwas passieren. Davon bin ich überzeugt !

  34. Sehe es so wie @36
    Bei Silva und ( vor allem) Dost die erst am Ende kamen hat Bobic vorher immer gesagt, dass der Markt überhitzt sei und man erst den Transferschluss in England abwarte etc. Dann kamen die beiden relativ spät und waren anfangs nicht fit bzw. brauchten einige Zeit um reinzukommen. Warum man daraus nicht gelernt hat und deswegen nicht schon vor dem Trainingslager jetzt in der WP zugeschlagen hat verstehe ich nicht. Und Duda wäre meines Erachtens schon eine Verstärkung gewesen, er ist auf jeden Fall um einiges torgefährlicher als unser jetziges Mittelfeld. Ob es machbar gewesen wäre ist die andere Frage. Wir reden hier ja nicht über 5-6 Leute, sondern vielleicht 2 Stück. Wenn man vorher quasi aus „Scheisse“ Gold machen konnte und Ben Manga quasi schon als der Scout des Jahrzehnts vergöttert wurde, glaube ich schon, dass man in der Lage gewesen wäre zwei starke Spieler zum Beginn des Trainingslager zu holen. Ich denke eher man wollte es gar nicht ( unbedingt), da man sich dann hätte eingestehen müssen, dass nicht alle Transfers so toll waren. Die Aussagen von Bobic ( nicht unbedingt notwendig), die Lobeshymnen von Adi auf Spieler wie Sow oder Silva oder selber die Aussagen der Spieler ( 200%Akku voll, Kopf frei jetzt) etc.bestärken mich da in meiner Ansicht.
    Wenn dem so ist, dann erwarte ich aber auch vier neue Spieler ( Dost, Silva, Sie und Kohr) jetzt zum Rückrundenstart. Bin gespannt.

  35. @41 Warten wir ab, ob z.B. ein Spieler wie Sow wirklich so schlecht ist, wie er hier oft gemacht wird. Oder sagen wir besser, nicht über den Status des Mitläufers hinauskommt. Sow kam, war sofort verletzt und ist dann inmitten des unsäglichen Stressterminplans mit schon da angepassten Trainingseinheiten und Do/WE Rhythmus reingeschneit. Auf seiner Position sollen dann sofort Passgenauigkeit, kreative Spielideen und Automatismen passen. Klar ! Jetzt hat er die komplette Vorbereitung mitgemacht und ich erlaube mir mal, ihn erst in 1-2 Monaten final zu beurteilen. Silva/Dost finde ich trotzdem gute Transfers, hoffe einfach das es mal ohne Wehwehchen passt. Durm ist ein guter Ergänzungsspieler, nur von Kohr war ich noch nie ein großartiger Fan. Das kann ich nicht beurteilen. Das der Markt gerade in der Anfangsphase des Transferfenster überhitzt ist, und gerade die Eintracht nach den Transfererlösen Spielerberater mit Dollarscheinen in den Augen anzieht, auch klar. Ich habe zudem sehr erfreut zur Kenntnis genommen, das Kamade nächste Woche wieder ins Training einsteigt, weil diesen Spielertyp mag ich einfach. Umstritten ich weiß, auch sicherlich zum Teil berechtigt, aber ich mag sein Spiel. Larsen fände ich einen Traum. Das war der erste Name, bei dem ich einen Ohoo-Effekt hatte ! Bin trotzallem optimistisch und freue mich auf den Start.

  36. OT: Rebic in Startelf und damit der allerletzten chance bei Milan im Pokal.

    Hoffentlich vergeigt er

  37. Wenn ich höre „Der Markt ist übehitzt“ dann muss ich echt schmunzeln! Wenn ich sehe wieviel Vereine schon Transfers getätigt haben dann frage ich mich selber warum wir nicht? Weil wir im Sommer soooooooooooo viel Transfererlöse erzielt haben und deswegen die Spieler „UNS“ überteuert angeboten warden! Ich sag nur „Bullshit“ nur weil wir Eintracht heißen zahlen wir dann das doppelte und dreifache wir z.b. Köln für „Höwedes“ Klar wir sind ein Ausbildungsverein aber trotz alle dem haben wir Eine Verantwortung und müssen von dem Schubladen denken mal weg. Wir haben zum ende der hinrunde in den Garten gekackt „so what“ passiert aber es ist „nicht tragbar“ das wieder so lange gewartet wird bis was passiert! Es steht doch einiges auf dem Spiel. DA wären EL, Pokal und Liga. Warum wird nicht gehandelt und scheiss der Hund ins Feuerzeug „gib halt mal ein paar Mios aus ohne den Schwaben rasuhängen zu lassen. Haller und Jovic waren echte Glückfälle und haben Schotter in die Kasse gespült. Mir kommt es so vor als ob man den Weg weitergeht „ohne“ Rücksicht auf Verluste. Am besteb „no name“ Spieler die dann verhökert warden für viel Geld. Ist echt ein Wunschdenken, denn wenn die Mannschaft nicht funktioniert als „Kollektiv“ dann können auch keine No Name Spieler funktionieren die man für viiiiieeeeeeeeeeel Geld wieder veräußert. Hier wird echt fahrlässig gehandelt was schon fast an Körperverletzung grenzt. Gehts gut alles super, gehts in die Hose Sportvorstand, Trainer ect wech. Was hat man dann gewonnen? Richhhhhhhhhhhhhtig „nüechts“…. Meiner Meinung nach ist das ein Ritt auf dem Vulkan.. Das erreichte wird aufs Spiel gesetzt

  38. @43
    nach Deiner Info habe ich auf DAZN die erste Hälfte von Rebic
    angesehen. Mailand führt 2 : 0.
    Rebic hatte sieben Ballkontakte:
    eine Ecke rausgeholt
    eine Supervorlage zu einer Großchance
    vier Abspiele zum Gegner
    ein „Schüsschen“ aufs Tor
    dazu ein Foul nach Ellbogeneinsatz.
    Er wirkt insgesamt deutlich ruhiger und nicht so aggressiv wie bei uns.

  39. Rebic hatte leider in der 2.HZ schon zwei bärenstarke Aktionen. Normal zwei sichere Torvorlagen wenn Piatek sie nicht versämmelt.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -